Bones

Follow!

Dr. Temperance Brennan ist eine forensische Anthropologin und arbeitet am Jeffersonian Institut. Wegen ihrer unglaublichen Fähigkeit, Hinweise auf Opfer und Täter in den Überresten und Knochen der Leichen zu finden, wird sie von der Strafverfolgung engagiert. Zusammen mit dem ehemaligen Scharfschützen, Special Agent Seeley Booth, macht sie sich an die Arbeit um Verbrechen aufzuklären.

Rated with 8.5/10 by 347 users
Episode Description

1

Player Under Pressure (original version)

This episode was originally supposed to air on 4/18/07, but was postponed a year due to the tragic events at Virgina Tech. As a result scenes were changed to fit in season 3 and are restored in this version.

2

Bones: Access All Areas

Behind the scenes of Bones

11

Inspired by the Life of Kathy Reichs

12

Squints

13

The Real Definition

21

Gag Reel

22

The Memories in Season 02

23

Visceral Effects - The Digital Illusions of Bones

31

Gag Reel

32

The Director's Take - Car Crash-Exploding Van

33

The Director's Take - Making of the Body

34

The Director's Take - Squints

35

The Director's Take - The Angelator

36

The Director's Take - The Vault

41

Gag Reel

42

Squints in Training

43

Androgyny - Playing Haru Tanaka

51

Gag Reel

52

The 100th Episode With Director David Boreanaz

53

The Nunchuk Way

54

The Bodies of Bones

61

Gag Reel

62

The Visual Effects of Bones

Episode Description

1

Die Frau im Teich

Dr. Temperance Brennan kommt gerade erst aus Guantemala zurück, wo sie half die Leichen aus einem Massengrab zu identifizieren, als sie am Flughafen von einem Mann verfolgt wird. Sie überwältigt ihn, doch es ist ein Homeland Security Agent! Als anschließend ihre Tasche untersucht wird, findet man darin einen menschlichen Schädel. Beim darauf folgenden Verhör stellt sich heraus, das es kein Zufall war, sondern sie auf Wunsch des FBI festgehalten wurde. Special Agent Seely Booth, der kein grosses Vertrauen in die Wissenschaft hat, braucht ihre Hilfe bei einem Fall - doch sie will erst nicht, also muss er sie zum Tatort 'entführen' und ihr versprechen, das sie mehr als nur die Expertin in dem Fall ist, nehmlich seine Partnerin. Es wurden Knochen in einem See am Arlington Nationalfriedhof gefunden. Temperance sieht sich diese an und weiß direkt, dass es sich um einen Mord handelt. Die Leiche war eine junge Frau, Tennisspielerin - eine Feststellung, die Booth erstmal verwundert, wie Bones das an den Knochen sehen kann. Aufgrund der Larven in den Überresten kann festgestellt werden, das die Leiche ca. 1 1/2 Jahre im See lag. Dank Angelas holographischem Rekonstruktionsprogrammes kann die Tote identifiziert werden : Cleo Eller, Praktikantin und Geliebte des Senators Bethlehem, vor fast 2 Jahren verschwunden - und Booth' damaliger Fall. Es werden auch Knochen eines Fötus gefunden, sie war also schwanger! Wie sich herausstellt, war der Assistent des Senators der Mörder, da er Angst hatte seinen Job zu verlieren, falls es einen Skandal wegen der Schwangerschaft gegeben hätte. Aber er will die Beweise vernichten, da bleibt Bones nur eine Wahl - sie bricht bei ihm ein und schießt ihm ins Bein...

2

Der Mann im Jeep

Direkt vor einem viel besuchten Cafe in Washington explodiert ein Fahrzeug samt arabischen Fahrer. Sofort kommt der Verdacht auf, dass es sich dabei um ein terroristisches Selbstmordkommando handelt. Die Angelegenheit wird umso heikler, da es sich bei dem Besitzer des Wagens um den Vorsitzenden des Arabisch-Amerikanischen Freundschaftsbund, einen Berater des Präsidenten der Vereinigten Staaten, handelt. Dr. Temperance Brennan und ihr Team sollen den toten Fahrer nun identifizieren, ob es der Mann ist. Dabei stellen sie fest dass der Tote die Bombe nicht selbst gezündet hat, sondern durch den Kilometerzähler des Wagens gezündet wurde. Der Verdacht fällt auf den Geliebten der Frau des Opfers, ein beim Freundschaftsbund eingeschleuster V-Mann von Homeland Security. Brennans Team stellt außerdem fest, dass der Tote eine Dioxin-Vergiftung hatte. Eine ungewöhnliche Entdeckung, da der Bruder des Opfers ebenfalls an einer solchen Vergiftung leidet. Dann spitzt sich die Lage zu - und eine zweite Bombenexplosion muss verhindert werden! Angela findet, dass Temperance und Seely gut zusammen passen würden, doch diese können sich weiterhin nicht ausstehen. Aber irgend etwas scheint trotzdem zwischen den beiden zu sein. Deshalb will Angela erstmal Booth's Freundin abchecken...

3

Der Junge am Baum

In einer angesehenen Privatschule wird eine stark verweste Leiche erhängt in einem Baum gefunden. Mit Hilfe der Seriennummer eines Ohr-Implantats können Brennan und ihr Team die Leiche identifizieren. Es handelt sich um den Sohn der venezuelanischen Botschafterin. Der Junge scheint ein Einzelgänger gewesen zu sein, deshalb deutet alles auf einen Selbstmord hin. Doch Agent Booth' Gefühl sagt ihm, dass es sich bei diesem Fall um einen Mord handelt. Brennan kann keine Fremdeinwirkungen feststellen, und auch alle anderen Hinweise deuten eindeutig auf einen Selbstmord hin. Nur auf Drängen von Booth hält Dr. Temperance Brennan ihren Bericht zurück. Durch Zufall entdeckt das Team eine Videoaufnahme von dem Jungen, die ihn beim Liebesspiel mit einer Mitschülerin zeigt. War dieses Video vielleicht sein Todesurteil?

4

Der Tote im Bär

In einem kleinen Städtchen in den Bergen wird ein Schwarzbär tot aufgefunden. Bei seiner Obduktion findet die Tierärztin Denise eine menschliche Hand in seinem Magen. Das FBI und das Jeffersonian Institut werden eingeschaltet. Booth und Brennan dürfen einen kleinen Ausflug in die Berge machen. Während die beiden versuchen, sich in der Kleinstadt einzuleben und mit den Einheimischen ins Gespräch zu kommen, stellen Zack und Hodgins fest, dass bei den menschlichen Knochenresten, die in dem Bären gefunden wurden, Bissspuren zu erkennen sind. Es sind die Bissspuren eines Menschen. Bevor der Bär seine Beute gefressen hat, hat sich ein Kannibale über die Opfer hergemacht...

5

Der Junge im Busch

Temperance ist gerade bei einem Anthropologischem Vortrag, als Booth sie wegen einem neuen Fall aufsucht: In einem Park wird die völlig zersetzte Leiche eines kleinen Jungen gefunden. Es handelt sich um den seit Wochen vermissten sechsjährigen Charlie Sanders. Er lebte zusammen mit seinen beiden Pflegebrüdern Shawn und David bei seiner Mutter Margaret Sanders. Die beiden Jungs sollten auf ihren kleineren Bruder aufpassen, doch anscheinend sind sie ihren geschwisterlichen Pflichten nicht nachgekommen. Für Angela und Zack ist dieser Fall besonders schwer, denn beide hatten noch nie mit der Leiche eines Kindes zu tun. Angela fühlt sich ihrer Rolle nicht gewachsen und möchte am liebsten ihren Job kündigen. Wie die Ermittlungen ergeben, hat der jüngere der beiden Pflegebrüder Informationen über den Tod von Charlie. Wie Temperance herausfindet, war Charlie aber gar nicht das Leibliche Kind von Margaret Sanders, sondern das einer toten Drogensüchtigen, die diese kannte. Erst durch ein Gespräch zwischen David und Temperace, sozusagen von Pflegekind zu Pflegekind, bricht dieser sein Schweigen und es kommt heraus, das der Nachbar Charlie missbrauchte und versehentlich umbrachte. Aus Angst seiner Pflegemutter weggenommen zu werden schwieg er... Bones zwingt schliesslich Booth und die Staatsanwaältin dazu, das diese ich dafür einsetzen, das Shawn und David bei Margaret Sanders bleiben dürfen. Dr. Goodman verdonnert das gesammte Team bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung des Jeffersonian Institut teilzunehmen. Hodgins weigert sich energisch dagegen, was fast zu seiner Kündigung führt. Angela lüftet sein Geheimnis durch ein Gespräch mit Zack und Booth - Hodgins kommt aus sehr reicher Familie, und ist der Hauptgeldgeber des Jeffersonian, also quasi der Boss. Er möchte nicht, das Temperance diesen Umstand erfährt...

6

Der Mann in der Wand

Angela kann Brennan überreden, in eine Diskothek mitzugehen, um mal ordentlich Spaß zu haben. Brennan wehrt sich mit Händen und Füßen, da das nicht ihre Art ist, sich zu amüsieren. In dem Club kommt es zu einer kleinen Auseinandersetzung, da einer der Gäste Brennans anthropologische Erklärung der Rap-Musik in den falschen Hals bekommt. Bei der anschließenden Schlägerei wird ein Teil einer Wand zerstört, zum Vorschein kommt eine mumifizierte Leiche. Es stellt sich schnell raus, dass es sich bei dem Leichnam um den bekannten DJ Mount handelt. Zuerst vermutet man eine Liebestat, doch je mehr Brennan und Booth in die Rap-Musik-Szene eintauchen, desto klarer wird, dass es hier um Rivalitäten geht. Randall Hall, der Besitzer des Clubs und Platten-Produzent, gerät in das Licht der Ermittler.

7

Der Mann in der Todeszelle

Booth hat vor sieben Jahren einen Mann hinter Gitter gebracht, der des Mordes an einem 17-jährigen Mädchen für schuldig befunden wurde. Nun soll er für sein Verbrechen hingerichtet werden. Doch wenige Stunden vor der Hinrichtung schaltet sich die Anwältin Amy Morton ein, die an die Unschuld des Todeskandidaten glaubt. Sie bittet Booth, seine Aussage, die er vor sieben Jahren getroffen hat, noch einmal zu überdenken. Booth ist zwar immer noch der Meinung, dass der wahre Mörder hinter Gittern sitzt, dennoch hat er Zweifel. Er bittet Brennan, die Röntgenbilder der Gerichtsmedizin noch einmal zu überprüfen. Das Team um Temperance Brennan legt eine Wochenendschicht ein. Sie finden heraus, dass bei der Untersuchung vor sieben Jahren einigen Indizien keine Beachtung geschenkt wurde. So wurde zum Beispiel ein fremdes Schamhaar bei dem Opfer gefunden, das als Beweismittel nicht zugelassen war. Der Verdacht fällt auf den Anwalt der Familie des Opfers, David Ross. Nach einem langen Verhör gibt er zu, mit dem Opfer in der Mordnacht geschlafen zu haben. Aber hat er das Mädchen danach auch ermordet? Booth und Brennan sind skeptisch.

8

Das Mädchen im Kühlschrank

Brennans ehemaliger Professor und Liebhaber, Michael Stires, ist wieder in der Stadt, da er ein Angebot des anthropologischen Instituts der Universität bekommen hat. Sein Auftauchen sorgt für die wildesten Spekulationen unter Brennans Kollegen. Doch das Team kann sich nicht lange mit den Vermutungen über das Liebesleben ihrer Gerichtsmediziner ablenken, da FBI-Agent Booth mit einem Kühlschrank samt Leiche im Institut erscheint. Brennan identifiziert das Opfer als die 19-jährige Maggie Schilling, die seit elf Monaten als vermisst gilt. Brennan kann die Todesursache noch nicht bestimmen, entdeckt aber einige Belastungsbrüche an den Handgelenken des Opfers. Hodgins und Zack stellen bei ihren chemischen Untersuchungen fest, dass das Mädchen an einer Überdosis eines Schmerzmittels gestorben ist. Booth und Brennan statten dem Endokrinologen von Maggie einen Besuch ab. Dort erfahren sie, dass dessen Arzthelferin, Mary Costello, Maggie immer wieder mit kleinen Proben eines Schmerzmittels versorgt hat. Damit stehen die Costellos unter dringendem Tatverdacht. Bei einem Verhör erfährt Booth, dass die Costellos Sado-Maso-Praktiken bevorzugen und für ihre Spielchen auch Maggie Schilling benutzten, die diesem Treiben aber angeblich freiwillig beiwohnte. Für Brennan ist der Fall klar. Die Costellos haben Maggie Schilling wochenlang gefesselt, und da die Schmerzen für sie unerträglich wurden, haben sie ihr Schmerzmittel verabreicht und ihr dann versehentlich eine Überdosis gegeben. Nun müssen nur noch die Geschworenen vor Gericht davon überzeugt werden. Als Brennan erfährt, dass Michael als Experte der Gegner auftritt, ist sie verständlicherweise sauer auf ihn: Hat sie ihn doch nach einem romantischen Stelldichein vertrauliche Details ihrer Untersuchungen verraten. Vor Gericht wird es nun an dem Auftreten von Brennan und Michael liegen, wie sich die Geschworenen entscheiden werden.

9

Der Mann im Bunker

Im Jeffersonian Institute steigt die alljährliche Mitarbeiter-Weihnachtsparty. Doch Dr. Brennan hasst nicht nur Partys, sondern auch das Weihnachtsfest und beschliesst deshalb, lieber zu arbeiten. Da kommt ihr FBI-Agent Booth, der mit einem Skelett, das in einem alten Atombunker gefunden wurde, im Institut erscheint, gerade recht. Unglücklicherweise benötigt Dr. Brennan für die Identifizierung die Hilfe ihres Teams - der Eierlikör-Punsch muss also noch etwas warten. Als Zack die Knochen des Toten für eine Untersuchung auseinander sägt, schrillt der biologische Alarm im Jeffersonian. Die Türen des Instituts schliessen sich sofort automatisch. Vermutlich hat sich ein giftiger Pilz durch den aufgewirbelten Staub beim Sägen im Gebäude verteilt. Goodman, Zack, Hodgins, Angela, Brennan und Booth befinden sich nun in Quarantäne. Sie bekommen ein Anti-Pilz-Mittel gespritzt, müssen aber noch mindestens einen Tag in Quarantäne bleiben, bevor man weiss, ob die Impfung gewirkt hat. Für alle ist es ein grosser Schock, Weihnachten nicht zu Hause bei der Familie feiern zu können. Nur Brennan scheint dieser Umstand nicht sehr viel auszumachen. Sie nutzt die Gelegenheit, um die Identität des Toten herauszufinden. Anhand der massgeschneiderten Kleidung des Toten kann Booth herausfinden, um wen es sich bei der Leiche handelt. Es ist der 24-jährige Lionel Little, ein Buchhalter und Münzsammler, der in den 50er-Jahren in dem Atombunker ums Leben kam. Bei dem Toten wurden auch alte Liebesbriefe gefunden und zwei Tickets nach Paris. Vermutlich weiss die damalige Geliebte von Lionel bis heute nicht, welches Schicksal ihm widerfahren ist.

10

Die Frau am Flughafen

Die Aussenstelle des FBI in Los Angeles benötigt Unterstützung bei der Identifizierung einiger Körperteile, die in der Nähe des Flughafens der Stadt gefunden wurden. Brennan war eigentlich gerade dabei, ein 1.500 Jahre altes Skelett, das noch gut erhalten ist, als Krieger aus der Eisenzeit zu identifizieren. Ihr Chef Dr. Goodman wittert seine Chance: Während Brennans Abwesenheit würde er bei der Identifizierung mitarbeiten und unter Umständen auch den Ruhm ernten. Brennan bleibt trotzdem nichts anderes übrig, als mit FBI-Agent Booth an die sonnige Pazifikküste zu fahren. Diesmal scheint der Fall nicht so einfach zu sein. Das Opfer hat mehrere Schönheitsoperationen durchführen lassen, sodass eine Identifizierung so gut wie unmöglich ist. Brennan findet ein Brustimplantat bei den menschlichen Überresten. Und da diese mit einer Seriennummer versehen sind, ist der Schönheitschirurg, der das Implantat eingesetzt hat, schnell ausfindig zu machen. Doch Brennan und Booth befinden sich in einer Sackgasse. Sie können nur vermuten, dass es sich bei dem Opfer um ein Callgirl handelt, das seit einigen Tagen vermisst wird.

11

Die Frau im Auto

FBI-Agent Booth holt Dr. Brennan aus einer Talk-Show, in der sie etwas ungeschickt über ihr neues Buch spricht. Ein neuer Fall erfordert die geniale Kombinationsgabe der Wissenschaftlerin: In einem abgebrannten Autowrack wurde die Leiche einer Frau gefunden. Das FBI wurde eingeschaltet, weil sich in dem Auto ein Kindersitz befindet und die Sicherheitsgurte durchgeschnitten wurden. Offenbar handelt sich um eine Entführung. Das Team von Temperance Brennan untersucht die sterblichen Überreste und kann anhand der Goldzähne feststellen, dass es sich bei dem Opfer um eine osteuropäische oder russische Einwanderin handelt. Das Opfer ist schnell identifiziert. Es handelt sich um Polina Decker, geschiedene Ehefrau von Carl Decker, der sich im Zeugenschutzprogramm befindet. Decker soll gegen eine Firma aussagen, die wissentlich fehlerhafte Schutzwesten in den Irak verschickt hat. Zunächst verdächtigt Booth, Carl Decker seinen Sohn entführt zu haben. Doch Decker wird schnell ausfindig gemacht. Er verdächtigt seinen ehemaligen Auftraggeber, seinen Sohn entführt zu haben. Mit Hilfe eines abgebissenen Ohrs, das sich im Rachenraum des verbrannten Opfers befindet, kann der Täterkreis eingeengt werden.

12

Das Skelett in der Gasse

Eine stark skelettierte Leiche wird in einer dunklen Gasse gefunden. Erst sieht es wie Selbstmord aus, doch Booth bittet Dr. Brennan, vorsichtshalber doch mal einen Blick auf die sterblichen Überreste zu werfen. Bei der ersten Begutachtung stellt sie fest, dass es sich um einen eher schmächtigen Jungen handelt, der eine Art Kostüm trägt. Mit Hilfe der Vermisstenanzeige ist die Identität des Opfers schnell geklärt. Es handelt sich um den 17-jährigen Warren Granger, einen introvertierten jungen Mann, der eine Vorliebe für Comics pflegte. Angela findet heraus, dass der Junge selbst Comics geschrieben und gezeichnet hat. Sein Alter Ego, Citizen Fourteen, ist ein starker Superheld mit ausgeprägten Kräften, der die Welt rettet. Brennan stellt die Hypothese auf, dass Warren im richtigen Leben in die Rolle seines Superhelden geschlüpft ist und so in eine lebensbedrohliche Situation gekommen ist. Ein Besuch bei Warrens ehemaligem Arbeitgeber, dem Bowlingbahn-Besitzer Ted, untermauert diese These.

13

Die Frau im Garten

Ein Südamerikaner wird bei einer routinemässigen Verkehrskontrolle angehalten. In seinem Kofferraum findet man eine skelettierte Leiche. Noch vor Ort erkennt FBI-Agent Booth, dass es sich bei dem Festgenommenen um ein Mitglied der gefürchteten Strassenbande Mara Muerte handelt. Plötzlich taucht ein Wagen auf, aus dem geschossen wird. Der Festgenommene nutzt die Gelegenheit der allgemeinen Verwirrung und Panik, um zu flüchten. Das Team um Brennan findet heraus, dass die Leiche an einem Ort begraben war, wo eine Pflanze wächst, die normalerweise nur in botanischen Gärten zu finden ist. Die Ermittlungen ergeben, dass Senator Corman ein ausgesprochener Gartenfan ist, und zudem auch noch salvadorianische Gastarbeiter beschäftigt. In seinem Garten findet Brennan dann auch noch eine zweite Leiche. Senator Corman schwört, nichts mit den Morden zu tun zu haben. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich bei den Leichen um Opfer der gefürchteten Strassengang Mara Muerte handelt. Doch als deren Anführer Ortez einwilligt, dem FBI Rede und Antwort zu stehen, stellt sich heraus, dass der Täter nicht in den Kreisen der Mara Muerte zu suchen ist.

14

Der Mann im Gras

Der Absturz eines Regierungsflugzeuges mitten auf einem Golfplatz beschäftigt das Team von Dr. Temperance Brennan und FBI-Agent Seeley Booth. Auf der Passagierliste befanden sich insgesamt fünf Personen, darunter hochrangige Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes und ein chinesischer Diplomat. Das Team des Jeffersonian findet noch einen weiteren völlig verkohlten Passagier, der nicht auf der Passagierliste vermerkt ist. Der Fall bekommt höchste Priorität, da ein politisch heikles Thema nicht ausgeschlossen wird. Bei der Spurensuche auf dem Golfplatz stößt Zack auf drei kleine Knochenfragmente, die nicht von den Opfern des Flugzeugabsturzes stammen können. Möglicherweise sind es die Überreste des vor sieben Jahren verschwundenen Max Kane. Sein Sohn Jesse versucht seit Jahren, das Verschwinden seines Vaters aufzuklären, und scheint nun seinem Ziel einen großen Schritt näher gekommen zu sein. Obwohl es sich bei den Knochenfunden nur um sehr kleine Stücke handelt, kann bewiesen werden, dass das Opfer gefroren, zerhackt und danach mit einem Gartenhäcksler zerstückelt wurde. Wenn die Überreste tatsächlich von dem vermissten Max Kane stammen, muss nun die Frage geklärt werden, wer ihn auf so bestialische Art und Weise umgebracht hat. Zu den Verdächtigen gehören Max" ehemalige Lebensgefährtin sowie auch sein Sohn Jesse, der vom Erbe des Vaters profitieren würde.

15

Leichen im Labor

Die sterblichen Überreste des vor sechs Jahren verschwundenen Mafia-Bosses Cugini werden in einem See gefunden. Es sieht alles nach einem Mafia-Mord aus, da die Beinknochen immer noch in einem Betonsockel stecken. Der FBI-Agent Kenton, der schon vor sechs Jahren als verdeckter Ermittler arbeitete, soll Booth und Brennan bei der Arbeit unterstützen. Zeitgleich müssen sich die beiden allerdings noch um einen anderen Fall kümmern. Ein psychopathischer Serienkiller hat wieder zugeschlagen und sein Opfer auf bestialische Weise ermordet. Brennan passt die viele Arbeit eigentlich nicht, da sie eine Internet-Affäre mit David angefangen hat und sich mit ihm das erste Mal zum Abendessen treffen möchte. Auf dem Weg zum Restaurant wird auf sie geschossen. Booth vermutet, dass David von der Mafia angeheuert wurde, um die Ermittlungen im Fall Cugini zu stoppen. Doch David hat ein lupenreines Alibi. Aus Angst vor weiteren Mordversuchen übernimmt Booth nun den persönlichen Schutz von Brennan. Als eine Bombe, die in Brennans Kühlschrank versteckt war, hochgeht, wird Booth schwer verletzt. Derjenige, der versucht, Brennan zu töten, muss über ein umfangreiches Insider-Wissen verfügen. Es kann sich nur um jemanden handeln, der im Labor oder beim FBI arbeitet.

16

Die Frau im Tunnel

Unter der Stadt befindet sich - noch aus Zeiten des Bürgerkriegs - ein altes unterirdisches Tunnelsystem. In dem verworrenen Netz aus unterirdischen Schächten, Kriechgängen und Versorgungstunneln unter der Stadt wird die Leiche der Dokumentarfilmerin Marni Hunter gefunden. Während Brennan die Überreste des Leichnams untersucht, bemerkt sie, wie sie von einer Person beobachtet wird. Sie will mit dem Mann sprechen, doch der verschwindet in dem labyrinthartigen Tunnelsystem. Von dem Verlobten der Dokumentarfilmerin erfahren Booth und Brennan, dass Marni einen Dokumentarfilm über die Obdachlosen drehen wollte, die in dem Tunnelsystem unterhalb der Stadt wohnen. Anhand des gefundenen Filmmaterials können sie den Obdachlosen Harold aufspüren, der eine besondere Beziehung zu Marni hatte. Er kommt als Hauptverdächtiger in Frage, da bei ihm die Kamera und die Kleidung der Toten gefunden wurden. Außerdem hatte Harold eine Siegelplatte mit lateinischer Schrift bei sich. Die Rekonstruktion dieser Siegelplatte ergibt, dass es sich um ein Siegel eines unterirdischen Tresorraums aus der Bürgerkriegszeit handelt. Während des Krieges wurden Kunstwerke, Gold und andere Wertgegenstände in unterirdischen Tresorräumen aufbewahrt. Viele dieser Tresorräume sind bis heute nicht ausfindig gemacht worden. Das FBI vermutet, dass Marni bei ihrer Recherche einen dieser Tresorräume gefunden hat und dieses Wissen mit dem Leben bezahlen musste. Der Obdachlose Harold mag zwar etwas verrückt sein, aber ob er deswegen mordet, ist zweifelhaft ...

17

Der Schädel in der Wüste

Angela macht drei Wochen im Jahr Urlaub in der Wüste. Dort trifft sie sich regelmäßig mit dem Fotografen Kirk, mit dem sie sonst eine Fernbeziehung pflegt. Kirk geht häufig für einige Tage für Foto-Shootings in die Wüste. Als er nach fünf Tagen immer noch nicht zurückgekehrt ist und ein menschlicher Schädel gefunden wurde, bittet Angela Brennan um Hilfe. Sie soll herausfinden, ob es sich bei dem Schädel um Kirks Kopf handelt. Brennan packt ihre Sachen und rast in die Einöde, um ihrer Freundin zu helfen. Vor Ort muss sie allerdings feststellen, dass sie von den örtlichen Behörden nicht viel Unterstützung erwarten kann. Bei einem Todesfall in der Wüste ist zwar das FBI offiziell nicht zuständig, dennoch bietet auch Booth seine Hilfe an. Erste Tests ergeben, dass es sich bei dem Schädel tatsächlich um Angelas Freund Kirk handelt. Er war, zusammen mit der indianischen Fremdenführerin Danny, unterwegs. Nachdem das Gelände durchsucht wurde, wo man den Schädel fand, werden auch die weiteren Überreste von Kirk gefunden. Aber von Danny fehlt weiterhin jede Spur. Eine verzweifelte Suche beginnt, denn selbst mit ausreichenden Wasserreserven könnte Danny nur maximal fünf Tage in der Wüste überleben.

18

Der Mann mit dem Knochen

Einer Legende zufolge soll der berühmte Pirat Blackbeard seinen Schatz auf einer vorgelagerten Insel vergraben haben. Findige Geschäftemacher, wie der Milliardär Branson Rose, versuchen, mit aufwändigen Grabungen diesen Schatz zu heben. Bis jetzt wurde noch nichts Schatzähnliches gefunden, doch eines Tages wird der Taucher Ted Macy tot aufgefunden. Vermutlich wurde er ermordet. In seiner Hand befindet sich ein Knochenstück. Das Team vom Jeffersonian findet heraus, dass es sich bei diesem Knochenstück um einen Fingerknochen handelt, der 300 Jahre alt ist. Bei Dr. Hodgins und FBI-Agent Booth werden Kindheitsträume wach. Sie sind der felsenfesten Überzeugung, dass es sich bei dem Knochenstück um den Fingerknochen eines echten Piraten handelt. Musste Ted Macy sterben, weil er den Schatz des berüchtigten Piraten Blackbeard gefunden hatte? Hodgins will der Sache auf den Grund gehen. Als ausgebildeter Höhlentaucher ist er befähigt, in den tiefen Schacht hinein zu tauchen und Schlickproben vom Grund der Grabung zu entnehmen. Unten angekommen findet er tatsächlich das Skelett eines 300 Jahre alten Piraten.

19

Kein Mann in der Leichenhalle

Brennan befindet sich während ihres Urlaubs in New Orleans, um bei der Identifikation der Opfer des Hurrikans Katrina zu helfen. Ihr Kollege Graham lädt sie eines Abends zum Essen ein. Von dem Zeitpunkt an hat Brennan einen Filmriss. Ihr fehlt ein kompletter Tag, sie weiß nicht, was sie an dem Tag getan hat. Sie erinnert sich, dass sie kurz vor der Verabredung an einer unbekannten Leiche gearbeitet hat. Der Unbekannte Nummer 361 war nicht Opfer des Wirbelsturms gewesen, sondern wurde vermutlich umgebracht. Daran kann sich Brennan noch erinnern, denn sie hatte die Röntgenaufnahmen des Opfers an das Jeffersonian Institut geschickt. Im Leichenschauhaus ist der Unbekannte mit der Nummer 361 nicht mehr aufzuspüren. Auch die Akte des Falls ist verschwunden. Als sie Graham aufsuchen will, um von ihm zu erfahren, was sich in den letzten Tagen ereignet hat, findet sie ihn tot in seiner Wohnung auf. Er wurde gekreuzigt und gehäutet. Alles deutet auf einen Voodoo-Ritualmord hin. Als die Polizei am Tatort Blutspuren von Brennan findet, ist für Detective Harding von der Polizei von New Orleans eins klar: Brennan hat Graham umgebracht.

