*** Duplicate 88401 *** Der Wolf - Varg Veum

Follow!

Krimireihe nach Büchern des Autors Gunnar Staalesen, der als norwegische Antwort auf Henning Mankell und Håkan Nesser gilt. Varg Veum ist ein Privatdetektiv, der in der norwegischen Hafenstadt Bergen Kriminalfälle ermittelt und dabei auch nicht vor unkonventionellen Methoden zurückschreckt.

Rated with 10/10 by 3 users
Episode Description

1

Das vermisste Mädchen

Die konservative Politikerin Vibeke Farang ist eine verheiratete Frau. Um einen Imageschaden zu vermeiden, engagiert sie den Privatdetektiv Varg Veum, der diskret nach ihrem Liebhaber Karsten Aslaksen und ihrer kleinen Tochter Camilla suchen soll, die beide seit Tagen vermisst werden. Die Polizei weiß noch nichts von Aslaksens Verschwinden und glaubt, Camilla sei von einem Triebtäter entführt worden. Varg Veum verfolgt eine andere Spur. Das Kind schlief häufig auf der Rückbank jenes Wagens, den Vibeke ihrem Liebhaber stets zur Verfügung stellte, damit er von den Nachbarn unbemerkt ihr Grundstück verlassen konnte. Als Aslaksen, Chefentwickler eines großen Chemiewerks, entdeckte, dass seine Vorgesetzten Giftgas zur Herstellung von Massenvernichtungsmitteln verschifften, war das Kind auf dem Rücksitz zur falschen Zeit am falschen Ort …

2

Dunkle Geschäfte

Die besorgten Eltern Håkon und Vera Werner engagieren Privatdetektiv Varg Veum, der nach ihrem verschwundenen Sohn Peter suchen soll. Schneller als ihm lieb ist, findet der Ermittler die Leiche des Jungen in einem Hotel. Peter war in krumme Geschäfte verwickelt: Er hat Gelder des Drogendealers Minken veruntreut und an der Börse verspekuliert. Doch Varg Veum ist irritiert. Irgendwie passt bei dieser Geschichte, in die auch die Nachbarn der Familie Werner verwickelt sind, nichts zusammen. Ausgerechnet von seinem speziellen Freund, Kommissar Hamre, erhält der Privatdetektiv eine Information, die den Fall in ein völlig anderes Licht taucht …

3

Dein bis in den Tod

Die Suche nach dem gestohlenen Auto des Restaurantbesitzers Jonas Andresen stellt Varg Veum zunächst vor keine großen Probleme. Da der Wagen jedoch zwischenzeitlich als Fluchtauto bei einem Überfall benutzt wurde, erweist der Fall sich plötzlich als vertrackt. Zudem sind die Eigentumsverhältnisse komplizierter als angenommen: Mitbesitzerin des Autos ist die Friseurin Wenche, geschiedene Frau von Veums Auftraggeber. Sie liegt mit ihrem Exgatten in erbittertem Streit um das Sorgerecht für ihren neunjährigen Sohn Roar. Als Andresen unter rätselhaften Umständen zu Tode stürzt und Varg Veum sich in die attraktive Wenche verliebt, wird der Fall nicht einfacher.

4

Gefallene Engel

Varg Veum soll im Auftrag seines alten Freundes Jacob herausfinden, ob dessen Frau untreu ist. Der Job ist äußerst undankbar, denn Rebecca ist Veums heimliche, unerfüllte Liebe. Wider Willen schlittert er erneut in eine Affäre mit ihr. Als er die Beziehung beenden will, findet er Rebecca tot in ihrem Haus. Offenbar hat sie sich erhängt, doch Veum vermutet, dass jemand ihren Selbstmord vortäuschte. Weitere Frauen sterben auf die gleiche Art, jedes Mal wird ihr Tod durch Erhängen theatralisch inszeniert. In ihren weißen Kleidern erwecken die Opfer den Anschein gefallener Engel. Die Spur führt ausgerechnet zu jener Band, in der Varg Veums Freund Jacob spielte, bevor er seinen Durchbruch als Rockstar hatte.

5

Auf eigene Faust

Die Suche nach dem verschwundenen Ingenieur Arne Samuelsen stürzt Varg Veum in ein privates Desaster. Zunächst entdeckt er in der Wohnung des Gesuchten eine kopflose Frauenleiche und wird niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, fehlt von der Toten jede Spur und Kommissar Hamre glaubt ihm kein Wort. Schließlich entgeht der Detektiv nur knapp einem Mordanschlag, bei dem seine unbeteiligte Freundin Anna getötet wird. Bei seinen weiteren Ermittlungen tritt der Schnüffler so lange auf der Stelle, bis ihm klarwird, dass Samuelsen nicht der ist, für den er ihn hält.

