Better off Ted

Follow!

Im Mittelpunkt der Workplace-Comedy steht der alleinerziehende Vater Ted Crisp. Er leitet die Abteilung "Forschung & Entwicklung" bei Veridian Dynamics, einem der größten Konzerne der USA. Der Profit steht für den multinationalen Konzern über jeglicher Moral. Teds Mitarbeiter, die Forschungswissenschaftler Lem und Phil sowie die Produkttesterin Linda, die viel lieber Kinderbuchautorin wäre, bemühen sich Produkte wie Killer-Pandas, Diätfleisch und hitzebeständige Mäuse serienreif zu entwickeln. Nachdem die Firma den Mitarbeiter Lem zu Testzwecken eingefroren hat, beginnt Ted die Ziele der Firma zu hinterfragen. Aber Teds skrupellose Chefin Veronica kennt keine Gnade und schafft es immer wieder, die Mitarbeiter bei der Stange zu halten.

Rated with 8.7/10 by 94 users
Episode Description

1

Behind the Scenes

Episode Description

1

Der Schrei, der aus der Kälte kam

Ted wird von Veronica beauftragt, seinen altgediegenen Mitarbeiter Phil zu überreden, sich einfrieren zu lassen. Als Ted beschließt, den Anordnungen zuwiderzuhandeln und Phil vom Einfrieren abzuhalten, hat sich dieser bereits anders entschieden. Nach drei Tagen wird dieser dank eines Missgeschicks sehr plötzlich wieder aufgetaut. Ungeachtet seiner Verdienste beauftragt man Ted, ihn schnellstmöglich zu entlassen, da er seit diesem Vorfall zu unpassenden Gelegenheiten interessante Schreie von sich gibt, was allgemein als störend empfunden wird.

2

Klumpi

Veronica beauftragt Ted, ein künstliches Lebensmittelprodukt in kürzestmöglicher Zeit für sie zu entwickeln. Das einzige Projekt, das rechtzeitig fertig zu werden verspricht, ist das rinderlose Rindfleisch aus dem Labor. Phil erhält einen Mitarbeiterpreis und wird allerorten als Held verehrt. Jedoch stellt sich heraus, dass der Preis nur eine Erfindung war, die ihn davon abhalten sollte, die Firma wegen der Spätfolgen seines Einfrierens zu verklagen.

3

Falscher Alarm

Ted muss seine Tochter Rose mit in die Firma bringen, weil das Kindermädchen krank ist. Nachdem man zunächst versucht, Rücksicht auf Rose zu nehmen, gibt Ted sie schließlich bei Veronica in Obhut, die zwar keinerlei Ahnung von Kindern hat, Rose aber dennoch zu ihrem Vorteil zu nutzen weiß. Unterdessen muss Ted die Ursache der ständigen Fehlalarme herausfinden, Konflikte zwischen Phil und Lem lösen und sich über seine Beziehung zu Linda klarwerden, die ihn zunehmend herausfordert.

4

Licht und Schatten

Bei Veridian Dynamics ist ein neues Sensorensystem eingeführt worden, das auf der Lichtreflexion der Haut basiert, und viel Geld sparen soll. Dummerweise erkennt es nur weißhäutige Menschen, was Lem über seinen Schatten springen lässt: mit einer Delegation verbündeter Kollegen tritt er bei Veronica gegen Rassismus und Diskriminierung ein. Unterdessen hat Linda Ted mit Don bekannt gemacht, ihrer On- und Offbeziehung, um Ted aus der Reserve zu locken. Dieser jedoch versteht sich scheinbar blendend mit Don.

5

Wetten, dass?

Ted will für seine kleine Tochter Rose so viele Geschenkpapierrollen verkaufen, dass sie beim Verkaufswettbewerb eine Reise nach Disneyland gewinnt. Es stellt sich jedoch heraus, dass Roses größte Geschenkpapierkonkurrentin Cynthia ein behindertes Mädchen im Rollstuhl ist. Bei einem weiteren Wettkampf mit Einwegspritzen versetzen Phil und Lem versehentlich Linda mit einer experimentellen Droge, was zu interessantem Verhalten ihrerseits führt.

6

Auf Wiedersehen, Mr. Chips

Ted muss feststellen, dass auf seiner neuen Firmenkarte ein falscher Nachname steht. Als er den Fehler im Personalbüro klären will, wird er versehentlich aus dem System gelöscht und hat fortan keinerlei Berechtigungen innerhalb der Firma mehr. Da Ted ohne seine Firmenidentität das Labor nicht betreten kann, muss Linda an seiner Stelle die Wissenschaftler bändigen, was sie zunächst überfordert.

7

Katzenmenschen

Eine firmeninterne Umfrage hat ergeben, dass Veridians Mitarbeiter unzufrieden sind und daher die Arbeitsmoral sinkt. Um diese wieder zu heben, beschließt das Management eine Imagekampagne, bei der Veronica besonders gefordert ist: um ihre besonders schlechten Umfragewerte zu korrigieren, ist sie freundlich zu allen und verteilt Komplimente, wo sie nur kann. Ted hingegen ist bei allen beliebt, mit Ausnahme der Gruppe männlicher Angestellter über 50, bei denen er nun gezielt punkten will.