20

Der Krebs im Knochen

Die Tochter des FBI-Direktors Cullen ist an einer seltenen Krebsart erkrankt. Brennan wundert sich, dass so ein junges Mädchen ohne Fremdeinwirkung an dieser Krankheit erkrankt und bittet Cullen, die Krankenakte einsehen zu dürfen. Sie stellt fest, dass Amy vor einem Jahr ein Knochentransplantat nach einem Snowboard-Unfall erhalten hat. Weitere Tests ergeben, dass das Transplantat nicht sauber war, sondern von einem krebskranken älteren Mann stammte. Der Transplantationskoordinator des Krankenhauses, Dr. Ogden, gerät ins Visier des FBI. Hat er zusammen mit der Gewebebank Biotech unreine Transplantate in Umlauf gebracht? Ogden beteuert seine Unschuld. In der Zwischenzeit können Hodgins und Zack durch komplizierte Messverfahren herausfinden, wer der Spender des Knochens gewesen ist. Nach einem Besuch bei der Witwe des Spenders fällt der Verdacht auf das Bestattungsinstitut und dessen Besitzer Mr. Martin. Eine gründliche Durchsuchung seines Instituts beweist, dass in einem der Räume Knochen zersägt wurden, doch um ein Transplantat zu entnehmen, muss man medizinisch ausgebildet sein, also ist der Drahtzieher doch eher im Krankenhaus zu suchen.

21

Der Soldat auf dem Grab

Auf dem Arlington Nationalfriedhof wird eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche gefunden. Sie liegt direkt auf dem Grab eines Kriegshelden, der im Irak gefallen ist. Hodgins, der eine kontroverse Einstellung zum Irakkrieg hat, mutmaßt, dass es sich dabei um eine Einzelaktion eines Protestlers handelt, da der verstorbene Irakkrieger demnächst geehrt werden soll. Brennan kann die Leiche des Brandopfers identifizieren. Sie beweist auch, dass der Tote sich nicht selbst angesteckt hat, sondern schon vorher tot war. Außerdem scheint es eine Verbindung zwischen dem Brandopfer und dem toten Soldaten zu geben. Brennan kommt das alles sehr ungewöhnlich vor und ordnet eine Exhumierung des Kriegshelden an. Sie stößt dabei auf größtes Unverständnis bei FBI-Agent Booth, der die Ehre der Soldaten gefährdet sieht. Nach der Exhumierung können Dr. Brennan und ihr Team beweisen, dass der tote Kriegsheld Kent nicht durch feindliche Kugeln ums Leben gekommen ist, sondern durch ein so genanntes "Friendly Fire".

22

Die Frau aus der Vergangenheit

Brennan hat es sehr eilig. Sie soll als Zeugin bei einer Gerichtsverhandlung aussagen. Dr. Goodmann möchte, dass sie noch schnell die Rassenmerkmale eines Skeletts bestimmt. Derweil kümmert sich Zack um die Identifizierung unbekannter Überreste, die in der Knochenkammer des Jeffersonian lagern. Er bittet Dr. Brennan um die Freigabe einiger Gewebemerkmale, damit Angela anhand dieser Marker ein Gesicht rekonstruieren kann. Schnell wird auch dies erledigt. Als Angela die Parameter in ihren Supercomputer eingibt, und Dr. Brennan das projizierte Bild sieht, erstarrt ihre Mine. Die Unbekannte, die von Brennans Mitarbeitern identifiziert werden soll, ist Brennans seit Jahren verschollene Mutter. Booth versucht mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, Brennan dabei zu helfen herauszufinden, was mit ihrer Mutter passiert ist. Auf einem kleinen Jahrmarkt findet er Brennans Bruder Russ, zu dem Brennan schon vor Jahren den Kontakt abgebrochen hat. Vielleicht kann er Auskunft geben, was damals mit ihren Eltern passiert ist. Die Geschichte wird noch verworrener, als Booth herausfindet, dass die Eltern von Brennan eine andere Identität angenommen haben, da sie sich in früheren Zeiten als Bankräuber über Wasser gehalten haben. Brennans eigene Identität scheint sich in Luft aufzulösen. Wer ist sie wirklich? Und warum haben sie ihre Eltern damals einfach allein gelassen?
Episode Description

1

Ein Toter auf den Gleisen

Ein Auto, das auf den Gleisen abgestellt wurde, wird von einem Zug erfasst. Bei der Kollision entgleist der Zug, es gibt Verletzte und einige Tote. Unter den Toten befindet sich auch eine Senatorin, weshalb das FBI die Ermittlungen übernimmt. Der Tote in dem abgestellten Fahrzeug ist bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, nur sein Schmuck hat das Feuer überstanden. Anhand dieses Armbands kann der Tote als Warren Lynch ermittelt werden, ehemaliger Basketball-Star und jetziger Inhaber der Aktiengesellschaft Lynchpin. Anhand von künstlichen Knochen und Hundefutter findet das Team um Brennan heraus, dass ein Brandbeschleuniger benutzt wurde. Die neue Chefin der forensischen Abteilung des Jeffersonian Institute, Dr. Saroyan, findet derartige Experimente gar nicht gut und droht mit der Entlassung der Mitarbeiter, sollte so etwas noch mal vorkommen. In der Zwischenzeit wird Warren Lynch schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Er wurde während der Fahrt aus einem Auto geworfen. Wer ist also der Tote, der in dem brennenden Auto saß?

2

Die Schwangere in der Bucht

In der Delaware-Bucht wird eine recht verweste Wasserleiche angespült. Bones und ihr Team stellen bei ihren Untersuchungen fest, dass es sich bei den Überresten um die seit einem Jahr verschwundene schwangere Charlie Richardson handelt. Ihr Mann Kyle war bereits damals verdächtigt worden, seine Frau umgebracht zu haben. Als FBI-Agent Booth und sein Team den Mann festnehmen wollen, finden sie nur dessen völlig verstörte Freundin vor. Kyle hat von dem Leichenfund in den Nachrichten gehört und ist geflüchtet. Für Bones Chefin Dr. Camille Saroyan ist der Fall damit beendet. Doch Brennan ist misstrauisch, sie möchte gerne noch ein paar Untersuchungen machen, bevor sie den Fall abschließt. Sie finden Hinweise, dass die Leiche zuvor in Süßwasser gelegen hat, die Delaware-Bucht besteht allerdings aus Salzwasser. Auch die Stichwunden, die die menschlichen Überreste aufweisen, werden noch mal sorgfältig geprüft. Bei einem Selbstversuch kann Hodgins die genaue Kraft ermitteln, die beim Zustechen aufgewendet wurde. Dank dieses Experiments finden das Team um Bones heraus, dass die Stichverletzungen von einer Frau ausgeführt wurden. Damit kommt der Mann des Opfers, Kyle Richardson, nicht als Täter in Frage.

3

Der Junge im Müll

In einem umgestürzten Müllwagen wird eine völlig verweste Leiche gefunden. Es handelt sich um einen Jugendlichen namens Dylan, der bereits seit drei Wochen vermisst wird. Obwohl Dylan aus einem gut situierten Haus kommt, führt die Spur ins Milieu der Straßenkinder. Hauptverdächtige ist Dylans Freundin, Kelly, die seit Wochen spurlos verschwunden ist. Brennan nimmt dieser Fall emotional sehr mit, da sie früher selbst einmal ein Pflegekind war. Sie hofft, mit ihren Erfahrungen Erkenntnisse über den Mord zu erlangen. Dr. Saroyan ahnt nichts von Brennans Jugend und geht den Fall mit kühler, sachlicher Kompetenz an. Es kommt zum Kräftemessen zwischen Saroyan und Brennan, bei dem Saroyan schließlich droht, Brennan zu entlassen.

4

Die Opfer eines bösen Spiels

In einem Waldstück wird die stark verweste Leiche eines jungen Mädchens gefunden. Nach eingehender Untersuchung ist klar, dass es sich um die Tat eines alten Bekannten handeln muss, den Serienkiller Howard Epps, der seit sieben Jahren im Gefängnis sitzt und auf seine Hinrichtung wartet. Nach einem Besuch im Gefängnis ist klar, dass Howard Epps ein Spielchen mit Booth und Brennan spielen will. Durch verschlüsselte Hinweise werden sie zu einer weiteren Leiche geführt. Doch diese Leiche ist nur wenige Wochen alt. Der Mörder kann also unmöglich Epps sein, der seit sieben Jahren im Gefängnis sitzt. Er muss einen Komplizen haben, mit dem er kommuniziert. Der Verdacht fällt auf Epps' Ehefrau Caroline, die er vor wenigen Monaten im Gefängnis geheiratet hat, doch auch sie ist nur ein Teil des mörderischen Spiels.

5

Der Lügner in der Lauge

In einem Rohbau wird eine völlig zersetzte Leiche in einer Badewanne mit Chemikalien gefunden. Eine Identifizierung scheint nahezu unmöglich, da von dem Opfer nicht mehr viel übrig ist. Dem Team von Dr. Brennan gelingt es allerdings doch, herauszubekommen, dass das Opfer an der seltenen Glasknochenkrankheit litt. Ein Blick in die Datenbank sollte das Opfer schnell identifizieren. Doch leider ist in der näheren Umgebung kein Mann mit Glasknochenkrankheit registriert. Da die Krankheit vererbt wird, versuchen sie es über die Selbsthilfegruppe kindlicher Patienten. Sollte in einer dieser Familien der Vater vermisst werden, hätte man die Identität des Opfers. Booth und Brennen schwärmen aus. Und beide haben Erfolg. Sie finden zwei Familien, die seit kurzer Zeit den Vater vermissen. Es stellt sich heraus, dass es sich bei beiden Vätern um ein und denselben Mann handelt. Ein Elektroinstallateur, der häufig auf Montage arbeitet und demnach ein Doppelleben führt. Schnell werden natürlich die beiden Ehefrauen verdächtigt, ihren Ehemann umgebracht zu haben.

6

Die junge Frau im Kronleuchter

In einer Hotelsuite explodiert eine Bombe. In dem Zimmer fand eine kleine Party kolumbianischer Drogenermittler statt. Es gab einige Tote, doch wie durch ein Wunder wurden einige Gäste nur leicht verletzt, darunter auch eine kolumbianische Richterin, die sich im Kampf gegen die Drogenkartelle einen Namen gemacht hat. Anfänglich vermutet das FBI, dass es sich um einen Racheakt der Mafia handelt, doch die Art der Explosion lässt einige Fragen offen. Wie durch ein Zufall entdeckt Brennan eine weitere Leiche, die durch die Wucht der Explosion bis auf den Kronleuchter geschleudert wurde. Die Tote zu identifizieren fällt dem Team um Dr. Brennan nicht schwer. Zuerst scheint kein Zusammenhang zwischen der jungen Kellnerin und den kolumbianischen Diplomaten zu bestehen, doch intensive Recherchen ergeben, dass der Sohn der Richterin regen Kontakt zu dem Mädchen hatte. Auch der Mann der Richterin scheint das Mädchen gekannt zu haben. Leider werden die Ermittlungen durch einen Repräsentanten des Auswärtigen Amtes massiv behindert, der die diplomatische Immunität der Richterfamilie gewahrt sehen will, auch wenn er dabei dem FBI die Arbeit erschwert.

7

Das Mädchen und die Schönheit

In der städtischen Kläranlage wird ein völlig verwester Körper gefunden. Bei einer ersten Begutachtung stellt Brennan fest, dass es sich bei dem Opfer um ein Mädchen zwischen neun und zwölf Jahren handelt. Bei der weiteren Untersuchung im Institut findet das Team des Jeffersonian heraus, dass der Körper des Kindes einige Anomalien aufweist. So ist das Gebiss ziemlich gut erhalten, da es komplett überkront wurde. Der Brustkorb des Mädchens ist so deformiert, dass man davon ausgehen kann, dass dieses Mädchen über einen längeren Zeitraum ein enges Korsett getragen hat. Der Abgleich mit der Datenbank vermisster Kinder ergibt, dass es sich bei dem Opfer um die seit Monaten vermisste Brianna Swanson handelt, die bereits mehrere Schönheitswettbewerbe gewonnen hat. Der erste Verdacht fällt auf ihren Vater, der sich von seiner Frau getrennt hat und um das Sorgerecht von Brianna kämpft. Doch er hat ein Alibi und kommt als Täter nicht in Frage. Auch Briannas Mutter gehört kurzfristig zu den Verdächtigen, da sie die Karriere ihres Kindes mit aller Macht vorantreibt, und es kurz vor dem Verschwinden zwischen ihr und ihrer Tochter zu einem handfesten Streit kam.

8

Zwei Schicksale im Sand

Booth und Brennan werden zu einem Einsatz nach Las Vegas gerufen. In der Nähe der Spieler-Metropole mitten in der Wüste wurde ein Skelett gefunden. Vermutlich handelt es sich um den vor fünf Jahren verschwundenen Staatsanwalt Mason Roberts, der kurz davor stand, der Mafia in der Stadt das Handwerk zu legen. Während Brennan die Überreste untersucht, findet man in der Nähe des Skeletts weitere Überreste einer Leiche. Diese sind allerdings vor einigen Tagen dort abgelegt worden. Bei der zweiten Leiche handelt es sich um Billie Morgan, vermutlich eine Tänzerin aus einem der Strip-Lokale in Las Vegas. Bei den Ermittlungen stoßen Brennan und Booth auf illegale Untergrund-Boxkämpfe. Vermutlich hat sich Billie mit Hilfe der Kämpfe ein Zubrot verdient. Um tiefer in die Strukturen dieser illegalen Kämpfe vorzudringen, geben sich Brennan und Booth als spielverrücktes Pärchen aus. Es kommt sogar so weit, dass Booth sich dazu bereit erklärt, an einem der Kämpfe aktiv teilzunehmen.

9

Ein Totengräber und die noch Lebenden

Das FBI wird gerufen, weil in einem abgelegenen Waldstück angeblich ein Ufo mit Außerirdischen gelandet sein soll. Das Ufo stellt sich schnell als ein Industriebehälter raus, und die Außerirdischen sind die skelettierten Überreste der Zwillinge Matthew und Ryan Kent, die seit mehreren Jahren vermisst werden. Schnell wird klar, wer der Täter ist. Es handelt sich um den so genannten Totengräber, der seine Opfer entführt, vergräbt und Lösegeld fordert. Wenn das Lösegeld bis Ablauf des Ultimatums nicht bezahlt wird, werden die Angehörigen nie erfahren, wo die Opfer lebendig begraben wurden. Der Fall erweist sich als sehr schwierig, da es keinerlei Kontakte zum Totengräber gibt. Doch das Team um Temperance Brennan kommt dem Täter gefährlich nah. Mit Hilfe der Kleidung der Opfer und der darin enthaltenen chemischen Substanzen lässt sich beweisen, dass die Entführungen in einer Tiefgarage stattgefunden haben. Hodgins hat noch etwas Maßgebliches rausgefunden. Als er Temperance Brennan zu ihrem Auto folgt, um ihr das Ergebnis zu präsentieren, werden er und Brennan selbst Opfer des Totengräbers. Sie werden mit einem Elektroschocker bewusstlos gemacht und im Auto bei lebendigem Leib begraben. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn in dem Fahrzeug befindet sich nur für wenige Stunden Luft.

10

Die kopflose Hexe im Wald

In einem dichten, undurchdringlichen Wald wird ein kopfloser Leichnam gefunden. Bei den sterblichen Überresten wurde eine Videokamera gefunden. Das Material ist stark beschädigt, aber Angela kennt eine Methode, um das Filmmaterial zu rekonstruieren. Im Wald wurden außerdem Blutspuren an Bäumen gefunden, sowie Amulette aus Tierknochen. Der Legende nach soll im 18. Jahrhundert eine gewisse Maggie Cinders in diesem Wald geköpft worden sein und seitdem als Geist ihr Unwesen treiben. Angela und Hodgins finden die Idee mit der Hexe aus dem 18. Jahrhundert ganz passend und untersuchen den Mord in diese Richtung. Die Leiche kann identifiziert werden. Es handelt sich um den Filmstudenten Graham Hastings, der einen Dokumentarfilm über die Legende der Maggie Cinders drehen wollte.

11

Ein Verräter im Feuer

Eine verbrannte Leiche wird auf dem Dach eines Hotels gefunden. Es handelt sich um einen ehemaligen FBI-Agenten, der in den 70er Jahren Teil eines korrupten Sonderkommandos des FBI war. Zur selben Zeit taucht Brennans Bruder, Russ, auf, um ihr eine Nachricht von ihrem untergetauchten Vater zu übermitteln. Booth und Brennan finden heraus, dass es einen Zusammenhang zwischen dem korrupten Sonderkommando und Brennans Vater gibt. Vermutlich hat er Beweise in der Hand, die einigen FBI-Agenten nicht gefallen würden. Dass ihr Verdacht nicht so falsch ist, merkt Booth spätestens, als er von höchster Stelle vom Dienst suspendiert wird. Nun versuchen er und das Team vom Jeffersonian auf eigene Faust, die Täter ausfindig zu machen. Priester Coulter, ein ehemaliger Freund von Brennans Vater, dient als Mittelsmann. Weiß er mehr, als er Russ und Brennan erzählt?

12

Der Mann aus dem Gefängnis

Großbrand im Hochsicherheitstrakt des Staatsgefängnisses. Das Feuer ist unter Kontrolle. Die meisten Insassen konnten gerettet werden, doch leider hat es ein Gefangener nicht geschafft. In der Zelle des Serienmörders Howard Epps befindet sich eine verkohlte Leiche. Man vermutet, dass es sich dabei um den langjährigen Insassen handelt. Doch Brennan erkennt schon beim ersten Blick, dass der verbrannte Körper nicht die sterblichen Überreste von Howard Epps sind. Demnach ist der gefährliche Psychopath auf freiem Fuß. Es dauert nicht lange, und da meldet er sich auch schon bei Brennan, um ihr einige Hinweise zu geben, wie sie ihm auf die Schliche kommen kann. Er warnt sie aber auch, dass alle, die mit dem Fall betraut sind, dafür bezahlen werden. Der abgetrennte Kopf von Howard Epps Ex-Frau Caroline wird von Booth und Brennan in einem Kühlschrank gefunden. Bei der Autopsie sägt Saroyan versehentlich in einen implantierten Glasbehälter, der ein Gift freisetzt. Saroyan kommt mit lebensgefährlichen Vergiftungen ins Krankenhaus. Ihre Überlebenschancen sind sehr gering. Bei den weiteren Ermittlungen fragen sich Brennan und Booth, wer wohl als Nächstes aus den eigenen Reihen Opfer des Serienmörders wird.

13

Die junge Frau im Alligator

Brennan muss mit einem anderen FBI-Agenten zusammenarbeiten, da Booth nach einem Schuss auf einen Eiswagen zu einem Psychologen muss und vom Dienst freigestellt ist. Gemeinsam mit dem äußerst smarten Agent Sullivan muss sie den Tod einer Studentin untersuchen, die von einem Alligator gefressen wurde. Sie finden heraus, dass die junge Frau nach einer wilden Party auf einer Internetseite für Oben-Ohne-Studentinnen zu sehen war. Doch nicht der Betreiber der Webseite ist für den Tod des Mädchens verantwortlich, sondern ein selbsternannter Moralapostel.

14

Das Recht und die Befangenheit

Booth und Brennan ermitteln im Mordfall Terrence Bancroft, einem der Hauptgeldgeber des Jeffersonian. Hodgins gefährdet den Fall, da er, wie sich herausstellt, die Frau des Ermordeten sehr gut kennt und vor Jahren mit ihr verlobt war, dies aber zunächst nicht zugibt, um an dem Fall mitarbeiten zu können. Als Mörder wird der Betreiber eines Jugendzentrums ermittelt, der Bancroft wegen des Heroins, das dieser einem Jugendlichen abgenommen hatte, umgebracht hat. Durch Hodgins Mitarbeit verlieren sie fast vor Gericht, da die Beweise wegen Befangenheit nicht akzeptiert werden. Das Team findet jedoch einen weiteren Beweis ohne Zutun von Hodgins.

15

Drei Morde, wie sie im Buche stehen

Booth und Brennan müssen drei Fälle lösen, die sich genau an Brennans neu erschienenem Buch orientieren. Zunächst verdächtigen sie einen ehemaligen Stalker von Bones, was sich jedoch als Sackgasse herausstellt. Am Ende stellt sich heraus, dass es nicht ein Mörder, sondern drei Menschen waren, die sich abgesprochen und jeweils Alibis geliefert haben. Brennan hat Beziehungsprobleme mit Sully, die sie jedoch zu Booths Leidwesen letzten Endes doch noch löst.

16

Eine knochenlose Braut im Fluss

Das Team untersucht den Tod einer Frau, die ohne Knochen und in eine Kiste verpackt im Fluss gefunden wurde. Es stellt sich heraus, dass sie eine per Heiratsvermittlung in die USA eingereiste Chinesin ist. Ihr zukünftiger Ehemann, ein windiger Waffenhehler mit Asien-Fetisch, hat die Verlobung jedoch schon vor einem Monat gelöst. Mit Hilfe eines Spezialisten für asiatische Kultur finden Brennan und Booth heraus, dass die Chinesin einem speziellen Ritus unterzogen werden sollte, bei dem die Knochen eines unverheiratet gestorbenen, jungen Mannes mit denen einer Jungfrau zusammen beerdigt werden, um ihm im Leben nach dem Tod eine Ehefrau zu verschaffen. Sully kauft ein Segelboot und schlägt Brennan vor, mit ihm ein Jahr in der Karibik zu verbringen. Nach langem Nachdenken schlägt sie das Angebot aus und Sully fährt ohne sie ab.

17

Ein junger Priester auf dem alten Friedhof

Als auf einem Friedhof, auf dem angeblich seit über 50 Jahren niemand mehr begraben wurde, eine Hauptwasserleitung platzt, finden Brennan und ihr Team eine Leiche, die dort erst seit höchstens fünf Jahren liegen kann. Sie erkennen, dass die Leiche Schädelverletzungen und Brüche aufweist, die man ihr ungefähr zum Todeszeitpunkt zugefügt hat. Sie stellen fest, dass der Tote vergiftet wurde. Auch einer der momentanen Zweitpriester der Gemeinde weist Vergiftungserscheinungen auf. Nachdem der Verdacht zunächst auf Pater Donlan, den alten Priester, fällt, wird schließlich seine Gemeindeverwalterin überführt, die der Gemeinde und ihrem Priester helfen wollte, indem sie die jüngeren Priester, die immer wieder der Gemeinde zugeteilt wurden, tötete, da sie dachte, Pater Donlan hätte beide der Pädophilie überführt. Booth' und Brennans immer schwierigere Beziehung gefährdet ihre Zusammenarbeit, da Brennan ständig Booths Glauben angreift und von ihm mitten in einer Befragung hinausgeschickt wird. Booth bringt Brennan zu seinem Psychologen Wyatt, der schließlich aufdeckt, dass jeder von beiden vermutet, Brennan sei wegen Booth nicht mit Sully gefahren. Das hatte beide so stark irritiert, dass sie nicht mehr zusammenarbeiten konnten. Wyatt beruhigt beide, dass das nicht der Grund für Brennans Entscheidung war. Hodgins will Angela dazu überreden, bei ihm einzuziehen, diese jedoch weigert sich und konsultiert Dr. Wyatt ebenso erfolgreich wie Booth und Brennan.

18

Besuche aus dem Untergrund

Booth und Brennan werden an einen Tatort gerufen, an dem ein in Beton eingegossenes Skelett gefunden wurde. Alles deutet auf einen altbekannten Verbrecher, Hugh Kennedy, hin, der seine Opfer stets auf die gleiche Weise mit einem angespitzten Schraubenzieher durch den Kopf tötete. Doch angeblich ist Hugh Kennedy bei einem Verkehrsunfall verbrannt, sein abgetrenntes Bein wurde am Unfallort gefunden. Nachdem fest steht, dass das Bein wirklich Kennedy gehört, findet Brennan heraus, dass es fachmännisch abgesägt wurde und schließt daraus, dass der Verkehrsunfall nur Tarnung dafür war, dass Kennedy sich in den Untergrund zurückgezogen hat. Sowohl Kennedy als auch das Opfer im Beton haben früher für den gleichen Gangsterboss, Gallagher, gearbeitet. Am Jahrestag der Beerdigung ihrer Mutter trifft Brennan an deren Grab ihren Vater, den gesuchten Verbrecher. Er will mit ihr reden, sie jedoch nicht mit ihm. Als Booth Kennedy aufsuchen und zu der Leiche im Beton befragen will, schlägt dieser ihn nieder. Gallagher und dessen Anwalt finden Booth und kidnappen ihn. Booth bleibt für Brennan und ihr Team unauffindbar und Brennan schließt sich verzweifelt mit ihrem Vater zusammen, um Booth und seine Kidnapper zu finden.

19

Ein Astronaut als Sternschnuppe

Ein geheimnisvoller Toter wird in einem Krater gefunden, sein Körper ist so zerquetscht, als wäre er aus dem Himmel gefallen. Brennan und Booth versuchen herauszufinden, wer der Mann war. Sie finden heraus, dass es sich bei dem Toten um den Astronaut Howard handelt. Sein Kollege Commander Adams verrät, dass der Tote mit einer Agentur für Weltraumtourismus zusammenarbeiten wollte. Brennans Team findet ein Implantat in Howards Knochen, das sich als experimentelle Behandlung für Knochenschwund, finanziert von der Weltraumagentur, herausstellt. Nach Untersuchung der Kleidung des Toten findet das Team heraus, dass Colonel Howard vor seinem Tod von einem Propeller getroffen wurde.

20

Eine leuchtende Leiche im alten Steinhaus

Brennan und Booth finden eine verwesende, leuchtende Leiche im Wald. Was zunächst auf Radioaktivität hindeutet, wird bald als ein phosphoreszierendes Bakterium identifiziert, das oft in Sushi zu finden ist. Die Tote ist Carly Victor, eine aufstrebende Köchin. Im Internet finden sich viele Anzeichen, dass sie neben leidenschaftlichern Anhängern ihrer Küche auch viele Neider hatte. Zuletzt wurde sie mit ihrer Freundin Abby gesehen, die ebenfalls verschwunden ist. Abbys Freund Ben bittet das Team, Abby zu finden. Abby wird noch lebend im Kofferraum ihres Wagens gefunden. Ihr Freund Ben wird durch Beweise im Wagen mit dem Mord an Carly in Verbindung gebracht, doch ein zerbrochenes Keramikmesser entlarvt schließlich den wahren Täter.

21

Die junge, alte Frau in der Pfütze

Eine Leiche wird gefunden, die zunächst nach einem kleinen Mädchen aussieht, dann als 80-jährige Frau eingestuft wird. Brennans Team findet heraus, dass das Opfer Chelsea Cole am Werner-Syndrom litt, einer Krankheit, die Kinder schneller altern lässt. Zunächst führt ihre Mutter das Team auf die falsche Fährte eines Sozialarbeiters, Joe. Am Ende stellt sich jedoch heraus, dass die Mutter, selbst AIDS-krank, in Sorge, dass sie ihre Tochter nicht mehr würde versorgen können, Chelsea umgebracht hat. Brennans Vater Max Keenan taucht auf und wird von Booth festgenommen. Er muss jedoch schon kurz später wieder freigelassen werden, da ihm unter seinem momentanen Namen nichts nachgewiesen werden kann. Booth und das FBI versuchen mit allen Mitteln, belastendes Material gegen ihn zu finden, bemerken jedoch, dass seine Akten gelöscht sind. Max gibt Brennan ein Video ihrer Mutter. Angela und Hodgins wollen heiraten, stellen jedoch kurz vor dem Altar fest, dass Angela noch mit einem Mann in Fidi verheiratet ist.
Episode Description

1

Ein Kannibale und der Hunger auf mehr

Booth und Brennan werden zu einem neuen Tatort gerufen: Jugendliche haben gemeldet, dass ihnen während der Fahrt plötzlich ein Totenschädel durch die Windschutzscheibe ihres Autos geknallt ist. Brennan untersucht den Schädel nach Hinweisen, die bei der Identifizierung des Opfers und bei der Ermittlung der Todesursache helfen könnten. Da sie Bisspuren findet, scheint es sich um einen Fall von Kannibalismus zu handeln. Der Tote wird als Gavin Nichols identifiziert, der ein bekannter Musiker war. Als Booth erfährt, dass Gavin eine Affäre mit einer verheirateten Frau hatte, verdächtigt er deren Ehemann. Aber dann entdeckt Zack den entscheidenden Hinweis...

