ARN - Der Tempelritter

Follow!

Man schreibt das Jahr 1150, im heiligen Land liefern sich die Kreuzritter blutige Auseinandersetzungen mit den Muslimen - es ist ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen die übermächtigen Gegner. Der Adelige Arn Magnusson wird zum neuen Heerführer ernannt, nachdem er durch eine Intrige zu 20 Jahren Dienst bei den Tempelrittern verurteilt wurde...

Rated with 9/10 by 1 users
Episode Description

1

Arn: The Knight Templar

Arn, the son of a high-ranking Swedish nobleman is educated in a monastery and sent to the Holy Land as a knight templar to do penance for a forbidden love.

2

Arn: The Kingdom at the End of the Road

Arn has served his term in the Holy land and returns home to be reunited with his beloved Cecilia. When he returns home, he discovers that political forces tries to separate him and Cecilia - but thanks to queen Blanka they can finally get married. Arn knows that war is looming and with his martial knowledge he starts to build an army at his new home at Forsvik.
Episode Description

1

Episode 1

Das Königreich West-Götaland um 1150: Der kleine Arn Magnusson, Spross einer Adelsfamilie, erkrankt nach einem Unfall schwer. Um Gott gnädig zu stimmen, schwört die Familie, Arn zum Priester ausbilden zu lassen, sollte er gesunden. Das Wunder geschieht. Schweren Herzens geben die Eltern ihren Sohn in die Obhut eines Klosters, wo Arn aufwächst. Bruder Guilbert, der im Heiligen Land als Tempelritter gedient hat, unterrichtet den hochbegabten Jungen im Kriegshandwerk. Bald ist der Lehrling seinem Meister überlegen. Als Pater Henry sieht, dass Arn nicht für das Priesteramt geboren ist, entlässt er den jungen Mann in die Freiheit. Arn kehrt in sein Heimatdorf zurück, das von dem verfeindeten Stamm der Sverker terrorisiert wird. Nun erweisen sich seine Fähigkeiten als Schwertkämpfer als äußerst hilfreich … (Text: Bayerisches Fernsehen)

2

Episode 2

Endlich kann Arn in seine Heimat zurückkehren und seine geliebte Cecilia und Sohn Magnus in die Arme schließen. Nach den Jahren der Entbehrung und der Trennung hoffen sie auf ein gemeinsames Glück. (Text: Bayerisches Fernsehen)

3

Episode 3

Aufgrund einer Intrige wird der junge Arn für 20 Jahre aus seiner Heimat verbannt, um als Tempelritter im Heiligen Land zu dienen. Seine große Liebe Cecilia trifft es ebenfalls hart: Sie muss ins Kloster. In der Wüste vor Jerusalem lernt Arn Sultan Saladin kennen; eine Begegnung, die sein Leben verändert … Dritter Teil der sechsteiligen Serie über die Abenteuer des jungen Tempelritters Arn Magnusson, eine der aufwendigsten europäischen Abenteuerproduktionen. Jerusalem, 1177: Mitten in der Wüste kommt es zu einer denkwürdigen Begegnung. Der schwedische Tempelritter Arn Magnusson, der als Späher unterwegs ist, kommt einer kleinen Gruppe von Arabern zu Hilfe, die von Wegelagerern überfallen werden. Doch dann erfährt er, wem er das Leben gerettet hat – keinem anderen als Sultan Saladin, dem größten Gegner der Christen im Heiligen Land. Es ist eine Begegnung, die für das weitere Schicksal Arns entscheidend ist. In der Heimat muss die ins Kloster verbannte Cecilia derweil eine harte Zeit durchleben. Zunächst wird ihr nach der Geburt ihr Sohn weggenommen, dann lässt die sadistische Äbtissin Mutter Rikissa keine Gelegenheit aus, die junge Frau zu terrorisieren. Cecilias Elend wird gemildert durch die Freundschaft, die sie mit Cecilia Blanca schließt, der jungen Braut des designierten Königs Knut, die von den feindlichen Sverkern im Kloster gefangen gehalten wird. In Jerusalem erlebt Arn im Dienst des Templerordens gefährliche Abenteuer. Der junge Kreuzritter wird bald zum allseits respektierten Heeresführer. Als Saladin damit droht, Jerusalem anzugreifen, schlägt Arn vor, den Feind in der Wüste zu überraschen und zum Kampf zu zwingen. Mitten in einem Sandsturm greifen die Tempelritter die Muslime an. Es wird eine mörderische Schlacht. (Text: Bayerisches Fernsehen)