8

Wer ist hier der Boss?

Ted wird von Lem und Phil zu ihrem wöchentlichen Mittelalter-Fight-Club mitgenommen, obgleich Lem starke Vorbehalte dagegen hat, sich mit Vorgesetzten anzufreunden. Sehr bald stellt sich heraus, dass er nicht ganz unrecht hat. Linda ergeht es nicht besser: als sie eines Abends Veronica im Auto mitnimmt und von dieser noch zu einem Glas Wein eingeladen wird, fängt Veronica plötzlich an, sie als beste Freundin zu betrachten.

9

Das Bioleck

Dr. Bambas Biocomputer hat ein Leck, aus dem eine ätzende und leicht entflammbare Flüssigkeit in Teds und Lindas Bürostockwerk tropft. Linda beschließt, sich vorübergehend in Teds Büro einzumieten, was diesen halb in den Wahnsinn treibt. Er flüchtet zu Veronica, die allerdings ihre eigenen, gewöhnungsbedürftigen Stressbewältigungsstrategien pflegt. Lem hat sich unterdessen in Lucy verliebt, die das Labor mit ihm teilt.

10

Sex, Lügen und Videos

Veridian Dynamics wird wegen einer Hautcreme, die Hornissen anzieht, verklagt. Bei der üblichen Anhörung streiten wie üblich alle alles ab, nur Linda gesteht zu aller Überraschung, davon gewusst und sogar Ted und den Vorstand per Email gewarnt zu haben. Ted kann sich nicht an besagte Email erinnern, was zu gegenseitigem Vertrauensverlust zwischen ihm und Linda führt.

11

Vater mit Haut und Haar

Veronica verbindet ein eigenartiges Verhältnis mit ihrem Vater: Elijah ist Vorstand beim Konkurrenzunternehmen Digivation, und beide lassen keine Gelegenheit aus, einander die neuesten Entwicklungen und Geschäftsideen zu stehlen.

12

Jabberwocky

Linda möchte gerne an dem Projekt zur Gebäudebegrünung mitarbeiten, das in einem Veridian-Werbespot erwähnt wird. Ted wagt nicht, ihr zu sagen, daß die Firma damit in Wahrheit nichts am Hut hat, und zweigt Mittel ab, die es Linda ermöglichen sollen, einen Dachgarten anzulegen.

13

Die geteilte Veronica

Bei Veridian wurde eine neue Suchmaschine entwickelt, die in der Lage ist, Gesichter zu erkennen und im gesamten Internet zu finden. Veronica ist bei der Präsentation ganz begeistert, als der Computer zahllose Bilder von ihr aus dem Netz fischt, bis plötzlich eines darunter ist, auf dem sie leichtgeschürzt neben einem Bühnenmagier zu sehen ist.
Episode Description

1

Dichtung und Wahrheit

Die Manager von Veridian Dynamics haben sich etwas einfallen lassen, um ihre Mitarbeiter glücklicher zu machen: Man hängt eine Liste aus, bei der die genetisch kompatiblen Mitarbeiter aufgeführt sind. Man bittet diese Mitarbeiter öffentlich sich zusammen zu reproduzieren. Die Mitarbeiter sind in froher Erwartung und die Firma spart dabei noch eine Menge Geld. Dass dieser Plan nach hinten los geht, ist selbstverständlich.

2

Die Anwältin der Lemur und die kleine Informantin

Bei Veridian Dynamics rollen Köpfe und entgegen allen Erwartungen ist Veronica interessiert daran, Kündigungen in ihrer Abteilung zu verhindern, damit sie nicht als schwach dasteht. Unterdessen kämpft Lem mit ganz anderen Problemen: er hat ein leidenschaftliches Verhältnis mit einer Anwältin von Veridian Dynamics, muss aber feststellen, dass ihm diese süßen Stunden zum gleichen Kurs in Rechnung gestellt werden wie eine handelsübliche Rechtsberatung. Linda hingegen ist glücklich, dass ihr Kinderbuch, an dem sie heimlich schreibt, von einem Verlag angenommen wurde.

3

Der Birnenkrieg

Ted ist es endlich gelungen, sein Lieblingsprojekt, die langlebige Glühbirne, durchzusetzen. Doch Linda kommt auf die Idee, eine duftende Glühbirne auf den Markt zu bringen, und prompt übernimmt die Chefetage Lindas Einfall und würgt Teds Projekt ab.Daneben interessiert sich Veridian Dynamics für Lems Mutter, Stella Clifton. Stella ist eine weltbekannte Physikerin, und Ted soll sie überreden, sich von der Firma engagieren zu lassen.

4

Ist nur persönlich?

Veronicas Arbeitsleistung lässt zum ersten Mal in der Firmengeschichte nach. Sie schläft sogar in ihrem Büro, wenn auch mit offenen Augen. Der Grund für ihre Erschöpfung ist Zauberer Mordor, mit dem sie ein körperlich forderndes Verhältnis angefangen hat. Lem und Phil haben währenddessen mit einem ominösen roten Laborkittel zu kämpfen, der nach dem Zufallsprinzip unter den Wissenschaftlern verteilt wird.