2

Die Mutter, die in die Luft ging

Brennan und Booth untersuchen den Tod einer Frau, die bei der Explosion ihres Wagens ums Leben kam. Die Frau wird schließlich als Amy Nash identifiziert, und ihr Mann berichtet Booth, dass sie unterwegs zu ihrer Tochter Celia war, als sie starb. Brennan und ihre Kollegen entdecken indessen am Arm der Toten eine Tätowierung, die beweist, dass Amy Mitglied der National Liberation Army war, die in den 70er Jahren für mehrere terroristische Anschläge verantwortlich gemacht wurde. Es stellt sich heraus, dass Amy in Wahrheit June Harris hieß und seit Jahren wegen Mordes vom FBI gesucht wurde...

3

Der Fall der gerittenen Leiche

In einem Wald wird die Leiche von Ed Millner entdeckt. Die Hände des Mannes sind gefesselt, und seine Füße wurden post mortem entfernt. Die Ermittlungen führen Brennan und Booth zu einer Pension, die nicht weit von dem Fundort der Leiche entfernt ist. Es stellt sich heraus, dass die Pension ein beliebter Treffpunkt der SM-Szene ist. Der Tatverdacht fällt zunächst auf die Frau, mit der Millner dort seine sexuellen Fantasien ausgelebt hat. Sie beteuert aber ihre Unschuld und rät Booth, mit Millners Ehefrau zu sprechen, die gerade erst von den speziellen Neigungen ihres Mannes erfahren hätte...

4

Organische Abfälle und ihre Geheimnisse

Booth und Bones untersuchen den Mord an Max Kennan, dem Besitzer einer großen Bio-Supermarkt-Kette. An der Kleidung des Toten werden Rückstände von Pestiziden entdeckt. Bei dem Gespräch mit Keenans Ehefrau und seiner Tochter erfahren Booth und Bones, dass Keenan auf viele Farmer Druck ausgeübt hat, damit sie ins Bio-Geschäft einsteigen. Tatsächlich stellt sich heraus, dass einer der Farmer am Tag von Keenans Verschwinden einen heftigen Streit mit ihm hatte. Doch auch Keenans Ehefrau hätte ein Motiv gehabt, denn ihr Mann hat sie offenbar schon seit langem immer wieder betrogen...

5

Echte Mumien im künstlichen Spuk

Brennan und Booth werden zu einem für Halloween errichteten Grusel-Labyrinth gerufen, wo die mumifizierte Leiche einer Teenagerin entdeckt wurde. Wie sich herausstellt, ist das Mädchen bereits seit einem Jahr tot. Kurz darauf wird in einem Halloween-Vergnügungspark eine weitere mumifizierte Frauenleiche gefunden. Das zweite Opfer wurde offenbar genau vor zwei Jahren ermordet. Die Obduktionen ergeben, dass beide Mädchen buchstäblich zu Tode erschreckt wurden. Als Bones und Booth erfahren, dass gerade ein drittes Mädchen verschwunden ist, bleibt ihnen nur wenig Zeit, um einen dritten Halloween-Mord zu verhindern...

6

Eine Praktikantin im Ofen

Die Mitarbeiter des Jeffersonian Instituts sind geschockt, als in dem Verbrennungsofen des Insituts die Überreste einer Leiche gefunden werden. Das Opfer wird schließlich als Kristen Reardon identifiziert, die als Praktikantin am Jeffersionan gearbeitet hat. Kristens Vater Ted war früher ebenfalls am Jeffersonian tätig, wurde aber vor kurzem entlassen. Außerdem erinnert sich Angela daran, dass Kristen eine Affäre mit jemandem aus dem Institut hatte. Brennan und ihrem Team bleibt also nichts anderes übrig, als diesmal in den eigenen Reihen nach dem Mörder zu suchen...

7

Der Junge in der Zeitkapsel

Vor zwanzig Jahren haben die Schüler einer Abschlussklasse eine Zeitkapsel mit Erinnerungsstücken vergraben. Als sie die Kapsel nun wieder ausgraben, finden sie stattdessen geschockt die Überreste ihres früheren Mitschülers Roger Dillan. Booth und Brennan ermitteln, dass Roger damals von zu Hause weglaufen wollte, um sich vor seinem gewalttätigen Vater in Sicherheit zu bringen. Aber der Vater leugnet, etwas mit Rogers Tod zu tun zu haben. Da Hodgins bei der Leiche Spuren von Kokain entdeckt hat, gerät auch ein Lehrer in Verdacht, der kurz nach Rogers Verschwinden wegen Drogenhandels verhaftet wurde...

8

Von Rittern und Kannibalen

Bei der Untersuchung einer Leiche, deren Kniescheiben entfernt wurden, stellt Brennan fest, dass es sich um ein weiteres Opfer des kannibalistischen Serienkillers 'Gormogon' handelt, dem Booth und sie schon seit einer Weile auf der Spur sind. Ein Tuch, das bei den Überresten lag, führt sie zu einem Mausoleum, in dem sie das Skelett eines weiteren Gormogon-Opfers finden. Zach konnte bereits Knochen von 18 verschiedenen Opfern identifizieren, deren Tod bis zu 50 Jahren zurückliegt. Als Booth und Brennan klar wird, dass der Killer sie die ganze Zeit über beobachtet hat, stellen sie ihm eine Falle. Doch er ist ihnen wieder einen Schritt voraus...

9

Morgen kommt kein Weihnachtsmann

Kurz vor Weihnachten werden in einem Abwasserkanal die Überreste eines Mannes in einem teuer wirkenden Weihnachtsmannkostüm entdeckt. Bei der Untersuchung der Leiche häufen sich die Hinweise, die dafür zu sprechen scheinen, dass es sich bei dem Opfer um den echten Weihnachtsmann handelt. Sein Name war Kris Kringle, er lebte über einem Spielzeugladen und arbeitete als einziger ganzjährig als Weihnachtsmann - außer an Heiligabend. Er hatte sogar den Hufabdruck eines Rentiers auf seinem Körper. Als Brennan und Booth die Wohnung des Opfers durchsuchen, machen sie eine überraschende Entdeckung...

10

Im Schlamm steckt ein Mann

Als ein Pärchen in einer heißen Quelle badet, entdeckt es eine Leiche. Der Tote wird als Tripp Goddard identifiziert, ein Motorrad-Rennfahrer, der vor zwei Wochen nach einem wichtigen Sieg spurlos verschwand. Der Verdacht fällt zuerst auf Danny Fitz, der bei dem Rennen nur Zweiter wurde, weil Tripp ihn durch ein riskantes Manöver von der Piste gedrängt hatte. Außerdem gab es zwischen den beiden schon vor ein paar Jahren einen heftigen Streit, als Tripp mit Dannys Schwester liiert war. Doch dann wrid auch Danny ermordet. Gleichzeitig beweisen Spuren an der Tatwaffe, dass Tripp von einer Frau getötet wurde ...

11

Spieler unter Druck

Unter der Tribüne einer Uni-Sporthalle wird die Leiche des jungen Basketballspielers R.J. Manning entdeckt, der als großes Talent galt. Die Untersuchung der Überreste ergibt, dass R.J. ermordet wurde. Booth und Brennan finden heraus, dass R.J. enorm unter Druck stand, weil er sehr ehrgeizig war, und kürzlich eine heftige Auseinandersetzung mit seinem Sportbetreuer Mr. Francis hatte. Der Verdacht gegen den Betreuer scheint sich zu erhärten, als sich herausstellt, dass er R.J. mit Steroiden versorgt hat, um seine Chancen auf eine Profi-Karriere zu verbessern. Doch Francis beteuert seine Unschuld. Als Hodgins blauen Lippenstift am Körper des Ermordeten entdeckt, führen die Ermittlungen plötzlich in eine ganz andere Richtung...

12

Ein Baby hängt am Ast

Eine Frau wurde mit ihrem Auto von der Straße gedrängt, das daraufhin in Flammen aufging. Als Booth und Brennan den Tatort mit der bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leiche untersuchen, finden sie das Baby des Opfers, das den Unfall wie durch ein Wunder überlebt hat. Da das Kind in einem unbeobachteten Moment ein wichtiges Beweisstück - einen Schlüssel - verschluckt, bleibt Bones und Booth nicht anderes übrig, als es vorerst in ihre Obhut zu nehmen. Zu dritt machen sie sich auf den Weg in die heruntergekommene Heimatstadt des Opfers, um herauszufinden, wer ein Motiv gehabt haben könnte, die Frau zu töten...

13

Das Urteil in der Geschichte

Caroline teilt Brennan mit, dass ein Gerichtstermin für ihren Vater Max festgelegt worden ist. Max Kennan wird beschuldigt, FBI Deputy Director Robert Kirby ermordet zu haben, und bei einer Verurteilung droht ihm die Todesstrafe. Brennans Kollegen vom Jeffersonian und auch Booth müssen allesamt für die Anklage aussagen, während Brennan nochmals alle Beweise nach Hinweisen überprüft, die ihren Vater entlasten könnten. Aber ihr wird bald klar, dass es nur einen Weg gibt, Max noch zu retten, doch der ist riskant - und sie muss Booth überzeugen, ihr dabei zu helfen...

14

Der Möchtegernsänger im Gras

Brennan und Booth untersuchen den Mord an dem Fitnesstrainer Tommy Sour. Tommy hoffte auf eine Gesangskarriere und verschwand vor zwei Wochen nach einem Auftritt in einer Bar spurlos. Bei ihren Ermittlungen stoßen Booth und Bones auf eine ganze Reihe von Verdächtigen. Darunter ist auch Pam Nunan, die Tommy als Fitnesstrainer engagiert hatte und die wie besessen von ihm war. Sie hat ihn verfolgt, ihn heimlich fotografiert und war sogar davon überzeugt, dass Tommy sie heiraten würde. Als Pam von Booth erfährt, dass Tommy tot ist, überträgt sie ihre krankhafte Form der Zuneigung plötzlich auf Booth...

15

Mit einem Schmerzen im Herzen

Es stellt sich heraus, dass Booth seinen Tod nur vorgetäuscht hat, um einen lange gesuchten Verdächtigen aus der Deckung zu locken. Brennan ist extrem wütend auf ihren Partner, weil er sie in diesen Plan nicht eingeweiht hatte. Aber als sie ein Päckchen mit einem Unterkieferknochen erhält, der menschliche Bissspuren aufweist, muss sie sich wieder auf die Arbeit konzentrieren. Denn Brennan ist klar, dass sie erneut von dem 'Gormogon'-Killer herausgefordert wird. Die Lage spitzt sich zu, als Zack bei einer Explosion verletzt wird und plötzlich vieles dafür spricht, dass einer aus Brennans Team mit 'Gormogon' zusammenarbeitet...
Episode Description

1

Zwei Amerikaner in Großbritannien (1)

Brennan und Booth hat es nach England verschlagen. Booth hält einen Vortrag vor Kollegen von Scotland Yard, und Brennan hält eine Vorlesung vor der Forensischen Fakultät in Oxford. Während der Abschlussbesprechung wird der Dozent der Fakultät, Ian Wexler, zu einem Einsatz gerufen. Er bittet Booth und Brennan mitzukommen. Ein Auto mit einer Leiche darin wird aus der Themse gefischt. Es handelt sich dabei um die Millionärserbin Portia Frampton. Ihr Vater ist ein amerikanischer Baulöwe, den nun in England lebt. Durch diese Umstände haben Booth und Brennan die Legitimation, neben dem Forensiker Ian Wexler und der Scotland Yard-Inspectorin Kate Pritchard, in dem Fall zu ermitteln. Man verständigt sich darauf, die Überreste ans Jeffersonian zu schicken. Eine schnelle Überprüfung der Telefonliste des Opfers ergibt, dass sie die Geliebte von Lord Harry war, Sprösslings des Dukes of Innesfort und somit Mitglied der königlichen Familie. Schnell merkt Booth, dass er hier in England mit seinen amerikanischen Cowboy-Methoden auf Unverständnis trifft. Während sich in Washington die Zurückgebliebenen über die Überreste hermachen, taucht plötzlich Grayson Baras auf, der Ex-Mann von Angela. Doch anders als erwartet ist er nicht bereit, die Scheidungspapiere zu unterzeichnen. Es kommt zu einem handfesten Streit zwischen ihm und Hodgins.

2

Zwei Amerikaner in Großbritannien (2)

Gerade als Booth und Brennan aus England abreisen wollen, ereilt sie ein Anruf von Inspector Pritchard. Eine ziemlich verkohlte Leiche wurde gefunden, vermutlich handelt es sich um Brennans Kollegen Dr. Ian Wexler. Brennan soll die Identifizierung der Leiche vornehmen. Am Tatort angekommen, macht sie sich auch gleich an die Spurensicherung. Ein erster Eindruck bestätigt den Verdacht, bei dem Toten handelt es sich um den Anthropologie-Professor. Anscheinend ist er in seiner Wohnung mit brennender Zigarette eingeschlafen und hat eine Gasexplosion hervorgerufen. Doch Brennan kann noch am Tatort einen Unfall ausschließen. Dr. Ian Wexler wurde ermordet. Doch wen könnte der sympathische Professor zum Feind haben? Partikelspuren führen die Ermittler zu einem noblen Ruder-Club an der Themse.

3

Ein Toter steckt im Plumpsklo

In einem Plumpsklo steckt eine Leiche kopfüber in der Jauche. Eine Identifizierung ist sehr schwierig, da die Fäkalgase die Überreste stark zersetzt haben. Doch mit Hilfe von Angelas genialer Technik und einigen Haarpartikeln, die zu einer Perücke gehören, kann der Tote als Bill O'Rourke identifiziert werden, ein bekannter Showmaster, der eine nicht ganz unumstrittene Sendung moderiert: In seiner Show 'Erwischt von Bill' werden Ehemänner bewusst von jungen Frauen verführt, um sie dann beim Fremdgehen zu erwischen. Naturgemäß scheint Bill mehrere Feinde zu haben, die sich seinen Tod sehnlichst wünschen. Neu im Blinzlerteam ist die Praktikantin Daisy Wick. Sie glänzt nicht nur durch Fachwissen, sondern auch durch eine etwas überschwängliche Art, die Brennan natürlich gar nicht gefällt. Während Brennan an dem Fall arbeitet, muss sie auch noch ihr Privatleben regeln. Zur Zeit trifft sie sich mit zwei Männern: Mark, der ihr sexuelles Verlangen befriedigt, und Jason, mit dem sie intellektuell auf einer Welle schwimmt. Booth kann diese Art der Bigamie überhaupt nicht verstehen.

4

Der Finger im Vogelnest

Beim Spielen findet Parker, der Sohn von Booth, in einem Vogelnest einen abgenagten Finger. Bei der Suche in der näheren Umgebung werden auch die restlichen Überreste gefunden. Die Leiche kann als Tierarzt Dr. Seth Elliott identifiziert werden. Weitere Untersuchungen ergeben, dass er von einem Hund zu Tode gebissen wurde. Es liegt natürlich nahe, dass einer seiner Patienten in den Fall verwickelt ist. In der Nähe des Opfers findet man seinen elektronischen Organizer, auf dem Fotos von Hundekämpfen zu sehen sind. Vermutlich war Dr. Elliott in Wettgeschichten verwickelt. Doch die Ermittlungen können das nicht bestätigen. Dennoch scheint sich der Mörder in der Hundekampfszene zu befinden. Der Farmer Donald Timmons, selber Besitzer eines Kampfhundes, hat eine seiner Scheunen für die Hundekämpfe vermietet. Doch er hat für den Todeszeitpunkt ein wasserfestes Alibi.

5

Die toten Teile im tiefroten Teich

In einem Industrieteich werden durch Zufall die zerhackten Einzelteile eines jungen Mannes gefunden. Die Identifikation erweist sich als schwierig, da der Kopf des Opfers fehlt. Im Labor werden die Überreste und gefundenen Kleidungsstücke genauestens überprüft. Das Team um Dr. Brennan hat Glück. Die Schuhe des Opfers sind eine Spezialanfertigung - über sie lässt sich das Opfer identifizieren. Es handelt sich um den jungen Schriftsteller Jared Addison. Beim Besuch seines Elternhauses, in dem er immer noch gewohnt hat, merkt Brennan schnell, dass es sich bei dem Jungen um einen Menschen mit einer Zwangsstörung handelt. Man ist sich einig, dass eine lückenlose Aufklärung des Falls so gut wie unmöglich ist, sollte der Kopf des Opfers nicht gefunden werden. Das Team, das von dem neuen Doktoranden Wendell unterstützt wird, befindet sich in einer Sackgasse. Als Hodgins Zack in der Nervenklinik besucht, lässt er ihm auch die Akte des Falls da, denn meistens war es Zack, der die unlösbar erscheinenden Fälle aufklären konnte...

6

Die Unbeliebtheit und der Tod

In einem Fahrstuhlschacht wird eine total zerfledderte Leiche entdeckt. Es handelt sich um Patty, die Büroleiterin einer im Gebäude ansässigen Firma. Die Untersuchungen ergeben, dass sie im obersten Stockwerk in den Fahrstuhlschacht geworfen worden sein muss. Die Büroleiterin war bei ihren Kollegen nicht sehr beliebt. Sie schikanierte ihre Kollegen und drohte, sie bei der kleinsten Gelegenheit anzuschwärzen. Damit ist die ganze Büromannschaft tatverdächtig, denn jeder hatte ein Mordmotiv. Auch Gary, der Chef der Filiale, wurde von Patty erpresst. Sie bekam heraus, dass er überschüssiges Büromaterial im Internet verkauft hat. Das Ermittlerteam des Jeffersonian findet Spermaflecken auf dem Boden des Kopiererraums des Büros und auf dem Rock des Opfers. Der Täter hatte vermutlich Sex mit dem Opfer...

7

Ein Er in einer Sie

Zwei Angler entdecken im seichten Wasser die in der Mitte durchtrennten Überreste einer Frau. Bones erkennt schnell, dass es sich bei den Überresten nicht um ein weibliches Wesen handelt, obwohl die noch vorhandene Kleidung und die Brüste dafür sprechen. Weitere Untersuchungen im Jeffersonian bestätigen die erste Vermutung. Bei der Leiche handelt es sich um einen Mann, der erst durch eine Geschlechtsumwandlung zur Frau wurde. Mit Hilfe der Seriennummer des Brustimplantats kann die Leiche identifiziert werden. Es handelt sich um die Pastorin einer kleinen Enklave am Meer. Ihr Tod ruft große Bestürzung in der Gemeinde hervor. Unter dringendem Tatverdacht steht der Sohn des Opfers, der selbst ein Prediger ist. Die Ermittler vermuten, dass er es mit seinem Glauben nicht vereinbaren konnte, dass sein Vater mit dem ihm von Gott gegebenen Körper nicht zufrieden war und eine Geschlechtsumwandlung durchführen ließ. Doch der Sohn wusste nichts von der Geschlechtsumwandlung, denn er hatte nur gehört, dass sein Vater während eines Thailandurlaubes verstorben ist. Dank kleinster Partikel, die sich noch am Skelett des Opfers befinden, können die Wissenschaftler herausfinden, dass die Pastorin von einem Boot überfahren wurde. Der Typ des Bootes ist auch schnell ermittelt. Nun hoffen Booth und Brennan, im Hafen der kleinen Gemeinde auch die Mordwaffe zu finden.

8

Schrottskulptur mit Schädel

Zwei betrunkene Jungs, die auf einem Schrottplatz Autoteile klauen wollen, finden in einem zusammengepressten Autowrack Überreste eines menschlichen Schädels. Laut Aussage des Schrottplatzbesitzers wurde dieser Schrottwürfel für einen Künstler namens Geoffres Thorne angefertigt, der aus dem zusammengepressten Autowrack Kunstwerke erschafft. Um die genaue Todesursache zu ermitteln, muss der Schrottklumpen auseinandergeschnitten werden, doch die Galeristen des Künstlers erwirken eine einstweilige Verfügung. So bleibt den Wissenschaftlern nur, über aufwendige endoskopische Untersuchungen der Wahrheit ein Stück näherzukommen. Noch ist nicht klar, ob es sich um einen Mord handelt oder um Selbstmord, was zu dem exzentrischen Künstler passen würde. Für Angela gibt es ein freudiges Wiedersehen. Die Assistentin des Verstorbenen ist ihre ehemalige Freundin aus dem College namens Roxy. Angela unternimmt alles, um zu beweisen, dass es sich um einen Selbstmord gehandelt hat, da ihre Ex-Freundin als Alleinerbin unter dringendem Tatverdacht steht.

9

Fliegt ein Schwindler aus der Drogenküche

Jungen Polizeikadetten soll der Umgang mit einem Tränengaswerfer gezeigt werden. Für diese Unterrichtseinheit hat man sich einen alten Wohnwagen ausgesucht, der vor kurzem noch eine Drogenküche war. Der Ausbilder feuert eine Tränengasgranate in den Wohnwagen, um zu demonstrieren, wie explosiv so ein Geschoss sein kann. Bei der riesigen Explosion wird eine Leiche durch die Luft gewirbelt, die sich in der ehemaligen Drogenküche befand. In der Innentasche der Leiche findet man ein Notizbuch mit technischen Zeichnungen und Skizzen. Anhand der Patent-Antragsnummern kann der Besitzer des Notizbuchs und der Jacke ermittelt werden. Es ist der junge Erfinder Paul Stegman. Anscheinend ist der Tote der erst vor kurzem wieder aufgetauchte Vater des Erfinders, der sich die Jacke nur ausgeborgt hatte. Derweil bekommt Booth Besuch von seinem Bruder Jared, der ein hohes Tier beim Militär ist. Jared sucht für eine Dinnereinladung eine intelligente weibliche Begleitung und bittet Booth um Rat. Nach einer durchzechten Nacht wird Jared von der Polizei wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen. Booth schafft es, seinen Bruder mit einem Deal freizubekommen, doch um welchen Preis?

10

Die Hitze der Hölle im Himmel

Brennan und Booth befinden sich auf dem Flug Richtung Shanghai. Brennan soll dort 40.000 Jahre alte Überreste identifizieren. Um es bei dem Flug etwas bequemer zu haben, hat sie etwas Geld draufgelegt und sich ein Ticket in der First Class gebucht. Booth, der auf Staatskosten reist, fliegt natürlich Economy. Der ruhige Flug wird gestört, als eine der Stewardessen menschliche Überreste in der Großküchenmikrowelle findet. Brennan versucht, das Opfer zu identifizieren, was mit den vorhandenen Mitteln an Bord nicht einfach ist. Es stellt sich raus, dass es sich bei der Toten um die Reisejournalistin Elizabeth Jones handelt. Sie hat erst vor Kurzem einen Artikel über Piloten veröffentlicht, die wegen Trunkenheit am Steuer eigentlich den Beruf des Piloten nicht ausüben dürften. Auch der Pilot dieses Fluges wurde dabei erwähnt. Glücklicherweise befinden sich zwei alte Damen an Bord, die große Kriminalfans sind. Sie haben eine minimale forensische Ausrüstung in ihrer Handtasche, mit der Brennan der Lösung des Falls Schritt für Schritt näher kommt.

11

Ein Wind, der vom Tod erzählt

Brennan muss erfahren, dass das Jeffersonian ihren Vater als Naturwissenschaftslehrer eingestellt hat. Sie bittet Cam, ihn sofort zu feuern, da sie der Meinung ist, dass ein verurteilter Straftäter nicht in einem Institut arbeiten darf, das dem FBI hilft, Kriminalfälle aufzuklären. Die Entscheidung muss vertagt werden, denn es werden Knochen in den Baumkronen eines Naturschutzgebietes gefunden. Noch ist unklar, wie die Knochen dort hinkamen, doch es ist wahrscheinlich, dass sie durch einen starken Wind dort hingeweht wurden. Mit Hilfe eines Experiments und einem Windkanal wollen die Wissenschaftler herausfinden, wo sich der Rest der Leichenteile befindet. Als Mitarbeiter bietet sich Max an, der früher ein ähnliches Experiment durchgeführt hat. Brennan missfällt, dass ihr Vater an einem Fall beteiligt, und veranlasst seine sofortige Kündigung. Es stellt sich heraus, dass die Leiche der ehemalige Marine Calvin Warren ist. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung findet man die Schlüsselkarte für eine Privatschule. Er war das Kindermädchen und der Bodyguard für die Kinder der Familie King, die seltsamerweise ganz in der Nähe der Fundstelle der Leichenteile wohnt.

12

Hereinspaziert zu Dressuren und Blessuren!

Mitten in der Walachei, im Grenzgebiet zwischen Oklahoma und Texas, werden die sterblichen Überreste zweier Leichen gefunden. Zunächst sieht es aus, als hätte sich ein Liebespaar in den Freitod geflüchtet, doch bei genauerem Hinsehen erkennt die Gerichtsmedizinerin, dass es sich bei den Skeletten um siamesische Zwillinge handelt. Da dieses Phänomen der Missbildung nicht sehr häufig ist, kann Angela die Frauen schnell identifizieren. Bei den beiden Schwestern handelt es sich um Jenny und Julie, die an der Hüfte zusammengewachsen sind und in einem Wanderzirkus als Attraktion auftraten. FBI-Agent Booth und Dr. Brennan beschließen, als verdeckte Ermittler in der Rolle der Messerwurfartisten Buck und Wanda Informationen zu erhalten. Derweil konnte das Team im Jeffersonian die Todesursache ermitteln. Die beiden Frauen haben identische Schädelfrakturen, die darauf hinweisen, dass sie mit den Köpfen zusammengeschlagen sind. Frakturen an den Füßen der beiden Zwillinge deuten darauf hin, dass sie vermutlich gefoltert wurden. Booth und Brennan versuchen in der Zwischenzeit, das Vertrauen der Zirkusleute zu gewinnen - ein nicht ganz leichtes Unterfangen.

13

Zündstoff im Eis

Booth und Wendell spielen in einem gemeinsamen Eishockeyteam gegen das Team der Freiwilligen Feuerwehr. Wie beim Eishockey häufig üblich, kommt es auf dem Eis zu kleineren Rangeleien. Auch Booth, der sich vom Schiedsrichter ungerecht behandelt fühlt, fängt eine kleine Schlägerei mit Pete Carlson an, bei der er sich das Handgelenk bricht. Einen Monat nach diesem Spiel wird Pete Carlson tot in einem zugefrorenen See gefunden. Da Pete nach dem Spiel nicht mehr gesehen wurde und der Todeszeitpunkt in diese Zeit fällt, gilt Booth als Hauptverdächtiger. Agent Perotta übernimmt die Ermittlungen in diesem Mordfall. Hodgins findet heraus, dass Pete Carlson nicht in dem See ums Leben kam. In seiner Speiseröhre findet er Flüssigkeitsreste von entionisiertem Wasser, das man nur auf Eisbahnen findet. Mit Hilfe von Schwarzlicht entdeckt Brennan eine größere Blutlache in dem Eisstadion, in dem auch Booth gegen Pete Carlson gespielt hat.

14

Der Totengräber und andere Rückkehrer

Brennan und Hodgins werden in das Büro des Bundesrichters zitiert. Es geht um einen alten Fall, bei dem Hodgins und Brennan lebendig begraben wurden. Der so genannte Totengräber-Fall soll wieder aufgenommen werden. Die US-Staatsanwältin Taffet wird den Fall von nun an bearbeiten. Zuerst verlangt sie die Beweismittel zurück, die dem FBI entwendet wurden. Sie vermutet, dass Brennan oder Hodgins diese Beweismittel an sich genommen haben, um selber in dem Fall zu recherchieren. Just in dem Moment schlägt der Totengräber wieder zu. Diesmal bringt er Booth in seine Gewalt. Die Forderung lautet: Aushändigung der verloren gegangenen Beweismittel oder Booth wird innerhalb der nächsten neun Stunden sterben. Booth kann sich derweil aus seinem "Grab" befreien. Er findet heraus, dass er sich auf einem Schiff irgendwo auf offener See befindet. Plötzlich erscheint eine Person, die ihm bei seinem Fluchtversuch zur Hand geht. Es ist sein Partner Teddy, der eigentlich vor 20 Jahren bei einem Kriegseinsatz ums Leben kam. Obwohl Teddy nur eine Halluzination sein kann, hilft er Booth beim Versuch, an Deck des Schiffes zu kommen.