6

Tote Hunde beißen nicht

Varg Veum hat keine Lust, für die konservative Spitzenpolitikerin Marit Haug zu arbeiten. Ihr rechtspopulistischer Parteigenosse Einar Bergene hat im Fernsehen unlängst einen brutalen Polizeieinsatz gelobt, bei dem ein 18-jähriger Migrant getötet wurde, den der Detektiv persönlich kannte. Als Bergene bei einem versuchten Attentat nur knapp der Kugel eines Heckenschützen entgeht, vermutet Veum, dass Marit Haug das eigentliche Ziel des Anschlags war. Der Detektiv übernimmt nun ihren Fall und findet heraus, dass ihre eigene Partei gegen sie intrigiert. Doch das Opfer ist nicht hilflos.

7

The Writing on the Wall

Veum is no longer working as a private investigator. He has a permanent job as a teacher; enjoying domestic calm with his new girlfriend Karin. "The Knife," a man Varg helped convict of murder, is released from prison, determined to take revenge on those who convicted him.

8

Black Sheep

Karin wants her sister Siren, a prostitute, to come home to say goodbye to their terminally ill mother. Varg and Karin attract the wrong attention when they kidnap the high Siren to bring her home.

9

Gefährten des Todes

Varg Veum is summoned by inspector Hamre to a hostage drama on a farm outside Bergen. A married couple have been brutally murdered, and all evidence points to their foster son, 16 year old Jan Egil.

10

Geschäft mit dem Tod

11

The Dead Have it Easy

12

Cold Hearts

Episode Description

1

Zeichen an der Wand

Damit sein Leben ruhiger wird und er mehr Zeit mit seiner neuen Freundin Karin Bjørge (Lene Nystrøm) verbringen kann, nimmt Privatdetektiv Varg Veum (Trond Espen Seim) einen Job als Lehrer an. Doch schon bald wird er von einem dunklen Kapitel seiner Vergangenheit eingeholt: Kniven (Nikolaj Lie Kaas), der durch Vargs Aussage für den Tod eines Mädchens hinter Gitter kam, ist wieder frei. Veum arbeitete damals als Jugendbetreuer und hatte sogar eine Affäre mit dem Mädchen, das unter mysteriösen Umständen umkam. Nun will Kniven sich an allen rächen, die ihn ins Gefängnis brachten – denn er beteuert weiterhin seine Unschuld. Es dauert nicht lange, bis Herman Brandt (Per Egil Aske), damaliger Richter im Fall, tot aufgefunden wird. Und auch Torill (Martine Johansen), die Schwester des getöteten Mädchens, gerät in Knivens Visier. Während seiner Zeit im Gefängnis hatte er immer wieder Kontakt zu ihr aufgenommen, denn sie spielt bei seinem perfiden Plan eine entscheidende Rolle. Das Ziel des Ex-Häftlings ist nämlich, dass ausgerechnet Varg Veum die Beweise für Knivens Unschuld erbringen soll. Andernfalls wird es bald ein weiteres Opfer geben.

2

Schwarze Schafe

Praktisch, wenn der eigene Lebensgefährte Privatdetektiv ist: Varg Veum (Trond Espen Seim) soll die verschollene Schwester seiner Freundin Karin Bjorge (Lene Nystrøm) ausfindig machen. Ihre Mutter hat Krebs im Endstadium, und ihr sehnlichster Wunsch ist es, noch einmal ihre Tochter Siren (Kjærsti Odden Skjeldal) zu sehen. Doch Karin hat ihre eigene Schwester seit Jahren selbst nicht mehr gesehen, der Kontakt ist vollständig abgebrochen. Deshalb schaltet sich ihr Freund, Privatdetektiv Veum, ein. Tatsächlich gelingt es ihm, die junge Frau ausfindig zu machen, doch kurz danach kommt sie bei einem Autounfall ums Leben. Allerdings ist sich der Privatdetektiv, der Zeuge des Vorfalls war, sicher, dass es sich um Mord gehandelt hat. Also nimmt er die Ermittlungen auf, die ihn bald ins Prostitutions- und Drogenmilieu führen. Dabei kommt Sirens dunkle Vergangenheit ans Tageslicht. Veum findet heraus, dass ihr Tod mit einem Mordfall zusammenhängt – und es sieht so aus, als ob das damalige Opfer wieder zum Leben erweckt worden sei

