Agatha Christie's Poirot

Follow!

Er ist klein und liebt seinen Schnurrbart. Er ist Belgier und hasst es, für einen Franzosen gehalten zu werden. Er verabscheut physische Gewalt und setzt immer auf seine kleinen grauen Zellen: Meisterdetektiv Hercule Poirot. Tatkräftigen Beistand leisten ihm Captain Hastings und Chief Inspector Japp. Sie ermitteln im Auftrag von Scotland Yard.

Rated with 9.2/10 by 50 users
Episode Description

1

David Suchet on the Orient Express

Celebrated actor David Suchet sets aside his alter ego Hercule Poirot to step aboard one of the world's most iconic trains in the documentary David Suchet on the Orient Express: A Masterpiece Special. From London, Suchet travels to Calais in northern France to board the Venice Simplon Orient Express, and begins his 2,000-mile journey through six countries, with a breathtaking stop in Venice on the way to Prague. The delightful Suchet revels in the artistry and beauty of the train, and explores its attraction for Agatha Christie, who used it as the setting for one of her most recognized novels. With the incisive inquisitiveness of Poirot, Suchet also traces the history of the Orient Express from its elegant beginnings to its tumultuous final days, and how its legacy has lived on.

2

Poirot: Behind the Scenes #1

3

Poirot: Behind the Scenes #2

4

Sad Cypress - Interview

5

Death on the Nile - Interview

6

The Hollow - On Location

7

David Suchet - On being Hercule Poirot

8

Blue Train - Behind the Scenes

9

After the Funeral - Behind the Scenes

10

Children in Need Special 2009

11

Peril at End House (Alternate Version)

12

Five Little Pigs - Interview

Interviews with David Suchet and Margaret Mitchell

13

Being Poirot

David Suchet attempts to unravel the mysterious appeal of the great detective Hercule Poirot - and reveals what it has been like to play one of fiction's most enduring creations.
Episode Description

1

Köchin gesucht

A Mrs Ernestine Todd, from Clapham, asks Poirot to help her find her cook, Eliza, who has disappeared. Poirot, who aims to accept only really significant cases, is at first insulted by such a trivial request. However, after he sees the contents of the missing cook's trunk, he decides the case could prove to be worthy of his talents.

2

Poirot riecht den Braten

It occurs to Hastings that with fireworks going off all around London on November 5th (Bonfire Night), no one would take much notice of a shooting. And within hours Poirot finds himself investigating a violent death in Hastings's own mews garage. At first, it seems as if a young lady who was about to marry a self-important member of parliament killed herself - but Poirot is not happy with the suicide theory. So if it was murder, who is the killer?

3

Poirot und der Kidnapper

Country squire Marcus Waverly calls on Poirot for help in dealing with kidnap threats against his son. Hastings is appalled by the thought of someone going around kidnapping children ("Damn it all - this is England!") and it becomes a race against time to find out who the mystery letter writer is.

4

Vierundzwanzig Schwarzdrosseln

At a London restaurant where he often eats, Poirot notices that another regular customer has dramatically changed the food he eats. Meanwhile, as old Anthony Gascoigne lies dying in Brighton, his estranged twin brother, Henry, falls to his death. A tragic accident, or murder? Poirot begins to see connections and decides the answer to the mystery lies in a blackberry pie.

5

Tod im dritten Stock

Poirot is bored, as he has had no murder case for several weeks. A few hours later, that night, he finds himself disturbed in his apartment by the strange shooting of Mrs Grant, a resident of his own building. Two young couples find the murdered woman's body in the third-floor flat below Poirot's, and it soon appears that bigamy may be the key to the mystery.

6

Urlaub auf Rhodos

Poirot is on holiday at the Palace Hotel, Rhodes, when an Englishwoman, Mrs Valentine Chantry, is poisoned. Is this a simple crime of passion, or is the woman's husband innocent? Poirot unravels several complicated relationships between those staying at the Palace Hotel.

7

Mord auf hoher See

Poirot and Hastings are on board a ship steaming towards Alexandria, in Egypt. Poirot recovers from his usual sea-sickness to take an interest in some fellow-passengers, especially the Clappertons. The rich Mrs Clapperton is offensively rude to lesser mortals, while Colonel Clapperton is rumoured to be not a real colonel at all, but a retired music-hall performer. On arrival at Alexandria, Mrs Clapperton is found murdered in her cabin, and Poirot finds (as usual) quite a number of suspects.

8

Der unglaubliche Diebstahl der Bomberpläne

Lord Mayfield, an aircraft manufacturer, tries to trap a spy at his country house - but his plan goes terribly wrong. Lady Mayfield sends for Poirot, who tells a few home truths.

9

Die Abenteuer des Kreuzkönigs

Lovely young actress Valerie St Clair, engaged to marry Prince Paul of Maurania, is the only witness to the murder of Henry Reedburn, a shady and overbearing producer. Prince Paul appeals to Poirot to save Valerie from police suspicion, and the great detective finds he has a conundrum to ponder on - 'When is a murder not a murder?'

10

Der Traum

Millionaire business man Benedict Farley, a well-known eccentric, consults Poirot about the bad dreams he has been having - he has dreamed repeatedly of killing himself. Sadly, he does not follow some good advice Poirot gives him. When Farley is found dead, Poirot fails to believe in suicide and suspects a murder plot relying on hypnosis.
Episode Description

1

Das Haus auf der Klippe

Poirot and Hastings take a holiday in Cornwall, looking for peace and quiet. They meet Miss Nick Buckley, who lives near their hotel at End House, and she tells Poirot she has had three near-fatal accidents in a few weeks. He then finds a bullet hole in her hat, returns with her to End House and is drawn into a complex murder investigation.....

2

Erpressung und andere Kleinigkeiten

Poirot calls to see the veiled lady of the title (Lady Millicent Castle-Vaughn) at her London hotel. Lady Millicent is about to be married, but a mean blackmailer called Lavington has got hold of a love letter she wrote years before to another man. Lavington wants twenty thousand pounds, and Poirot makes up his mind to recover the letter himself, even if it means impersonating a Swedish locksmith.

3

Die verschollene Silbermine

Hastings and Poirot are playing Monopoly when they are interrupted by Lord Pearson, the elegant Chairman of the London and Shanghai Bank. The banker asks them to investigate the disappearance of a Mr Ling - a highly-valued customer who before he went missing had arranged to sell Lord Pearson a map showing the location of a long-lost silver mine. Ling is found murdered, a young stockbroker is implicated, and Poirot has to untangle a complicated plot.