15

Die Prinzessin auf der Birne

In einer Höhle wird eine ziemlich verweste Leiche gefunden. Das Opfer scheint der Fantasy-Gemeinde anzugehören. Zufälligerweise findet gerade in der Nähe eine große Messe statt, in deren Umfeld vermutlich der Täter zu suchen ist. Das Opfer, Kendra Kim, war im Besitz eines Excalibur-Schwertes, das für eingefleischte Fans von unschätzbarem Wert ist, da es sich dabei um ein Original-Filmrequisit des ersten "König Arthur"-Films handelt. Bei einer fingierten Auktion sollen die potenziellen Käufer des Schwerts ermittelt werden. Einer von ihnen ist wahrscheinlich der Mörder von Kendra Kim.

16

Ein Wettlauf gegen den Schaum

Bones und Booth bleibt nur wenig Zeit, um herauszufinden, was mit einem ermordeten Autoverkäufer geschah, bevor sich dessen Leichnam in eine schäumende Masse auflöst.

17

Das Salz in den Wunden

Brennan und Agent Booth untersuchen den Tod einer 16-jährigen, schwangeren Schülerin, die völlig ausgedörrt in einem Streusalz-Lager gefunden wurde. Bei ihren Ermittlungen stellen die beiden fest, dass viele der minderjährigen Freundinnen der Toten ebenfalls schwanger sind.

18

Der Doktor und das böse Vieh

Das Team um Bones und Agent Booth untersucht den Mord an Cams ehemaligen Lebensgefährten, dem Herzchirurgen Dr. Andrew Welton. Dessen Leiche wurde - stark angeknabbert - im Tigerkäfig eines Safarizoos gefunden.

19

Wissenschaft, die Leichen schafft

Das Team um Bones und Agent Booth muss in einem weithin bekannten Physik-Forschungszentrum nach dem Mörder der Wissenschaftlerin Diane Sidman forschen, die zunächst schockgefroren und dann in tausend Einzelteile zerschlagen wurde. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da alle Tatverdächtige hochintelligente Physiker sind.

20

Die Schöne in der Pappe

Eine weibliche Leiche wird - gepresst zwischen Altpapier - in einer Recyclinganlage gefunden. Das Team des Jeffersonian soll nun die Identität der Frau herausfinden. Deren Ermittlungen ergeben, dass die Frau - obwohl sie kurz vor ihrer Hochzeit stand - noch recht reges Mitglied einer Single-Börse war.

21

Requiem für eine Requisite

In der Konzert-Deko einer norwegischen Heavy Metal Band wird ein menschliches Skelett gefunden. Da es sich bei dem Toten um einen Amerikaner handelt, sollen FBI-Agent Booth und Bones den Fall lösen.

22

Der Doppeltod des Dahingegangenen

Ein Mitarbeiter des Jeffersonian stirbt am Herzversagen. Während der Trauerfeier am offenen Sarg bemerkt Brennan verdächtige Spuren am Leichnam. Sie überredet Agent Booth den Toten zu stehlen, damit sie und ihr Team herausfinden können, wer für den Tod des sympathischen Mannes verantwortlich ist.

23

Mädchenkopf mit Maske

Der japanische Polizist Ken Nakamura bittet seinen Freund Booth telefonisch um Hilfe. Seine Schwester Sachi befindet sich zurzeit in Washington, hat sich aber seit einigen Tagen nicht bei ihrem Bruder gemeldet. Booth versucht, seinen Freund zu beruhigen, da es sich bei Sachi um ein 21-jähriges Mädchen handelt, das sicher nur der strengen Kontrolle ihres Bruders entfliehen will. Doch plötzlich wird Sachis Auto verlassen an einem See aufgefunden wird. Wenig später findet man den abgetrennten Kopf des Mädchens in einem Sumpf. Auch Sachis Mitbewohnerin Nozomi ist seit Tagen spurlos verschwunden. Die Spur führt zum Hostessen-Dienst 'Elegant Escorts' und dessen Besitzer James Sok. Während Booth und Brennan die Hintergründe der Tat ermitteln, machen sich Ken, Angela und Hodgins Gedanken, welches Geschlecht Dr. Tanaka haben könnte, ein japanischer Forensiker, der das Team bei den Ermittlungen unterstützen soll.

24

Der Biber in einem Otter

Bei einem traditionellen studentischen Lagerfeuer wird das Maskottchen eines verfeindeten Sportclubs symbolisch verbrannt. Während die Studenten das Otter-Maskottchen mit allerlei Krimskrams beschießen, wird es langsam von unten abgefackelt. Normalerweise befinden sich in dem Kostüm Lebensmittelabfälle und Schrott, doch heute enthüllt das Feuer einen menschlicher Körper. Es handelt sich um die Leiche von Jimmy Bouvier, auch genannt 'der Biber', Mitglied der Studentenverbindung 'Beta Delta Sigma'. Niemand kann sich vorstellen, warum er umgebracht wurde, da er ein äußerst beliebter Junge war. Sweets fällt auf, dass es bei seinen Verbindungsbrüdern einige gibt, denen der Tod ihres Freundes nicht nahe zu gehen scheint. Angela findet im Computer des Opfers Hinweise auf eine Buchmachertätigkeit. Offensichtlich hat er sich in den Computer der Universität gehackt, um an Prüfungsfragen heranzukommen. Und dann gibt es da noch einen USB-Stick mit rätselhaften Bildern. Vielleicht führen diese das Team auf die richtige Spur?

25

Ein Kritiker im Cabernet

Weinprobe auf einem exklusiven Weingut: Den Weinfreunden steht als Letztes die Verkostung eines alten Rotweins bevor, doch der edle Tropfen hält nicht, was er verspricht. Die Gäste müssen sich bei der Verkostung fast übergeben. Nach Öffnung des Fasses wird allen schnell klar, warum der Wein wie Essig schmeckt: In dem Fass befinden sich Leichenteile. Es handelt sich bei den Überresten um den bekannten Weinkritiker Spencer Holt. Er galt als ausgewiesener Fachmann. Wurde ein Wein von ihm schlecht bewertet, konnte das schnell das Aus für das Weingut bedeuten. Demnach gibt es viele, die sich den Tod des Kritikers wünschen. Ganz nebenbei eröffnet Brennan ihren Kollegen, dass sie beschlossen hat, ein Kind zu bekommen. Da sie keinen Partner hat, würde sie auf Spermien aus der Samenbank zurückgreifen. Ihr liebster Spender wäre allerdings Booth. Er vereint alle Qualitäts- und Charaktermerkmale für einen guten Vater. Booth willigt ein und will seiner Partnerin diesen Wunsch erfüllen.

26

Eine Geschichte zum Schluss

In einem Nachtclub wird ein Mann erschossen auf der Toilette gefunden. Die Ermittler Cam Saroyan und Jared Booth suchen noch in der Nacht die Besitzer des Nachtclubs, Temperance Brennan und Jareds Bruder Booth auf. Obwohl noch einige Angestellte in der Nacht im Lokal waren, hat niemand den Schuss bemerkt. Auch hat niemand von ihnen den Ermordeten vorher gesehen. Dadurch geraten der Barkeeper Sweets, der Koch Fisher, der Türsteher Wendell, die Empfangsdame Angela, DJ Vince und die Besucherin Daisy in den engsten Kreis der Verdächtigen. Detective Cam vermutet, dass Temperance Brennan die Täterin war. Jared verdächtigt seinen Bruder Seeley. Aber was haben der persische Nachtclubbesitzer Arastoo und das Mitglied des Stadtrates Max Keenan mit dem Fall zu tun?
Episode Description

1

Ein Medium für die Liebe und den Tod

FBI-Agent Booth darf nach seiner Gehirn-OP wieder arbeiten und Bones kehrt von ihrer Forschungsreise aus Guatemala zurück. Kurz nach der Landung besucht Bones ihre Kollegin Angela, die sich gerade von einer Hellseherin die Karten legen lässt. Obwohl diese Brennan nicht kennt, sieht sie die tiefe Verbundenheit zu Booth und führt die überraschten Kriminalisten auf die Spur eines mit Leichen gefüllten Brunnens.

2

Ein Agent im Kofferraum

Brennan and Booth untersuchen den Fall eines Toten, der für den mysteriösen Inhalt seiner Aktenkoffers ermordet wurde. Schnell vermuten die Wissenschaftler, dass der Tote wegen geheimer Akten umgebracht wurde und sehen sich bestätigt, als sich das CIA in die Ermittlungen einschaltet und ein weiterer CIA-Mitarbeiter umgebracht wird.

3

Das Einfache im Wunderkind

Die Knochen von Levi Yoder, dem Mitglied einer Amish-Gemeinschaft, werden nahe einer Eisenbahnlinie gefunden. Als FBI-Agent Booth und Brennan herausfinden, dass Yoder ein brillanter Klavierspieler war, vermuten sie, dass sein Talent auch zu seinem gewaltsamen Tod geführt hat.

4

Es geschah an einem schönen Tag in der Vorstadt

Brennan, Booth und Sweets haben unerwartete Probleme, während sie einen Mord in der Vorstadt untersuchen. Es scheint so, als hätte jeder in der Nachbarschaft ein Motiv. Unterdessen versucht Booths Sohn eine Freundin für seinen Vater zu finden.

5

Nachts im Bones-Museum

Als menschliche Überreste an einem elektrischen Zaun gefunden werden, findet Bones schnell heraus, dass die Leiche schon seit 3.000 Jahren tot ist und sich eigentlich als Kunstschatz im Museum befinden müsste. Doch als FBI-Agent Booth und Brennan die Kuratorin des Museums befragen wollen, finden sie deren Leiche im Sarkophag der Mumie.

6

Hennen, Hahn und Hinterlist

Die Wissenschaftler des Jeffersonian müssen eine Leiche mit ungewöhnlichen Verstümmelungen untersuchen. Handelt es sich um geheime Militärexperimente, die Soldaten mit Vogelmerkmalen erschaffen sollen oder sind die Verdächtigen eher bei militanten Tierschützern zu suchen, die den Weiterbetrieb einer Hühnerfabrik verhindern wollen?

7

Ein Zwerg, reich und tot, war einmal in Not

Booth und Brennan untersuchen den Mord an einem kleinwüchsigen Mann, der als aufgehender Stern unter Wrestling-Fans galt. Unterdessen sucht FBI-Agent Booth seinen alten Psychiater auf, da er Probleme mit der Zielgenauigkeit beim Schießen hat und eine psychologische Ursache vermutet.

8

Leben zu Asche im Einfamilienhaus

Eine Immobilienmaklerin entdeckt bei einer Hausbesichtigung im Bett des Besitzers eine verbrannte Leiche. Die Überreste deuten daraufhin, dass es sich bei dem Toten um einen äußerst dickleibigen Menschen gehandelt haben muss.

9

Heute: Leiche in Öl

Booth und Brennan werden gerufen, um den Tod eines bekannten Videogamers aufzuklären. Der junge Mann hatte eine Reihe von Bewunderern, aber auch eine Menge Feinde, die die Liste der Verdächtigen enorm erweitern.

10

Was vom Mann der Weihnacht übrig blieb

Ein Mann im Weihnachtsmann-Kostüm hat versucht, eine Bank zu überfallen und sich dann auf der Flucht mit einer selbstgebauten Bombe in die Luft gejagt. Agent Booth und Dr. Brennan ermitteln gemeinsam und müssen dabei auch die Frage klären, ob und wo sie das Weihnachtsfest verbringen wollen.

11

Das X in der Akte

Booth und Brennan müssen nach New Mexico fahren, als dort in der Wüste die vermeintlichen Überreste eines Außerirdischen gefunden werden. Die beiden stellen fest, dass es sich bei der Leiche um einem ganz normalen menschlichen Körper handelt, dennoch werden sie stutzig, als sie im Kiefer der toten Frau eine Speicherkarte finden.

12

Im Pudding liegt die Wahrheit

Das Team des Jeffersonian wird von einer geheimnisvollen Regierungstruppe im Institut festgehalten und beauftragt, die Todesursache einer streng geheimen, nicht identifizierten Leiche festzustellen. Kein leichtes Unterfangen für die Wissenschaftler, da sie weder Knochenproben entnehmen, noch die Identität des Leichnams herausfinden dürfen.

13

Die Geheimnisse und ein Zahnarzt

Booth und Brennan werden in den Wald zu einem Leichenfund gerufen. Was zunächst nach einem Opfer aus Bürgerkriegszeiten aussieht, erweist sich als Fundstück neueren Datums. Unterdessen überrascht Booth' jüngerer Bruder ihn mit einem interessanten Reisemitbringsel, das Booth' Misstrauen erweckt.

14

Der Teufel steckt im Detail

Booth und Brennan untersuchen die entstellten Überreste eines menschlichen Körpers, die auf dem Altar einer Kirche verbrannt worden sind. Sie finden heraus, dass das Opfer Patient in einer Nervenheilanstalt war und die Liste der Verdächtigen entsprechend lang ist.

15

Die Liebe und die Dunkelheit

Sweets sitzt in der U-Bahn, als der Tunnel plötzlich von Wassermassen überflutet wird und die Bahn aus den Gleisen geschleudert wird. In den Fluten wird eine Leiche entdeckt. Brennan erkennt noch am Fundort, dass es sich um die Überreste eines Mannes handelt, der seit ungefähr einer Woche tot sei. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass sich das Opfer einer Operation unterzogen hat, die Blinden die Sehkraft wiedergeben soll. Dadurch kann der Tote als Martin Aragon identifiziert werden. Er war Ghostwriter und schrieb Briefe für Fremde. Booth durchforstet deshalb Aragons Briefwechsel nach einem möglichen Verdächtigen ...

16

Weniger als die Summe aller Teile?

Brennan und Booth eröffnen Sweets, dass er sich in seinem Manuskript bezüglich ihres ersten gemeinsamen Falles geirrt hat. Kennen gelernt hätten sie sich vor sechs Jahren bei den Ermittlungen im Mordfall Gemma Arrington. Booth war damals überzeugt, dass Gemma von Richter Myles Hasty ermordet worden ist, hatte aber nicht genug Beweise, um ihn zu überführen. Cam riet ihm daher, Brennan in die Untersuchung mit ein zu beziehen, da sie sehr gut darin sei, Spuren und Hinweise zu finden. Durch die Schilderung ihrer ersten Zusammenarbeit erfährt Sweets aber auch Erstaunliches über die persönliche Beziehung der beiden ...

17

Die Klasse von 1994

Ein Fund menschlicher Überreste führt Booth und Brennan nach Burtonsville, wo Brennan die High School besucht hat. Brennan kann das Opfer aufgrund eines Kieferbruchs als ihre ehemalige Mitschülerin Evelyn Simms identifizieren. Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass dieser Fall mit dem Mord an einer anderen von Brennans Mitschülerinnen in Verbindung steht, der bereits 15 Jahre zurückliegt und nie aufgeklärt werden konnte. Um die potentiellen Verdächtigen unauffällig befragen zu können, gibt Brennan Booth als ihren Mann aus, der sie anlässlich des bevorstehenden Klassentreffens in die Stadt begleitet hätte ...

18

Das Bein im Biest aus dem Becken

Als man im Magen eines Hais ein menschliches Bein findet, wendet sich die Meeresbiologin Catherine Bryar an Brennan und Booth. Da sich an den Überresten auch Bissspuren anderer Raubfische finden, die in der Natur nicht koexistieren können, führt die Spur zum Korallenriffaquarium des Washingtoner National Aquariums. In dem Becken, in dem vor kurzem auch noch der betroffene Hai schwamm, entdeckt Brennan den Schädel des Opfers. Außerdem stellt sich heraus, dass einer der Gast-Dozenten des Instituts vermisst wird: Jazz Gunn sah seine Mission darin, die Welt von den heilenden Kräfte des Ozeans zu überzeugen...

19

Ein Rocker im Spülgang

In der Waschmaschine eines Hotels werden die menschlichen Überreste des Bauunternehmers Richard Cole entdeckt. Cole war ein reicher, exzentrischer Draufgänger, immer auf der Suche nach einem Kick. Da er zuletzt in einem Rock'n'Roll-Camp gesehen wurde, suchen Booth und Brennan dort nach Verdächtigen. Angela, Hodgins und Arastoo untersuchen indessen im Labor verwundert den Fangzahn eines Wollmammuts, der beim Opfer gefunden wurde. Angela findet heraus, dass er von einem Gitarristen als Spielblättchen benutzt wurde. Die Spur führt zu Erik Dalton, mit dem Cole im Camp unbedingt ein Duett spielen wollte ...

20

Zwei Hexen im abgebrannten Haus

In den Trümmern eines abgebrannten Hauses werden zwei Frauenleichen gefunden. Brennan findet heraus, dass die eine Frau erst vor kurzem getötet wurde, während die andere offenbar schon seit über dreihundert Jahren tot ist und während der Salem Hexenprozesse starb. Da das erst kürzlich ermordete Opfer keinen Rauch in der Lunge hatte, wurde es offenbar schon vor dem Feuer getötet. Den Spuren zufolge wurde mehrfach auf die Frau eingestochen. Das Haus gehörte Cheri Byrd, die offenbar eine Vorliebe für Hexerei hatte. Daher nehmen Booth und Brennan den lokalen Hexenzirkel genauer unter die Lupe ...

21

Ungesunder Menschenverstand

Als der Prozess gegen den 'Totengräber' ansteht, werden Brennan und Hodgins in Alpträumen wieder an ihre Entführung durch den 'Totengräber' erinnert. Das Team konnte letzten Endes Heather Taffet als die Frau hinter diesem 'Spitznamen' überführen, nachdem sie auch Booth in ihre Gewalt gebracht hatte. Aber Heather Taffet verteidigt sich vor Gericht selbst und erreicht tatsächlich, dass die wichtigsten Beweise, die in einem Lagerraum gefunden wurden, von dem Verfahren ausgeschlossen werden. Caroline fürchtet daraufhin, den Prozess zu verlieren, sollte es Brennans Team nicht schnell gelingen, neue Beweise vorzulegen ...

22

Zum Schluss fängt alles an

Das Team untersucht den Tod des Messies Timothy Murphy. Doch die Suche nach Todesursache und Täter gestaltet sich schwieriger als sonst. Zum einen erweist sich die Spurensuche am Tatort als echte Herausforderung, weil in der Wohnung des Toten das totale Chaos herrscht. Zum anderen scheinen Brennan und Booth nicht richtig bei der Sache zu sein. Brennan interessiert ein Fund altertümlicher Überreste in Indonesien mehr als der aktuelle Fall. Ihr wird klar, dass sie nach dem, was zwischen ihr und Booth passiert ist, etwas Abstand braucht. Booth überlegt indessen, für eine Weile zur Army zurückzukehren ...
Episode Description

1

Die Rückkehr der Scheuklappen

Sieben Monate nachdem Bones nach Indonesien und Booth nach Afghanistan aufgebrochen sind, bittet Caroline sie, nach Washington zurückzukehren, um Cam zu helfen. Cam hat zwar bislang versucht ohne ihre Kollegen auszukommen, doch die Ermittlung um den vermissten Jungen Logan Bartlett droht sie nun ihre Stellung zu kosten. Denn die Polizei hat vor kurzem die Leiche eines Kindes entdeckt und glaubt, dass es sich dabei um Logen handelt. Cam konnte das Opfer bisher aber nicht mit Bestimmtheit identifizieren. Während Brennan sich um die Identifizierung kümmert, überprüft Booth Logans Eltern ...

2

Opfer der Liebe

Als in einer Höhle im Nationalpark zwei Leichen entdeckt werden, übernehmen Brennan und Booth die Ermittlungen. Da es sich um einen Mann und eine Frau handelt, die offenbar ein Paar waren, und beide Leichen heftige Verletzungen aufweisen, glaubt Booth an einen Mord aus Eifersucht, der in großer Wut verübt wurde. Brennan hält aber nichts von so voreiligen Aussagen und möchte die Knochen erst gründlich untersuchen. Doch Brennan beschäftigt nicht nur der Fall, sondern auch das überraschende Auftauchen von Booths neuer Freundin Hannah, die Booth nach Washington gefolgt ist, um in seiner Nähe zu sein ...

3

Mondäne Maden im Macho

Am Strand wird eine schon stark verweste Leiche gefunden. Das Opfer wird als Richie Genaro identifiziert, ein 23-jähriger Playboy, der für seine wilden Partys berüchtigt war. Brennan und Booth befragen den besten Freund des Toten, Frankie Costello, und erfahren, dass Richie kurz vor seinem Tod mit jemandem Streit hatte. Sweets überprüft indessen die unzähligen SMS auf dem Handy des Opfers und stößt auf eine Frau, die Richie hartnäckig verfolgt und sogar bedroht hat. Doch erst als Brennan aufgrund des Zustands der Leiche klar wird, dass sie zunächst tiefgefroren war, kommen die Ermittler dem Täter auf die Spur ...

4

Der Kopf des Kopfgeldjägers

In einem Müllcontainer werden der Schädel und die Hände einer Leiche gefunden. Im Jeffersonian gelingt es, den Toten als Ray Raminsky zu identifizieren, der als Kopfgeldjäger gearbeitet hat und zuletzt auf der Spur des wegen Mordes gesuchten Charles Braverman war. Nachdem auch die übrigen Überreste aufgespürt werden konnten, stellt Brennan fest, dass Ray durch einen Schuss ins Herz starb. Als Booth und Brennan Bravermans Ehefrau Molly aufsuchen, treffen sie dort auf Charles, der aber zu fliehen versucht. Booth verfolgt ihn, doch dabei kommt ihm eine weitere Kopfgeldjägerin in die Quere ...

5

Tod, komm vorbei und tanz mit mir

Als auf einer Baustelle ein Skelett im Beton entdeckt wird, scheint eine Untersuchung fast unmöglich. Aber Angela und Hodgins können dank neuester technischer Möglichkeiten das Skelett rekonstruieren, so dass der Tote letztlich als Robert Pearson identifiziert werden kann. Pearson war ein junger Tänzer und gilt seit sechs Monaten als vermisst. Als Brennan und Booth seine ehemalige Tanzlehrerin befragen, scheint sie sich fast über seinen Tod zu freuen, da sie ihm die Schuld an dem Unfall gibt, der angeblich ihre Karriere beendet hat. Dann erfährt Booth plötzlich, dass Hannah bei einer Recherche angeschossen worden ist ...

6

Der junge Mann im alten Sklavenschiff

Brennan hilft bei der Identifizierung menschlicher Überreste von einem 150 Jahre alten Sklavenschiff, das vor der Küste Marylands entdeckt wurde. Doch dann stößt sie plötzlich auf die Überreste eines Opfers, dessen gewaltsamer Tod noch keinen Monat zurückliegen kann. Laut Angelas Gesichtserkennungssoftware handelt es sich dabei um Mike Casper. Booth und Brennan finden jedoch heraus, dass Casper noch am Leben ist ...

7

Die Schöne in der Schokolade

Schokoladenproduzent Jimmy Walpert präsentiert als Werbegag eine riesige Schokoladentafel, in der dann aber zum Entsetzen aller Anwesenden eine Leiche entdeckt wird. Die Tote wird als Harriet Soloway identifiziert, die in Walperts Fabrik gearbeitet hat. Die Ermittlungen zeigen, dass Harriet ihren Lebenslauf gefälscht hatte, um die Stelle zu bekommen. Zudem entdeckt Brennans Team Hinweise dafür, dass Harriet vor kurzem in Indonesien war...

8

Verdreht bis auf die Knochen

Booth und Brennan werden zu einer Leiche gerufen, die in einem ausgebrannten Truck gefunden wurde. Doch die Untersuchung der Überreste zeigt, dass das Opfer weder durch das Feuer, noch an der Schusswunde starb, die ihm kurz vor seinem Tod zugefügt wurde. Da die Ehefrau des Toten, Kathy Lyford, vor kurzem eine hohe Lebensversicherung auf ihn abgeschlossen hat, gerät sie ins Visier der Ermittler. Kathy ist Lehrerin an einer High School und hat in letzter Zeit viel Geld für wertlose Sammelkarten ausgegeben. Bei dem Anbieter handelt es sich um einen ihrer Schüler, der sie offenbar wegen irgendetwas erpresst hat ...

9

Die Bones-Identität

In einer heruntergekommenen Gegend werden unter einem umgestürzten Baum die Überreste einer offenbar wohlhabenden Frau gefunden. Für Brennan wird dieser Fall zu einer ganz besonderen Herausforderung, weil sie mit dem Opfer scheinbar viel gemeinsam hat: Bei der Toten handelt es sich um eine brillante, zielstrebige Ärztin, die vor allem für ihren Beruf gelebt hat. Doch je mehr Parallelen Brennan entdeckt, desto mehr beginnt sie sich mit dem Opfer zu identifizieren, worunter ihre sonst so vorbildliche Objektivität zu leiden beginnt. Zudem fängt sie an, wichtige Entscheidungen ihres Lebens in Frage zu stellen ...

10

Die Tote mit dem Taschengeld

In einem ziemlich schicken Haus wird eine ziemlich verunstaltete Frauenleiche unter der Dusche gefunden. Zuerst vermutet man, dass es sich dabei um die Besitzerin des Hauses handelt, doch die Überreste stimmen nicht mit den Maßen der Frau überein. Bei diesen Überresten scheint es sich um eine Asiatin zu handeln. Sweets kann anhand des Facebook-Profils der Hausbesitzerin herausfinden, dass ein Mädchen namens Jenny Yang mehrfach versucht hat, eine Freundschaftsanfrage zu starten. Weitere Ermittlungen ergeben, dass das Mädchen mit dem Kauf und Verkauf von gefälschten Handtaschen in Verbindung gebracht werden kann. Clark, der zur Zeit als Praktikant im Jeffersonian tätig ist, hat sich unterdessen vorgenommen, sich seinen Kollegen etwas mehr zu öffnen, was bei den anderen aber eher Verwunderung auslöst.

11

Das Erbe des Totengräbers

Die des mehrfachen Mordes verurteilte Totengräberin Heather Taffet hat gegen ihr Urteil Berufung eingelegt. Nun wird sie, begleitet von Sweets, zum Gericht zur Anhörung gebracht. Vor dem Gerichtsgebäude haben sich spontan Menschen versammelt, die gegen das Berufungsverfahren protestieren. Als Heather Taffet den Gefängniswagen verlässt, trifft sie eine großkalibrige Kugel in den Kopf. Sweets, der nur wenige Meter neben ihr stand, ist schwer traumatisiert. Er denkt, dass die Kugel ihm galt, da er vor dem Berufungsgericht aussagen sollte. Brennan und Booth ermitteln, dass die Kugel aus sehr weiter Entfernung abgefeuert wurde. Nur wenige Scharfschützen auf der Welt sind in der Lage, ein so kleines Ziel auf so große Entfernung zu treffen. Damit scheidet Max, Brennans Vater, als Verdächtiger aus, der schon einmal versucht hat, Heather Taffet zu töten.

12

Die Monotonie in der Polygamie

Zugerichtet wie eine Vogelscheuche wird mitten in einem Maisfeld eine männliche Leiche gefunden, die erschossen wurde. Allerdings lässt sich das Projektil nirgendwo finden, so dass man davon ausgehen muss, dass der Mann an einem anderen Ort erschossen wurde. Dank der Vermisstenkartei findet das FBI schnell raus, dass es sich bei dem Toten um Ed Samuels handelt. Booth und Brennan suchen die Witwe auf sowie die elf Kinder des Verstorbenen. Brennan braucht nicht lange, um herauszufinden, dass Samuels elf Nachkommen nicht von ein und derselben Frau geboren wurden. Das Familienfotoalbum gibt ihr Recht. Ed Samuels führte eine Mehrfachehe. Seine drei Ehefrauen sind allesamt Schwestern. Es liegt nahe, dass es sich bei diesem Mordmotiv um Eifersucht handelt, womit eine der drei Ehefrauen der logische Täter wäre. Doch Ed Samuels hat mit seiner Lebensweise viele Leute verärgert. Dr. Paul Lindner und Cam verabreden sich immer wieder zu einem Date, doch immer wieder muss Dr. Lindner absagen, da seine Dienste im Kreißsaal gefragt sind. Cam hat das Gefühl, Dr. Lindner sucht nur eine Ausrede, um sich nicht mit ihr treffen zu müssen und stellt ihn zur Rede.

13

Der Mut und die Wut

Auf dem Dach eines Lagerhauses werden die Überreste eines BMX-Bikers entdeckt. Zuerst wirkt das Szenario wie ein verunglückter Stunt, aber bei der genauen Analyse der Überreste wird klar, dass der junge Mann ermordet wurde. Als die Ermittler Angelas Skizze vom Opfer in der Biker-Community herumzeigen, identifiziert jemand den Toten als Dustin Rottenberg. Dustin hat offenbar an einem Stunt gearbeitet, bei dem er mit seinem Rad mittels einer Rampe auf Dächer springen wollte. Während Booth nach Dustins Rad suchen lässt, das nicht auf dem Dach lag, findet Fisher bei dem Toten einen Zahn, der nicht vom Opfer stammt ...