5

Die Last mit der Lust

Großherzig, wie sie ist, drückt Linda ihre Kollegin Sheila in einem Moment kollegialen Mitgefühls an die Brust, was diese prompt falsch versteht und Linda wegen sexueller Belästigung meldet. Teds Versuch, das Missverständnis zu klären, geht komplett nach hinten los und macht alles noch schlimmer.

6

Gute Nacht, Jenkins!

Die Mitarbeiter in Veronicas Abteilung haben besonders schweren Termindruck und so werden die Arbeitszeiten ausgeweitet. Die dadurch entstehende allgemeine Übermüdung führt zu kleineren Reibereien und einem Todesfall. Der langjährige Veridian-Mitarbeiter Gordon Jenkins erleidet am Arbeitsplatz einen Herzinfarkt. Veronica münzt diese Hiobsbotschaft zu einem Ansporn für die Verbliebenen um: Sie sollen ihre Anstrengungen in Jenkins' Namen noch einmal verdoppeln.

7

Klare Ansagen

Es ist an der Zeit, ein paar Dinge zu ändern bei Veridian, zum Beispiel die alte Lautsprecheranlage, die immer alle in Panik versetzt und nun von Phil und Lem generalüberholt werden soll. Ted muss dem redseligen Wachmann Ryan klarmachen, dass er nicht so viel quatschen solle, weil es Zeit kostet und auch nicht so richtig interessant ist. Nur wie macht man das auf höfliche Weise?

8

Kommunikation oder Kommunismus

Durch einen Tippfehler wird bei Veridian versehentlich eine neue Firmenpolitik in Kraft gesetzt: Die Mitarbeiter sind ab sofort angehalten, einander zu beschimpfen und zu beleidigen. Währenddessen entdeckt Veronica, dass es bei ihrer Einstellung möglicherweise eine Verwechslung gegeben hat: Ein Kollege mit gleichem Nachnamen hatte sich gleichzeitig mit ihr beworben.

9

Der steile Pfad der Tugend

Die Mitarbeiter von Veridian werden von Fragen der Moral geplagt, allen voran Ted, der sich grundsätzlich als Verfechter des Pfades der Tugend sieht. Unterdessen bemüht sich Linda, ihr langweiliges Saubermädchen-Image abzustreifen, wozu sie sich vertrauensvoll an Veronica wendet, die ihr eine gute Lehrerin ist. Und weil alles so gut klappt, holen die beiden gleich noch Klein-Rose mit ins Boot, die sich ebenfalls als gelehrige Schülerin erweist.

10

Lust in Translation

Veridian hat einen Sprachtransmitter entwickelt, der von einer französischen Firma vermarktet werden soll. Da sich die schöne Firmenrepräsentantin Giselle, die Ted sofort ins Auge sticht, ohnehin nur schwer verständlich machen kann, sorgt sie dafür, dass Phil und Lem das Gerät beschleunigt zur Anwendungsreife bringen, um es bei gemeinsamen romantischen Stunden mit Ted testen zu können.

11

Immer Ärger mit Roger

Ted bekommt Besuch von seinem Bruder Billy, der zwar ein grundguter und liebenswerter Kerl, jedoch auch ein rechter Hallodri ist. Dies stellt er sogleich unter Beweis, als er, den von Ted vermittelten Beruf eines Laborausstatters ausübend, Lem und Phil nicht nur neben anderen nutzlosen Dingen auch eine echte Leiche verkauft, sondern sie auch noch zu Ungehorsam und Lotterleben anstiftet. Ted macht ihm deshalb Vorhaltungen; wie es aussieht, nicht zum ersten Mal.

12

Sie, ich und die Maschine

Ted sieht sich vor einem möglichen Karriereschub, denn Olivia, die Tochter von Teds Vorgesetztem Chet, hat eine unerwiderte Vorliebe für Teds Tochter Rose entwickelt. Zwar ist Olivia ein ebenso unausstehliches Karriereluder wie ihr Vater, aber Ted versucht trotzdem, Rose vorzuschieben, um sich einen Platz im neuen Firmenprojekt zu sichern. Erschwert wird dies jedoch von einem Echtzeit-Lügendetektor, den Phil und Lem entwickelt haben, und der sich nun in der Testphase befindet, um zu allen möglichen und unmöglichen Gelegenheiten summend über die Aufrichtigkeit wechselnder Gesprächspartner Aufschluss zu geben.

13

Gutscheine und Geheimnisse

Der Vorstand von Veridian tagt, und traditionsgemäß wartet das gehobene Management zu diesem Anlass mit neuen Ideen zur Motivation der Mitarbeiter auf. Diesmal sollen besonders fleißige Arbeitnehmer mit Gutscheinen belohnt werden, die dann in wertlosen Tand aus den Ausschusshallen der Firma eingetauscht werden können. Phil und Lem sehen hier eine Möglichkeit, endlich respektiert zu werden, und werfen mit selbstgefälschten Gutscheinen um sich, die von der geblendeten Masse auch gierig angenommen werden.