3

Gefährten des Todes

Nachdem er festgenommen wurde, gesteht ein Teenager den kaltblütigen Mord an seinen Pflegeeltern. Doch Varg Veum bezweifelt den angeblichen Tathergang, denn er hat eine besondere Beziehung zu dem Jungen. So wird der Privatdetektiv während der Ermittlungen dann auch mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert Die packende Romanverfilmung aus Norwegen wird als Free-TV-Premiere im Montagskino präsentiert. In der Hauptrolle überzeugt der charismatische Trond Espen Seim. Auf einem einsam gelegenen Hof entdeckt ein Postbote die Leichen eines Ehepaares und sieht, wie der Pflegesohn in den Wald flüchtet. Jan Egil (Sturla Alvsvåg) ist bewaffnet und hat scheinbar die Nachbarstochter Silje (Dagny Backer Johnsen) als Geisel genommen. Als der Junge von der Polizei umstellt ist, verlangt er mit Varg Veum (Trond Espen Seim) zu sprechen. Die beiden kennen sich aus der Zeit, als der Privatdetektiv noch beim Sozialamt gearbeitet hat. Der Teenager beteuert, dass er die beiden bereits tot vorgefunden hat, und so kann Varg ihn auch überreden, sich den Behörden zu stellen. Doch sowohl die Polizei, als auch der eigene Anwalt glauben Jan Egil kein Wort, und schließlich unterzeichnet der eingeschüchterte Junge ein Geständnis. Da selbst sein alter Bekannter, Kommissar Hamre (Bjørn Floberg), nichts ausrichten kann, beginnt Varg selbst zu ermitteln, um seinen ehemaligen Schützling zu entlasten. Unterstützung erhält er dabei von seiner Ex-Kollegin Cecilie (Line Verndal), mit der er damals auch ein Verhältnis hatte. Doch nicht nur diese Konstellation könnte seine Freundin Karin (Lene Nystrøm) beunruhigen – seine Nachforschungen führen den Privatdetektiv auf die Spur eines Netzes von Alkohol- und Drogenschmugglern. Der norwegische Schriftsteller Gunnar Staalesen veröffentlicht seit 1970 vorwiegend Kriminalromane, wobei die Bücher mit der Hauptfigur des Varg Veum zu seinen erfolgreichsten Veröffentlichungen zählen.

4

Geschäft mit dem Tod

Privatdetektiv Varg Veum trifft nach langer Zeit auf seinen alten Freund Even, der für einen Rüstungskonzern arbeitet. Als dort ein Anschlag verübt wird, kommt Even ums Leben, wird kurz darauf aber zum Täter erklärt. Varg glaubt nicht an dessen Schuld, beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und kommt einer gefährlichen Verschwörung auf die Spur. Der Skandinavien-Krimi basiert auf den „Varg Veum“-Bestsellern von Gunnar Staalesen und kann mit überraschenden Wendungen und einem charakterstarken Ermittler überzeugen. Die Bestseller-Verfilmung wird als Free-TV-Premiere im Montagskino präsentiert.

5

Den Tod vor Augen

Als Privatdetektiv Varg Veum den Tod einer jungen Asylantin untersucht, stößt er auf einige Ungereimtheiten. Immer mehr Indizien sprechen dafür, dass das Mädchen ermordet wurde und hochrangige Mitbürger der Stadt in organisierten Menschenhandel verstrickt sind. Der packende norwegische Krimi mit seiner charismatischen Hauptfigur wird als Free-TV-Premiere im Montagskino präsentiert. Als im Hafen von Bergen die Leiche einer jungen Asylantin geborgen wird, lautet die offizielle Todesursache Ertrinken ohne Fremdeinwirkung. Dennoch interessiert sich Privatdetektiv Varg Veum (Trond Espen Seim) für den Fall, da seine Freundin, die Sozialarbeiterin Karin Bjørge (Lene Nystrøm), das Mädchen betreute. Tatsächlich stößt Varg auf einige Ungereimtheiten, unter anderem wirft der Totenschein einige Fragen auf. Unterdessen trifft Karin im Dienst auf Amina, eine Freundin des Opfers, die extrem verängstigt wirkt. Allerdings ist Amina (Bintu Sakor) nicht bereit, mit ihr zu reden. Erste Hinweise führen dann zu einem Asylantenheim für Mädchen. Dessen Leiterin Ellen Watu (Fumi Desalu-Vold) scheint sich sehr für ihre Schützlinge zu engagieren. Ein scheinbar belangloser Diebstahl, in dem er zeitgleich ermittelt, führt Varg in die gehobenen Gesellschaftskreise der Stadt – und ausgerechnet dort findet er eine heiße Spur im Fall des toten Mädchens. Nun wird auch Polizeichef Jacob Hamre (Bjørn Floberg) langsam aktiv, denn Mitglieder dieses elitären Kreises scheinen einen organisierten Menschenhandel zu betreiben und versuchen, alle Zeugen verschwinden zu lassen Als Kulisse für die Geschichte des packenden Krimis dient der Geburtsort des Regisseurs Erik Richter Strand, das wunderschöne Bergen. Die zweitgrößte Stadt Norwegens bezaubert vor allem durch ihre Lage und die besonderen Holzhäuser des Hanseviertels „Bryggen“. Diese wurde 1979 als besonderes Beispiel hanseatischer Baukunst zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Doch zu diesem Zeitpunkt stand nur noch die Hälfte des ursprünglichen Viertels. Im Laufe des Zweiten Weltkriegs, als Bergen von deutschen Truppen besetzt war, wurden viele Teile der Stadt durch Bombardements und Brände zerstört. Die von sieben Hügeln umgebene Stadt wurde einst „Bjørgvin“ genannt, was so viel wie die „Wiese zwischen den Bergen“ bedeutet. Den Überlieferungen zufolge wurde das heutige Bergen 1070 als Bergwiese von König Olav Kyrre gegründet. Knapp 100 Jahre später wurde Bjørgvin schließlich zur norwegischen Krönungsstadt erklärt, später dann allerdings von Trondheim abgelöst. Seine Anmut aber wahrt es bis heute. Das „Tor zu den Fjorden“, wie Bergen im Volksmund genannt wird, ist von seiner Beschaffenheit einzigartig. Was 1360 an der Ostseite der Bucht Vågen als Hansekontor begann, entwickelte sich zu einem bedeutendem Handelspunkt. Lange Zeit beherbergte Bergen den wichtigsten Hafen Norwegens.