14

Die zähflüssige Tote unter der Sonne

Am Valentinstag werden die Überreste der Hochzeitsplanerin Wendy Bovitz auf ihrer Sonnenbank entdeckt. Da Cam ein romantisches Date mit ihrem Freund geplant hat, fordert sie ihr Team auf, den Fall möglichst rasch zu klären. Doch auch Hodgins ist abgelenkt, weil er nach dem perfekten Valentinsgeschenk für Angela sucht. Booth und Bones betonen indessen ihr Desinteresse an dem Pseudo-Feiertag und stürzen sich in die Ermittlung. Da die Spuren an der Leiche klar für Mord sprechen, überprüfen die beiden Wendys Umfeld. Doch erst eine verschlüsselte Datei auf Wendys Computer führt die Ermittler auf die richtige Spur

15

Justitia und das Zünglein an der Waage

Der Scharfschütze Jake Broadsky, der den Totengräber getötet hat, sich der Verhaftung durch seinen früheren Schützling Booth aber entziehen konnte, schlägt erneut zu. Offenbar fühlt er sich dazu berufen, einen Kreuzzug gegen das Böse zu führen, denn er tötet einen Geldfälscher, der der Verurteilung entgangen ist. Booth ist entschlossen, Broadsky nicht noch einmal entkommen zu lassen, und setzt alles daran, ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen. Dabei ist es ihm aber wichtig, Brennan zu beweisen, dass er keineswegs wie Broadsky ist. Indessen wird den Ermittlern klar, dass Broadsky schon seinen nächsten Anschlag plant.

16

Sonderbare Methoden im Stromausfall

Ein Schneesturm tobt über Washington und sorgt in der ganzen Stadt für Probleme mit der Stromversorgung. Die Stromausfälle erschweren auch die aktuelle Mordermittlung des Jeffersonian-Teams: Auf einem Highway wurde die Leiche einer Frau gefunden, die höchstwahrscheinlich ermordet wurde. Hodgins und Wendell finden heraus, dass sie an einer tödlichen Viruserkrankung litt, mit der sich der Mörder vermutlich ebenfalls angesteckt hat. Um den Ausbruch einer Epidemie zu verhindern, müssen sie also den Täter so schnell wie möglich fassen. Doch Booth und Brennan stecken infolge eines Stromausfalls in einem Aufzug fest ...

17

Soweit die Füße schwimmen

Als an der amerikanisch-kanadischen Grenze mehrere abgetrennte Füße entdeckt werden, werden nicht nur Brennan und Booth, sondern auch der kanadische Podologe Dr. Filmore mit dem Fall betraut. Doch die Kooperation gestaltet sich schwierig, da Bones dem Fußspezialisten vor kurzem in einem Fachmagazin jegliche Kompetenz abgesprochen hat. Trotzdem finden die Ermittler letztlich heraus, dass die meisten Füße von Leichen stammen. Ein Paar wurde dem Opfer jedoch abgetrennt, als dieses noch am Leben war. Auf der Suche nach dem Mörder findet ausgerechnet Dr. Filmore am Ende den entscheidenden Hinweis ..

18

Die fabelhafte Welt des Verbrechens

Der TV-Moderator Lee Coleman, der in seiner Show versucht hat, moderne Mythen zu widerlegen, wird in einem Wald tot aufgefunden. Brennan stellt fest, dass am Fundort kein Blut ist und dem Opfer das Herz fehlt. Zudem riecht es nach Schwefel. Hodgins entdeckt an den Überresten Bissspuren und diverse lange Haare. Wie sich herausstellt, suchte Coleman die Gegend, in der er starb auf, weil sich dort hartnäckig eine Chupacabra-Legende hält. Hodgins ist aufgrund der Spuren an der Leiche sicher, dass Coleman von einem solchen Wesen getötet wurde. Booth und Bones suchen indessen nach "realen" Feinden des Moderators ...

19

Ihr Auftritt, Walter Sherman!

Brennan und Booth werden zu den Überresten eines Mannes gerufen, der in den Everglade-Sümpfen in Florida gefunden wurde. Brennan kann den Toten als Sam Nozik identifizieren, der als Museumswächter gearbeitet hat. Vom Kurator des Museums erfahren die Ermittler, dass Sam dort ein Fragment einer nautischen Karte gestohlen hat, die zu einem Schatz führen soll. Booth bittet daraufhin Walter Sherman um Hilfe, den er während seines Irak-Einsatzes kennen gelernt hat. Walter hat den Ruf, alles und jeden aufspüren zu können. Doch zunächst muss er die skeptische Brennan von seinen Fähigkeiten überzeugen ...

20

Pinocchios letztes Abenteuer

Brennans Team untersucht den Tod des Werbefachmanns Ross Dixon, dessen Leiche auf einem neu errichteten Spielplatz entdeckt worden ist. Dixon wurde offenbar vor drei bis vier Tagen unter starker Gewaltanwendung ermordet. Bei der Befragung seines Umfelds stellt sich heraus, dass er sich vor ungefähr einem Jahr stark verändert haben soll, was dazu führte, dass sich alle Freunde nach und nach von ihm abwendeten. Auf der Suche nach einer Erklärung finden die Ermittler heraus, dass sich Dixon einer Gruppe angeschlossen hatte, deren Mitglieder sich verpflichten, absolut immer die Wahrheit zu sagen ...

21

Das schweigende Lämmchen

Brennan wird zu einem ungewöhnlichen Fall hinzugezogen: Ein Polizist hat ein gehörloses junges Mädchen aufgefunden, das voller Blut war und ihn mit einem Messer bedrohte, als er sich näherte. Bones und Booth sollen herausfinden, wer sie ist und was ihr zugestoßen ist. Röntgenaufnahmen zeigen, dass sie seit Jahren misshandelt worden ist. Aber als sich herausstellt, dass das Blut an ihrer Kleidung zu einer Leiche passt, die gerade entdeckt wurde, sieht es so aus, als sei sie selbst Täterin, nicht Opfer. Eine Tatortanalyse zeigt jedoch, dass das Mädchen kaum die Kraft gehabt haben dürfte, den deutlich kräftigeren Mann zu überwältigen ...

22

Duell zum Gesang der Unglücksvögel

Booth ist noch immer auf der Suche nach dem Scharfschützen Jacob Broadsky, der schon mehrere Menschen erschossen hat, die seiner Meinung nach den Tod verdient hatten. Als Booth erfährt, dass Broadsky am Grab seiner Freundin gesehen wurde, geht er dorthin und entdeckt auf dem Grab ein Handy, das sofort klingelt. Broadsky warnt ihn vor den Folgen, sollte er sich ihm weiter in den Weg stellen. Doch Booth ignoriert die Drohung - vor allem, weil kurz darauf ein weiterer Mann von Broadsky getötet wird. Als Broadsky schließlich einen Anschlag auf Booth selbst verübt, trifft die Kugel jemand anders ...

23

Vom Vergehen und Werden

Auf einer Bowlingbahn wird die Leiche eines Mannes entdeckt, der von den Jeffersonian-Mitarbeitern als Jeff Fowler identifiziert wird. Da Fowler Mitglied eines ambitionierten Bowlingteams war, dem auch Brennans Vater Max angehört, beginnen Bones und Booth mit ihren Nachforschungen bei ihm. Von Max erfahren sie, dass Fowler wegen seiner Angeberei wenig beliebt war und sich mit jedem aus dem Team schon mal angelegt hatte. Um die verdächtigen Teamkollegen unauffällig überprüfen zu können, steigen Brennan und Booth als Wanda und Buck in das Bowlingteam ein und ermitteln undercover ...
Episode Description

1

Letzte Erinnerung in einem flachen Grab

Paintball-Spieler entdecken die Leiche einer jungen Frau. Obwohl Brennan hochschwanger ist, besteht sie darauf, die Tote am Fundort zu untersuchen. Die Frau wurde offenbar erschlagen und starb vor circa einer Woche. Angela kann das Opfer als Claire Serrano identifizieren, die von ihrem Mann in den letzten sechs Monaten gleich zweimal als vermisst gemeldet wurde. Serrano behauptet, dass Claire vor einem halben Jahr verschwunden und erst kürzlich zurückgekehrt sei – aber ohne sich erinnern zu können, wo sie in der Zwischenzeit war. Sweets vermutet, dass ein traumatisches Erlebnis die Amnesie bewirkt hat. Daher versuchen Booth und Brennan, Claires letzte Monate zu rekonstruieren …

2

Eine faszinierende Frau als Futter

Tina Thomas, die regelmäßig und erfolgreich an Wettessen teilnahm und kurz vor einem hochdotierten Turnier stand, wird tot in einem Terrarium entdeckt. Brennan untersucht die Tote zusammen mit ihrem neuen Assistenten Finn, der gut zu sein scheint, obwohl seine Vergangenheit Anlass zu Spekulationen gibt. DNS-Spuren an der Leiche belasten Brian Tobin, der Tina gecoacht hat und kurz vor ihrem Tod bei ihr war. Doch er beteuert seine Unschuld und erzählt, dass Tina das Wettessen aufgeben wollte. Die entscheidende Spur findet sich schließlich im Bauch einer Schlange, die in dem Terrarium war, als Tina starb …

3

Der Plastik-Prinz und die Tote in Plastik

Brennan und Booth untersuchen den Mord an einer Frau, deren Leiche zusammen mit einer Puppe eingeschweißt in Plastik gefunden wurde. Bei dem Opfer handelt es sich um Debra Cortez, die als Designerin für eine große Spielzeugfirma arbeitete. Von der Firmenchefin Bianca Chiverton erfahren die Ermittler, dass Debra sehr gut war und mit ihrer neuesten Kreation sicher einen weiteren Erfolg erzielt hätte. Daher wirkt ein Designer-Kollege verdächtig, der neidisch Debras Erfolgsquote beobachtete und kein Alibi hat. Doch dann stellt sich heraus, dass Debra die Firma verlassen und sich selbständig machen wollte …

4

Menschliche Portionen per Post

Im Amt für unzustellbare Briefe werden mehrere Pakete mit Leichenteilen entdeckt. Da eine Überprüfung der Pakete ergibt, dass die angegebenen Absender und Empfänger gefälscht sind, steht fest, dass jemand auf diese Weise hoffte, dass die Leiche niemals entdeckt werden würde. Das Opfer wird als Oliver Lawrence identifiziert, der in einem kleinen Geschäft in Maryland gearbeitet hat. Ein Großteil der Belegschaft hatte gemeinsam im Lotto gewonnen, doch es scheint, als sei Oliver um seinen Anteil am Gewinn betrogen worden. Außerdem hatte Oliver offenbar eine Affäre mit seiner verheirateten Kollegin Sheila …

5

Sturm und Drang

Brennan und Booth untersuchen die Überreste eines Tornado-Jägers, der offenbar starb, als er einem Wirbelsturm gefolgt ist. Doch die Aufnahmen, die er kurz vor seinem Tod gemacht hat, lassen vermuten, dass er nicht durch den Tornado starb, sondern ermordet wurde. Als die Leiche im Jeffersonian genauer untersucht wird, stellt sich heraus, dass er tatsächlich durch mehrere Schläge auf den Kopf umkam. Zwischen Booth und der schwangeren Brennan kommt es bei der Ermittlung zu Spannungen, weil er nicht möchte, dass sie ihn bei der Suche nach einem Verdächtigen in das noch immer von Tornados heimgesuchte Gebiet begleitet …

6

Abraham Lincoln und der Knochen-Code

An einem Lincoln-Denkmal werden menschliche Überreste gefunden. Außerdem hat der Mörder mit menschlichem Blut eine kryptische Nachricht auf dem Denkmal hinterlassen. Brennan erkennt, dass die Wirbel des Opfers ungewöhnlich angeordnet wurden. Offenbar wollte der Täter so eine weitere Nachricht schicken. Während Hodgins und Angela den Knochen-Code zu knacken versuchen, überprüft Booth zwei Verdächtige: den brillanten Hacker und FBI-Gegner Christopher Pelant, der erst kürzlich das System des Verteidigungsministeriums lahmgelegt hat, und den Journalisten Ezra Krane, der verdächtig gut über den Fall informiert ist …

7

Ab durch den Abwasserkanal

In der Kanalisation einer Wohnanlage werden die Überreste von Rob Lazebnik entdeckt. Lazebnik saß wegen Betrugs im Gefängnis, brach aber vor vier Wochen aus. Hodgins findet durch die Tatortuntersuchung jedoch heraus, dass das Opfer schon im Gefängnis getötet wurde, seine Flucht also fingiert war. Booth bleibt nichts anderes übrig, als zusammen mit der hochschwangeren Brennan zum Jamestown Gefängnis zu fahren, um die Gefangenen zu befragen und so Lazebniks Mörder aufzuspüren. Doch während ihrer Befragungen bricht unter den Insassen plötzlich eine wüste Schlägerei aus, und bei Brennan setzen die Wehen ein …

8

Die Sparsame und der zu hohe Preis

Schon am ersten Tag nach ihrer Babypause ermittelt Brennan zusammen mit Booth in einem weiteren Mordfall: Barb, die Frau eines Farmers, wurde offenbar von einem Sattelschlepper zu Tode geschleift. Doch als die Ermittler den Fahrer des Lasters aufspüren, beteuert er, die Frau nicht gesehen zu haben. Von Barbs Mann erfahren Bones und Booth, dass sie eine fanatische Schnäppchenjägerin war und kurz vor ihrem Tod in dem nahegelegenen Supermarkt einkaufen wollte. Auf dem Überwachungsvideo des Geschäfts ist zu sehen, dass Barb mit einem der Kassierer einen heftigen Streit hatte.

9

Das Blaue vom Himmel

Auf einem Müllplatz fallen plötzlich tote Vögel und menschliche Überreste vom Himmel, die zudem bläulich eingefärbt sind. Das Opfer wird schließlich als der angesagte Hairstylist Santiago identifiziert. Während Brennans Team nach der Todesursache und einer Erklärung für die blaue Farbe sucht, überprüft Booth mögliche Verdächtige. Santiago wurde gleich von drei seiner Kundinnen vermisst gemeldet. Alle drei gestehen, mit ihm geschlafen zu haben, leugnen aber, ihn getötet zu haben. Verdächtig wirkt auch der Stylist Kevin, der Santiago den Erfolg neidete.

10

Große Krieger und der kleine Tote

Brennan und Booth untersuchen den Mord an Tony Cole, dessen Leiche in einem Waldstück gefunden wurde. Cole lieferte mit seinem Truck Metallwerkzeuge aus, und seine Ehefrau verdächtigt sofort einen Kollegen ihres Mannes, Karl Singler. Denn Singler habe sich nicht nur dauernd über Coles mangelnde Körpergröße lustig gemacht, sondern sei auch auf dessen Route scharf gewesen.

11

Ein Wald voller Hass

Inmitten eines Waldes in West Virginia wird die Leiche des 65-jährigen Tug Babcock entdeckt, der erschossen worden ist. Bei der Befragung von Tugs Angehörigen erfährt Booth, dass es zwischen Tugs Familie und den Mobleys eine schon seit Generationen andauernde erbitterte Familienfehde gibt. Die Babocks sind deshalb davon überzeugt, dass die Mobleys Tug getötet haben. Doch auch der Chef einer Bergbau-Firma hätte ein Motiv gehabt, da er auf dem Land der Familien wertvolle Kupfervorhaben entdeckt hatte.

12

Der Glanz und die Grausamkeit in Hollywood

In L.A. wird Brennans neuester Roman verfilmt. Als sie mit Booth die Dreharbeiten besucht, entdeckt sie, dass die vermeintliche Film-Leiche kein Requisit, sondern echt ist. Um herauszufinden, um wen es sich dabei handelt und wie die Leiche am Filmset gelandet ist, nehmen Brennan und Booth sofort die Ermittlungen auf. Angela kann den Toten als den Direktor des Studios, Stevens, identifizieren. Während Brennan überprüft, warum Stevens bisher nicht als vermisst gemeldet wurde, ist Booth abgelenkt.

13

Verhängnisvolle Rückkehr der Vergangenheit

Brennan und Booth verhindern, dass Christopher Pelant vorzeitig entlassen wird, indem sie dem Richter überzeugend darlegen, dass das Computergenie mutmaßlich zwei Menschen ermordet hat. Kurz darauf werden Bones und Booth zu einem weiteren Mordfall gerufen. Bei dem Opfer handelt es sich um Ethan Sawyer, einen Mentor und alten Freund von Bones. Die Ermittler vermuten bald, dass Pelant auch hinter diesem Mord steckt. Aber je eifriger Brennans Team Pelant zu überführen versucht, desto mehr Hinweise tauchen auf, die plötzlich Brennan belasten.
Episode Description

1

Gefährliche Rückkehr in die Gegenwart

Brennan ist immer noch mit ihrer Tochter Christine und ihrem Vater Max auf der Flucht. Sie wird beschuldigt, ihren ehemaligen Kollegen Ethan Sawyer umgebracht zu haben. Sowohl Booth als auch Caroline wurden von dem Fall abgezogen, da sie offensichtlich befangen sind. Während Angela anscheinend Kontakt zu Brennan hält, wird eine weitere Leiche gefunden. Es handelt sich um die vor vielen Jahren verschwundene Vertrauenslehrerin aus der High School, auf der auch Pelant war. Booth kann Brennan ausfindig machen. Mit Hilfe von Angela und Hodgins schafft er es, dass das Jeffersonian für eine Nacht unbeaufsichtigt ist. Brennan und ihr Forensikteam untersuchen akribisch die Überreste, um den Mord mit Pelant in Verbindung zu bringen. Am Ende gelingt es ihnen, Pelant zu überführen. Doch der hat noch einen Trumpf im Ärmel.

2

Die Gemeinsamkeit in der Trennung

Das Jeffersonian-Team untersucht den Mord an einem erfolgreichen Scheidungsanwalt, hat aber Probleme bei der Bestimmung der genauen Todesursache. Booth und Brennan finden indessen heraus, dass der Anwalt eine ganze Reihe von Feinden hatte, die allesamt ein Mordmotiv hätten. Die Ermittlung wird darüber hinaus dadurch erschwert, dass die Frau des Opfers den Ermittlern entscheidende Informationen verschweigt. Bei der Befragung der Verdächtigen wird außerdem klar, dass es seit Brennans Rückkehr Spannungen zwischen ihr und Booth gibt. Brennans lange Abwesenheit blieb nicht ohne Auswirkungen auf die Beziehung der beiden ….

3

Ein glitschiges Geheimnis in der Garage

In einer Hoteltiefgarage wird ein Mann durch eine Explosion getötet. Da sich Booth um das Budget seiner Abteilung kümmern muss, soll seine junge Kollegin Olivia Sparling das Jeffersonian bei dieser Ermittlung unterstützen. Brennan untersucht die Überreste indessen nach Hinweise auf die Identität des Opfers. Aufgrund ihrer Angaben rekonstruiert Angela schließlich das Gesicht und identifiziert den Toten so als Robert Carlson. Doch als Sparling und Sweets Carlsons Ehefrau informieren wollen, taucht der vermeintlich Tote dort auf. Die Ermittler vermuten daraufhin, dass er einen Zwillingsbruder haben muss. Doch Carlson wurde adoptiert und weiß nichts von einem Zwillingsbruder …

4

Träume, Tiger, Tagelöhner

Booth und Brennan untersuchen den Mord an einem Mann, dessen Überreste von einem Paar bei einer Autopanne entdeckt wurden. Das Opfer, das offenbar in Folge einer Schusswunde starb, wird als Jared Drew identifiziert. Er musste vor kurzem seinen Eisenwarenladen aufgeben und nahm seither die unterschiedlichsten Jobs an, um finanziell über die Runden zu kommen. Daisy entdeckt schließlich eine tiefe Schnittwunde an der Leiche, die von einem reinrassigen sibirischen Tiger stammt. Dadurch kommen die Ermittler einer illegalen Organisation auf die Spur, die mit exotischen Tieren handelt ….

5

Die Werkzeuge des Wahnsinns

Zwei Müllmänner finden eine enthäutete Leiche im Abfall. Nach gründlicher Untersuchung der Überreste, ist Praktikant Fisher der felsenfesten Überzeugung, dass es sich bei dem Mörder um einen Nachahmer des Serienkillers Jack the Ripper handelt und mit weiteren Morden zu rechnen ist. Trotz der widrigen Umstände gelingt es Angela, eine Gesichtsrekonstruktion zu machen. Die Tote ist Jessica Pearson, ein junges Mädchen, das zusammen mit ihrer Partnerin Brooke Guminski einen kleinen Betrieb besitzt, in dem sie traditionell hergestelltes Apfelmus verkaufen. Die Knochen des Opfers weisen tiefe Einkerbungen auf, die darauf hindeuten, dass der Täter über ein scharfes Instrument verfügt haben muss und sehr kräftig ist. Der Verdacht fällt auf den Metzger Adam Borchardt, der Jessica schon seit geraumer Zeit nachstellte. Doch im Laufe der Ermittlungen findet Booth heraus, dass Jessica als Prostituierte gearbeitet hat, um ihr Gehalt aufzubessern. Einer ihrer Freier ist der sadistisch veranlagte Arzt Dr. Reese. Auch er ist dringend tatverdächtig, da er im Besitz von Instrumenten ist, die die Verletzungen verursacht haben könnten.

6

Das Leben der wartenden Toten

Um den Teamgeist unter ihren Assistenten zu verbessern, beauftragt Brennan Arastoo, Clark, Wendell, Colin und Finn mit der Identifizierung der bislang anonym gebliebenen Toten im Jeffersonian. Während vier der Assistenten gut vorankommen, widmet sich Arastoo einer Leiche, die sich hartnäckig jeder Identifizierung zu entziehen scheint. Diverse Tests zeigen, dass das Opfer zehn Tage nach den Anschlägen des 11. September 2001 verstorben ist und sich dabei in der Nähe des Pentagons aufgehalten haben muss. Da dieser Fall das ganze Team neugierig macht, versuchen alle gemeinsam herauszufinden, wer der Tote war und ob er damals zu den Opfern oder den Angreifern gehörte ….

7

Treibgut des Todes

Brennan und Booth untersuchen den Tod eines Mannes, dessen Überreste am Strand entdeckt wurden. Da bei der Leiche Teile des Logos eines Heimwerkerladens gefunden werden, beginnen Bones und Booth dort mit ihrer Ermittlung. Tatsächlich kann eine der Angestellten, Renee Mitchell, dort den Toten als Lucky Milner identifizieren. Er war nicht nur Stammkunde, sondern auch Renees Lover. Luckys Frau Lisa reagiert gelassen, als sie von der Affäre ihres Mannes erfährt. Sie macht sich nur Sorgen um ihren Sohn Davey, der nun auch seinen Stiefvater verloren hätte. Davey wiederum ist überzeugt, dass Lucky von Melvin Carville getötet wurde, da die beiden ihn ihrem Beruf als Tatortreiniger angeblich erbitterte Konkurrenten waren…

8

Klebt eine Leiche am Künstler ...

Als der Street Art Künstler Zed ein großes Werbeplakat mit einem seiner Kunstwerke überkleben will, stürzt er so unglücklich, dass er mit dem Rücken erst mit dem Leim und dann mit einer Leiche in Kontakt kommt, die daraufhin an seinem Rücken festklebt. Während Hodgins und Fisher im Jeffersonian versuchen, die Überreste vom Künstler zu trennen, gelingt es Booth und Brennan den Toten als Morgan zu identifizieren. Da Morgan offenbar vor kurzem einen heftigen Streit mit seiner Freundin Alexa hatte, befragen die Ermittler sie als erste. Eine andere Spur führt in einen Comedy Club, wo Morgan regelmäßig als Komiker auftrat und offenbar erbitterte Konkurrenten hatte

9

Nach dem Tod und vor dem Frieden

Brennan und Booth untersuchen den Tod eines Teenagers, dessen Überreste in einem Gewächshaus entdeckt worden sind. Brennans Team findet heraus, dass es sich bei dem Opfer um Colin Gibson handelt, der vor zwei Jahren spurlos verschwunden ist. Der Fall geht allen sehr nahe, weil Colin so jung sterben musste. Als das Medium Avalon ins Jeffersonian kommt, um Angela aus der Hand zu lesen, ist sie überzeugt, dass Colins Seele noch anwesend sei, weil er noch etwas zu erledigen habe. Brennan und Angela versuchen indessen aufgrund von Colins Verletzungen herauszufinden, auf welche Weise er ums Leben kam ….

10

Die Tücke und die Tänzerin

Ins Jeffersonian wird eine mit Kristallen übersäte Leiche eingeliefert. Die Kristalle bringen die Tote zum Funkeln, machen aber auch die Suche nach der Todesursache fast unmöglich. Bei dem Opfer handelt es sich um die deutsche Tänzerin Katarina Whirz, die in den USA an einer Tanzshow im Fernsehen teilnehmen wollte. Da die Ermittler den Täter unter ihren Konkurrenten vermuten, schleusen sich Bones und Booth als Tanzpaar in die TV-Show ein. Doch während Booth über Tanzerfahrung verfügt, weil er sich sein Studium als Tanzlehrer verdient hat, mangelt es der stets so von sich überzeugten Brennan etwas an Talent …

11

Die Jahrtausende und die Gewalt

Brennan und Booth untersuchen den Tod von James Sutton, einem bekannten Autor auf dem Gebiet der Grenzwissenschaften und Verschwörungstheorien. Die Ermittler finden heraus, dass Sutton vor kurzem Marina Tovah geheiratet hat, die er während einer Exkursion nach Osteuropa kennengelernt hat. Auf dieser Reise hat er aber außerdem offenbar auch eine wirklich ernstzunehmende wissenschaftliche Entdeckung gemacht, die ihn berühmt gemacht hätte. Wollte der Mörder dies verhindern? Auf der Liste der Verdächtigen stehen Suttons gewalttätiger Schwiegervater, seine Verlegerin und sein exzentrischer texanischer Sponsor …

12

Pelants blutige Botschaft

Angela und Hodgins entdecken eines Morgens entsetzt, dass jemand eine Leiche über ihrem Bett und blutige Blüten im Bett ihres kleinen Sohnes positioniert hat. Hodgins ist überzeugt, dass Pelant zurück ist und sich an ihm rächen will. Booth kann Hodgins nur mit Mühe daran hindern, sich allein auf die Jagd nach Pelant zu machen. Bones findet heraus, dass das Opfer bei den Special Forces war und Booth entdeckt Beweise dafür, dass er zuletzt als Söldner für die Firma Serberus tätig war. Während Booth dort nach Antworten sucht, gelingt es Bones und Angela die Botschaft zu entschlüsseln, die ihnen Pelant diesmal zukommen lassen wollte ….

13

Die Wendung in der Handlung

Booth und Brennan untersuchen den Tod von zwei Frauen, die in derselben Grabstätte entdeckt wurden. Das eine Opfer wird als Monica Craig identifiziert, die offenbar an Lungenkrebs verstarb. Kurz darauf erkennt Monicas Mann in Angelas Rekonstruktionsskizze der zweiten Toten Monicas Trauerbegleiterin Rachel Knox. Rachel war die Geschäftspartnerin von Akshay Mirza, dessen Firma für Monicas Beerdigung verantwortlich war. Als sich herausstellt, dass Rachel vor kurzem eine Affäre mit Mirza beendet hatte und mit einem von ihm hergestellten Grabstein erschlagen wurde, gilt er als Hauptverdächtiger. Doch dann erfahren die Ermittler, dass auch Monicas Mann eine Affäre mit Rachel hatte ….

14

Die Gewalt im Spiel

Bei der Untersuchung einer Leiche, die in einem ehemaligen Schlachthaus gefunden wurde, entdecken Brennan und ihr Team eine große Zahl unterschiedlich alter Verletzungen. Doch die erste Vermutung, dass es sich dabei um Beweise häuslicher Gewalt handeln könnte, erweist sich als verfrüht. Denn aufgrund einer Zahnprothese wird das Opfer als Melinda Perkins identifiziert, die regelmäßig an Roller Derbys teilnahm, einem Sport mit sehr hohem Verletzungsrisiko. Da Melinda kurz vor ihrem Tod mit ihrem Team zusammen war, vermuten die Ermittler den Täter unter ihren Kollegen. Aber auch ihr eifersüchtiger Ex-Mann wirkt verdächtig ….

15

Bones und die Botschaft von der anderen Seite

Nach einem Streit mit Booth kehrt Brennan nachts ins Jeffersonian zurück, um die Leiche eines Mannes zu untersuchen, der angeblich Selbstmord begangen hat. Bei ihren Untersuchungen findet sie allerdings Hinweise darauf, dass das Opfer ermordet wurde. Doch dann schießt plötzlich jemand auf sie. Als Booth ins Institut kommt, um nach ihr zu sehen und sich zu versöhnen, findet er Brennan schwerverletzt am Boden. Während sie im Krankenhaus um ihr Leben kämpft, suchen Brennans Kollegen nach dem Schützen. Die Beweise deuten erschreckenderweise daraufhin, dass der Täter aus dem Umfeld des Jeffersonian kommt ….

