Boston Legal

Follow!

Die Bostoner Anwälte um Alan Shore und Denny Crane beschäftigen sich vor allem mit zivilrechtlichen Fällen. Shore macht sich schnell einen Namen als jemand, der Fälle gewinnt, die sonst keiner annehmen würde. Um seine Ziele zu erreichen, nutzt er oft unorthodoxe Methoden und züchtet sich dadurch auch Feinde. Allerdings sollte man Shore nicht unterschätzen, da ihn Dinge wie Ehrlichkeit und Integrität niemals davon abhalten würden, einen Fall zu gewinnen. Dagegen spielt die Kanzlei-Mitbegründerin Shirley Schmidt, die Ex-Flamme von Denny Crane, die männlichen Staranwälte der Firma mit ihrem messerscharfen Verstand immer wieder an die Wand.

Rated with 8.6/10 by 90 users
Episode Description

1

Superbowl

2

The Defenders

in Boston Legal (3x18), "Son of the Defender", the producers used footage from a 1957 "Studio One" two part drama, "The Defenders" (9x20 and 9x21), featuring William Shatner. This is the complete, original episode: A young criminal attorney and his firm-owning father defend a 19 year-old on trial for a murder that he swears he did not commit. Personal conflicts arise with the attorney and his father while the prosecution puts on a dramatic and convincing argument of guilt.

3

Court is Now in Session: How Boston Legal Came to Be

4

An Unlikely Pair: Alan Shore and Denny Crane

4

Kiss and Tell

Alan Shore comes to Ellenor looking for a job after he was fired for embezzlement. Shore uses insurance fraud to coerce the woman into dropping the charges.

5

Boston Legal: Making the Pilot

5

Rolling Heads

Alan Shore agrees to help friend Sheila Carlisle, a successful attorney who claims God speaks to her, and who has subsequently been fired from her law firm for being mentally incompetent.

6

Denny und Alan: Freunde bis zum Ende

7

Dennys Tochter: Eine unerzählte Geschichte

8

Schlussplädoyer: Das Finale von Boston Legal

9

Einblick in die Akten: Entfallene Szenen

10

Exhibit A: The Look of Boston Legal

11

Legal Pad: The Words of Boston Legal

12

Out of Order?

13

Character Witness Feature

14

The New Kids on the Courtroom Floor

15

Denny and Alan: Friends to the End

16

Denny's Daughter: The Untold Story

17

Closing Statement: The Boston Legal Series Finale

18

Stricken from the Record!: Deleted Scenes With Introductions by Executive Producer/Director Bill D'Elia

19

Deleted scenes from "Head Cases" (Pilot) episode

Episode Description

1

Revierkämpfe

Die renommierte Bostoner Anwaltskanzlei "Crane, Poole & Schmidt" stürzt in eine mittelschwere Krise, als Seniorpartner Edwin Poole sich bei einem der üblichen Morgenmeetings äußerst seltsam gebärdet. Mit der Diagnose "Nervenzusammenbruch" landet Poole im Handumdrehen in einer Nervenheilanstalt. Nun muss Juniorpartner Brad Chase, der eigentlich das Büro in Washington führt, seinen Aufenthalt in Boston auf unbestimmte Zeit ausdehnen, denn irgendjemand muss den reichlich unkonventionellen und halb-senilen anderen Seniorpartner Denny Crane daran hindern, die Kanzlei völlig zu ruinieren. Chase erfüllt diese verzwickte Aufgabe jedoch nur äußerst ungern, denn ein längerer Aufenthalt bei "Crane, Poole & Schmidt" bedeutet für ihn die tägliche Konfrontation mit seiner Nemesis: Alan Shore - ein durchaus brillanter Kopf und begnadeter Anwalt, doch auf den Gebieten Menschlichkeit und Moral eher unterentwickelt. Chase hat stark daran zu knabbern, dass der smarte Shore ihm seine Freundin Sally Heep ausgespannt hat, und es wurmt ihn zudem, dass er ihm als sein Untergebener nicht den gebührenden Respekt zukommen lässt. Reichlich Zündstoff für eine explosive Stimmung in der Kanzlei...

2

Durchgedreht

Alan soll seiner Ex-Freundin Christine Pauley dabei helfen, aus der psychiatrischen Klinik entlassen zu werden. Kurios, denn sie landete in der geschlossenen Abteilung, nachdem sie versucht hatte, Alan mit ihrem Wagen zu überfahren. Dennoch bemüht sich der smarte Anwalt darum, dass Christine wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Doch damit tut er sich selbst keinen großen Gefallen.

3

Vertrauter Feind

Crane, Poole & Schmidt vertreten einen ihrer größten Klienten, der ein gigantisches Einkaufszentrum in eine Gegend bauen will, in der Wildlachse laichen. Die Gegenseite ist eine Umweltschutzorganisation, die den Bau mit allen Mitteln verhindern will. Sie wird unterstützt von dem jungen Anwalt Donny Crane - Denny Cranes Sohn, der sich vor langer Zeit von seinem Vater abgewendet hat.

4

Anwalt entlaufen!

Seniorpartner Edwin Poole flieht aus der Nervenheilanstalt, um die Pflichtverteidigung für einen jungen Mann zu übernehmen, der des Polizistenmordes beschuldigt wird. Da Lori Colson früher als Staatsanwältin gearbeitet hat, überredet Brad Chase sie dazu, Edwin bei seinem Mordprozess mit ihrem reichen Erfahrungsschatz beizustehen. Wird Pooles lädiertes Nervenkostüm der Belastung durch die Verhandlung gewachsen sein?

5

Schlag auf Schlag

Shore und Tara, deren sexuelle Spannung immer mehr wächst, vertreten einen Hypochonder, Bill Morgan, der seinen Arzt wegen Fehlbehandlung verklagt. Die Partner sind besorgt, als Crane einen Fall von Edwin Poole übernimmt, da sie glauben, er sei für diesen Fall nicht vorbereitet. Es geht bei diesem Fall um Holcomb Phramaceuticals, die verklagt werden, Senioren das Geld aus der Tasche gezogen zu haben. Lori und Sally hingegen verteidigen Jason Binder, der angeklagt wird, einen Mann in einer Bar mit einer Martial Arts-Technik getötet zu haben. Der einzige Zeuge in diesem Fall ist die Mutter, die allerdings nicht ganz glaubhaft wirkt, da sie ein Glasauge besitzt, welches bei Nervosität ihrerseits öfter mal rausfällt.

6

Bis aufs Blut

Als Bürgermeisterkandidat Jack Fleming wenige Tage vor der Wahl durch schmutzige Gerüchte zu Fall gebracht werden soll, wendet sich seine Frau Samantha Hilfe suchend an ihren alten Studienfreund Alan Shore. Der kann seiner alten Flamme keinen Wunsch abschlagen und legt sich darum - sehr zum Unwillen seines Kollegen Paul Lewiston - mit den Mächtigen der Stadt an. Aber dann findet er etwas über Fleming heraus, das selbst ihn in einen Gewissenskonflikt bringt...

7

Tief getroffen

Als Lori noch bei der Staatsanwaltschaft gearbeitet hat, war Michael Shea einer ihrer Informanten. Jetzt braucht er ihre Hilfe, denn er soll wegen eines Überfalls auf einen Lebensmittelladen angeklagt werden. Das einzige Beweismittel gegen ihn steckt in seinem Körper: Es ist die Kugel, die der Ladenbesitzer auf den Dieb abgefeuert hat. Natürlich weigert Shea sich deshalb, die Kugel entfernen zu lassen. Doch als Lori erfährt, dass dadurch sein Leben in Gefahr ist, steckt sie in einem juristischen und moralischen Dilemma.

8

Schweigen ist Gold

Aus persönlichen Gründen zieht sich Denny aus einem Fall zurück und übergibt ihn an Allen: Er soll Gil Furnald vertreten, der seinen Job als Weihnachtsmann in einem großen Supermarkt verloren hat, weil er ein Transvestit ist. Brad geht sofort eine Wette ein, dass Alan diesen Fall nur verlieren kann. Der legt sich nun mächtig ins Zeug und greift sogar zu Zaubertricks, um seinem Mandanten zu helfen.

9

Bittere Pillen

Denny und Alan vertreten einen Pharmakonzern, der von Marybeth Hewitt, einer seiner ehemaligen Versuchspersonen, verklagt wird. Diese wurde aus dem Versuchsprogramm für ein neues Medikament ausgeschlossen, das ihre Krankheit hätte heilen können. Während ihrer Zusammenarbeit stoßen die Anwälte auf einige Ungereimtheiten und auf dunkle Geheimnisse des Konzerns. Schließlich geraten sie jedoch in einen Streit darüber, wie sie mit ihrem gewonnenen Wissen verfahren sollen.

10

In flagranti

Lori und Brad übernehmen die Verteidigung von Susan May, die ihren Ehemann mit einer Geliebten in flagranti erwischt und daraufhin beide getötet haben soll. Die Beschuldigte behauptet jedoch, die beiden bei ihrer Rückkehr nach Hause bereits tot vorgefunden zu haben. Gegen ihre Aussage spricht, dass Susan über eine Stunde gebraucht hat, um die Polizei zu verständigen. Auch weiß sie nicht mehr, was in dieser Zeit passiert ist. Der Spezialist Dr. Herbert Waylon diagnostiziert eine post-traumatische Amnesie, doch er kann nicht ausschließen, dass Susan die Tat begangen hat.

11

Schmidt Happens

Wirbel in der Kanzlei: Seniorpartnerin Shirley Schmidt wechselt von der New Yorker in die Bostoner Filiale, um dort die Zügel in die Hand zu nehmen und das angebliche Chaos in geordnete Bahnen zu lenken. Damit ist sie Alan Shore von Anfang an ein Dorn im Auge. Hinzu kommt, dass sie ihm in Sachen Schlagfertigkeit in nichts nachsteht. Auch Denny Crane ist nicht gerade erfreut über Shirleys Auftauchen. Immerhin hatte er vor Jahren eine heiße Affäre mit ihr, bevor sie ihn sang- und klanglos sitzen ließ. Da sind Spannungen vorprogrammiert.

12

Alte Schule

Als Sally einen Fall verliert, weil sie ihn nicht sorgfältig genug vorbereitet hat, wird sie von Shirley Schmidt gefeuert. Sally ist außer sich und bittet Brad um Hilfe. Doch anstatt ihr beizustehen, schlägt er ihr vor, die Kanzlei ohne großen Ärger zu verlassen. Lori und Shirley übernehmen derweil die Verteidigung von Walter Fife. Der Schulleiter wurde von zwei Biologie-Lehrerinnen verklagt, weil er sie entlassen hatte, als sie sich weigerten, die biblische Schöpfungsgeschichte zu lehren.

13

Dicke Luft

Lewistons Alarmglocken schrillen, als er erfährt, dass Crane einen Fall ganz alleine übernehmen will. Flugs verdonnert Shirley ausgerechnet Alan dazu, ein Auge auf Crane zu haben und ihn - auch gegen seinen Willen - bei der Verteidigung des praktischen Arztes Dr. Robert McLean zu unterstützen. McLean steht vor Gericht, weil er einem übergewichtigen Patienten ein noch nicht zugelassenes Medikament verordnet hat. Seine Begründung lautet, dass es bei dem Mann um Leben und Tod ging und ihm keine andere Möglichkeit mehr blieb, um das Leben des Patienten zu retten. Im Verlauf der Verhandlungen ist Alan sehr erstaunt über Cranes Brillanz und ungewohnte geistige Klarheit. Da stimmt doch irgendetwas nicht...

14

Ein Mann sieht rot

Alan Shore erweist sich einmal mehr als das Enfant Terrible der Kanzlei, als er eine Kneipenschlägerei anzettelt und deshalb verhaftet wird. Tara, die ebenfalls mit Shore in der Bar war und von seinem Verhalten mehr als angewidert ist, vertritt ihn vor Gericht. Sie hofft, eine Anklageerhebung umgehen zu können, doch der Richter stellt Shore vor die Wahl: Entweder er bekennt sich direkt schuldig - oder es kommt zum Prozess.

15

Im Eifer des Gefechts

Shirley Schmidt zwingt Alan Shore dazu, ihr bei ihrem aktuellen Fall zu helfen: Der Polizist Wayne Kirkland hat dem Bruder eines Kindesentführers den Arm gebrochen, um herauszufinden, wo sich der Verdächtige mit dem gekidnappten Kind aufhält. Dummerweise ist die Beweislage eindeutig, denn das fragliche Verhör wurde auf Video aufgenommen. Alan entwickelt daraufhin eine geschickte Strategie, die allerdings auch nach hinten losgehen könnte.

16

Auf Eis gelegt

Dennys alter Freund und Kollege Milton Bombay wendet sich mit einem außergewöhnlichen Anliegen an die Kanzlei: Er möchte per Gerichtsbeschluss erzwingen, dass er in einem Kryonik-Institut eingeschläfert und eingefroren wird, um in der Zukunft "wiederauferstehen" zu können. Seine Begründung, dass er sein "juristisches Vermächtnis" in das nächste Jahrhundert tragen will, hält Shirley jedoch für vorgeschoben. Wie recht sie mit ihrer Vermutung hat, zeigt sich wenig später: Milton leidet unter Amyotropher Lateralsklerose und hofft, einem langwierigen und schmerzhaften Tod aus dem Weg gehen und irgendwann in der Zukunft geheilt werden zu können. Alan Shore vertritt derweil den Schüler Stuart Milch. Der Junge will seinen Schulleiter Steven Harper verklagen, weil dieser einen rechtslastigen Fernsehsender, der Intoleranz predigt, auf allen TV-Geräten der Schule zensiert.