4

Episode 4

In einer bedeutenden Schlacht ist es Arn gelungen, Sultan Saladin und seine Kämpfer in die Flucht zu schlagen. Der Großmeister verspricht Arn das baldige Ende seines Kriegsdienstes. Doch das Schicksal nimmt noch einmal eine Wende, als Arn zu einem letzten Auftrag in die Wüste aufbricht. Vierter Teil der sechsteiligen Serie über die Abenteuer des Tempelritters. Das Heilige Land, im Jahr 1187: Als Arn in der Wüste auf muslimische Soldaten trifft, flieht er zu einem befestigten Lager der Christen. In letzter Sekunde wird er von Harald gerettet, einem norwegischen Bogenschützen. Beide Männer werden Freunde. In West-Götaland erhält Cecilia Besuch von Birger Brosa und erfährt, dass ihr und Arns gemeinsamer Sohn Magnus mittlerweile fast schon ein erwachsener Mann ist. Auch ist Cecilias 20-jährige Bußezeit bald vorbei, und Birger drängt sie zur Heirat, um ihre Situation zu verbessern. Cecilia entschließt sich dennoch, weiter auf Arn zu warten. Als Mutter Rikissa erkrankt, herrscht große Unruhe im Kloster. Auf dem Totenbett bittet Rikissa Cecilia um Vergebung für das, was sie ihr angetan hat. Als Cecilia ihr nicht vergeben will, verflucht sie sie bis in alle Ewigkeit. Das Angebot der Kirche, als Äbtissin ihr einstiges Gefängnis zu leiten, lehnt Cecilia ab. Sie kehrt zu ihrer Familie und an den Hof von König Knut zurück. Auch Arns 20-jährige Verbannung nähert sich ihrem Ende. Der Großmeister seines Ordens verspricht dem Tempelritter das baldige Ende seines Kriegsdienstes. Zuvor soll er noch einen letzten Auftrag erfüllen und das christliche Heer in der Wüste verstärken. Zusammen mit Harald und einer Gruppe Ritter begibt er sich auf die gefährliche Reise. Doch obwohl Arns Dienstzeit in Jerusalem in einigen Tagen endet, weigert sich sein neuer Vorgesetzter, ihn aus dem Kriegsdienst zu entlassen … (Text: Bayerisches Fernsehen)

5

Episode 5

Von seinem neuen Dienstherrn wird Arn zu einem weiteren Marsch durch die Wüste gezwungen. Dort lauern die Männer von Sultan Saladin bereits dem Trupp der Tempelritter auf. Als sie völlig erschöpft und von Durst gequält ein Zeltlager aufschlagen, werden sie von Saladins Leuten attackiert … Fünfter Teil der sechsteiligen Serie über die Abenteuer von Arn Magnusson. Das Heilige Land, im Jahr 1187: Als Arn zu einem neuerlichen Marsch durch die Wüste gezwungen wird, ahnt er nichts Gutes. Zu Recht, denn die Männer von Sultan Saladin lauern dem Trupp der Tempelritter auf. Als sie völlig erschöpft ein Zeltlager aufschlagen wollen, werden sie überfallen. Es kommt zu einem brutalen Kampf, bei dem auch Arn schwer verletzt wird. Als er wieder zu sich kommt, liegt er auf einem bequemen Lager. Sein edelmütiger Feind Saladin hat den bewusstlosen Arn unter den Opfern entdeckt, mit nach Damaskus genommen und dort von seinen Ärzten pflegen lassen. Die beiden Männer respektieren einander und wissen, dass sie Freunde sein könnten, würde nicht die Religion sie trennen. Nachdem Arn genesen ist, entlässt Saladin ihn in die Freiheit. Doch die Nachricht von der Niederlage Jerusalems gegen Saladin erreicht auch den hohen Norden. Man glaubt, alle Tempelritter seien von den Muslimen getötet worden. Cecilia, aller Hoffnung beraubt, beschließt, nun doch das Amt der Äbtissin anzutreten. Als sie beim Kloster eintrifft, nähert sich plötzlich ein Trupp von Fremden – unter ihnen Arn. Endlich, nach mehr als zwei Jahrzehnten können sich Cecilia und Arn in die Arme fallen. Bald darauf heiraten sie und gründen eine Siedlung. Doch nach sechs Jahren kündigt sich eine neue Katastrophe an … (Text: Bayerisches Fernsehen)

6

Episode 6

Nach dem Tod von König Knut greifen die Sverker nach dem Thron und gefährden damit den fragilen Frieden, der in West-Götaland herrscht. Der ehemalige Tempelritter Arn Magnusson entscheidet sich, den Kampf aufzunehmen. Es wird seine letzte Schlacht … Sechster und letzter Teil der Serie über die Abenteuer des Tempelritters Arn. Nach sechs Jahren Frieden erreicht Arn und Cecilia die Nachricht, dass König Knut im Sterben liegt. Die gegnerischen Sverker, die dessen Thron für sich beanspruchen, setzen auf Krieg. Abermals nutzt der Sverker Ebbe Sonesson, der vor 25 Jahren die Intrige gegen Arn und Cecilia angezettelt hatte, die Situation aus, um seine alte Fehde gegen die Magnussons und Ulfsdotters anzuheizen. Er weiß nur zu gut, dass die Dänen darauf warten, sich mit ihm zu verbünden. Für Arn steht fest, dass er die Sverker endgültig besiegen muss, um einen dauerhaften Frieden und Einigkeit unter den streitenden Clans zu erreichen. Und so zieht der ehemalige Tempelritter ein letztes Mal in den Krieg und nimmt den Kampf gegen die Übermacht der Sverker auf. Durch List und geschickte Taktik führt er sein Heer zum Sieg. Doch bei der Schlacht wird Arn schwer verwundet … (Text: Bayerisches Fernsehen)