16

Der Körper im Koffer

Das Team ermittelt im Mordfall Manny Manicone, dessen Leiche in einem Koffer gefunden wurde. Doch der Fall erweist sich zunächst als schwierig, weil der Teenager offenbar weder Feinde, noch viele Freunde hatte. Seine Mutter beschreibt ihn als intelligent, aber nicht sehr umgänglich. Nach und nach stellt sich allerdings heraus, dass Manny nicht der unschuldige Teenager war, für den ihn seine Mutter hielt, denn er war in Drogengeschäfte verwickelt. Da er am Tag seines Todes anscheinend auf einer sehr ausgelassenen Party war, befragen die Ermittler die anderen Gäste. Dabei kommt ein dunkles Geheimnis ans Licht ….

17

Die Fakten in der Fiktion

Bei der Untersuchung des Todes von Benjy Garcia wird Brennan von ihrem neuen Assistenten, Dr. Oliver Wells, gefordert, der ihr vorwirft, engstirnig zu sein. Als Brennan daraufhin versucht, in der aktuellen Ermittlung auch gewagteren Theorien gegenüber aufgeschlossener zu sein, fürchtet Booth, dass sich dies alles andere als vorteilhalft auf den Fall auswirkt. Verdächtig scheinen der Bruder des Opfers, seine Ex-Freundin und ein Physik-Professor, der mit Benjy an Zeitreise-Theorien gearbeitet haben soll. Doch als eine zweite Leiche auftaucht, die offenbar mit Benjys Tod in Verbindung steht, wirft das ein neues Licht auf den Fall …

18

Die Souveränität in der Seife

Brennans Team untersucht eine Leiche, die in einer Giftmülltonne entdeckt wurde. Nachdem es gelungen ist, die Überreste von den Chemikalien zu lösen, wird das Opfer als Symchay Conteh identifiziert. Conteh war ein junger Immigrant aus Westafrika und wurde von jemandem unter falschem Namen als vermisst gemeldet. Seine Wohnung wirkt, als sei er auf der Flucht vor seinem alten Leben gewesen. Auf die richtige Spur kommen die Ermittler, als sie erfahren, dass Conteh bei einer Fotoausstellung über den Bürgerkrieg in seinem Heimatland helfen wollte, beim Anblick eines der Fotos aber zusammenbrach und den Job abgelehnt hatte ….

19

Schneller als der Weltuntergang

Brennan und Booth werden zu einer verkohlten Leiche gerufen, die in einem Bunker entdeckt wurde. Bei dem Opfer handelt es sich um Deanna Barbearry, die bei den Marines war, vor kurzem aber nach einem Kampf mit einer anderen Soldatin aus dem Militärdienst schied. Von der anderen Soldatin, Carlene Blayney, erfahren die Ermittler, dass Deanna vom Weltuntergang besessen war und sich einer Gruppe angeschlossen hatte, die überzeugt ist, dass die Apokalypse unmittelbar bevorsteht. Geleitet wird die Gruppe von Dr. Fred Dumaski und es scheint, als habe Deanna eine Affäre mit dem verheirateten Dumaski gehabt ….

20

Das Blut der Diamanten

Brennans Team findet im Magen einer dehydrierten Leiche ein Päckchen mit gestohlenen Diamanten. Cam gelingt es das Gesicht des Opfers so wiederherzustellen, dass es als Quinton Coles identifiziert werden kann. Coles hat als Wachmann für einen Diamantenhändler gearbeitet und war zudem vorbestraft. Aber weitere Ermittlungen ergeben, dass das Opfer in Wahrheit Reuben Martins hieß und als Undercover Cop gegen eine Einbrecherbande ermittelt hat. Reubens Kontaktmann bei der Polizei, Joe Dinco, ist überzeugt, dass Reuben von der Bande getötet wurde. Reubens Frau jedoch beschuldigt Joe, ihren Mann ermordet zu haben ....

21

Eine problematische Person in den Pilzen

Booth und Brennan untersuchen den Mord an der TV-Produzentin Rebecca Pearce, deren Leiche in einem alten Fabrikgebäude entdeckt wurde. Während das Team im Jeffersonian nach der genauen Todesursache sucht, befragen Booth und Bones die Kollegen der Toten: Rebecca produzierte eine TV-Gerichtsshow und war früher mit dem Gerichtsdiener der Show zusammen, hatte sich aber vor einer Weile von ihm getrennt. Jill Ryan profitiert als Rebeccas Nachfolgerin im Job von deren Tod. Verdächtig wirkt auch einer der Darsteller, der Rebecca gestalkt hat. Aber auch der Star der Sendung, Judge Trudy, hätte ein Motiv gehabt, sollte Rebecca gedroht haben, sie wegen ihres Alkoholproblems zu melden ....

22

Warum der Stripper nicht mehr strippt

Booth muss nicht nur den Mord an dem Börsenmakler Jack Spindler aufklären, sondern darüber hinaus verdauen, dass seine Mutter nach 24 Jahren Abwesenheit plötzlich wieder in sein Leben tritt. Sie hatte die Familie damals verlassen, um ihrem brutalen Ehemann Booth Vater zu entkommen. Zuerst ist Booth einfach nur froh, dass sie zurück ist, aber als sie ihm den Grund für ihren Besuch nennt, ist er geschockt. Auch der Fall ist nicht unkompliziert, denn Spindler führte insgeheim ein Doppelleben als Stripper. Daher stellt sich den Ermittlern die Frage, ob sein Mörder im Umfeld des Brokers oder im dem des Strippers Spindler zu suchen ist ....

23

Das Pathogen und die Pein

Als eine Leiche ins Jeffersonian eingeliefert wird, die offenbar mit Giftstoffen in Kontakt gekommen ist, schaltet sich Dr. Ivan Jacobs von der Seuchenschutzbehörde CDC in die Untersuchung ein. Brennan und ihr Team identifizieren das Opfer als die Journalistin und Bloggerin Mia Garrett, die offenbar mit einem gefährlichen Virus infiziert war. Obwohl sofort alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, infiziert sich auch Arastoo mit dem tödlichen Virus. Um ihn zu retten, müssen seine Kollegen so schnell wie möglich Mias Mörder finden, da er hoffentlich nicht nur das Virus identifizieren kann, sondern auch über ein Gegenmittel verfügt ....

24

Pelants perfider Plan gegen das Happy-End

Das Team untersucht die Morde an zwei FBI-Agenten, die auch schon mit Booth zusammengearbeitet haben. Kurz nach dem Fund des zweiten Opfers stellt sich heraus, dass der Psychopath Pelant zurück ist und sich offenbar dafür rächen will, dass Booth ihn bei ihrem letzten Aufeinandertreffen angeschossen hat. Um Booth zu schützen, schlägt Angela vor, dass sich Booth aus der Ermittlung zurückzieht, wovon aber weder er noch Brennan etwas wissen wollen. Doch die Ermittlung wird auch noch dadurch erschwert, dass Pelant das Team offenbar insgeheim beobachtet und sich in Sweets’ Computer gehackt hat
Episode Description

1

Booth und Bones und das gebrochene Herz

Drei Monate sind vergangen, seitdem Booth Bones das Herz gebrochen hat, da Pelant ihn gezwungen hat, die Hochzeit mit Brennan abzusagen. Seitdem herrscht zwischen Booth und Brennan Eiszeit, und zum Entsetzen ihrer Freunde und Mitarbeiter scheint eine Trennung unausweichlich. Alle vermuten, Booth hätte kalte Füße gekriegt, würde Brennan nicht mehr lieben oder gar ein Verhältnis haben. Derweil sucht Booth Rat bei einem Freund, dem Ex-Armee-Priester Aldo, und obwohl Aldo ein Mann Gottes war, sieht auch er nur eine Lösung für das Problem. Pelant muss sterben. Neben den privaten Problemen gibt es natürlich auch noch einen Fall zu lösen. Menschliche Überreste wurden in einer riesigen Hotel-Klimaanlage gefunden. Es handelt sich um einen Mitarbeiter des Außenministeriums, doch er war nicht nur in der Buchhaltung einer unbedeutenden Abteilung, sondern auch Agent der CIA, der mit Hilfe seiner hübschen Mitarbeiterin Lily Thorn einen deutschen Geschäftsmann erpresst hat, um Zugang zu chinesischen Mega-Projekten zu bekommen. Booth muss tief in die Trickkiste greifen, um von Lily Informationen zu bekommen, denn sie wird juristisch vertreten von ihrer Mutter Marianne.

2

Luchs isst Lügner

Bei einer Routineverkehrskontrolle wird Cam überraschenderweise verhaftet. Ihr wird Kreditkartenbetrug vorgeworfen, für den sie bereits mit Haftbefehl gesucht wird. Dank Booth kommt sie relativ schnell auf Kaution frei, doch muss sie feststellen, dass der angebliche Kreditkartenbetrug nicht alles war. Irgendjemand hat Cams Identität angenommen und gibt im großen Stil Geld unter ihrem Namen aus. So ist Cam vorübergehend pleite, denn nicht nur die Kreditkarten wurden gesperrt, auch die Bankkonten wurden eingefroren und ihr Gehalt landet auf einem Treuhandkonto. Hodgins bietet an, einen Anwalt zu kontaktieren, doch Cam lehnt ab. Sie möchte diesen Kampf alleine führen. Derweil wird in einer Mülltonne eine Leiche gefunden, die bereits von einem Rotluchs übel zugerichtet wurde. Es handelt sich um den Unternehmensberater Adam Pak, der sich laut Aussage seiner Frau in Thailand aufhalten sollte. Doch offensichtlich führte Adam Pak ein Doppelleben, denn er war nicht in Thailand, sondern auf einem Partner-Seminar mit seiner Geliebten Kelly. Dieses Seminar findet in einem Indianer-Reservat statt. Das FBI braucht eine Genehmigung, um dort ermitteln zu können, also geben sich Booth und Brennan kurzerhand als Tony und Roxie aus, um undercover zu ermitteln.

3

Wer war schlecht für den Schlachter?

Sweets gönnt sich eine Auszeit. Die Tatsache, dass er Pelant indirekt geholfen hat, macht ihm psychisch sehr zu schaffen. Er arbeitet nun freiwillig in einem Gemeindezentrum in einer der sozial schwächeren Gegenden von Washington. Als in einem völlig verkohlten Auto eine Leiche gefunden wird und sich herausstellt, dass es ein Mitglied einer Straßengang war, sucht Booth Sweets auf, um ihn zu bitten, bei dem Fall zu helfen. Sweets willigt ein. Das Opfer war Mitglied der Straßengang ‚Estrellas Locos‘, woraufhin Caroline zu der Erkenntnis kommt, dass es sich hierbei vermutlich um eine Blutsfehde handelt. Booth und Sweets begeben sich in die Höhle des Löwen, statten der Freundin des Opfers, Maria Alvarado, einen Besuch ab. Der Sohn der Frau, Javier, kommt Sweets bekannt vor. Er kommt hin und wieder ins Gemeindezentrum, um dort seine Freizeit zu verbringen. Dreh- und Angelpunkt der Ermittlung ist die Tatwaffe. Ein nicht registrierter kleiner Revolver, der offensichtlich bei mehreren Morden im Einsatz war. Kurz darauf wird ein weiteres Opfer gefunden, das auch mit dieser Waffe ermordet wurde. Die Ermittlungen ergeben, dass Maria Alvarado, maßgeblich an den Morden beteiligt war, da sie wohl diejenige ist, die die unregistrierten Waffen lagert. Sweets versucht mit Hilfe ihres Sohnes, sie zum Reden zu bringen.

4

Pelant und die Götzendämmerung

Booth jagt jetzt schon seit drei Monaten dem hochintelligenten Serienmörder Pelant hinterher, ohne auch nur ein kleines Stück in seine Nähe zu kommen. Während das Team im Jeffersonian weiter damit beschäftigt ist, Kommunikationswege zu finden, die Pelant nicht abhören kann, wird an einem Plan gearbeitet, Pelant in eine Falle zu locken. Mit Hilfe eines verstorbenen jungen Mannes, der seinen Körper dem Jeffersonian vermacht hat, will man die Opferqualen von Prometheus nachstellen, um Pelant anzulocken. Das Opferbild ist ziemlich grausig, die Haut des Toten wird vollkommen entfernt, die Leber ist dem Mythos zufolge von einem Adler entfernt worden. Agent Flynn, der vor einem Jahr nur knapp eine Schießerei mit Pelant überlebt hat und jetzt im Innendienst arbeitet, soll die Leiche vor einer Baumschule drapieren. Wenig später werden die Überreste entdeckt, und Booth und das Team des Jeffersonian werden zum Tatort gerufen.

5

Ein Vorbild als Vogelfutter

An einem Kletterseil an einer Klippe hängen menschliche Überreste, die vermutlich von Raubvögeln bis zur Unkenntlichkeit abgenagt wurden. Es wird vermutet, dass es sich um einen Bergsteigerunfall handelt, doch Booth’ Bauchgefühl sagt ihm, dass es sich hierbei um einen Mord handelt. Dank Angelas Fähigkeiten kann das Opfer mit Hilfe einer Gesichtsrekonstruktion ermittelt werden. Es handelt sich um den Lehrer Charlie McCord. Weitere Untersuchungen der Überreste zeigen, dass McCord todkrank war. Er hatte Krebs im Endstadium. Es tauchen einige Videos des Opfers auf. Wie es aussieht, hat er durch seine Krankheit positive Energie geschöpft und stellt diese in Form von Selbsthilfevideos anderen Menschen zur Verfügung. Die Frage ist, wer ermordet einen Mann, der sowieso nur noch wenige Tage zu leben hat? Booth und das Jeffersonian testen bei diesem Fall erstmals das Computer-Profiling-Programm VAL, das die Arbeit von Sweets überflüssig machen soll. VAL hat auch schon eine Hauptverdächtige gefunden. Die ehemalige Buchhalterin der Schule, an der Charlie unterrichtet hat. Lena Silvers hat damals 6.000 Dollar veruntreut und wurde von Charlie angezeigt. VAL ist der Meinung, dass Lena Charlie aus Rache ermordet hat, doch Sweets ist anderer Meinung. Auch die Frau des Opfers ist tatverdächtig. Sie könnte ihren Mann aus Wut ermordet haben, da sie im Testament nicht alleine die Einnahmen aus den Video-Downloads ihres Mannes erhalten wird.

6

Die Frau in Weiß

Endlich soll geheiratet werden. Nachdem Pelant tot ist und einer Hochzeit nichts mehr im Wege steht, werden die Vorbereitungen für die Zeremonie getroffen. Kirche, Pfarrer und Freunde stehen bereit, doch dummerweise kommt ein Tag vor der Trauung Arbeit auf das Jeffersonian zu. In einer alten Baugrube wird eine 30 Jahre alte Leiche gefunden. Damit sich Brennan voll und ganz auf ihre Hochzeit vorbereiten kann, wird Clark kurzerhand engagiert, um als forensischer Anthropologe den Fall zu bearbeiten. Doch Brennan glaubt nicht, dass er den Fall alleine bearbeiten kann und mischt sich immer wieder ein. Um sie noch mehr zu beruhigen, werden kurzerhand alle Praktikanten ins Jeffersonian gebeten, damit Brennan sieht, dass intensiv an der Aufklärung des Falls gearbeitet wird. Zur Hochzeit haben sich alle angemeldet. Booth Mutter ist da, und auch sein Opa Hank ist extra angereist. Und natürlich darf Parker, Booths Sohn, nicht fehlen, der extra aus London anreist. Am Abend vor der Trauung platzt Sweets in die fröhliche Runde, mit der Information, dass die Kirche, in der die Trauung stattfinden soll, niedergebrannt ist.

7

Flitterwochen mit Sonne, Pool und totem Nazi

Booth und Brennan befinden sich in Buenos Aires in den Flitterwochen. Booth ist total entspannt, er liegt am Pool, rührt keinen Finger und trinkt sein Bier. Doch für Brennan, die bereits fast ihren kompletten Lesestoff verpulvert hat, wird es langweilig. Sie organisiert einen Ausflug ins städtische Leichenschauhaus. Dort werden gerade die über 30 Jahre alten sterblichen Überreste aus einem Massengrab katalogisiert. Brennan entdeckt schnell, dass es Knochen darunter gibt, die keine 30 Jahre in einem Massengrab liegen konnten. Gemeinsam mit Booth geht sie zu Inspector Valenza, um ihn darüber zu informieren, dass jemand das alte Massengrab benutzt hat, um eine kürzlich ermordete Person zu entsorgen. Brennan bietet Dr. Perez ihre Dienste an. Auch Booth, der durch die Bücher von Brennan in Argentinien so was wie ein Nationalheld ist, arbeitet zusammen mit Inspector Valenza an der Aufklärung des Mordes. Es stellt sich raus, dass der Tote ein ehemaliger deutscher Nazi-Kriegsverbrecher ist, der in Argentinien untertauchen konnte. Hauptverdächtige ist seine um einige Jahre jüngere Frau Bianca, die nach seinem Tod sowohl Haus als auch Vermögen erbt. Mit Hilfe ihrer Kollegen im fernen Washington findet Brennan heraus, dass das Opfer mit einem Goldbarren erschlagen wurde. Vermutlich handelte es sich hierbei um Gold aus alten Nazi-Beständen. Bianca wird verhaftet, doch als sich Brennan von Dr. Perez verabschiedet, spürt sie, dass der wahre Mörder des Nazi-Verbrechers noch auf freiem Fuß ist.

8

Im Biberdamm der Samenmann

In einem Biberdamm wird die Leiche von Sean Nolan entdeckt. Während Brennans Team die Überreste nach Hinweisen auf die Todesursache überprüft, versucht Booth mehr über das Opfer herauszufinden. Nolan arbeitete wenig erfolgreich als Model und verdiente sich deshalb als Samenspender etwas dazu. Laut Samenbank-Managerin Judith Lanfranco waren Seans Spenden dank seines Lebenslaufs sehr gefragt. Doch als herauskam, dass er viele falsche Angaben gemacht hatte, wurde er nicht nur von Judith gefeuert, sondern machte sich auch viele Eltern zu Feinden, die sich von ihm betrogen fühlten. Da die Spuren an der Leiche für einen Mord aus Leidenschaft sprechen, vermuten die Ermittler eine Frau hinter der Tat ….

9

Die Wut der Geschworenen

Brennan ist Geschworenen beim Prozess gegen den Profi-Fußballer Peter Kidman, der seine Frau ermordet haben soll. Obwohl alle Geschworenen ihn für schuldig halten, überzeugt Brennan sie letztlich davon, dass es dem Staatsanwalt nicht gelungen ist, eindeutige Beweise gegen Kidman vorzubringen, was sie zu einem Freispruch zwingt. Doch dann erfährt Bones, dass Booth während des Prozesses mit einem eigenen Mordfall betraut war. Das Opfer wurde ausgerechnet als der Zeuge im Kidman-Prozess identifiziert, dessen Nichterscheinen Kidmans Verurteilung verhindert hat. Bones glaubt fest, dass Kidman nicht nur seine Frau, sondern auch den Zeugen ermordet hat und setzt alles daran, ihm wenigstens diesen Mord zu beweisen ….

10

Grausiger Geschmacksverstärker mit Geheimnis

Das Team untersucht den Mord an dem Lebensmittelforscher Howard Compton, dessen Überreste im Essen einer Schulkantine entdeckt wurden. Die Ermittler befragen Howards Kollegin Agatha Blume, die ihn vor fünf Tagen als vermisst gemeldet hat. Sie glaubt, dass Howard einem Geheimnis auf der Spur war und deshalb ermordet wurde. Zu den Hauptverdächtigen zählen eine Frau, die wegen Howard um ihren Job bangte, ein Konkurrent, der ihm Droh-Mails schickte, und eine Aktivistin für chemiefreie Ernährung, die ihn stalkte. Während Brennan und Booth die Zahl der Verdächtigen einzugrenzen versuchen, plant Angela eine nachträgliche Junggesellinnenabschiedsparty für Brennan, die aber völlig aus dem Ruder läuft ….

11

Die Fetzen nach dem Funken

Während Cam der Frau gegenübertritt, die ihre Identität gestohlen hat, wird das Team mit einem weiteren Mordfall betraut. Bei dem Opfer handelt es sich um die erfolgreiche Turnerin Amanda Watters. Die Suche nach der Todesursache ist aber schwierig, da die Überreste in einem Park abgelegt und dort vom Blitz getroffen wurden. Die Suche nach dem Täter führt zu Amandas Teamkollegin Ellie, die Amanda vor kurzem beim Training fallen ließ und sie so zu einer verletzungsbedingten Pause zwang, Doch dann stellt sich heraus, dass Amanda und ihre Freundin Rachel heimlich Drogen nahmen und darüber nachdachten, mit dem Sport aufzuhören. Wollte dies jemand mit Gewalt verhindern?

12

Pelants Rätsel um den Phantommörder

Brennan quält noch immer Pelants Andeutung, es könnte noch ein gefährlicherer Serienkiller als er sein Unwesen treiben. Doch Booth glaubt, dass Pelant den „Phantommörder“ nur erfunden hat, um Bones zu beunruhigen. Er hofft, dass ihr neuer Fall Bones auf andere Gedanken bringt: Jemand hat menschliche Überreste an ihre Privatadresse geschickt mit der Aufforderung herauszufinden, was mit dem Opfer wirklich geschehen ist. Bei der Toten handelt es sich um Lana Brewster, die vor 18 Jahren angeblich bei einem Unfall starb. Brennan stellt fest, dass Lana in Wahrheit ermordet wurde. Doch es irritiert Booth sehr, dass sie meint, Hinweise dafür gefunden zu haben, dass Lana ein Opfer des „Phantommörders“ sein könnte ….

13

Ein Star auf den Philippinen

Booth, Bones und ihr Team untersuchen den Mord an dem jungen Country-Sänger Colin Haynes. Colin trat zwar regelmäßig in einer Bar auf und war bei einer Plattenfirma unter Vertrag, aber der Durchbruch ist ihm nie gelungen. Booth verdächtigt zuerst Colins Agentin Harriet White, die berüchtigt dafür ist, ihre Klienten schlecht zu behandeln. Einen Musiker hat sie bei einer Auseinandersetzung bereits schwer verletzt. Auch Colins Freundin Kara wird überprüft, da sie ihn vermutlich als letzte gesehen hat und dabei mit ihm gestritten hat. Doch die Ermittlung nimmt eine überraschende Wendung, als sich herausstellt, dass Colin auf den Philippinen offenbar berühmt war. Aber davon hatte er selbst erst kurz vor seinem Tod erfahren ….

14

Ein Meister vor die Säue

Booth und Brennan untersuchen den Mord an dem genialen, aber offenbar extrem unbeliebten Schachmeister Albert Magnusson. Die Spuren am Tatort lenken den Verdacht zunächst auf Jarrick Henry, der schon einmal unter Mordverdacht stand, aber nicht überführt werden konnte. Doch als sich dessen Alibi als absolut wasserdicht erweist, geraten Alberts Ex-Frau Ingrid und die Schachspieler, mit denen er sich gemessen hatte, ins Visier der Ermittler. Um die Profi-Schachspieler unauffällig überprüfen zu können, geht Sweets undercover, der sich überraschend selbst als hervorragender Spieler entpuppt …

15

Der Zeh und die Dazugehörige

Das Jeffersonian bekommt eine außergewöhnliche Lieferung. Ein Kubikmeter Erde, in dem eine Leiche vergraben wurde. Spuren von Lauge deuten darauf hin, dass der Mord von der Mafia durchgeführt wurde. Und da ein Zeh des Opfers fehlt, vermutet man eine Entführung. Bei der Leiche handelt es sich um die Tochter eines Software-Entwicklers, der hatte bereits mehrere Drohbriefe erhalten, wurde aber gewarnt, die Polizei einzuschalten. Eigenartig ist, dass Steven weiterhin Anweisungen der Entführer erhält, obwohl seine Tochter bereits tot ist. Booth findet heraus, dass es eine Entführungs- und Lösegeld-Versicherung für alle Mitglieder der Familie gibt. Eigenartigerweise auch für die Stiefmutter, Katherine. Booth hegt den starken Verdacht, dass die Entführung innerhalb der Familie angezettelt wurde, um an das Geld der Versicherung zu kommen. In der Zwischenzeit erfährt Hodgins, dass er einen Bruder hat, der aber schon in jungen Jahren in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen wurde. Nachdem die Zahlungen ausbleiben, soll er verlegt werden. Brennan und Booth wollen Hodgins finanziell unterstützen, doch der sieht sich in der Verantwortung und will das Geld alleine aufbringen.

16

Letzte Info über die Informantin

Brennan und Booth untersuchen den Mord an der Afghanin Sari Nazeri. Sari erhielt vor einem Jahr mit ihrem Bruder Aziz in den USA Asyl, weil sie der CIA im Kampf gegen die Taliban geholfen hatte. Bei der Suche nach dem Mörder wird Booth daher von seinem alten Freund, dem CIA-Agenten Danny Beck, unterstützt. Obwohl der Mord eindeutig die Handschrift des Terroristen Ibrahim trägt, der schon in Afghanistan einen Anschlag auf Sari verübt hatte, bestreitet Danny diese Möglichkeit, weil Ibrahim von der CIA ausgeschaltet worden sei. Booth beginnt aber im Lauf der Ermittlung immer mehr an Danny zu zweifeln, weil er überzeugt ist, dass ihm sein Freund eine wichtige Information vorenthält ….

17

Ungeklärtes aus dem Klärtank

Ins Jeffersonian wird ein Klärtank geliefert, in dem eine Leiche entdeckt wurde. Bei dem Opfer handelt es sich um einen Mann, der in dem Tank offenbar ertrunken ist. Aufgrund einer Tätowierung kann er schließlich als Benny Jerguson identifiziert werden, der wegen mehrfachen Autodiebstahls zwei Jahre im Gefängnis saß, aber vor kurzem entlassen wurde. Da er vorzeitig freikam, weil er gegen seinen Mithäftling Horatio Mancini ausgesagt hat, gerät dieser zunächst ins Visier der Ermittler. Doch Mancini beteuert seine Unschuld. Für weitere Komplikationen sorgt Rodolfo Fuentes, der von Cam als Brennans neuer Assistent eingestellt wurde und mit seiner offenen Art Brennan total irritiert ….

18

Tot ist die Karotte

Brennans Team versucht die Identität einer Leiche zu ermitteln, die fast völlig von einer stark wuchernden Pflanze umschlungen ist. Trotzdem können sie das Opfer letztlich als Joe Starkel identifizieren, der ein beliebter Darsteller aus dem Kinderfernsehen war. Allerdings hatte er die Show, die ihn berühmt gemacht hat, kürzlich verlassen, um eine Solokarriere zu starten, die aber gefloppt ist. Da es daraufhin zu einem heftigen Streit mit seinem Produzenten kam, gilt dieser als ein Hauptverdächtiger. Zum Kreis der potentiellen Täter zählen aber auch Joes Bruder Ken, der herausgefunden hatte, dass seine Frau eine Affäre mit Joe hatte, sowie ein von Joe besessener weiblicher Fan, der ihm unzählige psychotische Tweets gepostet hat.

19

Phönix in der Asche

Brennan ist zu einer Beerdigung eingeladen. Todd Mirga, ein junger, sehr wohlhabender Mann, wurde tot in seinem Panikraum aufgefunden. Während der Urnenbeisetzung kommt es zu einer handfesten Überraschung. Plötzlich taucht Todd Mirga auf, quicklebendig. Nur, wer befindet sich dann in der Urne? Die Überreste, die im Panikraum gefunden wurden, lagen dort sehr lange und konnten aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung nicht eindeutig identifiziert werden. Da das Krematorium sehr schlampig gearbeitet hat, findet das Team des Jeffersonian diverse Knochenfragmente in der Asche. Mit Hilfe eines Zahns kann Brennan bestätigen, dass es sich bei dem Eingeäscherten um Daniel Barr handelt, einen engen Mitarbeiter von Todd. Neben menschlichen Knochen findet man auch noch Teile eines Narvals, der allerdings schon einige tausend Jahre tot ist. Offensichtlich wurde das Opfer mit einem seltenen Kunstgegenstand erschlagen.