17

Auf Leben und Tod

Chelina wendet sich mit einer Bitte an Alan Shore: Er soll ihr bei einem alten Fall helfen. Bevor sie nach Boston kam, hat sie in Texas zum Tode verurteilte Straftäter vertreten. Einer ihrer Fälle steht vor der letzten Berufung, der Angeklagte Zeke Borns soll in 72 Stunden hingerichtet werden. Shore fliegt mit Chelina nach Texas, um den geistig zurückgebliebenen Mann, den Chelina für unschuldig hält, im Berufungsverfahren zu vertreten. Trotz seines engagierten Einsatzes und einer absolut unklaren Beweislage gelingt es aber auch ihm nicht, die starrsinnigen texanischen Richter davon abzubringen, einen möglicherweise unschuldigen Mann hinzurichten. Shore kann sich einige bissige Bemerkungen zum texanischen Rechtssystem nicht mehr verkneifen.
Episode Description

1

Die Schwarze Witwe

Die Kanzlei hat einen spektakulären Fall an Land gezogen: Die schöne Kelly Nolan wird angeklagt, ihren wesentlich älteren, steinreichen Ehemann Joel vergiftet zu haben. Alan Shore soll ihre Verteidigung vor Gericht übernehmen, was sich jedoch als äußerst knifflig herausstellt, da alle Fakten gegen die "Schwarze Witwe" sprechen: Kelly hatte einen Liebhaber, und Joel hatte laut Aussage der Haushälterin Frances damit gedroht, sie zu enterben. Zudem zettelt Shore einen Streit mit dem Richter an und setzt damit die ohnehin geringen Erfolgschancen aufs Spiel.

2

Schadenfreude

Der Mordprozess von Kelly Nolan geht in die entscheidende Phase. Brad Chase, Denny Crane und Alan Shore geben ihr Bestes, doch es sieht nicht gut aus: Die Polizei hat verräterische Fingerabdrücke von Kelly gefunden, Haushälterin Frances macht eine belastende Aussage und Shore versetzt den Richter wieder einmal in Rage. Dennoch wird Kelly schließlich freigesprochen - und das, obwohl noch nicht einmal ihre Anwälte wirklich von ihrer Unschuld überzeugt sind.

3

Natur pur

Sara und Garrett verfolgen weiterhin ihren Plan, Anwalt und Reverend Donald Diddum, der Denises geldgierigen Noch-Ehemann Tim bei der Scheidung vertritt, in die "Sexfalle" zu locken. Sara macht dem Schwerenöter zunächst eindeutige Avancen, zieht sich dann aber geschickt zurück – angeblich, um nicht in einen Interessenskonflikt zu geraten. Für Diddum ist das Grund genug, seinen Klienten fallen zu lassen, doch er ahnt nicht, dass Sara und Garrett das Gespräch auf Video aufgezeichnet haben. Nun haben die beiden ihn in der Hand, denn die Tatsache, dass Diddum für die Aussicht auf Sex einen Klienten hintergangen hat, würde ihn als Anwalt und Reverend ruinieren.

4

Schnüffeleien

Shirley Schmidt soll den Kongress-Abgeordneten Raymond Jacobs vertreten. Jacobs wird angeklagt, sein Wahlversprechen, sich für ein Schusswaffenverbot einzusetzen, nicht eingelöst zu haben. Nach reiflicher Überlegung kommt Shirley zu dem Schluss, dass Waffennarr Denny Crane für diesen Fall am besten geeignet ist. Voller Zuversicht betritt sie deshalb am letzten Tag der Verhandlung den Gerichtssaal, doch Denny taucht nicht auf...

5

Unsittlich

Denise muss vor Gericht einen Fall verhandeln, der drei Jahre in der Schublade lag. Ihr Klient ist ein Mann, der einen Autohersteller verklagt, da eines der Fahrzeuge plötzlich in Flammen aufgegangen und seine Frau bei diesem Brand ums Leben gekommen war. Denise hält ein emotionales Eingangsplädoyer und überzeugt so die Gegenseite schon zu Beginn des Prozesses davon, sich auf einen großzügigen Vergleich einzulassen.

6

Halloween

Shirley Schmidt und Denise Bauer müssen sich mit einem skurrilen Fall beschäftigen: Zwei Elternpaare, das eine christlich, das andere Anhänger der Naturreligion Wicca, klagen gegen den Halloween-Mummenschanz an der Grundschule ihrer Kinder. Die beiden Anwältinnen sollen nun erreichen, dass das bunte Treiben zu Halloween an dieser Schule ein Ende findet, doch leicht fällt ihnen das nicht.

7

Letzter Ausweg

Denny Crane weigert sich, eine Pflichtverteidigung zu übernehmen, weil ihm der Angeklagte, ein zynischer AIDS-Kranker, der ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt und getötet hat, ganz und gar zuwider ist. Auch eine Ordnungsstrafe kann ihn nicht dazu bringen, seiner Pflicht als Anwalt nachzugehen. Im Gegenteil: Er will den Fall sogar so dringend loswerden, dass er schließlich auf den unerwünschten Mandanten schießt.

8

Dicke Lippe

Alan hat ein Problem: Zum ersten Mal seit langer Zeit quälen ihn wieder Panikattacken, die unter anderem dazu führen, dass er Gefahr läuft, sich schlafwandelnd vom Balkon zu stürzen. In ernsthafter Sorge um sein Leben bittet er deshalb seine neue Sekretärin Melissa, ihn nachts zu "bewachen". Melissa hält das Ganze zwar für eine plumpe Anmache, lässt sich aufgrund eines finanziellen Engpasses aber dennoch darauf ein.

9

Unter Beschuss

Denny und Alan werden von einem Obdachlosen angebettelt, den Denny so geflissentlich ignoriert, dass er ihm einen Stein an den Hinterkopf wirft. Waffennarr Denny zieht daraufhin seine Paintball-Pistole und schießt auf den Bettler. Nun will dieser ihn verklagen, findet aber keinen Anwalt, der ihn gegen die Kanzlei Crane, Poole & Schmidt vertreten will. Schließlich ist es ausgerechnet Alan, der dem Mann seine Hilfe anbietet. Sein Gerechtigkeitssinn geht ihm immer noch über die Freundschaft mit Denny - das glaubt er zumindest am Anfang...

10

Allerhand

Brad muss sich vor Gericht verantworten, weil er bei dem Versuch, ein entführtes Kind zu retten, dem Priester Michael Ryan drei Finger abgehackt hat. Da es bei diesem Fall nicht nur um Brads persönliches Schicksal, sondern auch um den guten Ruf der Kanzlei geht, werden schwere Geschütze aufgefahren: Shirley und Denny verteidigen Alan gemeinsam. Über die Strategie sind sie sich allerdings nicht ganz einig, denn Shirley hält Dennys Ansatz für zu banal. Schließlich muss sie jedoch einsehen, dass Denny wieder einmal genau den richtigen Ton trifft.

11

Partnersuche

Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung lernt Denny die attraktive Beverly Bridge kennen. Der alte Schwerenöter ist zutiefst beeindruckt von seiner neuen Bekanntschaft, nicht zuletzt, weil es schnell zu einem Tête-á-Tête in der Garderobe kommt. Danach ist Denny sogar so begeistert, dass er - zum Entsetzen seiner Kanzlei-Partner - über eine Heirat nachdenkt.

12

Im Alleingang

Denny hat sich dazu entschieden, Beverly zu heiraten. Paul und Shirley sind in größter Sorge, denn sie befürchten, dass Beverly es, genau wie die fünf Ehefrauen zuvor, allein auf Dennys Geld abgesehen hat. Während Shirley deshalb Beverly auf den Zahn zu fühlen versucht, setzt Paul einen bombensicheren Ehevertrag für Denny auf. Denny ist von dieser Einmischung seiner Kanzlei-Partner allerdings nicht gerade begeistert.

13

Schutzlos

Alan und Denise haben einen komplizierten Fall übernommen: Die 19-jährige Emily Hayden klagt gegen ihre Krankenversicherung, da diese die Daten der Versicherten nicht genug geschützt hat. So ist es Emilys gewalttätigem Vater Ned gelungen, ihre Mutter Jackie, die sich anonym in ein Frauenhaus geflüchtet hatte, aufzuspüren und zu ermorden. Die Versicherung bietet Emily einen außergerichtlichen Vergleich in Höhe von 20.000 Dollar an, doch Shore findet dieses Angebot aufgrund der schrecklichen Geschehnisse geradezu beleidigend. Ihm schwebt da eher eine Summe in Millionenhöhe vor, die er erst recht durchzusetzen versucht, als er sich in Emilys Bekannte Irma Levine, die Leiterin des Frauenhauses, verliebt. Doch der Fall ist nicht Alans einziges Problem: Seine ehemalige Assistentin Catherine Piper hat seit ihrer Kündigung bei "Crane, Poole & Schmidt" bereits mehrere Geschäfte überfallen. Alan ist ratlos, erkennt dann aber, dass Catherine auf diese Weise lediglich seine Aufmerksamkeit erregen will.

14

Ansichtssache

Alan verabredet sich mit Irma Levine und verrät ihr, dass sie die eine oder andere sexuelle Fantasie in ihm weckt. Da gesteht ihm Irma, dass auch sie eine Fantasie bezüglich Alan hat: Sie wünscht ihn sich als Rechtsbeistand. Glücklicherweise ist der Fall ganz nach Alans Geschmack, geht es doch um entblößte Frauenbrüste, und zwar die von Irma und 200 ihrer Mitstreiterinnen, die mit dieser Aktion auf die Nachteile der Neuverteilung der Wahlbezirke aufmerksam machen wollten. Nun wurde Irma jedoch wegen unsittlichen Benehmens in der Öffentlichkeit verklagt, was sie bei einer Verurteilung zu einer Sexualstraftäterin machen würde. Das muss in den Augen von Alan, der an nackten Frauenbrüsten selbstverständlich nichts gesetzwidrig findet, unbedingt verhindert werden...

15

Schlecht behandelt

Die 18-jährige Amelia Warner wurde nach einer Vergewaltigung in ein katholisches Krankenhaus eingeliefert, wo man ihr die "Pille danach" aus ethischen Gründen verweigert hatte. Nun ist Amelia schwanger und will die Klinik auf Schadenersatz verklagen. Das Krankenhaus beruft sich jedoch auf eine Rechtsklausel, nach der es keine Behandlungsmethoden durchführen muss, die gegen seine religiösen Grundsätze verstoßen. Ein harter Brocken für Shirley und Denise, die Amelia vor Gericht vertreten.

16

Pakt mit dem Tod

Shirley bekommt Besuch von ihrem Ex-Mann Ivan. Das alte Schlitzohr steht kurz vor seiner sechsten Hochzeit, macht Shirley aber erneut einen Heiratsantrag und behauptet, dass nur sie seine Vermählung mit seiner halb so alten Verlobten Missy verhindern könne. Trotz des kurzen Aufflackerns der romantischen Gefühle von damals, beschließt Shirley jedoch, Ivans Antrag nicht anzunehmen und stattdessen lieber seine Trauzeugin zu spielen.

17

Feurige Hochzeit

Denny und Beverly sind den von allen anderen befürchteten Schritt gegangen und vor den Traualtar getreten. Als Beverly bei der anschließenden Hochzeitsfeier jedoch verkündet, dass sie sich wünscht, Denny würde die Firma verlassen und mit ihr nach Hawaii ziehen, beschleichen diesen erste Zweifel an seiner Entscheidung. Doch Denny wäre nicht Denny, wenn er sein aufkommendes Unwohlsein nicht zu bekämpfen wüsste - und zwar durch ein Schäferstündchen mit der Cocktailkellnerin, das leider nicht unentdeckt bleibt.

18

Schocktherapie

Denny ist frustriert wegen des abrupten Endes seiner Ehe und liegt tatenlos zu Hause im Bett. Ein Fernsehbericht reißt ihn jedoch aus seiner Lethargie: Hausbesitzer Russell Blayney hat den Einbrecher Miguel Dominguez mit einer selbstgebauten Elektrofalle schwer verletzt und soll nun wegen versuchten Mordes angeklagt werden. Für Denny eine bodenlose Frechheit. Selbstverständlich will er den aufrechten amerikanischen Hausbesitzer gegen den kriminellen Abschaum verteidigen. Mit neu erwachter Leidenschaft setzt er alles daran, den Fall zu gewinnen...

19

Verzettelt

Alans frühere Sekretärin Melissa hat ein Problem: Sie wurde verhaftet, weil sie ihre Steuern nicht bezahlt und auf ihre Steuererklärung auch noch den Vermerk "Leck mich" geklebt hat. Grund dafür war, wie Alan schon bald erfährt, ihre Wut über die Antiterrorpolitik der Regierung. Da das natürlich voll und ganz Alans moralischer Marschrichtung entspricht, übernimmt er mit Feuereifer Melissas Verteidigung. Doch Steuerhinterziehung ist trotz allem strafbar... Paul beschließt unterdessen, seine drogenabhängige Tochter notfalls mit Gewalt in eine Entzugsklinik einzuliefern und während der Therapie auf seine dreijährige Enkelin Fiona aufzupassen. Als es tatsächlich dazu kommt, ist Rachel außer sich vor Wut. Schließlich sieht sie jedoch ein, dass sie sich erst wieder richtig um ihre Tochter kümmern kann, wenn sie ihre Drogensucht überwunden hat.

20

Sündhaft teuer

Shirley vertritt Clifford Cabot, der einen kuriosen Scheidungskrieg mit seiner Frau Natalie führt. Im Mittelpunkt des Streits steht eine Sammlung viktorianischer Erotika, bestehend aus alten Fotos und Schriften sowie einigen obskuren Maschinen aus dem 19. Jahrhundert. Für Shirley ist der Fall besonders pikant, denn ihr Exmann Ivan Tiggs hat die Vertretung der Gegenseite übernommen und stellt ihr schamlos nach.

21

Ohne Worte

Mitten in einem Plädoyer verheddert sich Alan plötzlich fürchterlich und beginnt, unverständliches Kauderwelsch zu sprechen. Besorgt sucht er einen Neurologen auf, der nach eingehender Untersuchung eine Sprachverwirrung aufgrund von Stress diagnostiziert. Denny will seinem Freund helfen und schleppt ihn in ein Wellness-Hotel. Dort wird die Freundschaft zwischen den beiden jedoch auf eine harte Probe gestellt.