4

Das Rätsel von Cornwall

Poirot travels to Cornwall, summoned by a Mrs Pengelley, who suspects her dentist husband is poisoning her because he's fallen in love with his young assistant. Unhappily, Poirot finds Mrs Pengelley dead on his arrival, so he sets out to catch her killer.

5

Mord ohne Leiche

Matthew Davenheim, a rich banker, disappears on a walk from his country house to the village post office, and Inspector Japp of Scotland Yard is put onto the case. Poirot, who has developed an interest in conjuring tricks, bets Japp five pounds that he can solve the mystery without leaving his apartment.

6

Doppelte Sünde

Poirot tells a surprised Hastings he's decided to retire and suggests they take a holiday in the Lake District. On the way, Hastings befriends a young woman who is missing a collection of valuable miniatures. The case involves a famous writer and a beautiful woman in a sports car, and to the relief of Hastings Poirot's thoughts of retirement soon seem far away.

7

Mord im Mietpreis inbegriffen

A glamorous nightclub singer turned spy has stolen the US Navy's plans for a new submarine, and an FBI agent called Burt is in London to catch her. Burt dismisses Poirot as a gumshoe, and Poirot is likewise not impressed by the self-important G-man. Poirot is drawn into the case when it appears that the submarine plans will fall into the hands of the Fascist government in Italy unless they are recovered. When Poirot meets a young couple who've got an amazing bargain on a prime apartment, he sees a connection with the spy case.

8

Im Namen des Volkes

Poirot is called in when the British Prime Minister and his secretary are kidnapped in France on their way to a League of Nations conference - and he is given just a day and a half to solve the case.

9

Die Augen des chinesischen Gottes

Marie Marvelle, a Belgian film star, receives threatening letters from a chinaman which demand her famous diamond, the Western Star. Marie visits her old friend Hercule Poirot in London, seeking his help, and Poirot tackles the case with relish.

10

Eine Familie steht unter Verdacht

Recovering from the horrors of World War I, British Army officer Arthur Hastings hopes to find peace and quiet at a country manor in the English countryside. But when the matriarch dies during the night from strychnine poisoning, Hastings enlists the help of an old friend staying nearby with other war refugees to help solve the murder: former Belgian police detective Hercule Poirot.
Episode Description

1

Edle Düfte

Suggestions of a Communist conspiracy cast suspicion on a murdered woman's Russian servant. Meanwhile, Poirot has a rose named after him, and a ceremony at the Chelsea Flower Show makes him the centre of attention. Hastings receives a packet of seeds and develops hay fever.

2

Die Reise auf der Queen Mary

The London and Scottish Bank is sending a huge shipment of Liberty Bonds to New York on the liner Queen Mary. Poirot, who suffers terribly from sea-sickness, is asked to see the bonds safely across the Atlantic.

3

Mitgiftjäger

An Australian shipping tycoon wants Poirot to check out his daughter's suitors. Then the young lady takes a trip on the Plymouth Express, and Poirot finds himself investigating a jewel theft on the train.

4

Das Wespennest

Poirot visits a garden fete, where a wasps' nest adds to the tension. He meets the son of an old friend who has his girl-friend, a fashion model, with him, and Poirot soon suspects that they are both in danger. He has to solve a mystery which includes cyanide, failing brakes and mixed-up love lives. Meanwhile, Hastings has a new hobby which Poirot finds helpful in cracking the case.

5

Geistergeschichten

Poirot is summoned to Marsdon by the owner of a country inn there to solve a murder. But the inn-keeper is a would-be thriller writer, and to Poirot's dismay the murder turns out to be fictional. Thankfully, though, there is soon a real (if seemingly supernatural) murder at the big house. Things get even more interesting when a young wife claims that a tree in her garden is haunted by a laughing ghost, and there are also signs of black magic from East Africa. Poirot lays a clever ambush to smoke out the killer,confident that he or she will turn out to be human.

6

Die russische Gräfin

Japp (who is really worried that failure could cost him his job) seeks Poirot's help in investigating a series of jewel thefts, and two remarkable things happen. Poirot falls in love (with the beautiful and clever Countess Vera Rossakoff) and he also meets a criminal intellect which he finds worthy of him. As the countess is his main suspect, Poirot spends most of his time with her - which for once leaves Hastings and Miss Lemon to do most of the actual detective work. In the end, this case may have to be put down as the one that got away.

7

Das Geheimnis der Spanischen Truhe

Poirot is called in to help a woman who lives in fear of her husband, and he is invited to a dinner party which goes horribly wrong.

8

Der Diebstahl des königlichen Rubins

Poirot prepares to spend a quiet Christmas on his own with a box of chocolates, but he has to give up his plans when the British government asks for his urgent help. Prince Farouk, a young member of the Egyptian royal family visiting London, has lost a famous ruby, and this is deemed to be a matter of national security.

9

Maskenball

Poirot attends the Victory Ball, a costume party where you are expected to dress as someone famous, as himself. However, when two members of a party of six dressed as characters from classical Italian comedy are subsequently found dead, Poirot finds himself working with Chief Inspector Japp to solve the case. The solution to the deaths of Viscount Cronshaw and Coco Courtney is to be found in determining the correct time of death and identifying an impostor at the ball. Poirot takes to the airwaves and reveals the identity of the killer on a live BBC radio broadcast.

10

Geheimnisvoller Mord im Jagdhaus

Hercule Poirot accompanies his friend Captain Hastings on a weekend shooting party at the home of Harrington Pace, but he isn't having a very good time. He comes down with the flu and takes to his bed but when Pace is shot dead in his study, he rises to the occasion to assist Inspector Japp in solving the case.
Episode Description

1

Mord nach Fahrplan

Three bodies are found. Beside each lies a copy of the ABC Railway Guide. The police are baffled. But the killer has made one mistake. He has challenged Hercule Poirot to unmask him.

2

Die Wespe

On an aeroplane flying from Paris to London, one of the other passengers is killed by a poison dart while Poirot sleeps.

3

Himmel und Hölle

Poirot believes his dentist was murdered, although Japp thinks it was a suicide.
Episode Description

1

Das Abenteuer des ägyptischen Grabes

An archaeologist dies of a heart attack shortly after opening an ancient Egyptian tomb, but his widow thinks there is dirty work at the crossroads and calls in Poirot. Poirot dismisses the idea of a mummy's curse, and by risking his own life he smokes out a murderer.

2

Der Prügelknabe

A chemical plant in 1930s Germany, threatened British business interests, murder - in pursuit of the truth, Poirot's secretary, Miss Lemon, successfully hypnotizes the murdered man's widow.

3

Lasst Blumen sprechen

Friends and family gather at a dinner-party to mark the second anniversary of a woman's death. The atmosphere is so charged that one almost expects the victim to come back from the dead. Meanwhile, Poirot is caught up in a coup d'etat and arrested as a spy, which prevents him from solving a murder at a French restaurant owned by an Italian in Buenos Aires... but all is not lost.