6

Kalte Herzen

Varg Veum soll für eine junge Frau deren verschwundene Schwester ausfindig machen. Doch der vermeintliche Routineauftrag hat bald bedrohliche Auswirkungen – auch auf das Privatleben des Ermittlers. Mit der Free-TV-Premiere von „Varg Veum – Kalte Herzen“ beendet die Filmnacht im ZDF die norwegische Krimireihe um den charismatischen Privatdetektiv. Varg Veum (Trond Espen Seim) und seine Freundin Karin Bjørge (Lene Nystrøm) werden bald Eltern. Grund genug für den Privatdetektiv, demnächst etwas kürzer zu treten. Doch das funktioniert nicht so einfach wie gedacht: Denn sein neuester Fall, die Suche nach einer verschwundenen Prostituierten namens Margarete (Gitte Witt), füllt ihn nicht nur beruflich voll aus, sondern belastet auch sein Privatleben. Siv (Ingrid Olava), die Schwester der Verschwundenen, ist die Auftraggeberin der Ermittlungen. Doch schnell wird klar, dass alle drei Geschwister der Familie Gunnar in dunkle Machenschaften verwickelt sind. Kurz darauf werden die Leichenteile des Bruders Karl (Brage Kjepso) gefunden – und zwar über die ganze Stadt verteilt. Er war nach einem Freigang aus dem Gefängnis nicht mehr zurückgekommen und als vermisst gemeldet worden. Weiterhin fehlt auch jede Spur von Margarete. Doch wie hängen die Vermisstenfälle der Geschwister zusammen? Varg Veum kommt einem Drogenhändler auf die Spur, dem Karl Gunnar große Mengen Heroin gestohlen haben soll. Zusätzlich scheinen die ehemaligen Vormunde der drei Geschwister etwas zu verheimlichen. Die Ermittlungen führen Veum in einen Sumpf aus Drogen und Gewalt. Am Ende muss er sich entscheiden, ob er die Verantwortlichen stellen oder das Leben seines ungeborenen Kindes aufs Spiel setzen will. Lene Nystrøm, die in der Krimifernsehserie die Freundin des Privatdetektivs spielt, gab ihr Schauspieldebüt in Ole Bornedals „Deliver Us from Evil“ (2009). Weltweit bekannt wurde sie allerdings bereits 1996: Als Sängerin der Band Aqua feierte sie große Erfolge, vor allem der Megahit „Barbie Girl“ dürfte vielen noch in Erinnerung sein. 2011 veröffentlichte die Band ihr drittes Studioalbum „Megalomania“. Danach war Nystrøm 2012 neben Sondre Lerche, Espen Lind und Tommy Tee als Jurorin der norwegischen Version von „The Voice“ im TV zu sehen.
Episode Description

1

Skriften på veggen

Veum is no longer working as a private investigator. He's got a permanent job as a teacher, and has calmed down his life, enjoying the domestic bliss with his new girlfriend Karin. But the idyll does not last long. Veum gets a brutal meeting with the past, then his bitter enemy "The Knife" is released from prison, determined to take revenge on those who got him convicted for the murder of the teenage girl. Soon Veum is deeply entangled is a case where he must take a tough battle with his conscience; was he himself really innocent in the girl's death? The only answer is "The Knife", but his mind is set om only one thing - revenge!