22

Treuegarantie

Nach langem Hin und Her lässt Shirley sich auf ein Techtelmechtel mit ihrem Exmann Ivan Tiggs ein. Am nächsten Tag bekommt sie überraschenden Besuch von Ivans neuer Frau Missy, die befürchtet, dass Ivan sie betrügt und Shirley deshalb bittet, mit ihm zu reden. Shirley ist außer sich, weil Ivan ihr den Eindruck vermittelt hatte, er habe sich von Missy getrennt. Um ihm eins auszuwischen, setzt sie für Missy einen Ehevertrag auf, der es in sich hat: Sollte Ivan jemals wieder fremdgehen, würde er nicht nur viel Geld verlieren, sondern auch sein Boot, seine Football-Saisontickets und alles andere, was ihm heilig ist.

23

Kuss und Schuss

Denny gerät bei seinem Psychiater in eine unangenehme Situation: Als er, wie schon so oft, seinen Therapeuten mit einer Waffe bedroht, zieht dieser ebenfalls eine Pistole und zwingt Denny, einen Schuss auf ihn abzugeben. Nun soll Denny deshalb der Prozess gemacht werden, und es sieht gar nicht gut für ihn aus, denn er ist kein unbeschriebenes Blatt, was das Anschießen von Menschen angeht. Langsam aber sicher beginnen seine Kanzlei-Partner sich ernsthaft zu fragen, ob Denny für die Firma überhaupt noch tragbar ist.

24

Verrückt zurück

Gründungspartner Edwin Poole kehrt angeblich geheilt aus der Psychiatrie in die Kanzlei zurück. Seine Kanzlei-Partner erkennen jedoch schon bald, dass seine Heilung alles andere als vollkommen ist: Er will sofort spektakuläre Prozesse führen und rekrutiert den übergewichtigen Computertechniker Phil Mickle als Mandanten. In seinem Namen will Poole nun einen der größten Lebensmittelkonzerne der USA verklagen, weil dessen Mini-Törtchen angeblich für Phils Diabetes verantwortlich sind. Shirley versucht zu retten, was zu retten ist, indem sie das Angebot macht, die Klage zurückzuziehen. Dabei tritt die gegnerische Anwältin Vivian Marino ihr gegenüber jedoch so arrogant auf, dass Shirley beschließt, ihr eins auszuwischen - und zwar vor Gericht.

25

Zickenalarm

Der aufrechte Patriot Denny Crane vertritt die Vereinigten Staaten in einem brisanten Fall: Eine nepalesische Frau hat ihr Kind verloren, weil die amerikanische Regierung die Finanzhilfen für das einzige Krankenhaus in ihrer Nähe gestrichen hat und die Klinik deshalb geschlossen wurde. Besonders brisant: Der Vertreter der Gegenseite ist kein Geringerer als Dennys vermeintlicher Sohn Donny, der seinen "Vater" vor Gericht ziemlich alt aussehen lässt. Denny gerät vollkommen ins Rudern und muss schließlich Alan einspannen, um doch noch einen Sieg für die USA zu erringen.

26

Frühlingsgefühle

Shirleys Klient Professor Clifford Cabot wurde in flagranti mit einer Prostituierten erwischt und muss sich nun vor Gericht dafür verantworten. Er behauptet, lediglich Recherchen für seine aktuelle Studie betrieben zu haben, doch die Tatsache, dass die Prosituierte bei seiner Verhaftung nackt war und er ihr Liebesspiel auch noch mit seiner Videokamera aufgenommen hat, spricht dagegen, dass es sich hier um eine rein akademische Feldforschung handelt. Denise findet dennoch einen Weg, um Cabots Kopf aus der Schlinge zu ziehen, doch Marlene stiehlt ihre Idee und hinterlässt damit großen Eindruck bei Shirley. Wird nun nicht Denise, sondern Marlene die neue Partnerin in der Kanzlei?

27

Anträge

Nach ihrem Schuss auf einen Paparazzo wird TV-Star Courtney Reese in Los Angeles wegen versuchten Mordes angeklagt. Denny ist nach wie vor hingerissen und bombardiert Courtney mit Heiratsanträgen. Courtney ignoriert ihn jedoch hartnäckig und bittet Alan, ihre Verteidigung zu übernehmen. Doch für Denny kommt es noch schlimmer, denn offensichtlich hat Courtney auch außerhalb des Gerichtssaals Interesse an Alan.
Episode Description

1

Puppenspieler

Kurz nach seiner Verlobung mit Denise steckt Daniel Post in der Klemme: Der krebskranke Millionär hat das Schicksal selbst in die Hand genommen und kurzerhand einen Lungenflügel von seinem unheilbar an einem Gehirntumor erkrankten Freund Tom Raulston gekauft. Ein Verstoß gegen das Organspendegesetz? Die Staatsanwaltschaft sieht das jedenfalls so und lässt Daniel Post verhaften.

2

Größenwahn

Die Kanzlei Crane, Poole & Schmidt bekommt Verstärkung aus der New Yorker Filiale: die jungen Anwälte Jeffrey Coho und Claire Simms. Für die männlichen Kollegen avanciert Coho schnell zu einer Bedrohung, denn er ist nicht nur ein hervorragender Jurist, sondern auch ein echter Herzensbrecher. Hatte er in New York sogar eine Affäre mit Shirley? Die erotische Spannung zwischen den beiden ist jedenfalls kaum zu übersehen. Claire dagegen findet an ihrem neuen Arbeitsplatz alles widerwärtig - insbesondere Dennys plumpe sexistische Anmache. Dann muss sie auch noch ausgerechnet zusammen mit Alan Shore, den sie für eine "geile Kröte" hält, einen Fall übernehmen. Es geht um den Transvestit Clarence/Clarice Bell, der entlassen wurde, weil er Mutterschaftsurlaub genommen hatte.

3

Rosenkrieg

Ivan Tiggs will sich von Missy scheiden lassen, doch Shirley hat im Ehevertrag kein Hintertürchen offen gelassen: Eine Scheidung würde Ivan sein gesamtes Vermögen kosten. Um nicht als armer Schlucker zu enden, wendet Ivan sich hilfesuchend an Alan Shore. Zum Entsetzen seiner Kollegen plant der nun, Shirley zu verklagen und die Auflösung des Vertrages zu erwirken.

4

Knockout

Während die Ermittlungen im Mordfall Marcia Hooper nur schleppend vorangehen, haben die Medien längst Jeffreys Mandanten Scott Little als Täter auserkoren und eine regelrechte Hetzjagd gestartet. Doch Jeffrey, Denise und Claire haben mittlerweile mindestens zwei weitere Verdächtige ins Auge gefasst: Marcias gehörnten Ehemann Brian und den voyeuristischen Nachbarn Lincoln Meyer. Ein großes Problem ist jedoch weiterhin die der Staatsanwaltschaft zugespielte Aufnahme der Therapiesitzung, in der Scott über seine Mordfantasien gegenüber Marcia und ihrem Mann spricht.

5

Schlammschlacht

Während Denny und Bethany sich langsam näherkommen und der schockierte Paul die junge Anwältin unter Dennys Schreibtisch erwischt, sorgt der Mordprozess gegen Scott Little weiterhin für Medienwirbel. Im Interesse der Firma und des Mandanten opfert sich Denny für ein Tête-à-Tête mit Gracie Jane, der schlimmsten der Reporterhyänen. Doch auch dieser selbstlose Einsatz nützt nichts. Scott wird in den Medien weiterhin mit Dreck beworfen, und nun ist auch noch Bethany sauer.

6

Das Urteil

Der Mordprozess gegen Scott Little scheint in einem Desaster für Jeffrey zu enden, denn alles sieht danach aus, als würde Scott verurteilt. Schließlich nimmt der Prozess jedoch eine überraschende Wendung und endet mit einem sensationellen Urteil. Die jüngsten Entwicklungen werfen aber auch neue Fragen auf: Sind Scott und seine Mutter Barbara ein Liebespaar? Und hat Barbara etwas mit dem Mord an Marcia Hooper zu tun?

7

Vom Winde verweht

Im Hause Crane, Poole & Schmidt laufen die Vorbereitungen für die Halloweenparty auf Hochtouren. Shirley probiert die Wirkung ihres Sensemann-Kostüms aus und Alan, Denny und Claire planen, als Lennon-Sisters zu erscheinen. Mitten im Vorbereitungstrubel erreicht Denise Bauer die Nachricht, dass ihr Verlobter Daniel in Brasilien während der Transplantation eines Lungenflügels gestorben ist. Alan begleitet Denise ins Leichenschauhaus, wo sie sich von Daniels sterblicher Hölle verabschieden möchte. Die beiden erleben eine makabre Überraschung: Anstelle von Daniels Leichnam wird ihnen ein einzelner Fuß präsentiert.

8

Schlagende Argumente

Alan Shore wird von Jerry Espenson um juristische Unterstützung gebeten. Jerrys Freundin Erica Dolenz wird beschuldigt, ihre Ex-Geliebte erhängt zu haben. Erica ist verzweifelt, denn sie kann nicht ausschließen, tatsächlich die Mörderin zu sein: Sie leidet an psychischen Blackouts und hat keinerlei Erinnerung daran, wo sie während der Tatzeit war. Plötzlich taucht Renee Winger auf, eine mysteriöse Blondine, die ebenfalls eine Liebesbeziehung zur Ermordeten pflegte. Rein zufällig ist Renee ebenfalls Anwältin und erweist sich bei der Befragung durch Alan als abgebrühte und kaltschnäuzige Gesprächspartnerin, die einen bestimmten Plan zu verfolgen scheint. Denise gesteht Shirley, dass sie seit Daniels Tod nur noch einen einzigen Gedanken hat: Sex. Alan hört dieses Geständnis mit an und wittert seine Chance: Großmütig bietet er Denise an, ihr bei der Lösung ihres Problems behilflich zu sein. Denise wirft Alan daraufhin kurzerhand aus ihrem Büro - doch ist sie wirklich völlig abgeneigt, das schlüpfrige Angebot anzunehmen? Der Vaterschaftstest, dem Denny sich unterzogen hat, zeigt eindeutig, dass er nicht Bethanys Vater ist. Zu Dennys großer Bestürzung ist Bethany aber nicht willens, die Liebesbeziehung ohne weiteres fortzusetzen. Bethany kann nicht verschmerzen, dass Bella und Denny verlobt waren. Derweil setzt Bella all ihre weiblichen Reize ein, um Denny ihrer Tochter auszuspannen. Alan ist nicht bereit, den Verlust seiner Assistentin Melissa an Jeffrey ungerächt hinzunehmen. Gemeinsam mit Brad heckt er einen Plan aus, um Jeffrey loszuwerden. Als Brad und Jeffrey sich auf der Herrentoilette begegnen, eskaliert die Situation und die beiden beginnen eine handfeste Prügelei, in die ausgerechnet Paul Lewiston hineinplatzt. Die TV-Reporterin Gracie Jane berichtet über den Mord an dem Richter, der die Verleumdungsklage von Lincoln Meyer abgewiesen hatte. Gracie Jane bezeichnet Lincoln öffentlich als schwul und als "sexuell pervertierten Weichkeks" und macht keinen Hehl daraus, dass sie Lincoln für den Mörder des Richters hält. Lincoln beschließt, dass er für seine Verteidigung einen "schwergewichtigen" Anwalt braucht und bittet Denny Crane, seinen Fall zu übernehmen. Denny stimmt zu - nicht ahnend, dass sein neuer Mandant alles andere als ein harmloser Irrer ist.

9

Auf der Kippe

Jerry Espenson und Alan Shore beschäftigen sich weiterhin gemeinsam mit einem Fall: Erica Dolenz, eine Freundin von Jerry Espenson, wurde des Mordes an ihrer Ex-Geliebten bezichtigt. Alan und Jerry raten ihr, auf Unzurechnungsfähigkeit aufgrund ihrer psychisch bedingten Blackouts zu plädieren und sie stimmt zu. Vor Gericht bemüht sich Jerry aufzuzeigen, inwiefern andere Personen finanzielle Vorteile durch den Mord gehabt haben könnten. Als Spezialist in Sachen Erbschaftsrecht ist Jerry in seinem Element und lässt sein juristisches Genie aufblitzen... Anschließend begeben sich Jerry und Alan auf den Balkon der Firma, um bei einem Whiskey und einer Zigarre noch einmal über die Verhandlung zu sprechen. Unglücklicherweise taucht Denny Crane auf und bekommt einen Eifersuchtsanfall. Shirley Schmidt wurde von Lincoln Meyer gekidnappt und wird nun von ihm in seinem Keller gefangen gehalten. Während sie ihn zur Vernunft zu bringen versucht, wird Paul Lewiston klar, dass irgendetwas nicht stimmt. Keiner hat etwas von Shirley gehört. Die Mitglieder der Kanzlei sind in großer Sorge über ihr Verschwinden und Paul alarmiert die Polizei. Die will zunächst jedoch nichts unternehmen, da Hinweise auf eine Entführung fehlen. Nun ist Alans Skrupellosigkeit gefragt, um Shirley zu retten...