4

Das fehlende Testament

Poirot has to execute the final wishes of an old friend who has been killed.

5

Das Abenteuer des italienischen Edelmannes

Hastings's friend Dr Hawker receives worrying news about a patient, Count Foscanti, and the body is found of a man beaten to death. Hastings's Italian roadster and Miss Lemon's new admirer turn out to have connections with each other and with the murdered man, and Poirot finds his investigation leads him into the gangland world of London's Little Italy. The story culminates in a deadly car chase.

6

Die Pralinenschachtel

Poirot returns to Belgium for the first time since the Great War, and there he revisits a twenty-year-old murder mystery that was never officially solved. We flash back to an eager young detective on the Brussels police force, working to serve a young woman who has come to him for help. In the process, the pin the older Poirot wears is identified.

7

Auch Pünktlichkeit kann töten

At an auction, Hercule Poirot wants to buy an old mirror. Art dealer Gervase Chevenix outbids him for it, then offers Poirot the mirror if he will investigate a case... Chevenix believes he is being cheated by an architect, John Lake... Mrs Chevenix claims her spirit guide, an ancient Egyptian called Saphra, has warned her of an imminent death. There is a disputed will, a second unsigned will, the sound of shots behind locked doors, an apparent suicide which Poirot suspects is murder... Do not go out of the room, or you will lose the plot.

8

Der Juwelenraub im Grand Hotel

Mrs Opalsen's famous pearls are stolen, and Poirot is happily on hand to investigate. A complex theft calls for a sophisticated solution. Unfortunately, Poirot is hindered everywhere he goes by being mistaken for 'Lucky Len'.
Episode Description

1

Hercule Poirots Weihnachten

Der tyrannische und überaus reiche Simeon Lee versammelt zum Weihnachtsfest seine Familie um sich. Hercule Poirot lädt er ebenfalls zu dieser Zusammenkunft, weil er um sein Leben fürchtet. Diese Furcht ist nicht unbegründet - wenige Tage später wird er ermordet. Was zunächst wie ein Raubüberfall aussieht, bei dem wertvolle Diamanten gestohlen werden, entpuppt sich als verzwickte Familienangelegenheit, bei der selbst Poirot kurzzeitig den Überblick verliert...

2

Die Kleptomanin

Ein Haus voller junger Leute, zumeist Studenten aus dem In- und Ausland, und eine Reihe merkwürdiger Vorfälle - das sind die Zutaten für diesen Fall von Hercule Poirot. Ein Ring wird gestohlen und am Ende sind drei Menschen tot, brutal ermordet. Da dies alles in einem Hotel passiert, in dem Miss Lemons Schwester arbeitet, ist auch Hercule Poirot bald involviert. Zusammen mit Chief Inspector Japp stößt er auf einen Schmugglerring und auf ein dunkles Familiengeheimnis...

3

Mord auf dem Golfplatz

Und wieder ein Urlaub, in dem Poirot und Hastings nicht zur Ruhe kommen. Hastings möchte sein Golfhandicap verbessern und hat Poirot dazu überredet, sich in einem Golfhotel an der französischen Atlantikküste einzuquartieren - wobei dieser sich erst bei der Ankunft bewusst wird, weshalb Hastings unbedingt im Hôtel du Golf in Deauville übernachten wollte. Hastings ist es dann auch, der in einem Bunker die Leiche des Millionärs Paul Renauld findet. Dieser war in der Nacht zuvor nach Aussage seiner Frau von zwei maskierten Männern entführt worden. Poirot erinnert die Geschichte an einen vergangenen Kriminalfall. Und tatsächlich findet sich hier ein erster Hinweis auf die Geschehnisse des Abends. Nur eine Frage bleibt offen: Wer hat Paul Renauld tatsächlich getötet?

4

Der ballspielende Hund

Starb Emily Arundel eines natürlichen Todes oder hat jemand nachgeholfen? Die Frage ist insofern von Bedeutung, als es um ihr Erbe geht. Poirot fühlt sich dieses Mal besonders in der Pflicht, den Fall aufzuklären, da er Emily Arundel kurz vor ihrem Tod geraten hatte, ihr Testament zu ändern und ihren ganzen Besitz einer Freundin statt ihren Angehörigen zu vermachen. Wer also hätte ein Interesse gehabt, sie umzubringen?
Episode Description

1

Alibi

Poirot befindet sich im Ruhestand und hat sich auf dem Lande niedergelassen und befasst sich mit dem Züchten von Riesenkürbissen, was ihm aber nicht recht gelingen will. Er wird jäh aus seinem Ruhestand gerissen als sein Freund Roger Ackroyd ermordet wird und Chief Inspektor Japp ihm um Mithilfe bei der Aufklärung des Falles bittet.

2

Dreizehn am Tisch

Jane Wilkinson, eine sehr attraktive Dame bitte Poirot um seine Mithilfe. Sie möchte sich scheiden lassen, aber ihr Mann verweigert seine Zustimmung. Er soll ein schlichtendes Gespräch mit ihm führen. Nach der Unterredung willigt der Ehemann in die Scheidung ein und kurze Zeit später wird er ermordet aufgefunden. Die Polizei hält Jane für die Täterin. Poirot muss nun ihre Unschuld beweisen.
Episode Description

1

Das Böse unter der Sonne

Wegen eines Schwächeanfalls verordnet der Arzt Poirot eine Kur. Kurz nachdem er in seiner Unterkunft angekommen ist, geschieht ein Mord an einer bekannten Schauspielerin, die auch in dem Kurhotel wohnte. Neben Kuranwendungen kommt Poirot dem Täter auf die Spur.

2

Mord in Mesopotanien

Poirot begleitet einen Freund zu archäologischen Ausgrabungsarbeiten in den Irak. Die Herberge vor Ort ist nicht sehr komfortabel und Poirot will schon wieder nach Bagdad abreisen, als die Ehefrau des Ausgrabungsleiters ermordet aufgefunden wird. Und wieder ist seine detektivische Kombinationsgabe erschwünscht.
Episode Description

1

Das unvollendete Bildnis

Sixteen years before the action opens, Caroline Crale was charged with killing her husband, Amyas Crale, and no one doubted her guilt. She was duly tried and convicted, and died in prison while serving life, so the case was looked on as closed. But then, in the present day, Caroline's daughter Lucy Crale (who has been living overseas) receives a letter her mother wrote her before her death, claiming to be innocent. Anxious to know the truth, Lucy hires Poirot to solve the murder of her father sixteen years before, and Poirot finds a number of possible suspects who are still alive. The late lamented Amyas was well-known for having affairs with his models. Does Elsa Greer, his lover at the time of his death, hold the key to unravelling the case?