20

Zerfallen zwischen Baum und Borke

Ein entflohener Häftling wird von den Vollzugsbeamten durch die Wälder gejagt. Versteckt hinter einem alten Baumstamm macht er einen grausamen Fund. In dem ausgehöhlten Stamm befindet sich eine stark verweste Leiche. Da sich die Termiten Monate lang über die Knochen hergemacht haben, ist es für Angela fast unmöglich, eine Gesichtsrekonstruktion durchzuführen. Erst mit Hilfe eines überdimensionalen 3D-Scanners ist die Identität des Opfers schnell geklärt. Es handelt sich um die junge Abby Briggs, die offensichtlich an einer schweren Hauttuberkulose litt. Um ihre Schmerzen zu lindern, hat sie medizinisches Cannabis genommen. Beim Thema Cannabis versteht Booth allerdings keinen Spaß. Für ihn ist das eine illegale Droge, auch wenn sie zu medizinischen Zwecken eingenommen wird. Doch Booth bekommt starke Gewissensbisse, da auch Wendell, der an Krebs erkrankt ist und eine Chemotherapie durchläuft, medizinisches Cannabis gegen die Nebenwirkungen der Therapie verordnet bekommen hat. Wendell weiß, was es bedeutet, öffentlich kundzutun, dass er Marihuana nimmt. Cam bleibt nichts anderes übrig, als ihn zu entlassen, denn Beweismittel, die von ihm entdeckt werden, würden vor Gericht nicht anerkannt werden. So kümmert sich das Team des Jeffersonian wieder um die Lösung des Mordfalls. Offensichtlich hat Abby eine Marihuana-Pflanze gezüchtet, die zwar eine ausgeprägte medizinische Wirkung hat, deren Rauschpotenzial aber sehr gering ist. Sofort gerät der Arzt, der die Apotheke betreibt, in der es medizinisches Marihuana zu kaufen gibt, in den Verdacht, Abby getötet zu haben. Würde sie eine Alternativ-Droge anbieten können, wäre sein Geschäft ruiniert. Booth hat es wirklich schwer, denn zu allem Übel steht auch noch seine jährliche Überprüfung durch das FBI bevor. Sein Anspruch ist sehr hoch. Er will auch diesmal nicht unter 90 Prozent liegen. Sweets soll ihm bei dem psychologischen Test etwas Hilfestellung geben.

21

Eine Eiszeit vor dem Ende

Ein neuer Fall wird ins Jeffersonian geliefert: Es ist die Leiche einer Frau, die in einem Sumpf in einem Neubaugebiet gefunden wurde. Das Opfer scheint vor seinem Tod eingefroren worden zu sein. Das Opfer, Madeline, hat sich vor einiger Zeit von ihrem Mann getrennt. Sie waren unterschiedlicher Meinung darüber, wie sie ihre todkranke Tochter behandeln lassen sollen. Madeline hat ihre Tochter, nachdem die Kleine gestorben ist, in ein Labor gegeben, das Tote einfriert, um sie in einigen Jahren wiederzubeleben. Offensichtlich hatte Madeline zu dem Betreiber der Einrichtung ein sehr enges Verhältnis. Booth hat derweil andere Probleme. Sein Vorgesetzter will, dass er Fallakten von anderen Agenten überprüft. Sweets kennt den Grund. Booth soll nach Deutschland versetzt werden. Brennan findet die Idee ganz wunderbar und sichert ihm volle Unterstützung zu. Stress gibt es auf einer anderen Baustelle. Arastoos Eltern sind in der Stadt. Und er will die Gelegenheit nutzen, ihnen Cam vorzustellen. Doch das erste Abendessen wird ein Desaster.

22

Ziemlich böse Freunde

Bei der aktuellen Leiche scheint es sich um eine weitere Tat des Phantommörders zu handeln. Da Brennan emotional zu sehr involviert ist, wird Clark gebeten, die Untersuchung zu leiten. Doch Brennan schafft es, Cam davon zu überzeugen, dass ihr Fachwissen zu wertvoll ist, um sie aus dem Fall rauszuhalten. Bei der Toten handelt es sich um Stephanie McNamara, die Schwester des vor einiger Zeit durch Selbstmord ums Leben gekommenen Trent McNamara. Die McNamaras sind eine wohlhabende Familie. Hodgins war früher gut mit ihnen befreundet. Der seit längerem verstorbene Gil McNamara scheint sowohl eine Gerichtsmedizinerin als auch einen FBI-Mitarbeiter bestochen zu haben, damit illegale Handlungen der McNamaras strafrechtlich nicht verfolgt werden. Doch offensichtlich gibt es da jemanden, der sich an den McNamaras rächen will. Zu dem engeren Kreis der Verdächtigen zählt nicht nur die langjährige Gärtnerin der McNamaras, die, wie sich rausstellt, eine Halbschwester von Stephanie McNamara ist, sondern auch ein ehemaliger Lehrer von Stephanie, der wegen Vergewaltigung und Mord jahrelang vermutlich zu Unrecht im Gefängnis saß.

23

Das Drama in der Queen

Booth steht kurz vor der Versetzung, doch vorher wird ihn ein Ausschuss prüfen. Da er sich ordentlich vorbereiten will, soll Sweets die Leitung des nächsten Falls übernehmen. Diesmal geht es um eine Leiche, die in einem Brunnen gefunden wurde. Bei dem Opfer handelt es sich um Brian Thomas, dem Chef-Schwimmtrainer des Knox Community College in Maryland. Thomas galt als beliebter Lehrer und Kollege. Mit Hilfe seiner Kreditkarten-Abrechnung erfährt das Jeffersonian-Team, dass sich Brian Thomas jeden Freitag in demselben Restaurant aufgehalten hat. Doch dort erkennt ihn niemand. Doch nebenan im Madame’s Apple, einem Travestie-Club, ist Brian Thomas sehr wohl bekannt. Unter dem Namen Jenny trat er jeden Freitag in dem kleinen Club auf. Hauptverdächtiger ist die Travestie-Künstlerin Kimmy, die in Brian Thomas eine starke Konkurrenz sah. Brennan steht vor einigen schwierigen Aufgaben. Nicht nur, dass sie jetzt mit Sweets als Partner vorlieb nehmen muss, ihr wurde auch eine neue Assistentin zur Seite gestellt. Miss Warren hat außergewöhnliche Talente und Fähigkeiten, doch verlässt sie sich hauptsächlich auf ihr Bauchgefühl, was im Jeffersonian nicht ganz so gut ankommt. Sweets allerdings scheint Gefallen an der Neuen zu finden.

24

Bones und Booth in einem Bild der Zerstörung

Das Team ermittelt im Fall des Todes eines Mannes, der Booth zuvor Informationen über eine mögliche Vertuschungsaktion der Regierung angeboten hatte, die mit einem früheren Fall in Verbindung stehen könnte. Der Mann wurde jedoch ermordet, bevor das Treffen mit Booth stattfinden konnte. Während Booth und das Jeffersonian-Team versuchen, die Verschwörung zu entziffern, stellt sich schnell heraus, dass Booth überfordert ist, woraufhin seine Zukunft beim FBI in Frage gestellt wird.
Episode Description

1

Booth und die Verfluchten der Verschwörung (1)

Nachdem Booth drei FBI-Agenten einer Spezialeinheit erschossen hat, die sich gewaltsam Zugriff zu seinem Haus verschafft haben, wird er verurteilt und muss ins Gefängnis. Das Leben dort ist kein Zuckerschlecken für ihn. Mit Polizistenmördern geht man nicht gerade pfleglich um. Mit Hilfe eines kleinen, illegalen Tricks schafft es Brennan schließlich, ihren Booth vorzeitig aus dem Gefängnis zu holen. Völlig traumatisiert will er sich sofort in die Arbeit stürzen und rausfinden, wer hinter dieser groß angelegten Verschwörung steckt. Um weitere Anhaltspunkte zu finden, werden die Überreste eines Mannes namens Cooper, der seit 13 Jahren tot ist, exhumiert. Laut Totenschein ist er an Leukämie gestorben, doch Brennan und ihr Team vermuten einen Mord. Ein Besuch beim damaligen diensthabenden Notarzt soll Aufschluss geben. Dieser wirkt auch nach so vielen Jahren ziemlich nervös und versucht sich zu verteidigen. Offensichtlich handelt es sich um eine weit angelegte Verschwörung, in die sowohl das FBI, einige Kongressabgeordnete und der Chemieunternehmer Hugo Sanderson involviert sind. Caroline besorgt einen Beschluss, um Dokumente aus der Zeit bei Sanderson zu beschlagnahmen. Sweets will die Dokumente selbst abholen, doch dazu kommt es nicht. Er wird Opfer eines Angriffs…

2

Sweets und die Verstummten der Verschwörung (2)

Booth investiert seine ganze Zeit und Kraft, um den Mörder von Sweets zu finden. Offensichtlich hat der Chemieunternehmer Sanderson seine Finger im Spiel, doch der scheint Richter, Regierungsangestellte und FBI-Mitarbeiter auf seiner Gehaltsliste zu haben, so dass an ihn kein Rankommen ist. Der alte Wachmann Norsky hatte Booth gegenüber erwähnt, dass der frühere FIB-Chef J. Edgar Hoover Teil dieser großen Verschwörung wäre. Hoover soll damals Informationen, nicht nur über den Präsidenten John F. Kennedy, sondern auch über viele andere Regierungsangehörige gesammelt haben. Die Unterlagen wurden allerdings nach seinem Tod vernichtet. Offensichtlich ist das nicht richtig, doch die Suche danach gleicht der Suche nach einer Stecknadel im Heuhaufen. Zu allem Überfluss stehen FBI-Agenten im Jeffersonian, die per Beschluss die sterblichen Überreste des exhumierten Cooper abholen sollen. Eine nachträgliche Obduktion soll klären, ob er wirklich an einem Tumor gestorben ist, oder ob jemand aus dem Netzwerk von Sanderson nachgeholfen hat.

3

Der Unterleib des Unbeliebten

In einer Abflussanlage finden zwei Schulmädchen eine Leiche. Der Teil unterhalb der Gürtellinie ist noch unversehrt, der Rest ist von Ratten und Wieseln übel zugerichtet. Die Überprüfung der Vermisstenanzeigen ergibt, dass es sich bei dem Toten um den Radiomoderator Hutch Whitehouse handelt, ein nicht ganz unumstrittener Typ, der sich vor allem durch rechtsradikale, konservative Sprüche einen Namen gemacht hat. Die Liste seiner Feinde dürfte sehr lang sein. Doch Booth und sein neuer Gehilfe Aubrey müssen nicht lange suchen, um mögliche Tatverdächtige zu finden. Hutchs Produzent und auch sein Co-Moderator hätten einen guten Grund gehabt, Hutch zu töten. Auch Hutchs Ehefrau gilt als verdächtig, allerdings hat sie ein Alibi…

4

Glück im Spiel, Pech in der Leiche

Zwei Jugendliche finden mit Hilfe eines Satellitenbildes die Leiche des schwer reichen Computerspiel-Entwicklers Hayes Robertson. Der Leiche fehlen sowohl Arme als auch Augen, was zuerst die Identifikation erschwert und später Fragen zur Todesursache aufwirft. Hauptverdächtiger ist Hayes Mitbewohner Noah, der offensichtlich die ganze Arbeit für Robertson verrichtet. Für Booth Schatten, Agent Aubrey, geht ein Traum in Erfüllung, denn die Ermittlungen führen beide in das Herzstück der Spieleentwicklung. Im Jeffersonian bereiten Warren und Hodgins einen Versuchsaufbau vor, um herauszufinden, aus welcher Höhe das Opfer in den Fluss geworfen wurde.

5

Der Tod auf der Tagung

Der jährliche forensische Fachkongrss steht vor der Tür. Brennan ist als Hauptrednerin eingeladen. Sie ist schon sehr aufgeregt und möchte den Kongress mit einem wissenschaftlichen Witz eröffnen. Als das Team vom Jeffersonian den Kongress betritt, wird es empfangen wie Popstars. Forensische Buchautoren, Entwickler von medizinischen Geräten und andere Forensiker fühlen sich geehrt, in einem Raum mit der großartigen Dr. Temperance Brennan zu sein. Als Brennan ihre Rede beginnen will, löst der Feueralarm aus. Im Technikraum des Hotels brennt eine Leiche. Gut, dass die Forensiker vor Ort sind, sie können sofort mit den Untersuchungen beginnen. Dank der teilweise intakten Besucherkarte des Opfers kann die Leiche schnell identifiziert werden. Es handelt sich um Leona Saunders, die noch vor wenigen Minuten einen heftigen Streit mit Hodgins hatte. Sie hat vor Jahren eine Erfindung von HODGINS gestohlen, die mehrere Millionen Dollar wert war.

6

Die verlorene Liebe im fremden Land

Eine verweste Leiche wird auf einem Feld gefunden. Brennan kann anhand weniger Merkmale feststellen, dass es sich bei der Toten um eine Frau asiatischen Ursprungs handelt. Auch Angela kann schnell eine Gesichtsrekonstruktion liefern, doch ein Abgleich mit den Datenbanken bringt kein Ergebnis. Offensichtlich handelt es sich um eine Frau, die illegal in den Vereinigten Staaten lebt. Eigenartig ist nur, dass sie eine teure Armbanduhr trug. Anhand der Seriennummer lässt sich der Besitzer dieser Uhr ermitteln. Es handelt sich um Sandra Zins. Sie kann die Tote identifizieren, die als Haushälterin bei ihr gearbeitet hat. Die Agentur, die asiatische Haushälterinnen vermittelt, scheint auf den ersten Blick seriös, doch im Haus des Chefs der Agentur finden Booth und Aubrey mehrere asiatische Frauen, die dort als Sklaven gehalten werden. Auch Sandra Zins scheint Teil dieses Menschenhändlerrings zu sein. Doch den Mord an Min-Yung kann man weder ihr noch dem Agenturchef anhängen.

7

Der Schlusskurs auf dem Spielplatz

Unter einer Drehscheibe auf einem Spielplatz in Forest Hill werden die Überreste einer Leiche gefunden. Dr. Brennans Team versucht, die Identität des Opfers zu ermitteln und findet bald heraus, dass es sich bei der Leiche um Toby Wachlin handelt: Ein Börsenhändler, der seine Firma kurz vor seinem Tod wegen eines Fehlers um eine sechsstellige Summe gebracht haben soll. Obwohl der Vorgesetzte des Opfers sich als Hauptverdächtiger entpuppt, stößt Brennans Team schon bald auf mehr kriminelle Handlungen, die auch das Opfer selbst belasten. Aubrey scheint sehr betroffen von dem Fall zu sein. Booth wundert sich über dessen Verhalten und stellt Nachforschungen an. Wie sich herausstellt, war Aubreys Vater an der Wall Street tätig. Nachdem er mehrere Kunden um ihr Geld gebracht hat, hat er sich Hals über Kopf nach Europa abgesetzt und Aubrey und seine Mutter ohne einen Cent zurückgelassen …

8

Ein Gewaltverbrechen mit vier Buchstaben?

In einer Fracking-Grube werden ziemlich ramponierte menschliche Überreste gefunden. Unglücklicherweise befand sich in der Grube eine Säure, die diese langsam auflöst. Dank Hodgins’ schneller Hilfe kann mit Backnatron der Zersetzungsprozess gestoppt und das Opfer identifiziert werden. Es handelt sich um den berühmten Kreuzworträtsel-Verfasser Lawrence Brooks, ein in der Branche sehr geschätzter und hochintelligenter Mann, der aber aufgrund seines großen Erfolges auch Feinde hatte. So zum Beispiel seine Assistentin Sherman. Brooks hatte ihr schon länger versprochen, dass sie auch ein Kreuzworträtsel veröffentlichen darf, doch hat er dieses Versprechen nie eingehalten. Es stellt sich raus, dass Brooks – trotz seines jungen Alters – an Alzheimer litt. Außerdem hat er all sein Vermögen auf Online-Wettspielseiten verprasst. Der Buchmacher dieses illegalen Dienstes beteuert aber seine Unschuld. Er gibt zwar zu, dass er Brooks körperliche Gewalt angetan hat, um Spielschulden einzutreiben, aber ermordet habe er ihn nicht …

9

Die mannigfaltigen Mätressen des Manipulierers

Das Jeffersonian hat es diesmal besonders schwer: In einem Mülleimer werden einige Leichenteile gefunden. Obwohl es zunächst nur wenige Anhaltspunkte gibt, kann die Identität des Opfers geklärt werden: Bei dem Toten handelt es sich um Professor Randall Fairbanks, der Experimente zur Manipulation von Menschen durchführte. Ihm zur Seite standen diverse Studentinnen, die mit ihm mehr als nur die wissenschaftliche Arbeit teilten. Booth muss unterdessen seinen Führerscheintest nachholen und kann deshalb nicht am Fall mitarbeiten. Stattdessen soll Aubrey den Fall mit Brennan lösen. Wendell hat währenddessen private Schwierigkeiten: Am letzten Tag seiner klinischen Studie verabredet er sich mit seiner Krankenschwester Andie. Obwohl die beiden sich näherkommen, reagiert Wendell nicht mehr auf ihre Anrufe. Er hat Angst, dass Andie seinen Tod miterleben muss.

10

Die Frau, die zu viel wusste

Die 200. Folge ist eine Hommage an Alfred Hitchcock. Sie beginnt mit einer Zeitreise in die 50er Jahre. Im glamourösen Hollywood stellen Emily Deschanel und David Boreanaz ihren zehnten gemeinsamen Film vor und werden am berühmten Walk of Fame verewigt. In ihrem Spielfilm „Bones“ ist Temperance Brennan auf der Jagd nach dem vielgesuchten Juwelendieb Seeley Booth. Als Booth in das Haus von Eva Braga einbricht, um sich ihrer Juwelen zu bedienen, findet er jedoch nichts in ihrem Safe, außer ihrer verkohlten Leiche. Brennan, die ihn dabei beobachtet, ist geschockt und lässt ihn entkommen. Als die Polizei von dem Vorfall erfährt, entsteht schnell der Verdacht, dass Booth hinter Eva Bragas Tod steht. Aufgrund von Brennans fahrlässigen Ermittlungen wird sie kurzerhand suspendiert, lässt sich jedoch nicht nehmen, Booth erneut aufzusuchen. Sie schlägt ihm einen Deal vor. Er hilft ihr, den wahren Mörder zu fassen, und sie hilft ihm, seine Unschuld zu beweisen. Mit Hilfe des Archäologen Professor Hodgins gelingt es den beiden, die Leiche zu identifizieren. Doch sie stellen schon bald fest, dass es sich bei dem Opfer nicht um Eva Braga handeln kann, und dass das Zimmermädchen Camille sich äußerst merkwürdig verhält …

11

Diesseits und jenseits und nicht immer real

In einem hohlen Baumstamm werden verweste Überreste gefunden. Brennan kann schnell erkennen, dass es sich bei dem Opfer um eine junge Afroamerikanerin handelt. Die Identifikation ergibt, dass es sich bei dem Opfer um die Hellseherin Justine Simmons handelt. Ungewöhnlich ist, dass sie erst zwei Wochen nach ihrem Tod von ihrem Vater als vermisst gemeldet wurde. Plötzlich taucht völlig unerwartet Avalon Harmonia auf, die Hellseherin und Freundin von Angela. Sie scheint sachdienliche Hinweise zu dem Fall zu haben, doch da diese ihr von Geistern übermittelt wurden, schenken ihr Brennan und der Rest der Forensiker keinen Glauben. Offensichtlich hat Justine Simmons einige ihrer Kunden erpresst, was die größeren Geldbewegungen auf ihrem Konto vermuten lassen. Dr. Fuentes findet am Schädel eine zylinderförmige Verletzung, möglicherweise verursacht durch einen starken Stockschlag. Sollte das die Todesursache sein, wird der Vater des Opfers dringend tatverdächtig. Seit einem Autounfall kann er sich nur mit einem Krückstock fortbewegen.

12

Ein Raum mit Büchern und ein Körper ohne Seele

In einem verlassenen Buchladen werden sterbliche Überreste gefunden. Es handelt sich um die Lehrerin Mia Ferrara, die in einer Schule in einem Problembezirk unterrichtet hat. Einer der ersten Verdächtigen ist ihr Freund, Hunter Ellis (gespielt von Nathaniel Buzolic, bekannt aus ‚The Vampire Diaries‘), ein Musiker, der in kleinen Clubs auftritt. Angela kann gelöschte Internetaktivitäten von Hunter rekonstruieren und findet heraus, dass er offensichtlich fremdgegangen ist. Vermutlich kam es zu einem Streit, nachdem Mia herausgefunden hat, dass Hunter untreu ist, woraufhin dieser seine Freundin ermordet haben könnte. Doch Hunter hat ein Alibi. Auch der Bruder, einer der Schützlinge von Mia, wird verdächtigt, der Mörder zu sein. Eigenartig ist zudem, dass Mia, nachdem sie getötet wurde, das Rückgrat und die Knie gebrochen wurden

13

Die Bestandteile des Bäckers

Das Team des Jeffersonian muss ein Explosionsopfer identifizieren. Bei dem Mann handelt es sich um den ehemaligen Häftling Connor Freeman, der sich - so dem ersten Anschein nach - gut in die Gesellschaft eingefügt hat. Und dann werden auch noch weitere Leichen gefunden...

14

Bones jagt Minigolfer

Das Jeffersonian Team taucht in die überraschend konkurrierende Welt des Minigolfs ein als sie den Mord an einem Sportstar untersuchen. Brennan fürchtet, dass ihr Vater Max zu seinen kriminellen Wurzeln zurückkehrt. Wendell Bray lässt sich von Hodgins helfen ein Erbstück seiner Freundin zu reparieren.

15

Not und Spiele

In einer Recyclinganlage werden menschliche Überreste gefunden. Die Ermittlungen des Teams rund um Dr. Temperance Brennan ergeben, dass das Opfer zunächst getötet und anschließend in der Zerkleinerungsanlage entsorgt wurde.

16

Die Mollige auf dem Miesmacher

Ein Boot-Camp für Übergewichtige in einem Waldstück vor den Toren Washingtons: Bei dem Versuch, eine Kletterwand zu überqueren, fällt die mollige Susan auf die menschlichen Überreste des Restaurantkritikers Chilli. Ein neuer Fall für das Team rund um die Forensikerin Dr. Temperance Brennan. Booth findet heraus, dass Chilli seit einiger Zeit in der Gegend war, um eine neue Folge seiner TV-Show zu drehen. Der Restaurantkritiker schien nicht besonders beliebt zu sein, da er bei seinen Bewertungen kein Blatt vor den Mund nahm. Es stellt sich heraus, dass auch Frankie, der Koch des Lieblingsdiners von Brennan und Booth, eine schlechte Kritik bekommen hatte. Auch Joanne, die Kellnerin des Diners gerät unter Verdacht, da sie offenbar Sex mit dem Opfer hatte …

17

Mobbingopfer Molly?

In einem Bach wird die Leiche der Privatschülerin Molly Delson aufgefunden. Das Kind eines Zahnarztpaares galt als hochbegabt, war aber bei ihren Mitschülerinnen nicht grade beliebt. In ihrem Tagebuch schreibt Molly, dass sie von ihren Mitschülerinnen gemobbt wurde und immer wieder versucht hatte, Anschluss zu finden.

18

Und wen verurteilen die Opfer?

Während Booth seit Stunden darauf wartet, dass Bones endlich von der Arbeit nach Hause kommt, geht diese im Labor die Akten eines alten Falls durch. Dieser handelt von dem Serienmörder Alex Rockwell, der wegen Mordes an drei Menschen zum Tode verurteilt wurde. Nun steht seine Hinrichtung kurz bevor. Plötzlich findet Bones Hinweise, die auf Unstimmigkeiten in der Beweislage deuten.

19

Der Mörder im Mittleren Osten

Arastoo ist in den Iran gereist, um seinen todkranken Bruder medizinisch zu unterstützen, als er plötzlich auf offener Straße entführt wird. Bei seinem Entführer handelt es sich um Majid Namazi, ein ranghohes Mitglied der Regierung. Arastoo wird in ein stillgelegtes Operationszentrum verschleppt, in dem sich eine stark verweste Leiche befindet. Nach einer kurzen Leichenbeschauung ist für Arastoo klar, dass es sich bei dem Toten um den Sohn von Majid Namazi handelt.

20

Schmerzkekse

Während einer Taufe im Potomac River, entdecken Gläubige einer Baptisten-Gemeinde plötzlich sterbliche Überreste im Fluss. Die Obduktion ergibt, dass es sich um die Angestellte eines Eisenwarenhandels, Leslie Hodsoll, handelt. Ihr Chef, Ted Thompson, war bereits voller Sorge, da die Frau ihre heutige Schicht nicht angetreten hatte. Von ihm erfahren die Ermittler, dass Leslie eine Tochter hat. Eigenartig ist, dass diese das Verschwinden der Mutter nicht gemeldet hat. Wie sich herausstellt, war Leslie eine leidenschaftliche Sammlerin von Keksdosen. Und offensichtlich gab es unter ihren Sammlerbekanntschaften einige, die alles tun würden, damit Teile von Leslies Keksdosen-Sammlung in ihren Besitz wechseln. Und tatsächlich: Aubrey und Warren ertappen in Leslies Haus einen dieser Keksdosen-Sammler in flagranti, wie er gerade dabei ist, eine seltene Babe-Ruth-Dose zu stehlen. Wurde Leslie letztendlich aufgrund ihrer beeindruckenden Sammlung zum Mordopfer? Zwischen Booth und Brennan herrscht währenddessen immer noch Eiszeit. Brennan verlangte von Booth, auszuziehen, nachdem er erneut seiner Spielsucht verfallen war. Dieser sucht nun regelmäßig die Treffen der Therapiegruppe auf und hofft, dass seine Frau ihm bald verzeiht und er zu seiner Familie zurückkehren darf.

21

Das Leben und Sterben des Lichts

Nach einem großen Waldbrand wird eine verkohlte Leiche gefunden. Das Team des Jeffersonian kann schnell feststellen, dass das Opfer nicht durch den Brand umgekommen sein kann, sondern ermordet wurde. Dank der hervorragenden Gesichtsrekonstruktion von Angela kann das Opfer schnell identifiziert werden. Es handelt sich um einen Ex-Häftling namens Micah Stanbow, der seiner kriminellen Vergangenheit den Rücken gekehrt hatte und zusammen mit seiner Freundin Nan ein Yogastudio betrieb. Ins Visier der Ermittler geraten zunächst seine ehemaligen Biker-Freunde, die mit Micahs Lebenswandel nicht einverstanden waren. Bei der Befragung von Micahs Freundin Nan erfahren Aubrey und Booth, dass die beiden eine offene Beziehung geführt haben. Sowohl Nan als auch Micah hatten diverse Geliebte. War es ein Verbrechen aus Leidenschaft oder stammt der Mörder Micahs doch aus seinem kleinkriminellen früheren Freundeskreis? Währenddessen hat Hodgins eine große Überraschung für Angela geplant. Diese wünscht sich einen Tapetenwechsel und träumt schon seit langem von einem Leben in Paris. Hodgins hat kurzerhand eine Immobilie in Paris erworben und möchte nun Nägel mit Köpfen machen und zusammen mit Angela ein neues Leben beginnen. Doch wird sich Angela auf dieses Abenteuer einlassen?

22

Ein Abschied vom Abschied

Nachdem Hodgins und Angela beschlossen haben, nach Paris zu ziehen, scheint sich das Jeffersonian personaltechnisch aufzulösen, denn auch Brennan und Booth haben vor, dem Institut den Rücken zu kehren. Nach Booth’ erfolgreicher Therapie wollen beide an anderer Stelle einen Neuanfang wagen. Hodgins und Angela sind bereits dabei, ihre Koffer zu packen, als ein ungewöhnlicher Todesfall das Team fordert. Auf einem Obelisken finden die Ermittler eine aufgespießte Leiche. Auffällig ist, dass alle Hinweise auf die Todesursache fachmännisch entfernt wurden. Den Ermittlern läuft ein Schauer über den Rücken: Der Mord trägt die Handschrift eines alten Bekannten, die des berüchtigten Serienmörders Pelant. Dieser ist aber seit geraumer Zeit tot. Wer also ist sein Nachahmer? Bei dem Toten handelt es sich um den Computerspezialisten Holt. Er scheint hinter dem Geld her zu sein, das Pelant von Hodgins ergaunert hat. Mit Hilfe von Daisy, Clark und Wendell gelingt es dem Team tatsächlich, den Mörder von Holt ausfindig zu machen. Und auch das gesamte Vermögen von Hodgins, vier Milliarden Dollar, kann Angela finden. Doch Hodgins will das Geld nicht mehr. Er wünscht sich einen Neuanfang in Paris. Und Angela erkennt, wo Hodgins hingehört und macht ihm ein Angebot …
Episode Description

1

Bones und die Loyalität in der Lüge (1)

Einige Monate sind ins Land gegangen. Bones und Booth haben das Jeffersonian verlassen, um sich anderen Aufgaben zu widmen, und vor allem, um sich um ihren neuen Sohn Hank zu kümmern. Booth ist jetzt nicht mehr im direkten Einsatz, er bildet neue FBI-Agenten aus. Im Jeffersonian kümmern sich Cam, Hodgins und Angela um das Tagesgeschäft. Neuer Leiter der Abteilung soll Arastoo werden, den Brennan als ihren Nachfolger auserkoren hat. Als eine völlig verkohlte Leiche auf der forensischen Plattform zu Identifizierung liegt, gibt es eine böse Überraschung. Offensichtlich handelt es sich bei der Leiche um Seeley Booth, der seit vier Tagen verschwunden ist ...