10

Partykracher

Shirley überträgt Alan einen Fall: Er soll eine rassistische Mutter gegen ihre Schwester vertreten, die versucht, ihr wegen ihrer militanten Erziehungsmethoden das Sorgerecht für ihre singenden Zwillingstöchter entziehen zu lassen. Der joviale Alan - wie immer sicher, dass er den Fall gewinnen wird - geht mit Shirley eine Wette ein: Falls er vor Gericht verlieren sollte, wird er auf der bevorstehenden Weihnachtsparty ein Häschenkostüm tragen. Andernfalls wird Shirley in dieser Verkleidung das Kanzleifest besuchen. Doch der Fall erweist sich als schwierig - vor allem deshalb, weil Alan gegen seine eigene Antipathie kämpfen muss. Die arrogante und mit Vorurteilen behaftete Ansicht der Familie, dass die weiße Rasse die überlegene ist, bereitet dem juristischen Freigeist Schwierigkeiten. Schließlich hängt alles von Alans Schlussplädoyer ab, das allerdings politisch höchst unkorrekt ist. Denise, Brad und Jeffrey müssen sich zusammenraufen. Sie sollen gemeinsam eine Frau vertreten, die Gott verklagen will: Ihr Mann ist auf dem Golfplatz vom Blitz erschlagen worden, während er mit ihr telefonierte. Nicht genug, dass der Fall an sich schon nicht zu gewinnen ist, erschwert die Animosität zwischen Brad und Jeffrey die Arbeit noch zusätzlich bis es sogar zu einer handfesten Prügelei zwischen den beiden kommt. Denny Crane versucht einer verzweifelten Mutter zu helfen, deren magersüchtige Tochter auf vorzeitige Volljährigkeit klagen will. Er tut dies mit drastischen Methoden und bringt dadurch nicht nur die Mutter, sondern auch sich selbst in Schwierigkeiten. Auf die Bitte der Mutter greift Alan hinter dem Rücken von Denny ein.

11

Todesengel

Vanessa Walker, eine Rechtsanwältin aus New Orleans, bittet die Kanzlei "Crane, Poole & Schmidt" um Hilfe: Sie muss die Ärztin Dr. Follette vertreten, der vorgeworfen wird, in fünf Fällen illegal Sterbehilfe geleistet zu haben. Infolge des Hurrikans "Katrina" war das Krankenhaus, in dem Dr. Follette arbeitete, von jeglicher Strom- und Wasserzufuhr abgeschnitten, so dass mehreren schwerkranken Patienten ein qualvoller Tod durch Verdursten drohte. Dr. Follette, eine der wenigen Ärztinnen, die bei den Patienten blieb und nicht flüchtete, wollte den Patienten dieses Schicksal ersparen und gab ihnen Beruhigungs- und Schmerzmittel in so hoher Dosis, dass diese zum Tode von fünf Patienten führte. Alan ist bereit, Walker zu helfen, und fährt zusammen mit Denny nach New Orleans. Während Alan dann in New Orleans ziemlich schwer an dem Fall zu knabbern hat, macht Denny sich eine schöne Zeit. Schließlich ist er aber doch noch eine Hilfe: Seine beiläufige Bemerkung wird bei Alan zur zündenden Idee für die Verteidigung der Mandantin. In der Kanzlei in Boston sind weniger schwerwiegende Probleme an der Tagesordnung. Denise wird von Brad und Jeffrey umgarnt. Da sie sich nicht so richtig entscheiden kann, wählt sie eine äußerst unkonventionelle Methode, beide Kollegen unter einen Hut zu bekommen. Clarence hat sich entschieden, nun auch privat nicht mehr als „Clarice“ zu leben - und fliegt deshalb aus dem Fitnessclub, einem reinen Frauenclub. Schwer beleidigt entschließt er sich, den Club zu verklagen, wobei Claire ihm hilft. Doch es stellt sich heraus, dass das Problem von Clarence eigentlich ein ganz anderes ist.

12

Denny macht Terror

Denny ist außer sich. Da hat er sich so auf einen Liebesurlaub mit Bella auf Hawaii gefreut, und dann hindert ihn der Heimatschutz am Betreten des Flugzeugs. Aus unerfindlichen Gründen steht er auf einer Liste potenzieller Terroristen. In seiner Not und Wut wendet er sich an Alan. Zunächst versuchen die beiden, sich gütlich mit der Behörde zu einigen - vergeblich. Also schleppt Alan den Heimatschutz vor ein Bundesgericht und bekommt es mit den äußerst engstirnigen und vertrockneten Vertretern der Behörde zu tun...

13

Bella Blue

Auf dem Weg in ihre Kosmetikfirma wird Bella von einem Tierschützer angegriffen - und von Kopf bis Fuß mit blauer Farbe eingesprüht. Empört stürmt sie in die Kanzlei Crane, Poole & Schmidt und verlangt von Denny und Shirley, ihr zu helfen. Sie will ein Verfahren einleiten, um den Tierschützer per Gerichtsbeschluss von sich fernzuhalten. Zu Dennys und ihrem eigenen Schrecken stellt sich vor Gericht jedoch heraus, dass der Übeltäter von ihrer Tochter Bethany vertreten wird. Diese nutzt die Verhandlung als willkommene Gelegenheit, mit Denny und ihrer Mutter ein Hühnchen zu rupfen - aus Wut auf das Verhältnis der beiden. Denny, der immer noch zwischen Mutter und Tochter hin- und hergerissen ist, wird im Verlauf des Prozesses klar, wem sein Herz gehört. Und auch in eine andere Dreiecksbeziehung scheint Bewegung zu kommen: Brad ahnt schon länger, dass er nicht Denises einziger Liebhaber ist. Er hat Jeffrey im Verdacht. Von Eifersucht getrieben, überführt er den Nebenbuhler durch einen kleinen, gemeinen Trick. Seine Enttäuschung ist danach aber so groß, dass er ein ernsthaftes Gespräch mit Denise sucht... Die restlichen Kanzleimitglieder beschäftigen sich ebenfalls mehr mit privaten Angelegenheiten als mit beruflichen Problemen: Alan macht sich zur Abwechslung mal an Vanessa Walker heran, als diese ein gelbes Kleid trägt, das ihn an eine Verflossene erinnert. Und Clarence schafft es trotz seiner Schüchternheit, ein Date mit Claire einzufädeln. Paul Lewiston, dem der ganze Beziehungstrubel zu viel wird, ordnet eine Kostümparty zur Verbesserung der Arbeitsatmosphäre in der Kanzlei an. Jeder soll sich als die Person verkleiden, die er oder sie gerne wäre. Doch - wie könnte es anders sein bei Crane, Poole & Schmidt - die Party führt zu ungeahnten Irrungen und Wirrungen.

14

Sex liegt in der Luft

Richter Brown erscheint völlig aufgebracht in der Kanzlei Crane, Poole & Schmidt. Er hatte sich vor einiger Zeit Hilfe suchend an ein Institut gewandt, das ihm versprach, ihn von seiner Homosexualität zu "heilen". Für diese Leistung bezahlte der Richter 40.000 Dollar - ohne dass sich allerdings ein Erfolg einstellte: Er ist immer noch scharf auf Männer und kann sich an den knackigen Hintern der jungen Kanzleiangestellten nicht satt sehen. Darum will er nun das Institut verklagen und Denny und Alan sollen ihn vertreten. Zu Alans Überraschung ist die Richterin des Prozesses eine alte Flamme von ihm und die Verhandlung nimmt einen mehr als aufregenden Verlauf... Shirley muss sich mit einem weitaus komplizierteren Fall beschäftigen: Die minderjährige Michelle ist von einem Rabbi sexuell belästigt worden. Ihr Vater will ihr eine Pille verabreichen, die sie das Geschehene vergessen und so vor einem posttraumatischen Stresssyndrom bewahren soll. Shirley muss nun die Mutter und den Onkel des Mädchens vertreten, die gegen die "Vergessenspille" sind. Der Rechtsstreit spitzt sich schnell auf eine Grundsatzdiskussion zu. Sind schlechte Erfahrungen im Leben eines Menschen schädlich oder sind sie wichtig und notwendig? Auch hinter den verschlossenen Kanzleitüren von Crane, Poole & Schmidt brodelt es. Clarence und Claire sind sich so nah gekommen, dass Clarence sich außerstande fühlt, weiterhin für Claire zu arbeiten. So landet er als neuer Assistent bei Alan. Und auch für Denise geht es drunter und drüber: Sie ist schwanger. Doch wer ist der Vater? Brad oder Jeffrey?

15

Fettverbrennung

Der heimliche Wunsch von Clarence, endlich einen eigenen Fall zu übernehmen, geht in Erfüllung. Er stellt sich als Pflichtverteidiger zur Verfügung. Doch dann stellt sich heraus, dass er einen Mordfall an Land gezogen hat; seine Kollegen von Crane, Poole & Schmidt fragen sich, ob der Fall nicht eine Nummer zu groß für den blutigen Anfänger ist. Bethany und Paul Lewiston erklären sich daraufhin bereit, Clarence zur Seite zu stehen, zumal die Gefahr besteht, dass sich Clarence in dieser Stress-Situation wieder - wie schon so oft zuvor - in eine seiner vielen Persönlichkeiten verwandelt... Nachdem der Vaterschaftstest ergeben hat, dass Denise von Brad schwanger ist, führt sich dieser schon jetzt ganz als verantwortungsbewusster Vater auf - und schmiedet sehr zu Denises Missfallen bereits Zukunftspläne für das ungeborene Kind. Jeffrey, der extrem enttäuscht ist, nicht der Vater des Kindes zu sein, legt Shirley seine Kündigung vor. Shirley ist fassungslos. Jeffreys Entscheidung hat aber nicht nur mit Denise, sondern auch mit seiner Vergangenheit zu tun. Alan ist nicht nur geschockt, dass Clarence plötzlich mehr sein will als sein Sekretär. Auch sein bester Freund und Kollege kostet ihn mal wieder Nerven: Denny ist verhaftet worden - er hatte versucht, illegal menschliches Fett zur Verarbeitung als Treibstoff nach Norwegen zu verschiffen. Jetzt ist es an Alan, für Denny vor Gericht zu ziehen, um ihn herauszupauken.

16

Nicht von dieser Welt

Alan Shore muss Doppeldienst im Gericht schieben und als sei das noch nicht genug, sind beide ihm anvertrauten Fälle auch noch ziemlich obskur: Zum einen verteidigt er eine Frau, die den plastinierten Körper ihres verstorbenen Vaters aus einem Museum gestohlen hat. Ihre Mutter hatte sehr zum Missfallen der Tochter den Leichnam zu Ausstellungszwecken zur Verfügung gestellt. Zum anderen muss Alan einen Verhaltenstherapeuten vertreten, der seine fristlose Kündigung anfechten will: Er ist sich absolut sicher, dass er ein UFO gesehen hat und versucht darum seit geraumer Zeit, seine Patienten von der Existenz Außerirdischer zu überzeugen - ein Verhalten, das nach Meinung seines Arbeitgebers untragbar ist. Zu seiner Überraschung trifft Alan im Gericht auf Jerry Espenson - er ist der Vertreter der Gegenseite im UFO-Fall und macht einen überaus selbstbewussten Eindruck. Dank einer Therapie hat er seine frühere Unsicherheit verloren. Er stört ständig die Verhandlung, indem er Alan und den Therapeuten lächerlich macht - und das offenbar auch noch mit Erfolg: In Alan keimt erstmals die Angst auf, einen Fall zu verlieren. Er sieht sich gezwungen, in seine schmutzige, kleine Trickkiste zu greifen, um Jerrry kleinzukriegen... Während sich Alan mit den komplizierten Fällen herumschlägt, widmen sich die meisten anderen Kanzleimitglieder mehr ihren privaten Problemen. Clarence ist zu einem nervösen Wrack mutiert, weil er Angst vor dem ersten romantischen Abend mit Claire hat. Denise ertappt Brad dabei, wie er in der Kanzlei eine äußerst attraktive Frau küsst. Sie fühlt sich gedemütigt, ist er doch der Vater ihres Kindes. Schließlich landen die beiden auf der Couch - bei der Therapeutin Joanna, die auch Alan und Jerry schon behandelt hat. Doch Brad outet sich als unverbesserlicher, konservativer Macho. Bethany schleppt Denny in einen jüdischen Gottesdienst, was zu einem Eklat führt und in einer Schlägerei zwischen dem Rabbi und Denny führt. Bethany ist außer sich und zieht Konsequenzen...

17

Ganz in Rot

Alan steht im Gericht plötzlich seiner Exflamme und Exkollegin Renata Hill gegenüber: Sie rennt in einem blutüberströmten Brautkleid und mit einer Schere in der Hand durchs Gerichtsgebäude und verlangt ihn als Verteidiger: Sie ist wegen Mordes angeklagt. Alan tut ihr den Gefallen - ohne zu ahnen, auf was er sich eingelassen hat. Denn die Fakten sind eindeutig nicht auf Renatas Seite: Ihr Verlobter ist mit einer Schere erstochen worden, während sie mit ihm allein im Zimmer war. Doch Renata behauptet steif und fest, unschuldig zu sein und vertraut Alan an, während der Tat ohnmächtig auf dem Boden gelegen zu haben.

18

Geisel der Vergangenheit

Als Alan morgens das Haus verlassen will, belauscht er unfreiwillig einen heftigen Streit. Neugierig wie er ist, geht er der Sache auf den Grund und erlebt eine Überraschung: Seine Nachbarin Jenna ist wegen Prostitution festgenommen worden. Ihr "Kunde" ist ein Senator, der nun große Angst vor einem Skandal hat. Alan erklärt sich bereit, Jennas Verteidigung zu übernehmen. Doch vor Gericht bekommt er sich dermaßen mit dem Richter in die Haare, dass dieser kurzerhand Alan samt der Angeklagten und dem Politiker ins Gefängnis verfrachtet. Nun muss Alan sein ganzes diplomatisches Geschick aufbringen, um seine Klienten und sich selbst aus der verfahrenen Situation zu befreien.

19

Geheime Kräfte

Als Alan morgens die Kanzlei betritt, wartet bereits ein neuer Mandant auf ihn. Es handelt sich um einen Anwalt, der wegen Behinderung von Ermittlungen und Unterdrückung von Beweisen angeklagt ist: Er hatte seinem Bruder geholfen, den Mord an dessen eigener Ehefrau zu vertuschen. Alan, der eigentlich vor keiner Herausforderung zurückschreckt, lehnt das Mandat ab - es scheint ihm unmöglich, den Fall zu gewinnen. Doch als der Anwalt verzweifelt erzählt, er habe sich nur aus Liebe zu seinem Bruder so verhalten, wird Alan weich. Gemeinsam mit Denny entwickelt er einen Schlachtplan für die Gerichtsverhandlung.