2

Morphium

Young Elinor Carlisle, engaged to marry the dashing Roddy Winter, finds herself charged with the fatal poisoning of Mary Gerrard, her rival in love. Poirot has the job of saving Elinor's skin, but unfortunately, the evidence against her is overwhelming. If Elinor has been framed, someone has been fiendishly clever.

3

Tod auf dem Nil

While on their honeymoon in Egypt, newlyweds Simon Doyle and Linett Ridgeway are constantly harassed by Simon's ex-fiancée Jackie De Bellefort who feels her ex-best friend has stolen the love of her life. A holidaying Hercules Poirot counsels Jackie to put an end to her antics, fearing that all of this can only end in tragedy. When one of the passengers is killed while on a cruise down the Nile, Poirot must sift through an odd assortment of passengers, all of whom may have something to hide. There is Linett's financial advisor from the US, her French maid who clearly has something to hide, the Austrian doctor who keeps mostly to himself and the left leaning philosopher who despises the rich.

4

Das Eulenhaus

Poirot is spending a week-end with the Angkatells, at their country house called The Hollow. The good-looking Dr John Christow is also there, with his plain wife, but he is flirting (or perhaps more) with Henrietta Savernake, a young artist. Meanwhile, Lady Angkatell is match-making between Henrietta and Edward Angkatell, to the distress of Midge, who loves Edward. Then a game of murder turns into the real thing, when Christow is shot dead by the swimming pool. Gerda Christow is found holding the gun, but was she set up? Sir Henry Angkatell asks Poirot (how could he do anything else?) to find the killer, and it soon appears that several of the house party had motives for killing Christow, including Henrietta and Lady Angkatell... then the ballistic evidence comes in, and there is a big surprise. Poirot will surely outwit the murderer. Or will he?
Episode Description

1

Der blaue Express

Hercule Poirot entflieht London und reist im edlen Blauen Express von London nach Nizza. An Bord wird die amerikanische Millionärstochter Ruth Kettering ermordet. Aus ihrem Abteil wurde dabei offenbar ein unsagbar wertvoller Rubin gestohlen. Ist es in diesem Zusammenhang nicht eine sonderbare Fügung des Schicksals, dass auch der Meisterdetektiv Hercule Poirot zufällig im Zug sitzt?

2

Mit offenen Karten

Auf einer Ausstellung trifft Poirot auf Mr. Shaitana. Dieser sammelt nicht nur Kunst, sondern auch unentdeckte Mörder. Diese Sammlung möchte er Poirot gerne zeigen und lädt ihn, gemeinsam mit drei weiteren Ermittlern, in seine Wohnung ein. Als Shaitana während des Besuchs ermordet wird, beginnt eine spannende Spurensuche …

3

Der Wachsblumenstrauss

Richard Abernethie stirbt plötzlich. Als sich seine Hinterbliebenen zur Testamentseröffnung versammeln, verkündet seine Schwester Cora Gallaccio, dass Abernethie ermordet wurde, der Rest der Familie glaubt ihr aber nicht. Am nächsten Tag findet man Cora mit einer Axt ermordet. Hercule Poirot wird herbeigerufen.

4

Der Todeswirbel

Hercule Poirot muss den Mord an Gordon Cloade aufklären, der bei einer Gasexplosion umgekommen ist. Ein großes Erbe zerstreitet die Hinterbliebenen, und Gerüchte, dass der für tot erklärte erste Gatte der Alleinerbin Rosaleen Cloade noch am Leben ist, machen die Runde.
Episode Description

1

Mrs.McGinty ist tot

Das ist natürlich sehr unerfreulich für Mrs McGinty. Ihr vermeintlicher Mörder James Bentley findet das allerdings auch unpassend. Denn er wurde in einem ordentlichen Gerichtsverfahren für schuldig befunden und soll demnächst am Halse aufgehängt werden. Superintendent Spence hat im Grunde nichts falsch gemacht. Das Problem ist nur, dass er von der Schuld des Delinquenten nicht wirklich überzeugt ist. Hercule Poirot soll nun den wahren Täter dingfest machen und findet sich zum Zwecke seiner Untersuchungen an einem Ort wieder, an dem er lieber nicht wäre. Broadhinny ist überschaubar und verfügt über einige Bewohner, die es aus gutem Grund dorthin verschlagen hatte. Poirot lüftet nicht nur die Identität des wahren Mörders, sondern ganz nebenbei auch die Geheimnisse der Anwohner von Broadhinny.

2

Die Katze im Taubenschlag

Poirot eröffnet als Gastredner das neue Schuljahr der Meadowbank Mädchenschule – die beste Englands, wie es heißt. Und da sich die Leiterin Miss Bulstrode gerade mit einem Nachwuchsproblem beschäftigt, bittet sie ihn, noch eine Weile zu bleiben. Kurz darauf geschieht der erste Mord und die Ereignisse überschlagen sich. Die Sportlehrerin Miss Springer hatte wohl zu sehr darauf vertraut, dass sich niemand ihrem boshaften Naturell entgegenstellen würde. Ein fataler Irrtum.

3

Die vergessliche Mörderin

Norma Restarick ist kann sich nicht wirklich daran erinnern, ob sie jemanden getötet hat. Um der Sache auf den Grund zu gehen, befolgt sie Ariadne Olivers Vorschlag und sucht Poirot auf. Der Besuch währt jedoch nur kurz. Miss Restarick befindet den Meisterdetektiv schlicht für zu alt. Von dieser Beleidigung muss er sich erst einmal erholen und hofft, von Miss Oliver mehr zu erfahren. Als sich beide fragen, wer denn nun ermordet wurde, trifft die Polizei ein. Lavinia Seagram , Normas ehemaliges Kindermädchen, wurde tot aufgefunden. Natürlich bringt sich Poirot sogleich in die Untersuchungen von Inspector Nelson ein, der den Tod als Selbstmord zu den Akten legen will.