2

Booth in den Fängen der Bosheit (2)

Noch immer wird Booth vermisst. Brennan glaubt fest daran, dass er noch am Leben ist. Offensichtlich hat sein Verschwinden mit einer geheimen Liste zu tun, die Agent Millers Partner Bannermans von einem geheimen Server geladen hat. Doch auch Agent Bannerman wird seit Tagen vermisst. Im Kühlschrank seines Apartments wird ein abgetrennter Finger gefunden, der zu seiner Verlobten Chloe Robertson gehört. Vielleicht wurde sie entführt, um die Herausgabe der Liste zu erpressen. Kurz darauf werden zwei Leichen gefunden. Es handelt sich um Bannerman und Chloe Robertson ...

3

Wie wählerisch sind fleischfressende Forellen?

In einem abgelegenen Teich einer Fisch-Zucht wird eine ziemlich ramponierte Leiche gefunden. Das Team des Jeffersonian wundert sich, dass die fleischfressenden Forellen nur bestimmte Organe gefressen haben. Eine genauere Untersuchung bestätigt den Verdacht: Dem Toten, der übrigens ein erfolgloser Erfinder war, wurden die Organe chirurgisch entfernt. Vermutlich hat sich eine kriminelle Organspender-Mafia über den Mann hergemacht. Die Chefin einer illegalen Organspender- Firma gerät in den Verdacht, den Erfinder Nesbit ermordet zu haben, um schneller an die kostbaren Organe zu kommen. Auch der Leichenbestatter Vargas, der hin und wieder Organe von Toten entnimmt, gilt als dringend tatverdächtig ...

4

Wer hat hier sein Gesicht verloren?

Ein Jäger geht mit seinem Sohn in den Wald, um Rotwild zu jagen, als sie plötzlich über die Überreste eines Menschen stolpern. Der junge Jäger reagiert im Schock und schießt eine Ladung Schrot auf die Überreste. Leider befindet sich nun das Gesicht des Opfers in kleinste Teile verteilt im Wald, was eine Gesichtsrekonstruktion schier unmöglich macht. Zudem haben sich Coy-Wölfe über die Leiche hergemacht, sodass das Skelett nicht vollständig im Jeffersonian ankommt. Tatkräftige Unterstützung bekommt das Team des Jeffersonians von Dr. Beth Mayer, einer berühmten forensischen Anthropologin im Rentenalter. Dank ihrer Tipps kann Angela die Leiche identifizieren. Es handelt sich um den Immobilienmakler Justin Ross, der in seiner Freizeit online in einer Fantasy-Football-Liga spielt.

5

Die kopflose Leiche aus dem 18. Jahrhundert (1)

In einer Kirche werden die Überreste einer jungen Frau gefunden, die unter dem Altar versteckt wurden. Als das Team des Jeffersonian anrückt, finden sie nur wenige Meter daneben weitere Überreste mit einer Ungewöhnlichkeit: Diesem Toten fehlt der Kopf. Erste Untersuchungen ergeben, dass es sich bei dem zweiten kopflosen Toten um einen Mann aus dem 18. Jahrhundert handelt. Kopflose Leichen aus dieser Zeit untersucht eine Spezialeinheit des FBI Agent Abbie Mills und ihr Kollege Ichabod Crane lösen ungewöhnliche Todesfälle in der Stadt Sleepy Hollow. Es stellt sich heraus, dass es sich bei der jüngeren Leiche um die Medizinstudenten Sarah Lippman handelt. Die Frage ist, steht sie mit der kopflosen Leiche, bei der es sich übrigens um den britischen General Howe handelt, in Verbindung oder war es nur Zufall, beide Überreste so dicht nebeneinander zu finden?

6

Der Senator im Straßenmüll

Als eine Straßenkehrmaschine ins Stocken gerät und die Mitarbeiter nach dem Problem suchen wollen, verschlägt es ihnen die Sprache: Im Bürstenwerk befinden sich menschliche Überreste. Die Mitarbeiter des Jeffersonian versuchen in akribischer Kleinarbeit, die Überreste zusammenzusetzen. Eine Identifikation scheint schwierig, doch da findet Cam einen Hinweis, der die Sache beschleunigen könnte: Eine Plakette des US-Kongresses. Anhand der zur Verfügung stehenden Knochen lässt sich die Suche einengen. Bei dem Toten handelt es sich um den Senator Rick O’Malley. Nach Aussage seiner Frau war er ein sehr beliebter Politiker, der nicht nur in seiner Partei, sondern auch bei den Wählern hoch im Kurs stand. Da der Fall politisch brisant ist, versucht Caroline im Vorfeld, Schwierigkeiten zu vermeiden und den Fall so professionell wie möglich zu lösen. Im Zuge der Ermittlungen stellt sich heraus, dass es innerhalb der Partei eine Abstimmung zu einer Gesetzesänderung geben sollte, die Senator O’Malley ablehnen wollte. Wurde der junge Senator ermordet, weil er seinem Gewissen folgen und gegen den Gesetzesentwurf stimmen wollte? Während Aubrey und Booth die Witwe und die Fraktionsführerin befragen, suchen Brennan und Jessica Warren weiter fieberhaft nach der Mordwaffe.

7

Das Mountainbike in der Magierin

In ihrem neusten Fall haben die Ermittler des FBI und die Wissenschaftler des Jeffersonian den Mord an einer Zauberin aufzuklären. Bei der Toten handelt es sich um Klarissa Mott, eine junge aufstrebende Magierin, die wöchentlich auf der Kleinkunstbühne Magic Palace ihr Können zur Schau gestellt hat. Ein Besuch auf dem Arbeitsplatz der Toten ist allerdings nicht sehr hilfreich. Sowohl der Chef als auch die Kollegen versichern dem FBI, dass Klarissa weder Feinde noch übereifrige Konkurrenten hatte, lediglich dass sie von dem Besitzer des Magic Palace, Mr. Jay, bevorzugt behandelt wurde. Klarissas Überreste zeigen Anzeichen einer Reaktion auf eine Pilzallergie. Die Todesursache rückt damit den Freund der Mitbewohnerin des Opfers in den Mittelpunkt des Kreises der Verdächtigen. Er betreibt ein kleines Cateringunternehmen und setzt dort hochwertiges Trüffelöl ein, welches die allergische Reaktion ausgelöst haben könnte. Außerdem soll er eine Affäre mit dem Opfer gehabt haben. Doch obwohl sich die Indizien gegen ihn verdichten, gelingt es den Ermittlern nicht, ihm die Tat nachzuweisen …

8

Vertrauen, Verrat und fertig für immer

Die Leiche der jungen Enthüllungs-Journalistin Vivian Prince wird gefunden. Laut ihres Herausgebers war sie damit beschäftigt, hochbrisantes Material über die NSA zu sammeln. Mit Hilfe eines Insiders hatte sie über Jahre an der Geschichte recherchiert. Da Mitarbeiter der NSA bereits beim Jeffersonian und dem FBI vorstellig werden, bevor etwas vom Tod der Journalistin an die Öffentlichkeit gedrungen ist, liegt der Verdacht nahe, dass die Geheimbehörde dafür gesorgt hat, dass Vivian Prince die Geheimdokumente nicht veröffentlichen kann. Obwohl der Mord höchst professionell ausgeübt wurde, fragt man sich, ob die NSA nicht doch noch professioneller vorgegangen wäre. Offensichtlich hatten auch noch andere Menschen ein Interesse daran, dass Vivian Prince nicht weiter in der Öffentlichkeit steht. Kate Kolfax, eine junge Journalistin, wartet schon seit geraumer Zeit darauf, die Kolumne auf der Titelseite von Vivian zu übernehmen. Doch auch Vivians Ex-Mann Sal kommt als möglicher Täter in Betracht. Nach der Scheidung war er von Vivians Unterhaltszahlungen abhängig, die sie offensichtlich urplötzlich eingestellt hat ... (Text: RTL)

9

Im Wilden Westen ist die Hölle los

Eine weitere Leiche wird gefunden. Viel ist von den Überresten nicht übrig, doch die Leiche trägt Cowboystiefel und zeigt weitere Merkmale eines Cowboys. Es stellt sich raus, dass das Opfer an den monatlichen Wild-West-Spielen von Franny und Luke teilgenommen hat. Da die Wild-West-Fans eine eher eingeschworene Gemeinschaft sind und der Täter vermutlich in deren Reihen zu finden ist, beschließt Booth, verdeckt als "Big River-Buck" an den Spielen teilzunehmen. Aber auch Brennan scheint es im Abzugsfinger zu jucken, denn auch sie taucht auf einmal als "Wild Card-Wanda" bei den Wild-West-Spielen auf. Gemeinsam versuchen sie, den Teilnehmern auf den Zahn zu fühlen, doch ein stichhaltiges Motiv scheint es nicht zu geben ... Während im Labor akribisch an den Überresten gearbeitet wird, plagen Cam Gewissensbisse. Cam trifft sich seit neustem mit dem Fotografen Sebastian, der ihre Beziehung weiter vertiefen möchte. Doch ist sie nach der Trennung von Araastoo schon bereit, sich auf etwas Neues einzulassen? (Text: RTL)

10

Die Bombe im Brustkorb

Zwei junge Skateboardfahrer finden eine ziemlich ramponierte Leiche auf einem Parkplatz. Hodgins und Aubrey sind als erstes am Tatort, um die Überreste zu untersuchen. Plötzlich gibt es eine heftige Explosion. Offensichtlich hat der Mörder eine Bombe im Körper der Überreste versteckt. Aubrey schmeißt sich mit einem rettenden Sprung auf Hodgins, doch Aubreys Leben hängt nun am seidenen Faden ... Bei der Leiche handelt es sich um den Polizisten Thomas Gallo. Er gehörte zu einer Einheit, die einer Waffenschmugglerbande auf den Fersen war, daher vermutet Booth den Täter in diesem Umfeld. Kurz danach wird eine zweite Leiche gefunden. Die Verhaltensanalytikerin Karen Delfs vom FBI vermutet, dass der oder die Täter Probleme mit Autoritätspersonen haben. Da es immer noch keinen dringend Tatverdächtigen gibt, beschließt Booth, sich selbst als Zielobjekt zur Verfügung zu stellen, doch Aubrey kommt ihm zuvor ... (Text: RTL)

11

Kein Wort der Verteidigung

Hodgins wird aus dem Krankenhaus entlassen. Es besteht eine minimale Chance, dass sich seine Nerven wieder entwickeln und er irgendwann wieder gehen kann, doch dazu benötigt er viel Ruhe und Geduld. Doch Geduld scheint nicht Hodgins Stärke zu sein, denn er findet sich sofort wieder im Labor ein, um zu arbeiten. Derweil steht ein neuer Fall an: Die sterblichen Überreste einer jungen Frau wurden in der Nähe einer Schnellstraße gefunden. Nach sorgfältiger Prüfung stellt man fest, dass einige Knochenfragmente fehlen. Dank Hodgins’ Scharfsinn können diese einige Meter vom Tatort entfernt gefunden werden. Bei der Toten handelt es sich um eine talentierte Pflichtverteidigerin der Staatsanwaltschaft. Kurz vor ihrem Tod hatte das Opfer eine Auseinandersetzung mit einer anderen Anwältin, die für ihr überschwängliches Temperament bekannt ist. Sie gerät zwar in den Kreis der Verdächtigen, doch scheintsie ein hiebfestes Alibi zu haben

12

Feuer und Flamme für den Feministenfeind

In der Nähe einer Schnellstraße scheint es einen Unfall mit fatalen Folgen gegeben zu haben. In einem völlig ausgebrannten Wagen findet die Polizei eine verkohlte Leiche. Aufgabe des Jeffersonian-Teams ist es, die Überreste zu identifizieren. Angela kann aus der völlig zusammengeschmolzenen Brieftasche den Chip einer Bankkarte auslesen. Bei dem Toten handelt es sich um Emil Bradford, der zusammen mit Karen und Paul Walters die Männerrechtsbewegung „Men Now“ gegründet hat. Während Booth und Aubrey versuchen, Näheres über den Mann zu erfahren, entdeckt Brennan, dass es sich nicht um einen Unfall gehandelt haben kann – Emil Bradford wurde ermordet. Offensichtlich hatte Emil viele Feinde in der Frauenrechtsbewegung, mit denen er sich häufig angelegt hat, doch auch seine beiden Mitstreiter Karen und Paul scheinen verdächtig

13

Das Monster im Mörder

Mitten in einem belebten Park wird eine Leiche einer Frau gefunden. Ungewöhnlich ist, dass die Haut der Toten keinerlei Leichenwachs aufweist und die Gelenke mit Drähten fixiert sind. Offensichtlich hat der Mörder die Leiche präpariert und anschließend im Park abgelegt. Bei der Toten handelt es sich um Allison Monroe, die vor sechs Monaten von ihrem Mann als vermisst gemeldet wurde. Ein ähnlicher, nicht identifizierter Skelettsatz, befindet sich im Knochenraum des Jeffersonian. Arastoo und Hodgins untersuchen beide Überreste und erkennen ähnliche Verletzungen, was darauf schließen lässt, dass es sich bei dem Täter um einen Serienmörder handeln muss. Bei einer Razzia auf einem entlegenen Bauernhof wird ein Mann namens Georg Gibbons verhaftet, nachdem die Ermittler Habseligkeiten der Opfer in seinem Haus gefunden haben. Doch schon bald keimen Zweifel auf, dass es sich bei dem Verdächtigen tatsächlich um den Serienmörder handelt.

14

In der Agonie des Anfangs

Eine Schlammlawine spült die Überreste einer Leiche an. Bei der Toten handelt es sich um Lola Marshall, eine ehemalige Gefängnisinsassin, die in einem Heim wohnte, um dort die letzten Wochen ihrer Strafe abzusitzen. Als dringend tatverdächtig gilt ein Mann namens Kenny. Booth muss Aubrey gegenüber eingestehen, dass er Kenny aus seiner Zeit im Gefängnis kennt. Er glaubt nicht, dass dieser zu so etwas fähig wäre. Immerhin war er in Gefangenschaft der einzige, der sich auf Booth’ Seite gestellt hat. Auch die Tochter der Ermordeten ist dringend tatverdächtig. Ein Motiv könnte Rache für ihre verpfuschte Kindheit sein. Unter den Mitarbeitern des Jeffersonian gibt es währenddessen noch ganz andere Probleme: Aubrey und Jessica verbringen viel Zeit miteinander, doch einen ersten Kuss hat es noch nicht gegeben, obwohl beide ihn offensichtlich gerne wollen. Zwischen Angela und Hodgins ist weiterhin Eiszeit. Und auch Bones kann sich nicht voll auf den Fall konzentrieren. Sie muss sich vor einem FBI-Komitee für den tätlichen Angriff auf einen Verdächtigen während eines Verhörs verantworten.

15

Mittelsmann gegen Sensenmann

Das Team des Jeffersonian bekommt einen neuen Fall: Der zwielichtige Privatermittler Frank Kwiatowski wurde ermordet aufgefunden. Schnell stößt das Team auf einige Verdächtige, die ein Mordmotiv hätten. Doch wer von ihnen hat Frank umgebracht?

16

Kein Lied mehr für die Leiche

Zwei Studenten brechen eines Nachts in das Labor der renommierten Lynwood-Universität mit dem Ziel ein, die Laborratten zu befreien, die dort für Tests gehalten werden. Als sie das Labor betreten, stellen sie fest, dass ihnen schon jemand zuvorgekommen ist. Zwischen den umherlaufenden Ratten finden die Studenten etwas Schockierendes: die angefressenen Überreste eines Menschen. Bei dem Toten handelt es sich um den Studenten Scott, Leiter der A-Cappella-Gruppe ‚The Whippersnaps‘. Aubrey und Booth beschließen, der musikalischen Gruppe einen kleinen Besuch abzustatten. Offensichtlich hatte Scott vor, die Statuten der Gruppe zu ändern und erstmalig ein Mädchen aufzunehmen. Das kam nicht nur bei den aktuellen Mitgliedern der Gruppe, sondern auch bei den Ehemaligen nicht besonders gut an. William Johnson, Vater eines der Sänger und ehemaliges Mitglieder der Whippersnaps macht beispielsweise keinen Hehl daraus, dass er an den Traditionen festhalten will. Doch würde er dafür auch töten? Währenddessen kriselt es in Hodgins’ und Angelas Beziehung. Hodgins hat vor, an einem nicht ganz ungefährlichen Experiment zur Wiederherstellung seiner Nervenbahnen teilzunehmen, wovon Angela alles andere als begeistert ist …

17

Die Sünde im Secret Service

Eine von Säure schon zum Großteil zersetzte Leiche wird in einem Wald gefunden. Zwischen den noch übriggebliebenen menschlichen Überresten findet das Team des Jeffersonian ein Mikrofon, das nur vom Secret Service, der Leibwache des amerikanischen Präsidenten, verwendet wird. Weitere Untersuchungen bestätigen, dass es sich bei dem Toten um Agent Roberts handelt, der sich mit seinem Team in Richmond aufhielt, um dort eine Veranstaltung des Präsidenten vorzubereiten. Booth wird zuerst aus den Ermittlungen rausgehalten, da er keine Sicherheitsfreigabe bekommt, weswegen Aubrey mit Agent Patel die Ermittlungen führt. Auch Brennan kann an dem Fall nicht mitwirken, da sie sich eine schwere Grippe eingefangen hat. Da kommt es wie gerufen, dass plötzlich Fisher im Labor auftaucht. Er ist über Verbindungen zum Weißen Haus vom Secret Service engagiert worden, um die Ermittlungen zu überwachen. Bei dem Täter handelt es sich vermutlich um einen potentiellen Attentäter des Präsidenten. Doch die Beweise verdichten sich, dass der Mörder in den Reihen des Secret Service zu suchen ist …

18

Das Leben und die Leiche im Licht der Kamera

Das Team des Jeffersonian und die beiden FBI-Agenten Booth und Aubrey stehen unter besonderer Beobachtung. Ein Fernsehteam der Sendung „Amerika im Profil“ hat die Erlaubnis erhalten, die Arbeiten der überaus erfolgreichen Ermittler filmerisch zu dokumentieren. Prompt wird auch eine stark verweste Leiche auf einer Müllhalde gefunden. Die Wissenschaftler stehen vor einer schwierigen Aufgabe, denn offensichtlich ist das Opfer bereits seit zehn Jahren tot. Während Brennan, Booth, Hodgins und Angela neben den Ermittlungsergebnissen auch Dinge über ihr Privatleben preisgeben, tut Cam sich schwer, das private Verhältnis zu Arastoo öffentlich zu machen. Für das Ermittlerteam ist es nicht leicht, unter ständiger Beobachtung zu stehen, nur Hodgins scheint diese Situation zu genießen und prahlt mit seinem Wissen. Die Auflösung des Falls erweist sich als äußerst schwierig, denn weder das Motiv noch die Todesursache sind zu erkennen. Ins Fadenkreuz der Ermittlungen rückt der Vater des Opfers, der bei den Verhören nicht ganz die Wahrheit gesagt hat, doch Booth hört auf sein Bauchgefühl und ist sich sicher, dass der Vater nicht der Täter ist. Daraus entwickelt sich ein Streitgespräch zwischen Booth und Brennan, ob es ratsamer wäre auf wissenschaftliche Fakten oder seine Intuition zu hören – und das vor laufender Kamera.

19

The Head in the Abutment

19

Ein kopfloses Unterfangen

Zwei Angler entdecken im Anacostia-Fluss eine Leiche. Sie sind sich nicht ganz sicher, ob es nicht doch eine Schaufensterpuppe ist, doch bei näherem Hinsehen bestätigt sich ihr Verdacht. Panisch schmeißt einer der beiden den Außenbordmotor an und köpft so die Leiche. Im Jeffersonian kommt nur der Körper an. Der Kopf wird weiterhin vermisst. Trotz des fehlenden Kopfes kann die Identität des Opfers recht schnell ermittelt werden. Anhand der vielen Verletzungen ist Booth sich sicher, dass es sich bei dem Unbekannten um einen Eishockeyspieler handelt. Tatsächlich wird der All-Star-Profi Seth Lang seit kurzem vermisst. Seth war der Star in seinem Team, zwar ohne Star-Allüren, aber mit klaren Wertevorstellungen. So kam es zu Auseinandersetzungen mit der neuen Besitzerin des Teams, Katie Stober, die massive Kürzungen vorgenommen hat. Auch Alex Conrad kommt als Verdächtiger in Frage, die illegal Medikamente und Aufputschmittel an die Spieler verkaufte. Booth trifft im Zuge der Ermittlungen unterdessen auf einen alten Bekannten. Daryl Patterson war damals in der High School Torwart des gegnerischen Teams, als es um den Gewinn der Meisterschaft ging. Booth hat den entscheidenden Penalty gegen ihn verwandelt, was Patterson nie richtig verkraftet hat. Er verlangt nun eine letzte Revanche von Booth

20

The Stiff in the Cliff

20

Der Gegner des Gelehrten und die Gletscherspalte

In der gefrorenen Tundra im nördlichen Alaska wird eine gefrorene Leiche gefunden. Offensichtlich handelt es sich um den seit einigen Jahren verschollenen Forscher Henry Charles, der vor 15 Jahren in diesem Gebiet mit einer Gruppe Wissenschaftler unterwegs war, um dort die Überreste der sogenannten „Frank-Expedition“ aufzuspüren. Das Jeffersonian, als renommiertes Institut, wird ausgewählt, um die gefrorenen Überreste zu untersuchen. Den verschollenen Forscher zu identifizieren, fällt dem Team nicht schwer, allerdings reicht auch ein kurzer Blick, um festzustellen, dass der Mann nicht durch einen Unfall ums Leben gekommen ist, sondern ermordet wurde. Clark ist als Assistent für den Fall eingeteilt, doch leider muss das Team des Jeffersonian auf seine Mitarbeite verzichten. Da Clark damals als Student an der Expedition teilgenommen hat, gehört er zu dem Kreis der Tatverdächtigen. Auch Cam fällt für kurze Zeit aus, da ihre Schwester sie gebeten hat, ihr bei der Vorbereitung für ihre bevorstehende Hochzeit mit Arastoo zu helfen

21

The Jewel in the Crown

21

Das Juwel in der Krone

Eine Leiche wird in einem riesigen Glas-Recycling-Container entdeckt. Zwischen den Glassplittern findet das Forensik-Team des Jeffersonian im Hals des Opfers einen Edelstein. Die Wissenschaftler haben Glück – der Diamant wurde mit einer mikroskopischen Signatur versehen, sodass der Ursprung schnell festgestellt werden kann. Der Diamant gehört zum Dolch des Topkapi, oder zumindest einer teuren Nachbildung davon. Dieser wurde vor zwei Tagen bei einem Juwelier gestohlen, dem der Dolch für eine Ausstellung geliehen wurde. Obwohl die Herkunft des Diamanten schnell ermittelt werden konnte, erweist sich die Identifikation des Opfers als schwierig. Das Team befindet sich in einer Sackgasse. Doch da taucht plötzlich Inspektor Rousseau aus Frankreich auf und bietet seine Hilfe an. Er ist bereits seit Monaten den Juwelendieben auf der Spur und behauptet, bei der Toten handelt es sich um die Marquise de Chaussin. Rousseau ist sich ziemlich sicher, dass der Mann des Opfers sowohl für die Diebstähle als auch für den Mord verantwortlich ist

22

The Nightmare within the Nightmare

22

Der Albtraum innerhalb eines Albtraums

Erneut muss sich das Team des Jeffersonian mit dem noch immer nicht gefassten Serienmörder befassen, der bereits zwei Opfer auf dem Gewissen hat. Brennan nimmt dieser Fall so sehr mit, dass sie seit Wochen nicht mehr schläft und unter heftigen Alpträumen leidet. Das neue Opfer weist die gleichen Merkmale auf, wie die beiden zuvor. Löcher in den Knochen, um es als Marionette aufzuhängen, kein vorhandenes Fleisch und gegerbte Haut. Doch etwas ist dieses Mal anders: Die Kleidung des Opfers scheint modern zu sein. Brennan meint, sich zu erinnern, dass das Opfer die Kleidung trägt, die sie selbst vor einiger Zeit einem Second-Hand-Laden gespendet hat … Unterdessen werden Brennans Alpträume immer schlimmer. Irgendwann wird ihre Angst so groß, dass sie sich in therapeutische Behandlung begibt. Sie sucht Dr. Faulk auf, der auch der Therapeut des letzten Opfers gewesen ist. Booth traut dem Mann nicht. Er ist fest davon überzeugt, dass er etwas mit dem Fall zu tun hat. Doch ist die Wahrheit vielleicht noch viel schlimmer und jemand aus Bones’ Vergangenheit ist zurückgekehrt, um sich an ihr zu rächen

23

The Resurrection in the Remains (2)

It’s Halloween time at The Jeffersonian as the team gets a surprise visit from Lt. Abbie Mills and Ichabod Crane, who have traveled from the spooky town of Sleepy Hollow to help on a murder case of a young woman whose body is found on top of a 18th century military general’s headless body. The new foursome must figure out how to work together to discover who the 200-year-old headless corpse is and how the two murders are linked. Meanwhile, Booth and Brennan come up with the ultimate Halloween pranks to play on each other. Crossover episode with Sleepy Hollow Season 3, Episode 5.
Episode Description

1

Eine letzte Hoffnung im Horror

Brennan has been kidnapped by her former assistant, Zack Addy, as Booth and the rest of the lab desperately search for her.

2

Robo und der Cop

After discovering the body of a man involved with creating artificial intelligence bots, the team must figure out if the victim’s own artificial intelligent bot was programmed to kill him.

3

Alter schützt vor Leben nicht

When the body of an old man is found inside an acid dump site, Booth, Brennan and the squints find themselves deep in retirement home drama.

4

Was kostet die Vergangenheit?

The team investigates the murder of someone from Booth and Brennan's past. Meanwhile, Aubrey faces a moral dilemma of his own when he discovers his dad is back in the picture.

5

Der Nachhilfelehrer, der nach Hilfe rief

When a tutor of privileged students turns up dead, the team sorts through all the possible perpetrators, from disgruntled parents to the tutor's roommate with a criminal record. Meanwhile, Bones is frustrated with the voice of her audio book and tries to prove that she can record it herself.

6

The Flaw in the Saw

The dismembered body of successful golfer-turned-lumberjack Phyllis Paul brings the squints to the Lumber Sports Regional Championships. At this competition, Booth and Brennan discover numerous secrets that could have resulted in Phyllis’ murder, including an affair with a married rival. Meanwhile, Hodgins secretly analyzes the bacteria on the bone of a prior victim that he believes will exonerate the murderer, Zack Addy.

7

The Scare in the Score

When a series of corpses with ties to Booth’s former Army unit appear around D.C., Booth must dive into his past to find the killer before the killer finds Booth. Meanwhile, Brennan’s father, Max, hides a serious medical procedure from Brennan, leaving her to grapple with her father’s trust and mortality, as well as her family being in danger.

8

The Grief and the Girl

A recent loss creates a rift between Booth and Brennan, as they deal with their grief in different ways. Meanwhile, an old flame from Brennan’s past comes to visit.

9

The Steal in the Wheels

When a young man dies in a horrendous hay baler accident, Booth, Brennan and Aubrey slap on trashy disguises and go undercover at a rowdy demolition derby competition to investigate the case. Meanwhile, Dr. Gordon Wyatt returns and assists Hodgins and Cam when the ongoing Gormogon case hits a dead end.

10

The Radioactive Panthers in the Party

When the burning, bruised body of an aspiring writer/director crash-lands onto a passing car, the team investigates a series of odd locations and characters that are connected to his film. Meanwhile, Bones seeks guidance from Dr. Mayer on the meaning of passion in the work place and Booth allows Aubrey to take the reins on their current case.

11

The Day in the Life

In the series' penultimate episode, each leading character's final story begins to unfold. Brennan testifies for Zach in trial, Angela reveals some big news, while Aubrey and Jessica come to terms about their future together. All the while, the team discovers Kovac has escaped, leaving Booth in a race against the clock to protect himself and those closest to him from what may be Kovac's most dangerous plan yet.

12

The End in the End

With Kovac still at large, the team searches for evidence to track him down. After Brennan experiences a setback, the rest of the team must figure out how to find Kovac without her, putting everything she has ever taught them to the test. When all signs point to Kovac having outside help, as well as a hideout, Booth and Brennan go searching for him.