20

Puppen vor Gericht

Alan Shore wird mit einer undankbaren Aufgabe konfrontiert. Seine alte Freundin Kaye bittet ihn, sie bei einer Klage gegen ein Kaufhaus zu vertreten, das pornographisch anmutende Puppen verkauft. Diese seien ihrer Meinung nach jugendgefährdend und sollten darum aus den Verkaufsregalen verschwinden. Alan weiß, dass er im Grunde keine Chance hat, den Fall zu gewinnen, erklärt sich aber seiner Freundin zuliebe bereit, ein Gespräch mit dem Anwalt des Kaufhauses zu führen. Zu seinem Schrecken steht er alsbald Jerry Espenson gegenüber, der das Kaufhaus vertritt. Mit Jerry liegt Alan seit geraumer Zeit im Clinch: Alan hatte ihn in einem früheren Prozess mit unlauteren Einschüchterungstaktiken so aus der Façon gebracht, dass Jerry den Fall verloren hatte. Jerry ist nun wenig geneigt, sich auf einen Vergleich einzulassen - im Gegenteil: Er will Rache im Gerichtssaal. Als wäre für Alan nicht schon alles kompliziert genug, sitzt auf dem Richterstuhl ausgerechnet Gloria Weldon, mit der Alan einmal eine Affäre hatte.

21

Die Wunderheilung

Alans Ex-Flamme, Richterin Gloria Weldon, bittet Alan um Hilfe: Ihr droht eine Klage wegen Rauschgiftimports und -besitzes. Als sich Alan mit dem zuständigen Staatsanwalt trifft, entpuppt sich dieser als sein Erzfeind Ginsberg. Doch scheint er wenig gegen Gloria in der Hand zu haben: Die einzige Zeugenaussage stammt von einem debilen Mann. Hinzu kommt, dass der zuständige Bezirksstaatsanwalt früher mit Gloria eine Beziehung hatte - es sieht gut aus für Alan und seine Mandantin. Und so fordert Alan als Bezahlung für seine Dienste ein Date mit Gloria. Doch dann mischt sich Denny ein - auch er ist scharf auf die attraktive Richterin...

22

Hose runter

Als Shirley Schmidt morgens die Kanzlei betritt, wartet eine Überraschung auf sie: Jerry Espenson, der früher bereits bei Crane Poole & Schmidt angestellt war, möchte seinen alten Job zurück. Da Jerry Shirley vor längerer Zeit einmal mit einem Messer bedroht hatte, als er nicht wie erwartet der neue Seniorpartner der Kanzlei wurde, ist Shirley von dieser Idee wenig begeistert - erst Recht, weil Jerry am Asperger-Syndrom leidet, dessen Symptome er allerdings fast losgeworden zu sein scheint. Shirley verspricht trotz allem, zu tun, was sie kann, um Jerrys Bitte nachzukommen.

23

Ente gut, alles gut

Endlich ist es soweit: Brad und die hochschwangere Denise finden sich vor dem Traualtar ein. Doch die feierliche Atmosphäre der Hochzeit wird jäh unterbrochen, als plötzlich FBI-Beamte in die Kirche stürmen und die Hochzeit platzen lassen, noch bevor sich das Paar das Ja-Wort geben kann. Zur Überraschung aller Anwesenden packt Pfarrer McClinton Alan am Arm und flüchtet mit ihm in den Keller. Hektisch erklärt der Geistliche, dass er illegale Einwanderer, eine mexikanische Mutter und ihren Sohn, versteckt halte und darum dringend Rechtsbeistand benötige. Just in dem Moment bricht das FBI die Kellertür auf und verhaftet McClinton.

24

Nichts geht mehr

Alan und Denny widmen sich gemeinsam einem verzwickten Fall: Die beiden halbwüchsigen Brüder Edward und Michael Scanlon werden verdächtigt, ihren Vater ermordet zu haben. Obwohl die Jungen ihre Unschuld beteuern - und auch ihre Mutter Dorothy von der Unschuld ihrer Söhne überzeugt ist - erweist sich die Verteidigung als kompliziert. Nicht nur, dass Richterin Phyllis Tamber Denny für senil und inkompetent hält und dass die Indizien am Tatort gegen die Mandanten sprechen - auch ein Psychologe hält die beiden Minderjährigen für schuldig. Darum lässt Alan sich eine besonders gewiefte Strategie einfallen: Er macht mit Michael und Edward aus, dass sie sich im Kreuzverhör gegenseitig beschuldigen sollen. Der Effekt im Gerichtssaal ist verblüffend...
Episode Description

1

Die Neue und das Biest

Alan Shore und Denny Crane absolvieren ein Abendprogramm ganz nach ihrem Geschmack: ein Dinner in attraktiver weiblicher Begleitung. Leider nimmt der Abend für Denny eine unerfreuliche Wendung. In seliger Erwartung einer heißen Nacht sitzt er mit seiner Herzensdame im Auto, als diese sich plötzlich als Edelprostituierte entpuppt - eigentlich nichts, was den Schwerenöter schocken könnte. So bezahlt der lüsterne Denny anstandslos die geforderte Summe, nur um anschließend erfahren zu müssen, dass er es mit einer verdeckten Ermittlerin der Sittenpolizei zu tun hat. Alan, der unbedingt Denny aus der Patsche helfen will, ist gar nicht erfreut, als er von Shirley Schmidt dazu verdonnert wird, sie vor Gericht zu vertreten. Shirley wurde von der Stanford Universität verklagt, nachdem sie eine wohltätige Spende in Millionenhöhe zurückgezogen hatte. Eigentlich war das Geld für Forschungen über die Folgen von Treibhausgasemissionen bestimmt. Doch Shirley erfuhr, dass Exxon, eine global operierende Ölfirma, ebenfalls und aus keinesfalls uneigennützigen Motiven die Universität unterstützte - nach Meinung der Stanford Universität jedoch kein Grund, Spendengelder wieder zurückzufordern. Für Shirley kommt erschwerend hinzu, dass Alan nicht ganz bei der Sache ist. Kein Wunder: Die Anwältin der Gegenseite ist ausgerechnet Lorraine Weller, eine alte Jugendliebe von Alan, die ihn mit ihrem Schwanenhals und ihren sinnlichen Lippen völlig aus der Fassung bringt. Shirley hat Carl Sack, den Seniorpartner von Crane, Poole & Schmidt aus New York, nach Boston geholt, damit er sie bei der Leitung der Kanzlei unterstützt. Sack macht sich innerhalb weniger Stunden unbeliebt. So verbietet er dem wütenden und enttäuschten Clarence an einem Gesangswettbewerb teilzunehmen, bei dem er als Transvestit auftreten wollte - nach Einschätzung Sacks kein Verhalten, das dem seriösen Image einer angesehen Anwaltskanzlei entspricht. Auch zwischen Denny und Carl herrscht eine feindselige Stimmung, die schnell explodieren könnte, wenn Denny herausbekäme, dass Carl eine Affäre mit Dennys heiß geliebter Shirley begonnen hat. Carl Sack ist nicht der einzige Neuzugang bei Crane, Poole & Schmidt: Auch Katie Lloyd, eine 25-jährige Anwältin aus England, begreift schnell, dass aller Anfang schwer ist. Gleich ihr erster Fall scheint die unerfahrene Juristin völlig zu überfordern. Sie soll Joseph Washington verteidigen, der beschuldigt wird, seine Freundin stranguliert zu haben. Als wäre eine Mordsache nicht schon anspruchsvoll genug, erweist sich Katies Mandant als sture, Furcht einflößende Person.

2

Berechtigte Zweifel

Die blutjunge und unerfahrene neue Anwältin bei Crane, Poole & Schmidt, Katie Lloyd, hat bei ihrem ersten Fall sofort eine harte Nuss zu knacken: Sie muss die Verteidigung des wegen Vergewaltigung vorbestraften Joseph Washington übernehmen, dem nun der kaltblütige Mord an der Frau eines wohlhabenden und angesehenen Mediziners vorgeworfen wird. Die Chancen für Washington stehen äußerst schlecht. Zum einen fand man das Blut des Opfers in seiner Wohnung. Zum anderen wurde Joseph zur fraglichen Zeit am Tatort gesehen und hatte zu allem Übel während des Verhörs durch die Polizei den Mord auch noch zugegeben - allerdings nachdem man ihn zwei Tage lang nicht hatte schlafen lassen. Katie wird zwar von Alan und Jerry Espenson bei ihrer Arbeit unterstützt, doch der Fall scheint hoffnungslos - zumal der versierte Brad Chase, ein ehemaliger Mitarbeiter von Crane, Poole & Schmidt, die Anklage übernommen hat. Als der Fall im Grunde schon verloren ist, entscheiden sich Katie, Alan und Jerry, einen äußerst riskanten Schachzug zu wagen. Sie laden den Psychiater des Opfers vor, obwohl es völlig unklar ist, was er aussagen wird und ob der Schuss nicht vielleicht nach hinten losgehen wird ... Alan hat unterdessen auch noch mit einem Problem ganz anderer Art zu kämpfen. Shirley hat eine weitere Anwältin in die Kanzlei aufgenommen. Es handelt sich um Lorraine Weller, eine verflossene Geliebte Alans - eigentlich nichts Besonderes für den Don Juan unter den Anwälten Bostons. Doch Lorraine übt eine derart heftige Anziehung auf Alan aus, dass er völlig aus der Fassung gerät. Und nicht nur das: Richterin Gloria Weldon, mit der Alan seit einiger Zeit liiert ist, gesteht ihm, dass sie ihn auserkoren hat, der Vater ihres sehnlich gewünschten Kindes zu werden...

3

Hahnenkämpfe

Seit die attraktive Lorraine Weller bei Crane, Poole & Schmidt als Anwältin arbeitet, fällt es Alan sehr schwer, sich auf seine Arbeit zu konzentrieren. Die sexuelle Anziehungskraft herrscht auf beiden Seiten: Bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit fallen die beiden übereinander her, am liebsten jedoch im Fahrstuhl des Gerichtsgebäudes. Selbst Dennys altes, todsicheres Hausmittel gegen Liebestollheit - Kaugummikauen - versagt, als Shirley Alan und Lorraine einen Auftrag erteilt, den die beiden gemeinsam übernehmen sollen. Leider haben die turtelnden Anwälte Konzentration bitter nötig: Sie vertreten die 15-jährige Abby, die sehr zum Leidwesen ihrer Eltern Nancy und Evan Holt ihre High-School verklagen will. Abby wurde im Biologieunterricht beigebracht, dass Kondome ein wirkungsloses Verhütungsmittel seien. Schwanger wurde sie zwar nicht, als sie mit einem Mitschüler ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte - aber sie infizierte sich mit Aids. Denny lässt sich unterdessen auf eine fatale Wette mit Carl Sack ein. Seit Denny vermutet, dass seine heißgeliebte Shirley ein Verhältnis mit Carl hat, ist dieser ihm ein Dorn im Auge. Die Wette begrüßt er darum als willkommene Gelegenheit, dem unliebsamen Konkurrenten eins auszuwischen. Denny wettet mit Carl um 200.000 Dollar, dass es Carl nicht gelingen wird, für den spanischen Einwanderer Miguel Obisbo, der illegale Hahnenkämpfe veranstaltet hat, einen Freispruch zu erwirken. Natürlich weiß der gewiefte Carl, dass er kaum eine Chance hat und fährt darum vor Gericht schweres Geschütz auf - in Form einer Nonne. Schwester Catherine fungiert scheinbar nur als Dolmetscherin für den spanisch sprechenden Angeklagten. Doch ihr Auftritt hat natürlich einige von Carl wohlkalkulierte Nebeneffekte und Auswirkungen auf die Geschworenen...

4

Wortsalat

Denny und Shirley sind sehr erfreut, dass sie ihr gemeinsamer Freund Mark Fitzgerald in der Kanzlei besucht. Doch als Mark, ein angesehener und hochdekorierter General, sein Anliegen unterbreitet, verschluckt sich der homophobe Denny fast an seinem Whiskey: Der hochrangige Militär ist vom Dienst suspendiert worden, nachdem er sich als schwul geoutet hat. Nun möchte er die Armee verklagen. Während Denny nur angewidert darüber sinniert, dass er also ganz offensichtlich schon einmal mit einem Homosexuellen gemeinsam unter der Dusche stand, konzentriert Shirley sich auf ihre Verteidigungsstrategie. Im Gerichtssaal sieht sie sich jedoch mit einem unerwarteten Problem konfrontiert: Der zuständige Richter Clark Brown war selbst einmal Mandant von Crane, Poole & Schmidt. Damals verklagte er eine Einrichtung, die ihm seine Homosexualität austreiben sollte. Heute gibt Clark sich als überzeugter Heterosexueller aus ... Bei Crane, Poole & Schmidt gibt es einen Neuzugang der besonderen Art: Die junge Anwältin Whitney Rome, eine frühere Angestellte von Carl Sack, versucht sich selbst in der Kanzlei anzustellen. Sack lehnt ihr dreistes Ansinnen zunächst ab - bis ein früherer Mandant Carls, Miguel Obisbo, mit seinem Sohn im Schlepptau in Carls Arbeitszimmer stürmt. Der aufgekratzte und nervige Miguel, der zu allem Übel nur spanisch spricht, bekniet Carl, ihn in einem Sorgerechtsstreit zu vertreten. Für Carl eine willkommene Gelegenheit, der - nun doch eingestellten - Whitney den Fall aufs Auge zu drücken.