4

Der Tod wartet

In Syrien beschäftigt sich Lord Boynton mit einer Ausgrabung und hofft, den Kopf von Johannes dem Täufer zu finden. Diesem Ereignis will seine gesamte Familie beiwohnen – auch in der Hoffnung auf eine Versöhnung seiner Kinder. Boyntons zweite Frau ist eine Tyrannin, die ihren Sohn Raymond und ihre beiden Töchter Jinny und Carol wie Haussklaven behandelt. Die Anwesenheit von Boyntons leiblichem Sohn Leonard wird lediglich zur Kenntnis genommen. Die „Familienidylle“, die sich Poirot bietet, lässt einen tatsächlich erschauern. Erst recht, als klar wird, wie grausam die Kindheit von Raymond, Carol und Jinny war. Später erinnert sich Carol gegenüber Poirot, dass ihr einziges Verbrechen wohl darin bestand, dass sie nicht die leiblichen Kinder von Lady Boynton sind. So wundert es den Belgier nicht, als die diabolische Mutter ermordet wird. Die Kinder als Verdächtige scheinen fast schon zu offensichtlich.
Episode Description

1

Nikotin

Poirot is attending a dinner party when one of the guests chokes to death on a cocktail. With no trace of poison, and no apparent motive, can it be murder?

2

Die Halloween-Party

When Ariadne Oliver and her friend, Judith Butler, attend a children's Halloween party in the village of Woodleigh Common, a young girl named Joyce Reynolds boasts of having witnessed a murder from years before. Joyce's story is heard by all the party, including her strange brother Leopold, the impeccable hostess Rowena Drake, her bookish son Edmund, and the local Reverend Cottrell. Mrs Whittaker, the church organist, and Frances Drake, Rowena's feisty daughter, are dismissive of her story, but later that evening Joyce's lifeless body is discovered face-down in the apple-bobbing bucket. At Mrs Oliver's behest, Poirot travels down to Woodleigh Common to investigate the murder. Although the local police and Joyce's stepmother dismiss the dead girl's claim, Poirot takes Joyce's story seriously. Mrs Goodbody, a gossiping charwoman, tells Poirot there have been a number of suspicious deaths in the village in recent years which Joyce could indeed have witnessed, and that old curses still haunt the village - a claim supported by the affable gardener, Michael Garfield. While Poirot is busy piecing together the facts, another child is found drowned in a river. He realizes that he needs to act quickly in order to save Judith's daughter, Miranda, who is also in danger.

3

Mord im Orient-Express

Poirot investigates the murder of a shady American business man stabbed in his compartment on the Orient Express, blocked by a blizzard in the Serbian mountains.

4

Auf doppelter Spur

Investigating a spy-ring Colin Race comes to Wilbraham Crescent, where he literally bumps into agency typist Sheila Webb, as she comes flying out of number 19, the home of blind ex-teacher Millicent Pebmarsh. Sheila has discovered the body of a man whose identity proves hard to confirm, surrounded by four clocks, stopped at the same time. Miss Pebmarsh does not know the man and did not ask for the services of Sheila, who is the initial chief suspect. However, as Poirot is brought in to assist Inspector Hardcastle in the case, and the murderer strikes again, Poirot comes to realise that the man was killed elsewhere and brought to Miss Pebmarsh's house. The neighbours claim to have seen nothing but Poirot believes one of them may have had a secret which was worth killing for and sets out to unmask them, as well as explaining the significance, if any, of the clocks. At the same time Colin solves his investigation but with mixed results.
Episode Description

1

Elefanten vergessen nicht

Bei einer Preisverleihung wird Ariadne Oliver von Mrs. Burton-Cox angesprochen. Diese möchte wissen, ob der Vater von Celia Ravenscroft vor Jahren deren Mutter erschossen hat oder umgekehrt. Ihr Sohn Desmond plant, Celia zu heiraten, und da Ariadne ihre Taufpatin ist, erhofft Mrs. Burton-Cox sich von dieser mehr Informationen. Ariadne ist zunächst verärgert, aber als Celia selbst sie bittet, die Wahrheit herauszufinden, befragt sie Menschen aus dem Umfeld der Ravenscrofts, die sich vielleicht an die Ereignisse erinnern. Hercule Poirot hat zunächst keine Zeit, Ariadne zu unterstützen. Er ermittelt im Mordfall Willoughby. Der Psychiater und frühere Chef der gleichnamigen Privatklinik wird ermordet aufgefunden. Bald stellt sich allerdings heraus, dass in dieser Privatklinik alle Fäden zusammenlaufen, und Poirot gelingt es, beide Vorfälle aufzuklären. Diese Folge ist ein wahres Fest für die Fans von Ariadne Oliver. Von Poirot zu Beginn im Stich gelassen, weil dieser mit anderen Ermittlungen beschäftigt ist, begibt sie sich allein auf die Suche nach Hinweisen, die der Aufklärung eines mysteriösen Doppelselbstmordes dienen. Vor vielen Jahren wurden Colonel Ravenscroft und seine Frau erschossen in der Nähe ihres Hauses aufgefunden. Da nichts auf Fremdverschulden hindeutete, ging die Polizei von einem Doppelselbstmord aus, wobei das Motiv ebenso unklar blieb wie die Frage, wer wen erschossen hat. Humor kommt in Elefanten vergessen nicht trotz der Thematik nicht zu kurz. Obwohl stellenweise sehr düster, beispielsweise wenn von den Behandlungsmethoden in der Privatklinik Willoughby die Rede ist, wird Elefanten vergessen nicht über weite Strecken mit einem leichten Augenzwinkern erzählt. Vor allem das englische Original weist einigen Wortwitz auf. Julia Carstairs, die erste Station auf Ariadnes Reise in die Vergangenheit, merkt beispielsweise lakonisch an, man könne in der gottverlassenen Gegend, in der die Ravenscrofts wohnten, nichts tun, außer zu jagen oder eine Affäre zu haben. Und Ariadnes Frage an ihre Patentochter Celia, ob sie bei ihrer Konfirmation anwesend gewesen sei, kontert diese mit einem trockenen Hinweis darauf, dass sie keine hatte. Generell wartet diese Folge mit vielen netten Details auf: Als beispielsweise Ariadne Oliver Madame RosenteIle befragt, die Lady Ravenscroft mit Perücken beliefert hat, ist diese zunächst extrem verschlossen und abweisend. Auskunftsfreudig wird sie erst, als ihr bewusst wird, dass es sich bei Ariadne Oliver um eine Dame der besseren Gesellschaft handelt. Amüsant ist auch das kleine Scharmützel, das sich Ariadne Oliver und Mrs. Burton-Cox gleich zu Beginn der Episode liefern - getragen von den vielen kleinen Gesten und Blicken, mit denen Zoe Wanamaker und Greta Scacchi die von ihnen gespielten Figuren ausstatten. Und natürlich ist es wie immer eine Freude, den Diskussionen von Poirot und Ariadne Oliver zuzusehen, die einander wie ein altes Ehepaar beharken. Auch das Setting ist beeindruckend. Ausführlich erhält der Zuschauer in dieser Folge Einblick in Poirots elegante und überraschend farbige neue Wohnung. Jeff Tessler, seit 2005 als Production Designer der Serie tätig, hat Poirots vier Wände in warme Töne gekleidet und sehr großzügig dimensioniert. Es wirkt so, als habe Poirot in seiner jahrzehntelangen Tätigkeit einiges an Wohlstand angesammelt. Die markante Uhr auf dem Kaminsims, die Poirot gleich zu Beginn stellt, hat eine besondere Geschichte: Sie steht mittlerweile bei David Suchet zu Hause. Er hatte sie selbst gekauft und der Produktion für die Dreharbeiten zur Verfügung gestellt. Ariadne sucht ihre "Elefanten" in liebevoll ausgestatteten Räumlichkeiten auf und trinkt tapfer jedes Mal die obligatorische Tasse Tee. In Christies Roman gerät dies zu einer Art „Runninq Gag", da Oliver an einem Nachmittag zahlreiche alte Bekannte besucht, bei denen sie stets eine Tasse Tee angeboten bekommt. Nur mit größter Mühe gelingt es ihr, dies abzulehnen. Christies Roman Elefanten vergessen nicht besc