5

Racheengel

Alan ist fasziniert und schockiert zugleich, als seine neue Mandantin Patrice Kelly ihm ihr Anliegen unterbreitet. Vor wenigen Monaten wurde ihre Tochter von einem erfolgreichen Geschäftsmann mit einer Wodka-Flasche zu Tode geprügelt. Da der Mörder vermögend und einflussreich ist, konnte er sich die besten Anwälte leisten. Diese plädierten auf Unzurechnungsfähigkeit und der Mann wurde freigesprochen. Patrice Kelly will nun ihrerseits den Mörder ihrer Tochter umbringen und später vor Gericht aufgrund von Unzurechnungsfähigkeit freigesprochen werden. Alan ist klar, dass er sich mit einem solchen Mandat der Mittäterschaft schuldig machen würde. Da er den Auftrag von Patrice Kelly zudem nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann, lehnt er ihn ab. Einen Tag später erfährt er jedoch durch die Medien, dass Patrice Selbstjustiz geübt und den Mörder ihrer Tochter tatsächlich erschossen hat. In der Kanzlei erreicht ihn eine Nachricht der selbsternannten Rächerin: Sie bittet ihn, sie in der Untersuchungshaft aufzusuchen ... Katie Lloyd und Jerry Espenson treffen einen alten Bekannten wieder: Joseph Washington, den Katie und Jerry schon einmal erfolgreich vor Gericht vertreten hatten, sitzt erneut in Haft. Als das Verteidigerduo Joseph aufsucht, kocht in ihnen die Wut hoch: Joseph ist ganz offensichtlich erneut das unschuldige Opfer von Diskriminierung und rassistischen Vorurteilen geworden. Er gilt als vorbestrafter Sexualstraftäter - obwohl er die Jahre zurückliegende Vergewaltigung nicht begangen hat. In dem kleinen Ort, in dem er nun lebt und endlich einen Job gefunden hat, macht man ihm das Leben schwer. Kurzerhand erlässt der dort ansässige Richter ein Gesetz, das es vorbestraften Sexualstraftätern untersagt, mit dem Auto zu fahren. Joseph, der dies nicht ahnen konnte, macht sich prompt wieder 'strafbar', als er sich ins Auto setzt. Doch die kleine Gemeinde, die Joseph unbedingt loswerden will, hat nicht mit Katie und Jerry gerechnet, die nun alles geben, um ihrem Mandanten endlich Gerechtigkeit widerfahren zu lassen. Katie sucht darum Gwen Richards auf, die Joseph damals wegen Vergewaltigung angezeigt hatte...

6

Objekt der Begierde

Alan hat sich entschieden, einen besonders schwierigen Fall zu übernehmen. Seine Mandantin Patrice Kelly ist wegen Mordes angeklagt - sie hat den Mörder ihrer Tochter erschossen. Dieser war, obwohl er Patrices Tochter erschlagen hatte, vor wenigen Monaten wegen Unzurechnungsfähigkeit freigesprochen worden. Alan plädiert nun seinerseits auf Unzurechnungsfähigkeit, weiß allerdings selbst nicht so recht, ob er damit wirklich das Richtige tut. Denny hingegen ist vollkommen davon überzeugt, recht zu handeln, als er Nancy Wilding, eine langjährige Angestellte bei Crane, Poole & Schmidt, feuert. Der Grund: Nancy Wilding ist Dennys Meinung nach einfach zu fett! Natürlich reibt sich die Gefeuerte bereits die Hände: Sie engagiert eine Anwältin und will vor Gericht ziehen, um ein hohes Schmerzensgeld wegen Diskriminierung abzusahnen - der Kanzlei droht ein waschechter Skandal. Lorraine, die die Karre aus dem Dreck ziehen soll, kann jedoch noch Schlimmeres nicht verhindern. Beim ersten Gespräch zwischen den Parteien hält sich Denny gegenüber Nancy Wilding nicht zurück - im Gegenteil: Er setzt noch einen drauf. Auch nicht besser ergeht es Jerry Espenson, der mit der ziemlich verrückt anmutenden Bitte einer Mandantin konfrontiert wird. Leigh Swift hat sich in einen Stromkasten verliebt, der nun aber aufgrund von Bauarbeiten entfernt wurde. Leigh möchte unbedingt ihren Lover zurück, was natürlich nicht so einfach ist. Da sie aber offensichtlich an der gleichen Form von Autismus leidet wie Jerry, fühlt dieser mit ihr und erklärt sich bereit, ihr zu helfen. Leichter gesagt als getan...

7

Fettnapf

Whitney und Katie übernehmen gemeinsam die Verteidigung von Jeffrey Bass, einem Polizisten, der wegen Mordes angeklagt ist. Er hatte im Glauben, sein Gegenüber halte eine Pistole in der Hand, während des Dienstes einen unbewaffneten Afroamerikaner erschossen. Die Chancen stehen schlecht für Bass, da die zuständige Richterin ein Beweisstück zulässt, das den Angeklagten schwer belastet. Es handelt sich um einen Scan der Hirnströme von Jeffrey, der eindeutig zu beweisen scheint, dass er ein hasserfüllter Rassist ist. Alan hat sich dazu durchgerungen, Lorraine die Ernsthaftigkeit seiner Gefühle für sie zu gestehen. Doch Lorraines Reaktion auf sein Geständnis fällt nicht so aus, wie Alan es sich gewünscht hat. Seine Laune bessert sich auch nicht, als er Denny in einem verzwickten Fall vor Gericht vertreten muss. Denny hatte Nancy Wilding, eine Angestellte von Craine, Poole & Schmidt, gefeuert, da sie für Dennys Begriffe zu fett ist. Der Fall scheint an sich schon schwer zu gewinnen. Doch zu allem Übel entpuppt sich die zuständige Richterin als - gelinde gesagt - äußerst korpulente Dame.

8

Schwer bekömmlich

Denny steckt wieder in Schwierigkeiten - dieses Mal allerdings völlig unverschuldet. Seine Verdauungsprobleme zwingen ihn zu einem etwas peinlichen Auftritt in der öffentlichen Toilette des Gerichtsgebäudes. Er ahnt nicht, dass zwei verdeckte Ermittler ebenfalls anwesend sind, die ihn plötzlich wegen unzüchtigen Verhaltens festnehmen. Sie unterstellen ihm, er habe versucht, seinem Toilettennachbarn ein unmissverständliches sexuelles Angebot zu machen - ein Graus für den homophoben Denny. Nun versucht Alan, seinen Freund aus dem ganzen Schlamassel herauszupauken ... Shirley verteidigt den Radiomoderator Bob Binder, der sich vor Gericht gegen seine Entlassung zur Wehr setzen will. Sein Arbeitgeber Guy Flanders scheint nicht nur die eindeutig besseren Argumente in der Hand zu haben. Er wird auch von Dennys Exflamme Bethany Horowitz vertreten, die sich Shirley gegenüber als schwer zu bekämpfende Giftspritze erweist. Unterdessen macht Katie in der Kanzlei eine seltsame Entdeckung. Durch eine beiläufige Bemerkung von Lorraine meint Katie sich erinnern zu können, dass sie Lorraine von früher aus ihrer englischen Heimat kennt. Ist Lorraine in Wahrheit gar nicht die Person, die sie vorgibt zu sein?

9

Gehirnmangel

Denny ist stinksauer, als er sich bei seinem Lieblingsitaliener eine Pizza genehmigen möchte und feststellen muss, dass das Restaurant einer Flutkatastrophe zum Opfer gefallen ist. Kurzerhand verklagt er den unschuldigen Italiener, der daraufhin völlig verzweifelt und aufgebracht in der Kanzlei erscheint. Alan kommt jedoch auf eine glorreiche Idee, wie man die Situation retten könnte: Eigentlich wäre es die Aufgabe der Nationalgarde gewesen, die Zivilbevölkerung vor der Flut zu beschützen - was sie allerdings versäumt hat. Warum also nicht die staatliche Organisation auf unterlassene Hilfeleistung verklagen? Leider hat in der gerichtlichen Verhandlung der konservative und ultra-patriotische Richter Brown den Vorsitz, den Alans Klage total auf die Palme bringt ... Auch Shirley übernimmt einen Fall, in dem sie es mit einer staatlichen Institution aufnehmen muss. Ihre Enkelin Marlena ist von der Schule geworfen worden, weil sie Testbögen in einem Schredder vernichtet und anschließend die Schnipsel im Büro des Direktors verstreut hat. Für Shirley ist es nicht leicht zu zeigen, dass das aufmüpfige Verhalten ihrer Enkelin eine mehr als gerechtfertigte Protestaktion gegen den Bildungsnotstand an amerikanischen Schulen ist. Glücklicherweise macht aber ihre aufgeweckte und redegewandte Enkelin eine gute Figur im Zeugenstand. Katie und Whitney vermuten schon seit einiger Zeit, dass Lorraine nicht die Person ist, die sie vorgibt zu sein. Durch die Recherchen und bohrenden Fragen ihrer Kolleginnen in die Enge getrieben, muss Lorraine schließlich ihre wahre Identität preisgeben: Bevor sie nach Amerika kam, um dort zu studieren, arbeitete sie als Leiterin eines Edelbordells. Denny als großer Verehrer von Prostituierten ist hin und weg, als er davon hört - ganz im Gegensatz zu Carl Sack, der sowieso das Gefühl nicht los wird, dass Crane, Poole & Schmidt weniger eine Kanzlei, sondern vielmehr ein Irrenhaus ist. Trotz seiner Liebe zu Shirley überlegt er ernsthaft, wieder zurück nach New York zu gehen.

10

Grüne Weihnachten

Denny ist im Weihnachtsfieber, er schmückt die Kanzlei mit tausend Lichterketten und trägt selbst ein künstliches, blinkendes Elchgeweih. Es gibt allerdings einen, der Dennys Vorfreude nicht teilen kann: sein alter Freund Walt Bonner, der ein engagierter Umweltschützer ist und für die Organisation "Green People" arbeitet. Ihm ist nicht nur die Energieverschwendung der aufwendigen Weihnachtsbeleuchtung ein Dorn im Auge. Crane, Poole & Schmidt ist seiner Meinung nach auch sonst nicht umweltfreundlich geführt. Ein Unding, da "Green People" die Kanzlei nur ausgewählt hat, da sie angeblich besonders "grün" sei. Leider ist Denny dermaßen genervt von Walts ideologischen Predigten, dass er ihn mit einem Paintball-Gewehr beschießt - kein guter Auftakt für ein schlichtendes Gespräch mit dem Anwalt von "Green People", das der nicht minder genervte Carl führen muss. Unterdessen greift Alan seinem Kollegen Clarence unter die Arme, der Angst hat, sein Haus zu verlieren. Aufgrund der explosionsartig gestiegenen Zinsen konnte Clarence die Raten für seinen Kredit nicht mehr bezahlen - eigentlich eine klarer Vertragsbruch, der zur Kündigung des Kredits und zur Pfändung des Hauses führt. Die Bank hat allerdings die Rechnung ohne den wütenden Alan gemacht, der sich einmal mehr zum Retter des "kleinen Mannes" aufschwingt: Dem schmierigen Anwalt der Bank, Melvin Palmer, vergeht sein siegesgewisses Lachen, als Alan ihm so richtig die Zähne zeigt...

11

Stolperfalle

Auf dem Weg ins Büro wird Dennys Chauffeur von einem Menschenauflauf am Weiterfahren gehindert. Polizei und Krankenwagen stehen vor der Tür von Penelope Kimball, einer Nachbarin von Denny. Auf dem Gehweg liegt Penelopes Ehemann: erschlagen mit einer Gartenschaufel. Denny, der schon lange scharf auf die attraktive Dame ist, bietet Penelope - mit einer Hand auf ihrem knackigen Hintern - seine Hilfe als Anwalt an, denn die Polizei verdächtigt Penelope, ihren Mann umgebracht zu haben. Die anderen Mitglieder der Kanzlei sind geschockt, als sie hören, dass Denny die Verteidigung in einem Mordfall übernommen hat. Da sein Gedächtnis nicht mehr das Beste ist und er seit vielen Jahren seine Zeit hauptsächlich mit Whiskeytrinken, Zigarrerauchen und schönen Frauen verbringt, traut ihm als Anwalt niemand mehr etwas zu. Hilfsangebote von Shirley und Alan weist er aber vehement zurück. Er möchte endlich wieder ganz allein die Bühne des Gerichtssaals betreten. Alan verbietet er sogar, auch nur als Zuschauer der Verhandlung beizuwohnen. Alan jedoch lässt sich davon nicht abschrecken, verkleidet sich und kann so unerkannt in der letzten Reihe sitzen. Mit der Vorstellung, die Denny dann darbietet, hätte allerdings selbst Alan nicht gerechnet... Auch Jerry und Katie übernehmen ein riskantes Mandat. Sie vertreten Mary Winston, eine verlassene Ehefrau, die den Anwalt ihres geschiedenen Ehemannes verklagen möchte. Mary glaubt, dass allein die aggressive Werbung des Anwalts ihren Mann auf die Idee brachte, sich von ihr scheiden zu lassen. Der Fall ist an sich schon schwierig - und erschwerend kommt hinzu, dass Jerry nicht auf der Höhe ist. Er entwickelt seit seiner Trennung von Leigh immer mehr Ticks, die sein Auftreten vor Gericht schnell zu einem Spießrutenlauf machen könnten...

12

Samenraub

Zu ihrem großen Schreck bekommt Shirley in der Kanzlei Besuch von einer alten Bekannten. Es handelt sich um die aufgekratzte Missy Tiggs, die jedem mit ihrer piepsigen Stimme und ihrer naiven Art auf den Wecker fällt. Missy war einmal mit Shirleys Exmann Ivan verheiratet. Nun hat sie die Scheidung hinter sich - ist aber überglücklich, schwanger von einem Mann zu sein, den sie total anhimmelt. Leider ist der werdende Vater, Terrence Maxwell, alles andere als begeistert - aus gutem Grund: Missy ist es in einem fragwürdigen Manöver gelungen, an Terrences Sperma zu kommen, um sich damit anschließend künstlich befruchten zu lassen. Terrence strengt nun eine Klage gegen Missy an und Shirley soll sie verteidigen. Leider hat Terrence sich ausgerechnet Alan als Anwalt genommen - ein Umstand, der nicht nur vor Gericht, sondern auch kanzleiintern zu einem ausgewachsenen Streit führt, der Männer und Frauen in unversöhnliche Parteien spaltet... Jerry scheint gerade die Trennung von seiner Freundin Leigh überwunden zu haben, als sie plötzlich wieder vor ihm steht. Sie bittet ihn, ihr zu helfen, da sie von der Schule, an der sie einige Jahre als Lehrerin arbeitete, fristlos entlassen wurde. Während der Verhandlung reißen bei Jerry alte Wunden wieder auf. Denn natürlich kommt zur Sprache, dass Leigh an Objektophilie leidet, einer Krankheit, bei der sich die Betroffenen sexuell zu Gegenständen hingezogen fühlen. Diese Tatsache erinnert Jerry nicht nur wieder schmerzhaft daran, dass Leigh ihn wegen eines iPhones verlassen hatte. Die Krankheit trägt außerdem nicht gerade zur Glaubwürdigkeit und Integrität seiner Mandantin als Lehrerin bei.