2

Die großen Vier

Bei einer Schachpartie kommt der russische Schachgroßmeister Savaranoff ums Leben. Was zunächst nach einem natürlichen Tod aussieht, entpuppt sich als gezielte Tötung durch einen Stromschlag. Poirot, der zufällig anwesend ist, wird in die Ermittlungen involviert und stößt dabei immer wieder auf einen Journalisten, der ihn vor den großen Vier warnt – einer international operierenden Kriminellenvereinigung. Es bleibt nicht bei einem Toten und Poirot gewinnt den Eindruck, dass hinter all dem tatsächlich finstere Mächte stecken. oder ist am Ende doch alles ganz anders? Diese Episode bringt ein Wiedersehen mit dem ursprünglichen Team der Serie Agatha Christies Poirot. Allerdings ist der Anlass zunächst ein trauriger: Captain Hastings, der gute Freund von Hercule Poirot, und Miss Lemon, seine treue Sekretärin, erhalten eine Trauerkarte zum Tod des belgischen Meisterdetektivs. Assistent Commissioner Japp hat die Aufgabe übernommen, den Trauerkarten persönliche Worte hinzuzufügen, und sitzt dabei an Poirots Schreibtisch. In gemeinsamer Andacht sind die drei dann an Poirots Grab versammelt. Mehr als 12 Jahre ist es her, dass Assistent Commissioner Japp (Philip Jackson), Captain Arthur Hastings (Hugh Fraser) und Miss Lemon (Pauline Moran) Poirot das letzte Mal zur Seite standen. Allerdings spielen sie in dieser Folge, die rückblickend erzählt wird, keine tragende Rolle, denn den Großteil der Handlung nimmt Poirots Ermittlung ein. Die Ausnahme ist Assistent Commissioner Japp, der bei der anfänglichen Schachpartie für die Sicherheit der Teilnehmer sorgen soll und sich dann mit Poirot in weitere Kriminalfälle verwickelt sieht. Christies „Die großen Vier“ hat eine besondere Vorgeschichte. Das Buch ist weniger ein neu geschriebener Roman als eine Überarbeitung verschiedener Kurzgeschichten, die Christie für die Zeitschrift „The Sketch“ geschrieben hatte. Entstanden ist er unmittelbar nach einer schlagzeilenträchtigen Episode in Christies Privatleben. Ende 1926 war die Kriminalschriftstellerin, die damals mit „Alibi“ bereits ein wichtiges Werk veröffentlicht hatte und somit nicht mehr gänzlich unbekannt war, für beinahe zwei Wochen verschwunden. Ihr Auto wurde an einem See gefunden. Das leistete Spekulationen Vorschub, sie habe Selbstmord begangen. Grund für ihr Verschwinden war ein Streit mit ihrem Mann, der sich von ihr trennen wollte. Die Christies ließen sich 1928 scheiden, Agatha Christie behielt als Schriftstellerin allerdings den Namen ihres ersten Mannes bei. Ihre Verleger wollten 1927 trotz Christies persönlicher Krise ungern - vermutlich auch aus Publicity-Gründen - auf den jährlichen Poirot-Roman verzichten. Entstanden ist so der eher Poirot-untypische Spionageroman „Die großen Vier“. Die Drehbuchautoren Mark Gatiss und Ian Hallard haben gegenüber Christies Vorlage einige Änderungen vorgenommen. Am bezeichnendsten ist dabei sicherlich die Figur des Journalisten Tysoe, der immer wieder Artikel über die großen Vier und ihre scheinbaren Umtriebe veröffentlicht, um die Welt zu warnen. Er kommt bei Christie nicht vor, wo Poirot und Hastings versuchen, die Machenschaften der großen Vier zu durchkreuzen. Auch von der Friedenspartei („Peace Party"), in der sich der amerikanische Multimillionär Abe Ryland und Madame Olivier engagieren, ist bei Christie keine Rede. Zudem weicht die Auflösung der Verfilmung komplett vom Roman ab. Aufgrund der oben skizzierten Entstehungsgeschichte ist Christies Vorlage sehr episodenhaft. Das Drehbuch ist in vielerlei Hinsicht sehr viel stringenter erzählt als der Roman, in dem oftmals Monate vergehen, bis sich neue Erkenntnisse ergeben. Die großen Vier gibt den Eigenheiten von Poirot noch einmal ausführlich Raum: Als der belgische Meisterdetektiv sich mit dem Journalisten Tysoe trifft, legt er erst ein weißes Tuch auf den Stein, bevor er sich setzt. Auch seine Eitelkeit wird thematisiert, als er bemerkt, Madame Olivier sei der bedeutendste Kopf der Wissenschaft. Unzweifelhaft schwingt in dieser Aussage mit, d