13

Der Nächste, bitte

Andrea Michele, eine Freundin von Shirley, verklagt ihre Heimatstadt, da diese den Bau eines Atomkraftwerkes zulassen will. Doch die Abneigung gegen atomare Energiegewinnung und deren Risiken ist nur vordergründig Andreas Interesse. Sie hat Klagen zu ihrem Hobby gemacht, da sie sich nach eigenen Angaben als Klägerin sexy fühlt - und geil. Dass sie bei Crane, Poole & Schmidt damit an der richtigen Adresse ist, merkt sie schnell, als Denny ihr über den Weg läuft. Doch er bleibt nicht der Einzige, den Andrea im Laufe des Prozesses vernascht... Für Shirley wird dieses Mandat zu einer Begegnung mit ihrer Vergangenheit: Der Anwalt der Gegenseite entpuppt sich als ihr Exfreund aus Collegezeiten, Jack Ross. Shirley und Jack spüren, dass die alte Leidenschaft wieder aufflammt, was nicht unproblematisch ist. Zum einen ist Jack glücklich verheiratet und Vater von fünf Kindern. Zum anderen sieht Carl rot, als er Shirleys und Jacks traute Zweisamkeit beobachtet. Carl begreift, dass er Shirley im Grunde nicht das geben kann, was sie verdient hätte...

14

Baden gegangen

Shirleys alte Freundin Andrea Michele taucht abermals bei Crane, Poole & Schmidt auf. Dieses Mal begehrt die promiskuitive Andrea Carl als Anwalt - und als Mann. Carl soll gegen eine Firma zu Feld ziehen, die die Asche von Andreas verstorbener Mutter in einen Diamanten verwandeln sollte. Das ungewöhnliche Experiment ging allerdings schief und Andrea erhielt einen höchst unwürdigen Ersatz der sterblichen Überreste ihrer Mutter. Unterdessen bemühen Denny und Alan sich mit eher mäßigem Erfolg um die Aufnahme bei der Küstenwache, während die anderen Kanzleimitglieder alle Hände voll zu tun haben. Katie vertritt den an Aids erkrankten Leo Morris, der wegen Scheckbetrugs angeklagt ist - und verliebt sich in den attraktiven Mandanten. Clarence und Lorraine verklagen den Pastor Kurt Joyner, der lange Zeit eine leidenschaftliche Affäre zu einer Frau pflegte, diese jedoch abrupt beendete. Clarences und Lorraines Mandantin hat nach eigenen Angaben dadurch ihren Glauben an Gott verloren...

15

Liebe oder Leben

Alan übernimmt gemeinsam mit Jerry einen Fall, bei dem er auf seinen persönlichen Intimfeind, den Anwalt Melvin Palmer, trifft. Alan hält Palmer für einen berechnenden und geldgierigen Opportunisten ohne Ideale, der sein Fähnchen immer nach dem Winde dreht. Gleichzeitig quält Alan aber auch eine irrationale Furcht vor seinem Kollegen, so dass sein Mandat zu einer persönlichen Sache für ihn wird - er will um keinen Preis verlieren, was nicht einfach ist. Harry Beckham, sein Mandant, verklagt eine Fernsehgesellschaft, die von Palmer vertreten wird. Harrys Tochter war in einer Kuppelshow im Fernsehen aufgetreten und hatte den Heiratsantrag ihres gewalttätigen Exfreundes abgelehnt. Kurze Zeit darauf brachte dieser Harrys Tochter um - und Harry ist der Meinung, dass die Produzenten der Show zumindest eine Teilschuld am Tod seiner Tochter tragen. Doch wird Alan auch die Geschworenen davon überzeugen können? Auch Shirley trifft auf einen alten Bekannten, den sie seit fast 40 Jahren nicht mehr gesehen hat. Es handelt sich um ihren alten Freund Ethan Melman, einen Vietnamveteranen, der Shirley um Hilfe bittet. Zum wiederholten Mal hat er verbotenerweise Robben gejagt und anschließend verspeist. Shirley versucht ihren Freund behutsam davon zu überzeugen, dass es am besten wäre, auf Unzurechnungsfähigkeit zu plädieren - was auch der Wahrheit entspricht: Ethan leidet seit seiner Rückkehr aus Vietnam an einem posttraumatischen Stresssymptom. Er möchte jedoch vor Gericht auf keinen Fall als bemitleidenswerter Verrückter erscheinen.

16

Bombenstimmung

Carl Sack traut seinen Ohren nicht, als ein neuer Mandant, William Brewster, ihm sein Anliegen vorträgt: Er möchte vor Gericht im Namen der Insel Nantucket das Recht für den Bau einer Atombombe erkämpfen! Auf Nantucket leben fast ausschließlich Millionäre, die aus Angst um ihre Sicherheit diese extreme Sicherheitsmaßnahme ergreifen wollen. Carl lehnt den Auftrag nicht ab - vor allem, weil Crane, Poole & Schmidt in der letzten Zeit hauptsächlich Fälle verhandelt hat, die wenig oder überhaupt kein Geld einbrachten. Trotzdem fühlt er Brewster auf den Zahn, um den wahren Grund für das größenwahnsinnige Anliegen der Bewohner von Nantucket zu erfahren. Brewster gibt schließlich zu: Ihm sei klar, dass der Fall nicht zu gewinnen sei, aber darum ginge es ihm bei diesem extrem medienwirksamen Antrag auch eigentlich gar nicht... Shirley hingegen meint es bitterernst, als sie vor Gericht zieht. Ihr Vater, der an Alzheimer im Endstadium leidet, ist ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem er aus einem Fenster gestürzt war. Shirley bricht es das Herz, ihren Vater so leiden zu sehen. Seine physischen Verletzungen werden zwar wieder heilen. Der Verfall seines Erinnerungsvermögens aber ist nicht aufzuhalten und bereits soweit fortgeschritten, dass er selbst seine eigene Tochter nicht mehr erkennt. Er ist geplagt von furchtbaren Ängsten und will sich nicht einmal mehr berühren lassen. Shirley trifft eine schwere Entscheidung: Sie will, dass Alan vor Gericht für einen menschenwürdigen Tod ihres Vaters kämpft - doch das hochsensible Thema Sterbehilfe scheint selbst Alan während seines Schlussplädoyers völlig zu überwältigen...

17

Höhepunkt

Alan bietet sich die Chance seines Lebens. Er soll einen Fall übernehmen, der vor dem Supreme Court, dem Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten, verhandelt wird - ein Ritterschlag für jeden Anwalt. Die Sache hat nur einen Haken: Es ist im Grunde unmöglich, den Fall zu gewinnen. Sein Mandant, Lenny Serra, ist nämlich wegen Vergewaltigung eines achtjährigen Mädchens zum Tode verurteilt worden. Die unerfahrene Anwältin Audrey Patterson war mit dem Fall so überfordert, dass sie nun Alan bittet, eine Begnadigung für Lenny zu erwirken. Das Einzige jedoch, das für ihren Klienten spricht, ist die Tatsache, dass er nur einen IQ von 70 Punkten hat. Alan steht nun unter immensem Druck, nicht nur, weil der Fall an sich schon schwierig ist. Es kommt hinzu, dass die Verhandlung bereits in zwei Tagen stattfinden soll - und Denny ist tödlich beleidigt, da Alan ihn nicht an seiner Arbeit teilhaben lässt. Es war schon immer Dennys größter Traum, einmal vor dem Supreme Court zu stehen. Schließlich lässt Alan sich erweichen und am Ende stehen die beiden vor den ehrwürdigen Richtern, die es gewohnt sind, mit dem höchsten Respekt behandelt zu werden - bis sie Denny Crane und Alan Shore in Höchstform erleben...

18

Fleischeslust

Als die attraktive Viehzüchterin Sunny Fields eines Tages die Kanzlei Crane, Poole & Schmidt betritt und Denny Crane als Anwalt verlangt, genügt diesem ein Blick - und er liegt der charmanten Farmerin zu Füßen. Sunny will die FDA, die staatliche Arzneimittelzulassungsstelle der USA, verklagen, da die Behörde plant, Fleisch von geklonten Rindern zu legalisieren und als ungefährlich zu deklarieren. Denny, der sich überhaupt nicht für die Gefahren des Klonens, um so mehr aber für die couragierte Viehzüchterin interessiert, bittet Carl, den Fall zu übernehmen, damit er mehr Zeit hat, Sunny zu umgarnen. Diese scheint auch nicht abgeneigt zu sein, so dass Denny sich schließlich sogar dazu versteigt, Sunny einen Heiratsantrag zu machen... Shirley wendet sich mit einer Bitte an Alan, die ihr selbst etwas peinlich ist: Sie will ihren Neffen Mitchy Weston verklagen, da dieser sich ihrer Meinung nach unethisch verhält. Mitchy ist mit seinen 22 Jahren bereits ein Delegierter der Demokratischen Partei. Obwohl die Wähler seines Distrikts für Hillary Clinton gestimmt haben, hat Mitchy sich entschieden, Barack Obama zu wählen. Da Mitchys Verhalten ungewöhnlich, nicht aber illegal ist, sieht Alan nur eine Möglichkeit: Shirley muss die Demokratische Partei wegen Billigung undemokratischer Regeln verklagen...

19

Denny for President

Denny traut seinen Ohren nicht, als sein alter Golfpartner Paul Cruickshank ihn in der Kanzlei besucht und ihm ein Angebot unterbreitet: Die Republikaner könnten sich Denny als Präsidentschaftskandidaten vorstellen! Im festen Glauben, dass Denny das Angebot sowieso ablehnen wird, macht Paul keinen Hehl daraus, dass er diesen Vorschlag für völlig verrückt hält. Denny hingegen fühlt sich geschmeichelt, geehrt, gerührt: Er sagt zu und beginnt bereits, von einem gemeinsamen Whiskey mit Alan auf dem Balkon des Weißen Hauses und seiner eigenen Atombombe zu träumen. Bei einem ersten Testgespräch mit Vertretern der Partei erweist Denny sich als waschechter Republikaner - er mag keine Schwulen, er hasst Demokraten und liebt Waffen - und so wird eine Benefizveranstaltung anberaumt, bei der Wahlkampfgelder gesammelt werden sollen. Was sich allerdings dort ereignet, damit hätte wohl keiner der Beteiligten gerechnet... Jerry gerät völlig aus der Fassung, als seine Exfreundin Dana Strickland plötzlich vor ihm steht. Jerry hatte sie vor einiger Zeit verlassen, nachdem er herausbekommen hatte, dass Dana als Edelprostituierte arbeitet - für einen Begleitservice, den Lorraine heimlich neben ihrem Job als Anwältin leitet. Nun ist Dana in arger Bedrängnis. Ein als Freier getarnter Undercover-Polizist des Bostoner Police Department hat sie als Prostituierte enttarnt. Ihr droht eine Gefängnisstrafe, es sei denn, sie erkläre sich bereit, den Namen ihrer Chefin preiszugeben. Dana möchte unbedingt Jerry als Anwalt, auch weil sie ihn als Mann zurückgewinnen will... Einen nicht weniger heiklen Fall haben Shirley und Carl übernommen. Im Namen ihrer Mandantin Renee Winger, einer Theologin, verklagen sie die katholische Kirche. Renee, eine hühnenhafte, kühle Blondine in High Heels, möchte unbedingt Priesterin werden. Das Dogma der katholischen Kirche, dass diesen Beruf nur Männer ausüben dürfen, hält sie für sexistisch und frauenfeindlich - und damit für verfassungswidrig. Die Frage ist nur, ob Carl und Shirley auch den Richter davon überzeugen können, ein seit mehreren hundert Jahren bestehendes kirchliches Gesetz zu ändern...

20

Bruderkrieg

Alan übernimmt einen äußerst schwierigen Fall, der ihm von einem nicht minder schwierigen Mandanten angetragen wird: Ausgerechnet Harvey Cooper, ein strenger Richter, mit dem Alan schon öfter vor Gericht aneinander geraten ist, engagiert Alan im Auftrag seiner Gemeinde. Dieser Gemeinde ist die Regierung unter George Bush so zuwider, dass sie aus dem Bund der Vereinigten Staaten auszutreten wünscht. Alan soll die entsprechende Klage vorbereiten. Alan nimmt den Auftrag an, obwohl weder Shirley noch Carl dieses Mandat für sinnvoll halten. Viel extremer fällt allerdings Dennys Reaktion aus. Er nimmt den Fall höchstpersönlich und ist zutiefst beleidigt, dass sein bester Freund solch unpatriotisches Verhalten unterstützen will. Denny geht sogar soweit, dass er als Vertreter des Staates vor Gericht auftaucht. Schließlich wettet er mit Alan um 50.000 Dollar, dass dieser den Fall verlieren wird. Die Frage ist nur, ob Alans und Dennys Freundschaft diese harte Belastungsprobe bestehen wird...
Episode Description

1

Rauchzeichen

Bethany Horowitz fragt Alan Shore, ihr mit einem Fall gegen einen großen Tabakunternehmen zu helfen. Als sich herausstellt, dass der Verteidiger Phoebe Prentice sein wird, befürchtet er vor Gericht zu Versagen, da sie eine alte Flamme von ihm ist. Denny ist inzwischen über seine mangelnde Leistung im Schlafzimmer verstört.