3

Wiedersehen mit Mrs. Oliver

Hercule Poirot eilt nach Devonshire, um Ariadne Oliver zu helfen. Sie hatte ihm telegrafiert mit der Bitte, schnellstmöglich zu kommen. Vor Ort stellt sich allerdings heraus, dass die Lage zunächst nicht so bedrohlich ist, wie Poirot befürchtet hatte. Ariadne Oliver wurde beauftragt, eine Mördersuche - ähnlich einer Schatzsuche - für eine Party im Garten von Sir George Stubbs zu arrangieren, und hat den Eindruck, dass ein tatsächlicher Mord unmittelbar bevorsteht. Und ihre Vorahnung trügt nicht. Aber weder sie noch Poirot können verhindern, dass ein Mensch stirbt und ein weiterer verschwindet. Anders als bei den Großen Vier ist „Wiedersehen mit Mrs. Oliver“ eine sehr originalgetreue Verfilmung des gleichnamigen Romans. Lediglich die Verhaftung von Etienne de Sousa, des Cousins von Lady Stubbs, ist eine Zuspitzung des Films. Bei Christie haben sich Mrs. Oliver und Hercule Poirot seit vier Jahren nicht gesehen, in dieser Staffel dagegen treffen sie in zwei Folgen aufeinander. Es ist zugleich die letzte Begegnung mit der von Zoe Wanamaker so wundervoll spleenig dargestellten Kriminalschriftstellerin. Und wie stets tut sie ihr Bestes, um Poirot aus der Fassung zu bringen mit ihrem sprudelnden Redefluss und den abstrusen Theorien, die sie entwickelt. Auch ihre Vorliebe für Äpfel, denen sie in der Episode „Die Halloween-Party“ abgeschworen hatte, scheint sich wieder Bahn zu brechen: Zu Beginn der Folge isst sie einen Apfel und zahlreiche weitere fallen aus ihrem Schoß, als sie aufsteht. Aus der Fassung bringen Hercule Poirot in dieser Folge allerdings auch noch ganz andere Dinge: Da ist zum einen die seiner Meinung nach unzüchtige Kleidung der jungen Mädchen, die in der nahegelegenen Jugendherberge übernachten und unerlaubterweise immer wieder über das Grundstück von Sir George wandern. Zum anderen wird er von dem Schulmädchen Marlene Tucker, die das Mordopfer in Ariadne Olivers Mördersuche spielen soll und tragischerweise tatsächlich ermordet wird, über Sexualstraftäter ausgefragt. Alles Dinge, die Poirot beinahe seine Contenance verlieren lassen. Ansonsten bietet diese Episode noch einmal die Gelegenheit, den belgischen Meisterdetektiv in seiner gewohnten Rolle zu genießen: als scheinbar unbeteiligten und dabei doch sehr genauen Beobachter der Menschen um sich herum, der messerscharf analysiert und am Ende die Zusammenhänge durchschaut. Bereits das Setting des Romans erinnert an Agatha Christies Sommerhaus Greenway am Fluss Dart in Devon, in dem sie mit ihrem Mann Max Mallowan viele Jahre verbrachte und das später von ihrer Tochter und ihrem Enkel bewohnt wurde. Verfilmt wurde der Roman dann tatsächlich in Greenway. Eine einzigartige Konstellation, welche die literarische Figur Hercule Poirot und ihre Schöpferin unmittelbar aufeinandertreffen lässt. Und an diesem symbolträchtigen Ort hatte David Suchet fast auf den Tag genau nach 25 Jahren im Juni 2013 seinen letzten Drehtag als Poirot. Greenway präsentiert sich dabei im Film bei schönstem Sommerwetter von seiner besten Seite. Trotz des dramatischen Auftakts und der Überführung des Mörders ist „Wiedersehen mit Mrs. Oliver“ in weiten Teilen durchaus ein leichter, heiterer und auch humorvoller Film, der sich mit den sommerlichen Farben und der hellen, freundlichen Ausstattung von den weiteren Folgen dieser Staffel unterscheidet. Ariadne Oliver sorgt für Witz, sei es, indem sie um Hilfe ruft und Poirot so zu ungewohnter (und unkomfortabler) Eile antreibt, obwohl sie nur ausprobieren möchte, ob man sie hört. Oder sei es, dass sie bei ihrer Vernehmung durch die Polizei betont, sie fühle sich furchtbar, und darum bittet, das in Großbuchstaben zu schreiben, um der Bedeutung dieses Zustands gerecht zu werden. Sally Legge sagt als Madame Suleika Poirot seine Zukunft voraus, die u.a. eine lange Zugreise beinhaltet, die er unternehmen wird und die ihn berühmt werden lässt - vermutlich eine Anspielung auf Mord im Orient-Express. Durchaus Christie-typisch ist übrigens ein kleiner Fauxpas des D

4

Die Arbeiten des Herkules

Es beginnt mit einem Scheitern: Poirot verspricht Lucinda LeMesurier, einer jungen Dame aus den besten Kreisen, sie und ihre Juwelen zu schützen. Kurz darauf wird sie ermordet. Poirot verfällt in eine Depression, aus der ihn erst die unerfüllte Liebe eines jungen Chauffeurs zurückholt. Er verspricht, dessen verschwundene Geliebte zu suchen und zur Rückkehr zu bewegen. Seine Suche führt Poirot in ein Hotel in den Schweizer Alpen, in dem er auf allerlei merkwürdige Gestalten trifft - und auf den brutalen Dieb und Mörder Marrascaud, der hier seine Beute verkaufen möchte. Der Rückweg ins Tal ist nach einem Schneesturm abgeschnitten und so muss Poirot den Mörder stellen, bevor er ein weiteres Mal zuschlägt. Ungewöhnlich brutal geht es in dieser Episode von Agatha Christies Poirot zu. Die Menge an Blut, die nach dem Mord an Lucinda LeMesurier zu sehen ist, ist in dieser Form in der Serie eine Seltenheit. Damit wird aber sofort deutlich, dass mit dem Mörder Marrascaud, der die Tat begangen hat, nicht zu spaßen ist. Auch ein Überfall auf Poirot und die anschließende Verfolgung des Täters sind für die Verhältnisse der Serie recht explizit dargestellt. Der Name des ersten Mordopfers - Lucinda LeMesurier – ist übrigens eine Anspielung auf die einzige Hercule-Poirot-Geschichte, die nicht verfilmt wurde: "Das Erbe der Familie Lemesurier", 1923 veröffentlicht in der Zeitschrift The Magpie und Teil der Kurzgeschichtensammlung „Auch Pünktlichkeit kann töten“. Der Episode ist anzumerken, dass sie auf einer Reihe von Kurzgeschichten basiert, die zunächst in Zeitschriften erschienen und dann in Buchform veröffentlicht wurden. Agatha Christie lässt in Die Arbeiten des Herkules ihren belgischen Meisterdetektiv in zwölf Fällen ermitteln, die dem antiken Vorbild Herkules und den zwölf Arbeiten, die dieser im Auftrag des Königs Eurystheus von Tiryns erfüllen musste, nachempfunden sind. Eingang gefunden haben in die filmische Adaption vor allem die Kurzgeschichten "Die Arkadische Hirschkuh" (Liebesgeschichte rund um den Chauffeur Ted Williams), "Der Erymanthische Eber" (Versuch, den Dieb und Mörder Marrascoud zu verhaften), "Die Stymphaliden" (Harold Waring, der sich in eine misshandelte Ehefrau verliebt), "Der Gürtel der Hippolyta" (Diebstahl eines Gemäldes), "Die Gefangennahme des Zerberus" (ein Hund, der über allem wacht, sowie Poirots erneute Begegnung mit der Gräfin Rossakoff) sowie in Andeutungen "Die Ställe des Augias" (politischer Skandal), wobei "Der Erymanthische Eber" sicherlich den Großteil der Handlung ausmacht. Dem Drehbuchautor Guy Andrews war sichtlich daran gelegen, das Personal der verschiedenen Geschichten in einer Handlung und an einem Schauplatz zu vereinen. So treffen alle Beteiligten mehr oder weniger zufällig im Hotel Olympos in den Schweizer Alpen zusammen. Der Bezug zu den antiken Arbeiten des Herkules ist bereits bei Christie oftmals nur mit einem Augenzwinkern zu verstehen. So stellt sich beispielsweise die Erlegung des nemeischen Löwen als eine raffinierte Erpressungsmethode rund um entführte Pekinesen heraus. Die Macher dieser Episode konzentrieren sich daher auch eher darauf, die Kurzgeschichten zu einer Handlung in Spielfilmlänge umzuschreiben, in deren Zentrum die Überführung des Mörders Marrascaud steht. Lediglich das gestohlene Bild eines Malers der flämischen Renaissance verweist noch auf das antike Vorbild: Herkules tötet die vielköpfige Hydra. Eine Hauptattraktion dieser Verfilmung - neben den exzellenten Schauspielern - ist sicherlich der Drehort in den Schweizer Alpen. Das Hotel Olympos erinnert in seiner Schrägheit ein wenig an das Grand Budapest Hotel aus dem gleichnamigen Film von Wes Anderson. Der leicht unwirkliche Eindruck entsteht vermutlich auch dadurch, dass die Außenaufnahmen und ein Teil der Innenaufnahmen in Halton House in Buckinghamshire gedreht wurden, also mitnichten in den Schweizer Alpen. Stilecht wurde die Seilbahn, in der alle Gäste zum Hotel chauffiert werden, von der Standseilbahn in Saint-