2

Überdosis

Aufgrund von unbeabsichtigten Medikamenten Missbrauch stirbt Denny Crane fast. Er erwartet von Alan Shore, einen Pharma-Konzern zu verklagen, weil sie ihn mit ihrer Panik verursachenden Werbung zu dem Konsum getrieben haben. Inzwischen bittet Shirley Schmidt Carl Sack, ihre frechen 17-jährige Enkelin zu verteidigen , die für eine Wahl gefälschten Unterlagen benutzte und verhaftet worden war. Jerry Espenson und Katie Sue Lloyd vertreten ein 15-jähriges Mädchen gegen eine private Haftanstalt, die eine Vergewaltigung an ihr nicht verhindert hatte.

3

Jagdsaison

Denny Crane und Jerry Espenson werden überfallen. Denny schießt den Angreifer nieder und wird wegen dem illegalen tragen von verdeckten Schusswaffen verhaftet. Inzwischen kämpft Alan Shore um das Recht seiner ehemalige Therapeutin, deren Mann ihre das gemeinsame Sorgerecht streitig macht. Dieser befürchtet durch die zum Teil sexuellen Elemente ihrer Therapie um das Wohl der Tochter.

4

Mitten ins Herz

Alan bekommt mitten in der Nacht überraschenden Besuch von seiner ehemals großen Liebe, der Anwältin Phoebe Prentice. Phoebe ist in großer Not und bittet Alan um Hilfe. Ihr Ehemann, der angesehene Kardiologe Dr. Robert Brooks, steht unter Mordverdacht und sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, eine seiner Angestellten vergiftet zu haben. Da das Gift, mit dem die Krankenschwester umgebracht wurde, bereits nach kurzer Zeit nicht mehr im Blut nachweisbar ist und die Injektion fachmännisch ausgeführt wurde, deutet alles auf Brooks als Täter. Erschwerend kommt hinzu, dass der Arzt eine Affäre mit seiner Angestellten hatte. Konnte sie die Heimlichtuerei nicht länger ertragen und drohte Brooks damit, die Affäre öffentlich zu machen? Phoebe bestreitet dies zwar vehement, doch Alan glaubt nicht so recht an die Unschuld des Arztes. Nichtsdestotrotz entscheidet er sich, das Mandat zu übernehmen. Das Einzige, was er zur Verteidigung von Brooks in der Hand hat, ist allerdings das Alibi seiner Frau Phoebe - ein Alibi, das vor den Geschworenen wenig Gewicht haben wird. Da er keine andere Wahl hat, ruft Alan Phoebe trotzdem in den Zeugenstand. Die Aussage, die sie dort macht, lässt allerdings nicht nur Alan, sondern auch Phoebes Ehemann und den Geschworenen den Atem stocken ...

5

Geschwisterliebe

Jerry gibt seiner Schwester Joy Espenson juristischen Beistand in einem nicht gerade alltäglichen Fall. Joy befürchtet, dass ihr Sohn Henry sich in seine Halbschwester verliebt haben könnte. Das Problem an der Sache ist, dass Joy Henrys Vater selbst nicht kennt, da Henry durch eine Samenspende gezeugt wurde. Nun sieht Henrys neue Freundin Fiona ihm ausgesprochen ähnlich - und auch sie ist das Kind eines Samenspenders. Für Jerry ist der Fall nicht einfach zu bearbeiten. Zum einen liebt er Henry sehr und will um jeden Preis verhindern, dass dessen junges Glück zerstört wird. Zum anderen aber ist die Gesetzeslage eindeutig: Die Samenbank darf die Namen ihrer Spender nicht preisgeben. Dank eines emotionalen und überzeugenden Plädoyers lässt sich die zuständige Richterin dennoch erweichen. Die Betreiber der Samenbank brauchen keine Namen zu nennen, müssen jedoch angeben, ob Henry und Fiona tatsächlich den gleichen leiblichen Vater haben. Nicht minder schwierig ist eine Klage, die Alan und Shirley im Auftrag von Jason Canfield gegen ein Militärkrankenhaus anstrengen. Canfields Bruder diente als Soldat im Irak-Krieg, wurde schwer verwundet und anschließend zurück in die USA geflogen, um dort in einem Militärhospital behandelt zu werden. Der zuständige Arzt beging jedoch einen schwerwiegenden Behandlungsfehler, so dass Canfields Bruder starb. Durch eine Regierungsdoktrin sind Militärkrankenhäuser von zivilrechtlichen Klagen ausgenommen. So hat Alan die schwere Aufgabe, den strengen Richter Byron Fudd davon zu überzeugen, Canfields Klage trotzdem zuzulassen. Dies ist eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, das Denny zu einer aberwitzigen Wette provoziert. Er bietet Alan im Falle eines Sieges 50.000 Dollar. Leider erzählt er auch dem Gerichtsdiener von dieser Wette, der es prompt Richter Fudd berichtet ...

6

Wild im Westen

Alan und Denny verbringen nach ewigen Zeiten einmal wieder einen gemeinsamen Urlaub - auf einer Ferienranch in Utah. Leider finden die beiden Freunde dort nicht die erwartete Ruhe und Entspannung, was nicht nur auf Alans mangelnde Reitkünste zurückzuführen ist. Ausgerechnet Alans verhasster Erzrivale Melvin Palmer hat zufällig ebenfalls seinen Urlaub auf der Pferdefarm gebucht. Der Ärger geht allerdings erst richtig los, als Denny sich in bester Schwerenöter-Manier an Irene Hoberman heranmacht, die mit ihrem Ehemann Ian angereist ist. Dies führt sehr zum Missfallen des Ranchbesitzers zu einem ausgewachsenen Streit unter allen Gästen. Schließlich schleicht sich Denny nachts in das Zelt der Hobermans - und wird gemeinsam mit Alan in dem konservativen, ländlichen Staat prompt wegen Ehebruchs vor Gericht gestellt. Zu allem Übel müssen sich die beiden nun von Melvin Palmer verteidigen lassen ... Unterdessen geht es auch in Boston drunter und drüber. Jerry irrt sich im Datum und kommt in einem Halloween-Kostüm in die Kanzlei. Carl weist ihn zurecht und macht Jerry darauf aufmerksam, dass er in diesem Aufzug nicht gerade wie einer der zukünftigen Seniorpartner der Kanzlei aussieht. Jerry ist daraufhin nicht nur peinlich berührt, sondern fürchtet auch um seine Karriere. Doch er ahnt nicht, das Katie hinter seinem Rücken ein Gespräch mit Carl führt, so dass dieser sich schließlich zu einem für ihn völlig untypischen Verhalten hinreißen lässt. Shirley befasst sich hingegen mit einem sehr ernsten Fall. Alans ehemalige Assistentin Catherine Piper hat aufgrund eines Medikamentes, das ihr Arzt Dr. Jeremy Marley ihr verschrieben hatte, einen Herzinfarkt erlitten. Aus Wut über den Mediziner zündete die rüstige alte Dame dessen Praxis an und brachte Marley damit in Lebensgefahr. Nun ist es an Shirley, die Jury davon zu überzeugen, dass Catherine zum Zeitpunkt der Tat unzurechnungsfähig war.

7

Rinderwahn

Alan und Denny klagen im Namen der Rinderzüchterin Carol Hober gegen das Landwirtschaftsministerium. Carol testet alle ihre Tiere regelmäßig auf BSE und bewirbt ihre Produkte mit der besonderen Sorgfalt, die sie bei der Zucht der Rinder walten lässt. Nun hat ihr das Landwirtschaftsministerium die BSE-Tests mit der Begründung verboten, dass nicht alle Fleischproduzenten diesen hohen Standards genügen könnten. Zunächst scheint der Fall für Alan ein Kinderspiel zu sein. Doch die Anwältin der Gegenseite entpuppt sich als seine ehemalige Kollegin Denise Bauer, die Alan vor dem Richter in eine höchst kompromittierende Situation bringt. Wenig förderlich ist zudem, dass Denny die Finger nicht von der attraktiven und sehr willensstarken Mandantin lassen kann ... Jerry hat unterdessen mit seiner Nervosität zu kämpfen - aus gutem Grund. Die Administrative der Kanzlei entscheidet darüber, ob Jerry nun endlich Seniorpartner bei Crane, Poole & Schmidt wird. Zu diesem Zweck wird Katie eingeladen, vor dem ehrwürdigen Gremium einige Fragen über das Sozialverhalten ihres am Asperger-Syndrom leidenden Kollegen abzugeben. Katie, die mit Jerry mittlerweile eine innige freundschaftliche Beziehung verbindet, will natürlich ihr Bestes geben, um ihm den wohlverdienten Aufstieg zu ermöglichen. Die Fragen der Anwälte sind dann jedoch so diskriminierend Jerry gegenüber, dass Katie die Fassung verliert ...

8

Glaubenskrieg

Katie lernt ihren Freund und Kollegen Jerry plötzlich von einer völlig unbekannten Seite kennen, als sie sich gemeinsam in der Mittagspause einen Snack in einem Coffeshop besorgen. Ein anderer Kunde beleidigt Jerry und zieht ihn mit seinen Ticks auf. Doch statt klein beizugeben, schleudert Jerry ihm zuerst seinen Muffin entgegen und schlägt ihn schließlich nicht nur K.O., sondern führt vor aller Augen einen Freudentanz auf. Katie ist besorgt um ihren Kollegen, denn Jerrys Opfer, Joe Hellman, hat ihn wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Jerry lehnt aber sowohl ihren als auch Carls rechtlichen Beistand ab. Gegen alle Widerstände seiner Kollegen verteidigt sich Jerry selbst vor Gericht - und gerät immer tiefer in den Schlamassel. Katies wahrheitsgemäße Schilderung der Ereignisse im Zeugenstand empfindet er als persönlichen Affront, was zudem die Beziehung zwischen den beiden schwer belastet ... Alan staunt nicht schlecht, als die erst 15-jährige Einwanderertochter Kim Wang Shu in der Kanzlei auftaucht und nach einem Anwalt verlangt. Sie ist ungewollt schwanger geworden und möchte nun eine Abtreibung vornehmen lassen. Ihre Mutter Ming Wang Shu verweigert allerdings ihre notwendige Zustimmung. Nach längerem Zögern stimmt Shirley zu, Alan zu unterstützen, der unbedingt eine weibliche Kollegin bei der Verhandlung dabei haben will. Doch der Fall wühlt nicht nur Alan, sondern vor allem Shirley auf, da sie in der Vergangenheit selbst abgetrieben hatte. Als sie von Carl erfährt, dass in Kims Heimatland weibliche Kinder als minderwertig gelten und darum viel häufiger abgetrieben werden als männliche, stellt sie sich vor Gericht sogar gegen ihre Mandantin ...

9

Hinrichtung

Im US-Bundesstaat Virginia soll der Todeskandidat Dwayne Willis hingerichtet werden. Bei der Injektion der tödlichen Giftspritze wird gepfuscht und Willis leidet Höllenqualen. Der bei der Hinrichtung anwesende Officer Preston Holt kann Willis' Schmerzensschreie schließlich nicht mehr ertragen und beendet dessen Leid durch einen gezielten Gnadenschuss. Für diese Tat wird Holt nun aber selbst an den Pranger gestellt und von der Staatsanwaltschaft des Mordes angeklagt. Seine Anwältin Jenny Pratt fühlt sich mit dem Fall überfordert und sucht Unterstützung bei Crane, Poole & Schmidt. Die findet sie in Carl - einem überzeugten Gegner der Todesstrafe. Denny begleitet Carl, allerdings nicht so sehr aus juristischem, sondern eher aus erotischem Interesse an der attraktiven Anwältin. Am Ende der hitzigen und schwierigen Verhandlungen ist es aber dann Dennys Rat, der Carl den entscheidenden Tipp für die Gestaltung des höchst überraschenden Schlussplädoyers gibt ... In Boston vertreten Alan und Shirley eine alte Schulfreundin von Alan vor Gericht. Martha Headly glaubt, dass sie von ihrem Chef Donald Feldcamp aufgrund ihrer politischen Überzeugungen entlassen wurde - eigentlich ein klarer Verstoß gegen das Arbeitsrecht. Doch als Alan Feldcamp in seiner Firma aufsucht, um ihn über die Kündigung zu befragen, gibt dieser unumwunden zu, Martha nicht aus ideologischen Gründen, sondern wegen ihrer eklatanten Dummheit gefeuert zu haben ...

10

Thanksgiving

Shirley Schmidt's intimes Thanksgiving-Essen mit Carl Sack entwickelt sich zu einer "Familien-Krise", als sie Alan Shore, Denny Crane, Jerry Espenson und Katie Lloyd einlädt. Komplettiert wird die Runde durch ihren emotional Partner Edwin Poole und seinen kleptomanischen 6-jährigen Pflegesohn

11

Auf Droge

Danny's Alzheimer-Erkrankung ist bereits in einem fortgeschrittenen Stadium. Die einzige Hilfe verspricht eine experimentelle medikamentöse Behandlung, zu der er jedoch nicht zugelassen werden soll. Alan versucht seinem vor Gericht zu helfen. Derweil taucht die männermordene Catherine Piper wieder auf, und Jerry und Katie übernehmen den Fall einer Studentin, die bei ihren Prüfungen geschummelt haben soll.

12

Feindliche Übernahme (1)

Shirley setzt alles daran, ein chinesisches Unternehmen an der Übernahme von Crane, Poole & Schmidt zu hindern. Derweil wird Denny verhaftet, weil er in das Haus seiner Nachbarin eingebrochen ist.

13

Kuss und Schluss (2)

Shirleys Wunsch nach einer kirchlichen Trauung geht nicht so in Erfüllung, wie sie sich das vorgestellt hat. Schließlich geben sich die beiden das Ja-Wort in einer etwas skurilen Zeremonie auf einem Steg in der Nimmo Bay, zusammen mit einem anderen wohlbekannten Parr.