5

Vorhang - Poirots letzter Fall

Unter traurigen Umständen treffen Captain Hastings und Hercule Poirot dieses Mal zusammen. Poirot ist am Ende seiner Kräfte, sitzt im Rollstuhl und benötigt die Hilfe seines Freundes, um seinen letzten Fall aufzuklären. Schauplatz ist der Landsitz Styles, wo die beiden sich vor Jahrzehnten kennengelernt und ihren ersten gemeinsamen Fall gelöst haben. Unter den Gästen der Luttrells, die in Styles mittlerweile eine Art Hotel betreiben, befindet sich ein Mörder. Poirot will ihn überführen, doch der Unbekannte erweist sich als ebenbürtiger Gegner. Wird Poirot am Ende die Oberhand behalten? Keine Brosche mit Blumen darin, die man von Poirot gewohnt ist, kein makellos gepflegtes dunkles Haupthaar, aber natürlich noch in Lackschuhen: So präsentiert sich der belgische Meisterdetektiv zu Beginn dieses Falles, zusammengesunken im Rollstuhl, mit gebrechlicher Haltung und Stimme. Er ist sichtlich nicht mehr der Alte und nicht nur sein Freund Hastings ist darüber schockiert. Und dennoch sieht man an der einen oder anderen Stelle das Blitzen in den Augen aufscheinen, das Poirots Charme ausmacht. Aber Poirot kann auch ganz anders in dieser Folge, ist häufig ungehalten und unleidlich, vor allem seinem alten Freund Arthur Hastings gegenüber, dem er mehr als einmal bescheinigt, zu faul zu sein, um seine grauen Zellen richtig einzusetzen. Überhaupt muss man mit Captain Hastings in dieser Folge beinahe ebenso viel Mitleid haben wie mit Poirot. Denn auch von seiner Tochter Judith, die sich ebenfalls in Styles aufhält, wird er alles andere als freundlich behandelt und zudem muss er den Verlust seiner Ehefrau verkraften. Dessen ungeachtet erweist er sich wie eh und je als loyaler Freund – wenngleich mit einem etwas schlichten Gemüt. In dieser Episode geht es zum wiederholten Male um die großen moralischen Fragen, die Poirots ganzes Wirken - zumindest in den letzten Staffeln - ausgemacht haben. So wird an einer Stelle diskutiert, ob Euthanasie gerechtfertigt ist. Zudem wird thematisiert, was einen Menschen davon abhält, einen anderen Menschen zu töten. Oder eben nicht davon abhält. Poirot hot es in dieser Folge mit einer perfiden Art von Verbrecher zu tun, der ihm in dieser Art und Weise in seiner Laufbahn noch nicht begegnet ist. Zudem weiß er sich am Ende seiner Kräfte. Seine Religiösität, die in den letzten Staffeln immer mehr in den Vordergrund rückte, gibt ihm Halt. Dennoch wird Poirot in dieser Folge mehr denn je dazu gezwungen, seine eigenen strikten moralischen Ansprüche an sich selbst und alle anderen in Frage zu stellen. Unter der Regie von Hettie Macdonald, die bereits für „Der blaue Express“ verantwortlich zeichnete, ist ein atmosphärisch dichter Film entstanden. Styles sieht so aus, als habe es seine besten Zeiten hinter sich. Man meint förmlich den Wind durch die leeren Räume pfeifen zu hören. Alles wirkt unbehaust, keinesfalls gemütlich. Auffällig ist auch die Lichtgebung: Oftmals sind die Räume dunkel ausgeleuchtet, ohne Deckenlampe, nur mit Steh- oder Tischlampen. Dunkle Grau- und Brauntöne überwiegen. Ein tristes Ambiente für den letzten Auftritt des glamourösen belgischen Meisterdetektives. Der Drehort ist übrigens nicht der gleiche wie für die Episode „Eine Familie steht unter Verdacht“ aus dem Jahr 1990. Dort steht Chavenage Hause in der Nähe von Tetbury, Gloucestershire, für den Landsitz Styles. Die Außenaufnahmen von Styles Court für diese Episode zeigen dagegen Shirburn Castle in Oxfordshire. Über weite Strecken hält sich die Verfilmung eng an die Vorlage von Agatha Christie. Es gibt allerdings einen signifikanten Unterschied. Anders als bei Christie zeigt der Film die Auseinandersetzung zwischen dem Mörder und Poirot. Entstanden ist eine sehr intensive Szene, in der beide mit allerlei psychologischen Tricks arbeiten. Und wie so oft entlässt der Film seine Zuschauer mit einem leichten Hoffnungsschimmer: Poirots Karriere neigt sich dem Ende zu, aber für Captain Arthur Hastings geht das Leben weiter. Im Film erhält Poirot einen